Profil für Olaf > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Olaf
Top-Rezensenten Rang: 2.534
Hilfreiche Bewertungen: 283

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Olaf

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
Memory PC Intel PC Core i3-4130 (Dualcore) Haswell 2x 3.4 GHz, 8 GB DDR3, 256 GB SSD Sata3/-600, Intel HD 4400 Grafik, USB 3.0, SATA3, HDMI, DVD-Brenner, Sound, GigabitLan, Cardreader, MultimediaPC
Memory PC Intel PC Core i3-4130 (Dualcore) Haswell 2x 3.4 GHz, 8 GB DDR3, 256 GB SSD Sata3/-600, Intel HD 4400 Grafik, USB 3.0, SATA3, HDMI, DVD-Brenner, Sound, GigabitLan, Cardreader, MultimediaPC
Wird angeboten von Memory PC UG
Preis: EUR 399,00

4.0 von 5 Sternen Guter Office-Rechner, 25. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe den Memory-PC in der Version mit Intel i3-4130 CPU inkl. Grafikengine, 8GB-RAM und 256GB SSD bestellt.
Das Geräte wurde sehr schnell geliefert und macht einen sehr ordentlichen Eindruck. Trotz des geringen Preises ist der Zusammenbau tadellos und die eingebauten Komponenten entsprechen "nahezu" der Bestellung.

Warum jetzt nur 4 Sterne (statt 5) ?

1. Das Netzteil bzw. der darin verbaute Lüfter ist für einen Office-Rechner zu laut. 450W-Netzteile gibt es auch leiser.

2. Wie oben beschrieben, wurde im Angebot eine 256GB SSD aufgeführt. Verbaut ist das Modell Kingston SSDNow300 mit
nur 240GB. Schon klar, dass der Unterschied nicht gewaltig ist. Aber es gibt bestimmt Leute, die den Rechner weger der
Sache retour geschickt hätten. Die 16GB sind nicht die Welt, aber ganz korrekt ist das so auch nicht. Dann hätte man das
in der Auswahl anders angeben müssen. Preislich nehmen sich die 240er und 250er und 256er SSD kaum was.

Der Rechner lief nach der Installation von Windows 7 und den mitgelieferten Chipsatz-Treibern extrem gut und schnell. Durch
die SSD dauert der Boot-Vorgang vom Einschalten bis zum Windows-Anmelde-Screen 14 Sekunden.
Die CPU-Power reicht auch locker aus. Ein TV-Stream (HD720) vom SAT-Receiver per VLC abgespielt bringt die CPU maximal
auf 20% Rechenleistung. Der i3-Zweikerner ist für Alltagsaufgaben (TV, Mails, Web, Musikplay, Textverarbeitung, MiniGames)
locker ausreichend. Der verbaute Intel-Boxed-Lüfter/Kühler arbeitet recht leise.

Was das laute Netzteil angeht ... hier ein Lösung ...
Der darin verbaut Lüfter bewegt eine Menge Luft. Ich habe ein Drittel der hinteren Metallöffnungen (Luftausströmungen) mit
einem Aufkleber abgedeckt. Die Windgeräusche sind damit auf die Hälfte gesunken und die Sache ist jetzt im normalen und
erträglichen Bereich.

Zum Schluss nochmal ein Lob an die Person, die den PC zusammengebaut hat. Ich hatte - wie oben beschrieben - ein Gerät
ohne Windows bestellt. Trotzdem hat man sich dort die Mühe gemacht und schon mal im BIOS alles korrekt eingestellt (CPU,
RAM-Timing, USB3.0 auf enable, LAN/USB2.0 auf enable und auch die Boot-Reihefolge war bereits korrekt vorgegeben).


Tamron 28-300 mm F/3.5-6.3 Di VC PZD Objektiv für Canon Bajonettanschluss
Tamron 28-300 mm F/3.5-6.3 Di VC PZD Objektiv für Canon Bajonettanschluss
Preis: EUR 779,00

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dann fange ich mal an und schreibe die erste Rezension ..., 13. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir das Tamron 28-300mm Di VC PZD zugelegt, weil ich solche Reise-Objektive mit großem Brennweitenbereich im APS-C-Bereich schon mehrfach hatte und damit auch gute Ergebnisse erzielt habe. Dieses Objektiv kommt bei mir an einer Canon EOS 6D zum Einsatz. Im Vollformat-Bereich ist die Auswahl derartiger Objektive nicht sonderlich groß.

Eigentlich wollte ich abwarten, bis in den gängigen Foto-Magazinen die ersten Tests auftauchen. Leider sind dann oft mal solche Kurztests dabei, die einem auch nicht immer die Informationen liefern, auf die man gewartet hat. Ich habe mich daher entschieden, die Linse sofort zu kaufen und selbst zu testen.

Das fiel mir auf:

Positives:
- aufgrund der Anfangsbrennweite von 28mm (nicht 22mm und auch nicht 24mm) treten kaum Verzeichnungen auf
(24mm wäre zwar schöner gewesen, aber der Bildwinkel bei 28mm reichte bisher für Landschaftsaufnahmen etc. auch aus)
- die Schärfe gefällt mir über den gesamten Brennweitenbereich richtig gut; selbst bei 300mm ist die Schärfe noch prima
- das Objektiv hat auch keinen Bereich, in dem es irgendwie unsauber oder gar matschig abbildet; weder in einzelnen Bild-
bereichen, noch über den gesamten Brennweitenbereich (ich hatte mal ein Tamron-Mega-Zoom-Objektiv, das exakt bei
200mm total unsauber und weich abbildete, aber eben nur da; das ist hier nicht der Fall)
- der Autofokus läuft sehr schauber und überraschend flott und treffsicher
- der VC (Bildstabilisator) zählt zu den besten; man sieht richtig wie er bei 300mm das Bild einfängt und stabilisiert; richtig gut
- der Tubus fährt nicht allein aus, wenn das Objektiv nach vorn geneigt wird
- die Verarbeitung ist sehr gut und die Haptik passt (auch zu den Ansprüchen der Vollformat-Klientel)
- die Zoomverstellung läuft absolut gleichmäßig ohne Ruckler oder Stellen, an denen der Zoom schwerer zu drehen geht
- per Schärfering kann man jederzeit manuell eingreifen und die Schärfe selbst (nach)regeln
- Locktaste ist vorhanden
- Entferungsskala ist vorhanden
- das Gewicht ist absolut akzeptabel
- Gegenlichtblende ist wie bei Tamron üblich gleich dabei
- als kleine Zugabe ist eine Seriennummer für die Software Silkypix im Paket enthalten; allerdings handelt es sich nicht um die
aktuelle Version des RAW-fähigen Bildbearbeitungsprogrammens, das ohnehin nicht zu den schnellsten gehört; aber wer noch
keine andere Software dieser Art besitzt, findet so schon mal einen kostenlosen Einstieg

Negatives:
- (noch) recht teuer
- ein paar leichte Farbsäume (CAs) gibt es insbesondere im Randbereich, aber damit kann ich leben, zumal diese mit gängiger
Software auch mit ein paar Klicks schnell entfernt sind
- taugt (aufgrund der Bauart) nur bedingt für Makros
- wer z.B. gerne Innenstädte fotografiert, der braucht mehr Weitwinkel

Zusammengefasst: Der Fokus ist flott und sitzt, die Schärfe ist durchweg prima und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Dass die Linse ein Kompromiss ist, sollte klar sein. Es gibt für jeden Brennweitenbereich jeweils bessere Objektive. Ich selbst habe noch zwölf andere Objektive und auch mehrere Canon L-Objektive. Und ja, die sind besser als das Tamron. Aber keins von denen hat diesen Brennweitenbereich und kann so für Allround-Zwecke und auf Reisen oder Wanderungen mit leichtem Gepäck zum Einsatz kommen. Aber ich habe auch noch kein Objektiv aus der Mega-Zoom-Klasse gesehen (und das ist schon mein vierter Reisezoom nach einem 18-200mm, 18-270mm und 18-250mm), bei dem man so wenig Kompromisse hinnehmen muss.
Oder anders gesagt: Ich hätte nicht gedacht, dass das Objetiv so gute Leistungen (insbesondere bei 300mm) liefern kann.
Ich werde es auf jeden Fall behalten.

Eins sei vielleicht noch für Neueinsteiger in dieser Materie gesagt ...
Das 28-300mm taugt in meinen Augen nicht für APS-C-Kameras (wie z.B. EOS 1100D, 700D oder 70D). Durch deren Cropfaktor würde man bei 28mm schon zu viel im Weitwinkelbereich verlieren, was für viele gängige Anwendungen negativ wäre. Im Bereich der Vollformat-DSLRs kommt man aber mit 28mm gut klar. Man kann ja auch noch einen Weitwinkelzoom mit auf die Reise nehmen (soweit vorhanden).

Ob es bei diesem Objektiv eine Serienstreuung hinsichtlich der Verarbeitung und Schärfelesitung gibt, kann ich natürlich nicht sagen. Mein Objektiv scheint fehlerlos zu sein. In manchen Foren kann man jedoch auch Bilder sehen, die nicht richtig getroffen gewurden oder wo Teilbereiche des Fotos nicht richtig scharf sind. Und ich meine nicht die äußersten Eckbereiche. Ob da wirklich eine Serienstreuung oder ein Bedienfehler vorliegt, kann nur spekuliert werden. Ich kann nur sagen, wer für seine Vollformat-Kamera einen Reisezoom haben möchte, sollte sich dieses Objektiv mal näher ansehen und ausprobieren. Mir hat es nach rund 500 Fotos extrem wenig Ausschuss geliefert und schon tolle Bilder ermöglicht.
--> Daher 5 Sterne von mir.
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 23, 2014 12:28 AM MEST


GigaBlue HD Quad PLUS weiss 2x DVB-S2 HDTV Linux HbbTV LAN Sat Receiver
GigaBlue HD Quad PLUS weiss 2x DVB-S2 HDTV Linux HbbTV LAN Sat Receiver
Wird angeboten von Satboerse24
Preis: EUR 319,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aller Anfang ist schwer, aber dann ..., 2. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Am Anfang war ich doch arg skeptisch, da ich eigentlich keinen "Bastelreceiver" haben wollte. Ich kannte mich schon ganz gut mit den HD-Twin-Receivern der Plug'n'Play-Welt von Kathrein und Technisat aus, aber der Gigablue HD Quad Plus toppt das noch mal gewaltig. Das, was die "normalen" Receiver können, kann der Gigablue auch, aber die Erweiterungen und Optionen sind gewaltig.

Geliefert wurde mein Gerät mit dem Betriebssystem OpenMips4.0. Ich habe insgesamt vier verschiedene Betriebssysteme (Images) getestet und die Gigablue-Maschine mehrfach per USB geflasht. Letztlich fiel meine Wahl auf das OpenATV4.1 als Betriebssystem, da dies am stabilsten lief.

Am Anfang stürzte mein Gigablue-Receiver auch schon mal ab. Das lag aber an Fehlern, die ich gemacht habe. So musste man z.B. erst einmal die Tuner konfigurieren, bevor man wild durch die Programme oder die EPGs (ja es gibt mehrere) zappt. Nachdem das erledigt war, lief die Box einwandfrei.

Dank eines freundlichen Users in einem Gigablue-Forum, ging dann alles etwas leichter, denn dieser stellte im Web ein komplett fertiges Image (Betriebssystem) samt den gängigen PlugIns (vielleicht 10 Stück) zum freien Download online. Diese konnte man dann per USB auf die Box spielen (nennt sich "Flashen"; dauert keine 4 Minuten) und nach eigenen Vorstellungen anpassen.
Anschließend muss man noch ein paar Dinge (HDMI-Werte, Tuner-Setup usw.) einstellen und schon kann es losgehen.

Nach dem ersten Suchlauf findet die Box weit über 1000 Sender, die man sich per Fernbedienung zu einer Favoritenlisten zusammen klicken kann. Einfacher geht das mit dem Tool "DreamboxEdit" aus dem Web. Damit kann man die Listen der Box bequem am PC oder Notebook anlegen, verschieben, editieren und dann an die Box überspielen. Auch das Sichern der Kanallisten auf dem PC ist damit möglich.

Ist das geschafft, kann's dann endlich mit dem TV-Schauen losgehen.
Die Bildqualität ist erstklassig. Die Umschaltzeiten (auch von HD auf HD) sind sehr flott. PIP läuft (auch mit 2x HD) einwandfrei.
Ebenfalls exzellent ist die Funktion des Streamings inkl. Transcoding auf PC und Tablet. Mittels eines PlugIns namens "OpenWebIF" kann man seine Box (die per LAN verbunden ist / WLAN optional) im heimischen Netzwerk per IP-Eingabe ansteuern und landet dann auf dem Web-Interface. Dort kann man seine Kanallisten öffnen und Programme als Live-Stream in HD, SD oder als Transcoded-Version (also verkleinert) z.B. per VLC-Player unter Windows betrachten. Das klappt auch auf dem iPad per Safari-Browser einwandfrei.

Da die Box über GigaBit-LAN verfügt gibt's auch keine Tempobremsen; vorausgesetzt das heimische LAN arbeitet auch auf diesem Level.

Im Web-Interface kann man außerdem noch diverse Einstellungen vornehmen, die man aber an der Box selbst auch per Fernbedienung vornehmen könnte. Nur per PC geht es vielleicht etwas schneller.

Der Gigablue HD Quad Plus Receiver wird grundsätzlich ohne Festplatte geliefert, so dass eine Aufnahme erst möglich ist, wenn man eine Festplatte angeschlossen oder eingebaut hat. Ich habe mich für eine interne Festplatte entschieden und dazu eine 2,5" Western Digital mit 1TB gekauft. Diese Festplatte ist nicht unhörbar, aber doch ziemlich leise, so dass sie nie störend wahrgenommen wird.
Der Receiver kann über die zwei nativen DVB-S2-Tuner zwei Programme aufzeichnen, während ich dann noch ein drittes live anschauen kann. Auch zwei Programme aufzeichnen und eins von Festplatte anschauen geht. Dabei ist es egal, ob das nun alles SD- oder HD-Programme sind. Die Rechenleistung und die Transferraten der Festplatte bzw. des Controllers reichen aus.

Interessant sind noch die vielen PlugIns, die man installieren kann. Das sind News, Wetterberichte, Programm-Guides (EPGs), Videoplayer, DLNA-Server, EMail-Tools, IPTV, Videoportale, Netzwerktools und ganz viel mehr. Da braucht man Tage, um diese zu sichten und zu testen. Leider sind die PlugIns teilweise nur rudimentär beschrieben, so dass man um ein Ausprobieren nicht herum kommt.

Nach ein paar anfänglichen Problemen, möchte ich den Gigablue HD Quad Plus Receiver nicht mehr missen. Durch einige PlugIns kann ich nun in Deutschland auch ORF HD etc. empfangen (ohne Smartkarte). Das ist nicht illegal, da man bei uns ohnehin kein ORF-Abo bekommen kann, weil man dazu einen Wohnsitz in Österreich haben muss. Für echtes Pay-TV wie Sky oder HD+ braucht man natürlich die offizielle Smartkarte samt Abo.
Ich bezweifle allerdings, dass ich diese ORF-PlugIns hätte selbst korrekt installieren und einstellen können. Aber wie oben schon beschrieben, gibt es im Web diverse fertige Images für die Gigablue HD Quad Plus Receiver, die dann diese Funktionalität bereits intus haben.

Zusammen mit Festplatte kostet der Gigablue HD Quad Plus Receiver oft deutlich weniger, als die Produkte der Mitbewerber. Die Qualität scheint dem Preis aber absolut angemessen zu sein. Einzig die silbernen Tasten der Fernbedienung haben etwas viel Spiel und könnten ruhig hochwertiger sein.

Über eine Sache muss man sich aber im Klaren sein. Der Gigablue HD Quad Plus ist kein Receiver, den man kauft, anschließt und dann ein paar Sender anschaut. Sicherlich geht das auch, aber es gibt so viele PlugIns zu entdecken (und eventuell wie in meinem Fall auch mal einige Betriebssysteme/Images zu testen), so dass man schon einige Stunden bis zur richtigen Reife des Gerätes investieren muss. PC-Kenntnisse sind auch nicht von Nachteil und wer sich etwas mit Netzwerken auskennt, hat auch Vorteile. Hinzu kommt noch, dass die "normalen" Einstellungen des Receivers deutlich umfangreicher sind, als man das von den gängigen Produkten der o.g. Plug'n'Play-Receiver (Motto: kaufen-anschließen-TV anschauen) gewöhnt ist. Wer hier etwas Zeit investiert kann auch die Individualisierung mit Senderlogos, Skins und Designs auf die Spitze treiben. Mehr dazu findet man in den einschlägigen Foren zum verwendeten Betriebssystem.

Für mich ist insbesondere schon das Web-Interface die Anschaffung des Gigablue HD Quad Plus wert.
Außerdem gefällt mir das weiße Design des Gerätes extrem gut. Und darüber hinaus ist für den täglichen Einsatz die sehr kurze Einschaltzeit von 2s bis das Bild da ist einfach nur toll. Auch der Serien-Timer arbeitet bislang ohne Fehl und Tadel.
Da keine weiteren Abstürze mehr aufgetreten sind, kann ich das Gerät nun nach ein paar Wochen insbesondere für Leute, die die Nase voll haben von den gängigen Standard-Receivern und die auch Lust haben auf etwas mehr Konfigurationsmöglichkeiten absolut empfehlen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 6, 2014 8:11 AM MEST


HiFiMAN HE-400 Kabel Verlängerungskabel - 5,00m
HiFiMAN HE-400 Kabel Verlängerungskabel - 5,00m
Wird angeboten von FiiO Shop
Preis: EUR 99,00

5.0 von 5 Sternen Super Kabel für HiFiMan-Fans, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Okay, das Kabel ist wirklich nicht billig, aber die HiFiMan-Kopfhörer sind es auch nicht. Das mitgelieferte silberne Kabel des HiFiMan HE-500 war schlichtweg eine Zumutung, weil es störrisch ist und zudem bei Berührungen Geräusche verursacht, die man im Kopfhörer nicht hören möchte. Leider ist die Auswahl an solchen Kabeln mit den passenden Mini-Koax-Steckern für die HiFiMan-Kopfhörer extrem überschaubar, so das man entweder dieses nimmt oder sich im Fachbetrieb eins anfertigen lässt.
Dieses Kabel ist eigentlich für den HE-400 gedacht (laut HiFiMan). Das wird auch mit einer anderen klanglichen Tendenz und Auslegung im Vergleich zum Kabel des HE-500 begründet. Scheint mir aber nur Marketing-Gefasel zu sein, denn das Kabel passt am HE-500 perfekt und der Klang bleibt (wie gehabt) perfekt.
Das Kabel ist mit 5m ordentlich lang (mir hätte weniger auch gereicht; gab's aber nicht). Die Verarbeitung ist exzellent. Die Stecker sind perfekt ummantelt. Optik und Haptik passen. Das Kabel ist absolut würdig, um an einem HiFiMan-Kopfhörer angeschlossen zu werden. Außerdem ist es absolut prima im Handling und ist nicht annähernd zu störrisch wie das Beipackkabel des HE-500. Der Preis ist hoch, aber wer was Gutes haben möchte ... Der Kopfhörer-Fan kann es ruhigen Gewissens investieren. Das Ergebnis ist klanglich wie optisch tadellos.


SPIGEN SGP Neo Hybrid Series Case for Samsung Galaxy S4 SIV i9500 Infinity White
SPIGEN SGP Neo Hybrid Series Case for Samsung Galaxy S4 SIV i9500 Infinity White
Wird angeboten von SPIGEN Deutschland
Preis: EUR 19,90

5.0 von 5 Sternen Tolles Case für das Sammy S4, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Case in schwarz-weiß von SPIGEN ist prima verarbeitet, sieht hochwertig aus und passt einwandfrei. Die Tasten passen alle hervorrangend. Mein S4 hatte eine kleine Schramme am Chromrand. Da dieser nun vom Case komplett bedeckt wird, fällt diese
Macke nicht mehr länger auf. Durch das Case verbessert sich die Griffigkeit des Handys deutlich und es liegt besser in der Hand.


Philips LED-Kerze 2.7W, matt / ersetzt 25W / 827 / 250 Lumen / E14 19560300
Philips LED-Kerze 2.7W, matt / ersetzt 25W / 827 / 250 Lumen / E14 19560300
Preis: EUR 5,23

5.0 von 5 Sternen Prima Leuchtmittel, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte grundsätzlich vor der Lieferungen nur die Bedenken, dass die LED-Kerze im Betrieb summen könnte oder ähnliche Geräusche von sich gibt (hatte ich schon mal bei einer anderen Marke und das nervte enorm). Dieses Leuchtmittel ist jedoch perfekt. Die Helligkeit ist grandios für 4W und die LED-Kerze ist bei mir vollkommen lautlos, so wie's eigentlich sein sollte.
Jetzt sind schon einige Monate seit der Inbetriebnahme vergangen und die LED-Kerze ist immer noch so hell wie am Anfang.
Kaufempfehlung !


FRiEQ Klinke Audio Anschlusskabel [1x Klinkenstecker 3.5 mm - 1x Klinkenstecker 3.5 mm] fürs Auto und Stereoanlage, textilummantelt (4 FT/1,2 m) für iPhone, iPad, iPod, Smartphones und MP3-Player Schwarz/Grün (Anschluss durch Smartphone-Case möglich)
FRiEQ Klinke Audio Anschlusskabel [1x Klinkenstecker 3.5 mm - 1x Klinkenstecker 3.5 mm] fürs Auto und Stereoanlage, textilummantelt (4 FT/1,2 m) für iPhone, iPad, iPod, Smartphones und MP3-Player Schwarz/Grün (Anschluss durch Smartphone-Case möglich)
Wird angeboten von T.M. Enterprise

5.0 von 5 Sternen Buntes Kabel, das hälft, was es verspricht., 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Kabel ist sehr sauber verarbeitet. Die Stecker manchen einen hochwertigen Eindruck. Die Ummantelung ist optisch recht auffällig (Geschmackssache; mir gefällt's). Die Stecker halten voll die Norm ein und passen entsprechend gut in die Buchsen und finden dort optimalen Halt und Anschluss. Aufgrund der Faser-Ummantelung ist das Kabel etwas unflexibler, was aber nicht als störend zu bewerten ist. Nutze es als Verbindung zwischen einen Kopfhörer und dem Kopfhörerverstärker.


Sandisk Extreme 16GB Speicherstick USB 3.0
Sandisk Extreme 16GB Speicherstick USB 3.0
Wird angeboten von Discount-Select
Preis: EUR 23,12

5.0 von 5 Sternen Toller USB3.0-Stick, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das ist mein bisher schnellster und bester USB-Stick. Durch den Schiebemechanismus muss man auch nicht ständig überlegen, wo denn wohl die Kappe des USB-Sticks geblieben ist. Die Transferraten sind an einem USB3.0-Anschluss exzellent. Die Erkennung funktionierte aber auch an bisher allen getesteten USB2.0-Anschlüssen (dann aber deutlich langsamer).
Ich würde sagen, dieser USB-Stick ist kaum zu verbessern. Kaufempfehlung !


TriVision H.264 Kompression, HD 720P Wireless Lan IP Kamera/Ip-Überwachungskamera IR-LED WiFi Lan/WLan Nachtsicht 12m mit IR cut filter
TriVision H.264 Kompression, HD 720P Wireless Lan IP Kamera/Ip-Überwachungskamera IR-LED WiFi Lan/WLan Nachtsicht 12m mit IR cut filter
Wird angeboten von atcde
Preis: EUR 248,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 720P-Webcam, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe vorher zwei Rückläufer gehabt, weil ich zwei andere Kameras getestet habe, die ich vor diesem Modell bestellt hatte. Deren Bild war schlichtweg unterirdisch. Das der 720P-Kamera von TriVision ist deutlich besser, allerdings wird auch damit keine echte TV-Qualität oder HD-Kamera-Qualität erreicht. Trotz GigaBit-LAN-Anbindung bringt die Kamera einfach kein komplett flüssiges Video in 720p per Kabel zustande. Per WLAN klappt das sowieso nicht, da dann scheinbar nur einzelne Sequenzen gesendet werden. Die Homepage der Firma ist offensichtlich abgeschaltet und die Suchmaschinen finden dazu auch nichts Passendes.
Allerdings scheint die Kamera baugleich mit der "Cube720" von "YCam" zu sein. Denn wenn man in den gängigen Programmen diese Kamera auswählt, wird die Kamera 1a erkannt.
Insgesamt läuft das WebInterface ganz gut, wobei ich mit FireFox keinen LiveStream zustande kriege, obwohl es mit Google Chrome auf Anhieb funktioniert. Zum reinen Betrachten (ohne Aufzeichnung) nutze ich die Freeware IPCameraViewer, womit die Kamera gut zusammenarbeitet. Wie schon geschrieben, kommt es beim Streaming zu leichten Echtzeitrucklern, als würden einige Zwischenbilder fehlen. Das sieht man aber nur bei zum Beispiel vorbei fahrenden Fahrzeugen.
Außer dem 720P-Stream stehen noch diverse andere (kleine) Streams zur Verfügung. Die Einstellungen im Web-Interface sind zwar etwas fummelig, aber durchaus logisch und man muss ja nur einmal die richtigen Werte gefunden haben, dann passt's. Die Kamera ist auch per LAN mit dem VLC-Player ansteuerbar. Hierbei kann man die einzelnen Streams/Auflösungen anwählen.
Insgesamt ist das Gerät nicht perfekt, macht aber im 24/7-Dauerbetrieb bisher seit einigen Monaten keine Probleme.
Das Zusammenspiel mit der Überwachungssoftware vom NAS (Synology) zum Betrachten und (automatischen) Recording funktioniert tadellos.
Von den drei von mir getesteten Cams ist das die mit großem Abstand beste. Und zwar hinsichtlich Bildqualität, Installation und Handhabung.


BIGtec 20m CAT.5e Ethernet LAN Patchkabel Gigabit Netzwerkkabel Patch Kabel grau (RJ45, Cat 5e, Twisted Pair UTP, 1000 Mbit/s) 2 x RJ45 Stecker ideal für Switch , DSL Verbindungen , Patchfelder , Patchpanel , Router , Modem , Access Point und andere Geräte mit RJ45 Anschluß ,CAT Kabel KAT Kabel CAT5e
BIGtec 20m CAT.5e Ethernet LAN Patchkabel Gigabit Netzwerkkabel Patch Kabel grau (RJ45, Cat 5e, Twisted Pair UTP, 1000 Mbit/s) 2 x RJ45 Stecker ideal für Switch , DSL Verbindungen , Patchfelder , Patchpanel , Router , Modem , Access Point und andere Geräte mit RJ45 Anschluß ,CAT Kabel KAT Kabel CAT5e
Wird angeboten von lets-sell!
Preis: EUR 5,65

5.0 von 5 Sternen LAN-Kabel wie's sein soll, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Kabel macht einen sehr guten Eindruck. Die äußere Qualität ist richtig gut und das Kabel ist nicht störrisch und lässt sich gut verlegen. Verbindung zwischen Router und Endgerät klappte ohne Probleme. Der Preis war richtig gut für diese Qualität.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6