Profil für Randnotiz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Randnotiz
Top-Rezensenten Rang: 2.870.436
Hilfreiche Bewertungen: 46

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Randnotiz (Pfalz)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Cosmic Egg
Cosmic Egg
Preis: EUR 7,99

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Vergangenheit und zukünftliche Vision einer Band, 25. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Cosmic Egg (Audio CD)
Wolfmother haben sich nach ihrem Erstlingswerk ziemlich schnell auseinandergelebt. Geblieben ist nur Frontmann Stockdale von der einstigen Besetzung. Geschadet hat es dem Sound nicht, dieser Wechsel. Man fühlt sich zurückerinnert an alte Helden. Nicht ohne Grund spielen Wolfmother in ihrem Heimatland Australien als Support von AC/DC auf deren Tour demnächst.
Das Album nimmt direkt mit California Rising Fahrt auf und wird auch nicht von der Ballade Far away gestoppt.
Wer den Vorgänger liebt oder den alten Rock Dinos Led Zeppelin, Black Sabbath die Treue schwören, werden weit mehr als nur Spaß mit der neuen Platte von Wolfmother haben.
Insgesamt betrachtet ist die Platte sehr ausgeglichen. Mehr als sein Vorgänger, wobei herausstechende Highlights und "Hits" ausbleiben, wie auf dem selftitled Album "Woman". Das sowas nicht unbedingt schlecht ist, bewiesen schon andere Bands vor ihnen.


Sigh No More
Sigh No More

37 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Where you invest your love. You invest your life.", 22. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Sigh No More (Audio CD)
Wer das Haldern Pop Festival kennt und wertschätzt, weiß das besondere Booking zu schätzen. Unteranderem durfte ich dieses Jahr die noch unbekannte Band aus England "Mumford & Sons" erleben. Ihre Livequalitäten sollten in dieser Rezension nicht wirklich großen Einfluss nehmen, doch wussten die vier Männer aus London zu gefallen. Nun, da das Album in den Startlöchern steht, werde ich zu jeder Sekunde hippeliger. Bei 3voor12.vpro.nl kann man seit einiger Zeit das komplette Album sich "probe" anhören. Durch verschiedene EP's sind die Songs: "The Cave, Little Lion Man, White Blank Page & Awake my Soul" bekannt gewesen.
Jeder dieser Titel ist für sich gesehen ein absoluter Ohrenschmaus. Little Lion Man überzeugt durch seine Eigendynamik. Die erste Albumhälfte wird geprägt durch das sensationelle The Cave. Die zweite Albumhälfte verliert ein wenig an Energie, wobei mit Dust Bowl Dance wieder alles aufgefangen wurde.
Mumford & Sons lassen sich nur schwer beschreiben, eventuell eine Folk oder gar Bluegrass Band aus London? Die Bezeichnung kann in diesem Falle egal sein. Ein tolles Erstlingswerk ist es dennoch und Parallelen zur aufsteigenden Band Fleet Foxes machen die Runde.
Ich würde mich nicht wundern wenn sie nicht von Mumford & Sons gar überrundet werden.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 15, 2009 10:03 AM CET


Seite: 1