Profil für Kevin Bukovsky > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kevin Bukovsky
Top-Rezensenten Rang: 4.540.643
Hilfreiche Bewertungen: 28

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kevin Bukovsky (Trier - Zewen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Assassin's Creed Unity - Special Edition - [PC]
Assassin's Creed Unity - Special Edition - [PC]
Preis: EUR 49,99

4.0 von 5 Sternen Ausbaufähig aber gut Gelungen!, 17. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
OS: Win 7 64x Bit Prof...
Grafikkarte: Asus NVIDIA GTX 760 TI mit 2 GB RAM
Prozessor: AMD FX(tm)-4130 Quad-Core Prozessor 3,80 GHz
RAM: 8 GB 1866-10
Grafikkarten-Treiber: v 344.65

INFO: Ich spiele AC Unity schon seit einer weile und habe zwar auch schon ein paar BUG erlebt aber nicht so oft wie viele andere es schreiben. (Und das mit Version 1.0 1 bis 2 Tage nach dem ich es erhalten hatte habe ich den neusten Patch aufgespielt und wie gewohnt weiter gespielt.)
Bezüglich der BUGs empfehle ich den neusten Grafikkarten Treiber und bei NVIDIA Grafikkarten das Spiel per Nvidia Experience die Grafikeinstellunge nach zu bearbeiten und das Spiel über Experience zu starten. (Hatte bei mir deutliche Leistungsverbesserungen gebracht auch wenn Experience sagt, dass mein PC nicht die Vorraussetzungen für die Einstellungen erfüllt.)

Grafik:
Wie in der Produktbeschreibung unter Mindestanforderungen nach zu lesen ist AC Unity ein Grafikmoster!
Die Grafik ist einfach nur GEIL. Warum die FPS teilweise in die tiefe stürzen hat einen einfachen Grund.: Die Straßen im Spiel sind stark belebt um es milde aus zu drücken. Das eine Grafikkarte da beansprucht wird sollte eigentlich keinen wundern daher konnte ich nur begrenzt mit der Höchsten Einstellung spielen Trotz einer GTX 760 TI. Wenn man die Grafik etwas runter schraubt sieht es immer noch super aus und läuft auch ruckelfrei. (Außer bei manschen Ko-op missionen hatte ich teilweise extreme LAggs welche aber auch andere Ursachen haben könnten.)
Ich denke aber durch einige Patches lässt sich da noch eine Leistungsverbesserung rauß holen.

Steuerung:
Die Steuerung hat sich ein Klein wenig verändert. In einigen Situationen ist diese etwas gewöhnungsbedürftig gerae wenn man schon sich an die Steuerung von den Vorgängern gewöhnt hat. Man wird wohl etwas Zeit brauchen um sich dran zu gewöhnen bei mir gings nach 1-2 Stunden.
Was mir bei der Steuerung Negativ aufgefallen ist, wäre z.B. wenn man beim Klettern auf gezielte Punkte Springen will wird dies teilweise vereitelt, weil der Char nicht zum gewünschten punkt springt sondern entweder davor oder daneben. Was dies betrifft wurde die Steuerung etwas ungenauer. Man fällt aber nicht mehr soleicht beim Klettern durch Fehlsprünge runter. (Sicherheit beim Klettern aber dafür weniger Freiheit meiner Meinung nach.)

Story:
NON Spoiler. Die Story ist wie bei den Vorgängern gut gelungen und spielt dieses mal "nur in der Simulation". Es kommt zwar am Anfang noch 1-2 Filmchen welche in der "Realen Welt" spielen aber an sonsten spielt sich alles in der Simulation ab. (Kleiner Spoiler: Es gab gerüchte über Zeitreisen usw. wo man Plötzlich in Paris in der Zukunft rum rennen würde diese kann ich Klar wiedelegen. Diese Sequenzen waren Teil der Gechichte wo man sich in einer Simulation von Punkt A nach punkt B begeben muss bevor diese zusammen bricht.)
Zwar hat die Story etwas weniger zu bieten als die der Vorgänger ist aber dennoch gut gelungen und eine Fortsetzung wert.

Ich kann AC Unity nur weiter empfehlen und hoffe, dass die restlichen BUGS behoben werden mit den Nächsten Patches. (Insgesammt hatte ich 1 Mal den BUG wo man durch den boden stürzte, 2 Mal wo ich mit dem Fuß in einem Dach stecken geblieben bin. An sonsten hatte ich 1 mal einen Absturz mehr aber nicht.)

Hoffe konnte etwas weiterhelfen mit der Rezension.

Mit freundlichen Grüßen

Kevin B.


Asus M4A87TD EVO Mainboard Sockel AMD AM3 DDR3 Speicher ATX
Asus M4A87TD EVO Mainboard Sockel AMD AM3 DDR3 Speicher ATX

4.0 von 5 Sternen Gekauft am: 2. Januar 2011 gekauft., 16. August 2014
So kurze Info:
Gekauft: 02. Januar 2011
Defeckt: 16. August 2014

Das Mainboard hat bis jetzt sehr gute Arbeit geleistet und war regelrecht im Hochbetrieb.
Vor ca. 1-2 Monaten fing das Mainboard an zu piepen beim booten von Windows. (Nach Benutzeranmeldung ab und an auch mal wärend dem Betrieb.)
Laut Fehlercode (Pieptone code: meist 1 mal lang aber ab und an auch 1 mal Kurz.) würde es Probleme geben mit dem RAM.

Danach lief alles wie gehabt daher dachte ich mir nach ca. 3 Jahren kann sowas mal passieren. Wie dem auch sei.
Seit vorgestern hatte ich einen bösen Bluescreen und Windows konnte nicht mehr booten. Nach der Methode Windows letzte bekannte funktionierende Konfiguration laden hatte geholfen aber seit heute funktioniert dies auch nicht mehr.
Habe beide Ramriegel in den Anderen Steckplätze getestet ob es vielleicht am RAM liegt oder an einem der 4 RAM-Slots und nichts hat geholfen. Das beide RAM-Riegel auf einmal defekt gehen bezweifle ich da ersten Kein arkustischer Fehlercode ertönt beim booten und kurz vor der Anmeldung der PC einen Bluescreen bekommt. "PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA".

Naja wie dem auch sei. Das Mainboard hat ca. 3 Jahre gehalten bei starker benutzung und hat seinen Dienst getan. :)


Risen 3 Titan Lords - [PC]
Risen 3 Titan Lords - [PC]
Preis: EUR 44,99

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bis jetzt super!, 15. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Risen 3 Titan Lords - [PC] (Computerspiel)
Vorweg !! Ich gebe nur 4 Sterne, weil ich das Spiel noch nicht durch habe. Wenn dies passiert werde ich es ändern.

Was ich bis jetzt sagen kann gefällt mir das Spiel sehr.
Grafik: ist super und die Engine lässt Monster und Gegner zwar ab und an zu weit weg schleudern, Leichen werden aber realistisch angezeigt. Z.B. bei einem Steinhang rollen diese oder rutschen diese runter.

Story: Da ich nicht spoilern möchte sage ich nur soviel. Die Geschichte bis jetzt fesselt sehr und man weiß zwar es gibt nur "Ein" Ziel aber es gibt viele Wege dahin ^.- . Wenn jemand wie ich nicht Risen 1 und 2 gespielt hat bietet Risen 3 trotzdem einen sehr guten Einstieg und man macht sich schnell mit der Geschichte vertraut indem man Informationen sammelt durch Gespräche mit NPCs.

Steuerung: Am Anfang war es etwas gewöhnungsbedürftig (wie gesagt habe kein Risen 1 und 2 gespielt weiß auch nciht ob die Steuerung die selbe ist.) aber mit der Zeit kommt man super damit klar.

Ich kann das Spiel nur empfehlen bis jetzt und hoffe, dass man nach der Hauptquest immer noch die Welt erkunden kann und Monster hauen kann falls diese respawnen. Sehe ich dann.

mfg


Asus NVIDIA GeForce GTX750TI OC Grafikkarte (PCI-e, 2GB GDDR5 Speicher, HDMI, DVI, VGA, 1 GPU)
Asus NVIDIA GeForce GTX750TI OC Grafikkarte (PCI-e, 2GB GDDR5 Speicher, HDMI, DVI, VGA, 1 GPU)
Preis: EUR 142,89

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, 6. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Grafikkarte läuft bis jetzt super und ist auch sehr Leise und wird auch nicht wirklich heiß.

Kurz gesagt ich kann diese Grafikkarte nur empfehlen.


ArcaniA: Fall of Setarrif
ArcaniA: Fall of Setarrif
Preis: EUR 7,30

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solala, 6. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ArcaniA: Fall of Setarrif (Computerspiel)
Im Grundegenommen poste ich die gleiche beschreibung wie zu ArcaniA Gotic 4 rein nur etwas abgeändert.

Vor weg muss ich sagen Arcania: Gothic 4 hat mich genau 4 Stunden beschäftigt.
In der Welt an sich stößt man oft an Grenzen z.B. Hügel mit etwas Felsen drauf (Sobald irgend wo etwas Felsiges ist kann man sich da rauf gefasst machen, dass man dort nicht drauf oder vorbei kommt obwohl dieser flach ist und man locker drauf springen kann drückt es einen langsam weg.)
Ich finde etwas mehr Freiraum hätte da nicht geschadet.
Was mir negativ aufgefallen ist, dass man mehr oder weniger gedrängt wird die Hauptquest zu folgen und dabei einige Nebenquests leicht übersieht. Und die Nebenquests nach der Hauptquest machen funktioniert nicht, weil hat man diese beendet ist auch das Spiel vorbei. Selbst wenn man vor dem Endboss den ganzen Weg noch zurück latschen sollte um ggf. noch etwas in die Welt ein zu tauchen wird dies nur begrenzt Freude bringen, da Gegner die schon getötet wurden auch nicht wieder auftauchen(z.B. Orks etc.). Btw. viele Gegner gabs jetzt meiner Meinung nicht unbedingt. Wie dem auch sei.

Die Grafik fand ich ganz gut dafür, dass das Spiel etwas älter ist.

Vertonung hat mir auch ganz gut gefallen allerdings trifft die Lippensynchronisation nicht immer ganz aber das stört von mal zu mal weniger.

Nun zur Story: Ich werde nichts über Inhalte schreiben, da ich niemanden Spoilern will.
Die Story fand ich leicht nachvollziehbar und auch packend. Mir hatte sie gefallen und man konnte sich leicht in die Figur die man spielt rein versetzen. Was allerdings bei den Dialogen mit den NPCs zu beachten ist man sollte nach Thema sortiert die Auswahl im Dialog was man sagen oder fragen will auswählen, da es sonst etwas seltsam herüberkommt man Fragt etwas über Thema 1 dann über Thema 2 sagt dann etwas zu Thema 1 und Fragt ggf. etwas über Thema 2 oder 3. Wird wohl nicht jedem stören aber ok. ^^

Im Grunde genommen ein schönes Spiel was einen etwas unterhalten kann aber meiner Meinung nach hat es mich etwas enttäuscht. Für den Preis von ca. 5 € kann man sich aber nicht beschweren.

So noch eine Ergänzung. ArcaniA - Fall of Setarrif (AddOn) ist ein Stand-Alone-AddOn. (Heißt,dass das Hauptspiel nicht benötigt wird.)
Auch wenn es nur ein AddOn ist fand ich allerdings die Länge der Spieldauer nicht gerade lange. Was mir aber gut gefallen hatte es werden einige Fragen beantwortet die auch mit der Hauptstory aus dem Hauptspiel zu tun hatte.
Für den günstigen Preis kann ich es nur empfehlen wem Arcania: Gothic 4 gefallen hatte.


Arcania: Gothic 4
Arcania: Gothic 4
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 3,79

4.0 von 5 Sternen Hätte mehr rausgeholt werden können!, 6. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arcania: Gothic 4 (Computerspiel)
Vor weg muss ich sagen Arcania: Gothic 4 hat mich genau 21 Stunden beschäftigt.
In der Welt an sich stößt man oft an Grenzen z.B. Hügel mit etwas Felsen drauf (Sobald irgend wo etwas Felsiges ist kann man sich da rauf gefasst machen, dass man dort nicht drauf oder vorbei kommt obwohl dieser flach ist und man locker drauf springen kann drückt es einen langsam weg.)
Ich finde etwas mehr Freiraum hätte da nicht geschadet.
Was mir negativ aufgefallen ist, dass man mehr oder weniger gedrängt wird die Hauptquest zu folgen und dabei einige Nebenquests leicht übersieht. Und die Nebenquests nach der Hauptquest machen funktioniert nicht, weil hat man diese beendet ist auch das Spiel vorbei. Selbst wenn man vor dem Endboss den ganzen Weg noch zurück latschen sollte um ggf. noch etwas in die Welt ein zu tauchen wird dies nur begrenzt Freude bringen, da Gegner die schon getötet wurden auch nicht wieder auftauchen(z.B. Orks etc.). Btw. viele Gegner gabs jetzt meiner Meinung nicht unbedingt. Wie dem auch sei.

Die Grafik fand ich ganz gut dafür, dass das Spiel etwas älter ist.

Vertonung hat mir auch ganz gut gefallen allerdings trifft die Lippensynchronisation nicht immer ganz aber das stört von mal zu mal weniger.

Nun zur Story: Ich werde nichts über Inhalte schreiben, da ich niemanden Spoilern will.
Die Story fand ich leicht nachvollziehbar und auch packend. Mir hatte sie gefallen und man konnte sich leicht in die Figur die man spielt rein versetzen. Was allerdings bei den Dialogen mit den NPCs zu beachten ist man sollte nach Thema sortiert die Auswahl im Dialog was man sagen oder fragen will auswählen, da es sonst etwas seltsam herüberkommt man Fragt etwas über Thema 1 dann über Thema 2 sagt dann etwas zu Thema 1 und Fragt ggf. etwas über Thema 2 oder 3. Wird wohl nicht jedem stören aber ok. ^^

Im Grunde genommen ein schönes Spiel was einen etwas unterhalten kann aber meiner Meinung nach hat es mich etwas enttäuscht. Für den Preis von ca. 5 € kann man sich aber nicht beschweren.


Hell's Kitchen
Hell's Kitchen
Preis: EUR 2,68

5.0 von 5 Sternen Will weiterlesen.., 14. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hell's Kitchen (Kindle Edition)
Der Manga ist klasse. Hoher Witzfaktor und Unterhaltungswert. Kann nicht abwarten wie es weitergeht und freue mich auf die Fortsetzung. Den Manga könnte man prima als Anime umsetzen.


Gen #3
Gen #3

5.0 von 5 Sternen Spannend, 14. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gen #3 (Kindle Edition)
Bin schon gespannt wie es weitergeht. Die Geschichten werden Gut fortgesetzt und man bekommt Lust auf mehr. Denke wer die ersten Zwei Bücher schon hatte wird sich auch dieses hier haben wollen.


Gen #2
Gen #2

5.0 von 5 Sternen Unterhaltsam, 11. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gen #2 (Kindle Edition)
Wie auch das Erste Band sehr unterhaltsam aber gefühlt etwas länger. Bin gespannt wie die Geschichten weiter gehen. Kann ich nur weiter empfehlen.


Gen #1
Gen #1

4.0 von 5 Sternen Nette Kurz-Mangas, 10. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gen #1 (Kindle Edition)
Sehr gut gezeichnet und leserlich. Außerdem muss ich sagen haben die Geschichten Potenzial und bin gespannt wie sie weiter gehen. Warum ich keine volle Punktzahl gebe ist einfach. Es wäre trotzdem besser gewesen die Geschichten etwas zu Sammeln(Länge und Inhalt erweitern), damit sie nicht ganz so kurz ausfallen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4