Profil für Jochen Meckel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jochen Meckel
Top-Rezensenten Rang: 1.071.364
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jochen Meckel (Paderborn)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Words of Radiance: The Stormlight Archive Book Two (English Edition)
Words of Radiance: The Stormlight Archive Book Two (English Edition)
Preis: EUR 7,70

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine würdige Vortsetzung - mit kleinen Schwächen, 5. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie meist bei Mehrteilern wird der geneigte Leser sicherlich schon wissen, was ihn nach Teil eins erwartet.. und ob man auf mehr brennt oder nicht.
Brandon Sanderson - mein persönlicher Lieblingsautor (lebend) - liefert mit Words of Radiance ein wirklich gutes Werk ab. Die Charaktere sind überzeugend, die Handlung fesselnd und die Welt - wie üblich - unglaublich interessant und originell.
Leider aber fällt er im Vergleich zu vorherigen Werken wie Warbreaker oder der Mistbron-Trillogie im Detail etwas zurück.
Zu häufig sieht man bei den unglaubwürdigen Entscheidungen der Charaktere die Hand des Autors durchscheinen, die die Handlung mit einem bestimmten Ziel weiterführen oder manchmal auch einfach nur eine weitere Runde drehen will. Zu unglaubwürdig und häufig sind manche Zufälle.
Hier hat leider nicht mehr die Geschichte sich selbst geschrieben. Schade. Aber das Ergebnis ist immer noch deutlich über Durchschnitt.
Ich freue mich auf jeden Fall auf den nächsten Teil ... eventuell sollte sich Sanderson mehr Zeit für diesen Nehmen.


The God-Stone War (Mageborn Book 4) (English Edition)
The God-Stone War (Mageborn Book 4) (English Edition)
Preis: EUR 3,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hollow but entertaining read, 27. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Firs things first: If you did already like the first three books, you will also enjoy the fourth.

The book however follows the slow regression most series experience. The novelty of the world is no more, the characters too well known to really surprise you in a positive way.
You cannot stop but criticize M.G.Manning for the latter: Most of the main characters seem to switch from one state of mind to another in an instant. The author cares mostly about his story, not bothering with consecutive characters or even a real development any more.
This leaves the book an empty shell of action (and hell, it is quite a lot of really entertaining action!) and unpredictable twists.


Seite: 1