Profil für musikfan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von musikfan
Top-Rezensenten Rang: 750.822
Hilfreiche Bewertungen: 2

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
musikfan

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Resume
Resume
Preis: EUR 20,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Der Mann ihrer Träume muß ein Baßmann sein !!!", 13. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Resume (Audio CD)
"Sie mag Musik nur, ... wenn sie ihr in den Magen fährt ..." Herbert Grönemeyer muss dabei an Eberhard Weber gedacht haben, da bin ich mir sicher!

Webers melodisch-schwebende Bass-Soli haben eine ganze Generation in den 80 und 90ern verzaubert. Viele sind durch ihn zu Jazzfans geworden. Nun liegt dass Resume seines Schaffens vor. Es ist ein meisterhaftes Fazit, das auch heute noch bestehen und sich hören lassen kann. Eine zauberhafte CD zum Schwelgen: In Erinnerungen an eine große deutsche Jazzszene, die so nicht wieder kommt, die aber zeitlos bleibt.


The Well
The Well
Preis: EUR 17,97

5.0 von 5 Sternen The Well = Wellness pur !!!, 12. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Well (Audio CD)
Zur Ruhe kommen, den eigenen Gedanken nachspüren, die Weite des skandinavischen Klangraums ergründen: Wer eine ruhige, kontemplative und elegische Jazz-Musik zum Entspannen sucht, ist hier genau richtig. Das Tord Gustavsen Quartett hat mit The Well sein Meisterstück abgeliefert.

Dabei ist „Well“ das Gegenteil vom „Wellness“ verordneter Lounge-Jazz-Gefühlsduselei. Die Musik hat Tiefe und lässt vier hervorragende Musiker zu einer Einheit verschmelzen, ohne sie ihrer Individualität zu berauben: Seien dies Jarle Vespestards differenziertes Drumspiel bei „Playing“, die perlenden Pianoläufe von Tord Gustavsen bei „Suite“, die melodisch eingängige Melodieführung von Tore Brunborg am Tenor-Saxofon bei „On Every Corner“ und „Intuition“ oder das betörende Bass-Solo von Mats Eilertsen bei „Inside“.

Und: Manfred Eicher hat das Ganze wieder in perfekter Soundqualität festgehalten und abgemischt. ECM-Qualität eben.

Besser geht nicht!


Waves
Waves
Wird angeboten von Edition Jazz aus Kirchen
Preis: EUR 16,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur Klasse !!!, 11. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Waves (Audio CD)
Jazz als Kirchenmusik in einer neuen und perfekten Symbiose von Kirchenorgel und Saxofon – von traditionellen Choralthemen und deren moderner Interpretation. Die von Steinmetz und Stickan komponierten, arrangierten oder gecoverten Stücke der CD bilden ein künstlerisches Gesamtwerk in Sachen moderner und zeitgemäßer Kirchenmusik: Über eine Stunde Hörgenuss auf höchstem Niveau.

Was Daniel Stickan auf den 69 Registern der berühmten Gerald-Woehl-Orgel im Hildesheimer St. Michaelis-Kirchenschiff zaubert, was Uwe Steinmetz auf dem Saxofon und Orkon kongenial und gleichrangig dazu beiträgt und was die Jazzsängerin Efrat Alony mit ihrer Stimme schafft, entwickelt eine unglaubliche spirituelle Energie, Intensität und Tiefe.

Hinzu kommt die phänomenale Tonqualität. Der Tonmeister hat die Raumakustik der großen Kirche perfekt eingefangen. Auf einer guten Anlage abgespielt, sorgt dies zusätzlich für Gänsehaut-feeling pur.

Auch wenn man einzelne Stücke gar nicht hervorheben möchte: Für mich ist das Highlight der CD Stickans Vertonung des Gebets von Adam Reissner von 1533 "In Dich hab ich gehoffet, Herr", gesungen und interpretiert von Efrat Alony. Sie tut dies so berührend schön, so mitfühlend und intensiv, das allein dieses Stück für sich genommen ein Gesamtkunstwerk ist: Der "Klang des Lebens" ist hier auf knapp 7 Minuten zusammen gefasst, wie es schöner und anrührender nicht geht.

Auch bekannte Gesangbuchmelodien wie "Korn, das in der Erde, in den Tod versinkt" erkennt man wieder: Das zugrunde liegende französische Weihnachtslied "Noel Nouvelet", lebendig vorgetragen im sich steigernden Dialog von Orgelflöte und Orkon (Uwe Steinmetz) hat das Zeug zum "Ohrwurm" - die kleine Melodie trägt einen heiter durch den Tag.

Diese CD sei allen Jazz- und Orgelfans wärmstens empfohlen. Und sie sei allen traditionellen Kirchenmusikerinnen und -musikern ans Herz gelegt, die Jazz und Kirche für unvereinbar halten: Hier wird Jazz Kirchenmusik!


Seite: 1