Profil für J.H. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von J.H.
Top-Rezensenten Rang: 3.993.328
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
J.H.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
mumbi Schutzhülle Samsung Galaxy S3 i9300 Hülle (harte Rückseite) matt weiß
mumbi Schutzhülle Samsung Galaxy S3 i9300 Hülle (harte Rückseite) matt weiß
Wird angeboten von HandyNow -Widerruf,AGB u. Verkäuferhilfe
Preis: EUR 6,99

3.0 von 5 Sternen Noch verbesserungswürdig, 9. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich finde, das Handy liegt mit der Hülle gut in der Hand, sie umschließt das Handy fest und wackelt nicht. Die Hülle ist mattweiß, was ich sehr schön finde. Aber leider zeigten sich bereits am zweiten Tag unschöne Verfärbungen auf der Hülle. Ich bewahre mein SIII zusätzlich noch in einer dunklen Stoffhülle auf und aus welchen Gründen auch immer hat diese Streifen auf der weißen Hülle hinterlassen. Da ich die Stoffhülle schon bei zwei weiteren Handys verwendet habe und dort keine Probleme hatte, vermute ich, dass es am Material dieser Schutzhülle liegt.
Was besonders auffällig ist, ist, dass die Aussparungen auf der Handyrückseite (Kamera etc.) professionell gefertigt sind, die beiden Aussparungen an den Seiten jedoch nur zum Teil. Hier sieht es so aus, als wären die Aussparungen zu klein gewesen und man hat mit dem Cutter nachgeholfen. Es sieht also nur mäßig schön aus.
Ansonsten ragt die Schutzhülle rund 1mm über die Seitenränder des Displays hinaus, was einen zusätzlichen Schutz bieten soll. Dafür liegt das Handy jedoch oben und unten "frei".

Ich habe diese Hülle als Gratisbeigabe zu den Displayschutzfolien erhalten, wie auch dort schon geschrieben, gibt es jedoch Probleme, wenn man die größte Folie nimmt.

Den Firmenservice fand ich eigentlich ganz zuvorkommend, ich wurde nach einigen Tagen angerufen und bzgl. der Waren befragt. Als ich mein Problem mit den Verfärbungen schilderte, meinte der Mitarbeiter, ich hätte wohl eigentlich aussortierte Ware erhalten und versprach, dass ich in den nächsten Tagen eine neue Schutzhülle zugeschickt bekäme. Dies ist bisher leider noch nicht geschehen (fast 2 Wochen später).

Ich denke, dass die Schutzhülle, wenn die Mängel in den folgenden Produktionen behoben werden, durchaus ihren Sinn erfüllt und insbesondere die Rückseite vor Kratzern schützt und das Handy griffiger macht.

EDIT:
Habe heute die neue Hülle erhalten (sogar noch einmal mit zusätzlichen Schutzfolien, vielen Dank dafür!) und man sieht auf den ersten Blick, dass eine Verbesserung stattgefunden hat. Die Aussparungen an den Seiten wurden angepasst und sind jetzt aus einem Guss, d.h. niemand musste mehr mit dem Cutter nachhelfen. Die Hülle sitzt nun sogar noch etwas fester, sodass ich die mittlere Schutzfolie nur mit etwas Quetschen ohne Luftblasen auflegen konnte. Das macht aber nichts, so rutscht das Handy in der Schutzhülle nicht hin und her.

Ob sich die neue Hülle auch so schnell verfärbt, kann ich noch nicht sagen. Die alte jedoch weist mittlerweile eine flächendeckende Verfärbung auf. Ich hoffe aber mal, dass dies nicht mehr passiert.


Toter geht's nicht -: Bröhmanns erster Fall
Toter geht's nicht -: Bröhmanns erster Fall
von Dietrich Faber
  Audio CD
Preis: EUR 19,99

3 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein schlechter Sprecher..., 9. Juli 2012
und ein noch schlechteres Buch!

Die Geschichte wird als Krimi verkauft, doch es kommt keinerlei Spannung auf, die ganze Handlung zieht sich träge dahin und ich wäre mehrmals beinahe eingeschlafen. Der Kommissar, eine in Selbstmitleid badende Memme, ist so lethargisch und antriebslos wie eine Schildkröte auf Valium.
Nachdem seine Frau, die neben ihrem Beruf als Lehrerin auch noch die Kinder, den Hund, dessen Darmprobleme permanent betont werden, und das Haus versorgt, dem Nervenzusammenbruch nahe ist und flüchtet (eine, wie ich finde, mehr als kluge Entscheidung), tut sich der "arme" Mann nur selber Leid und hat, wie auch im Beruf, keine Lust mehr. Dabei untersucht er gerade einen Mordfall, doch wenn er Verdächtige verhört, hat er nach ein oder zwei Fragen den Höchstpunkt seines Arbeitseifers erreicht und denkt sich stattdessen hinterher immer nur im Konjunktiv, was er doch noch alles hätte nachfragen können/sollen. Die Tochter besticht er mit Geld, damit sie sich um die Hausarbeit kümmert. Der fünfjährige Sohn ist Bettnässer, ob das lustig sein soll - ich weiß es nicht.

Ich höre dieses Hörbuch mittlerweile im zweiten Anlauf und bin erneut kurz davor, es einfach abzubrechen. Der Autor liest selbst - ein katastrophaler Fehler. Zwar trifft er die Lethargie und Unlust seiner Hauptfigur wunderbar, als Zuhörer ist es jedoch ein Krampf, der Monotonie zu lauschen. Tiefpunkt war für mich die Stelle, als der Kommissar sich bei seinem Kollegen, der sonst immer die ganze Arbeit erledigt hat, über sein schweres Leben beklagt und dieser ihm dann mitteilt, er könne sich nicht um den Fall kümmern, seine Tochter habe Leukämie. Wie die Hauptfigur hierauf reagiert, man will es eigentlich gar nicht wissen. Wenn es solche Polizisten in der Realität gibt - armes Deutschland.

Sicher soll der Krimi witzig sein, schließlich ist der Autor Kabarettist, aber an mir geht diese Art von Humor leider spurlos vorüber. Ich lache gern und viel, die Krimis von Andreas Föhr, Rita Falk und die Kluftinger-Reihe liebe ich. Aber hier wurde krampfhaft versucht, diesen Erfolg mit Provinzkrimis zu kopieren. Und man ist gnadenlos gescheitert. Alles wird so leblos vorgetragen, dass zu keinem Zeitpunkt ein Bild über Landschaft oder Figuren vor meinem geistigen Auge entstanden ist, was sonst recht schnell passiert.

Die Idee, die Frau des Kommissars ab und an zu Wort kommen zu lassen, ist im Prinzip gut, kann den Krimi aber auch nicht retten.

Fazit:
Ich würde das Geld hierfür nicht noch einmal ausgeben und kann es auch keinem anderen raten. Wer einen Provinzkrimi lesen oder sich mal wieder richtig amüsieren möchte, der soll lieber auf einen der oben genannten Autoren oder Jutta Profijt mit ihren "Kühlfach"-Krimis ausweichen - da bekommt man mehr für sein Geld!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 1, 2012 6:27 PM CET


Josef Seibel Schuhfabrik Felina 59802 949 213, Damen Halbschuhe
Josef Seibel Schuhfabrik Felina 59802 949 213, Damen Halbschuhe

4.0 von 5 Sternen Ein schöner Schuh, aber..., 5. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
mir leider zu groß. Ich habe normalerweise Schuhgröße 39, in manchen Turnschuhen auch Größe 40. Doch diese Schuhe waren mir gut eine Nummer zu groß. Das Problem hatte ich bei Josef Seibel noch nicht, doch die Rückgabe der Schuhe ging problemlos.
Der Schuh an sich ist, wie bei der Marke üblich, gut verarbeitet und schön leicht. Jedoch auch eher für schmale Füße geeignet. Die dunkelblaue Farbe wird auf dem Bild gut wiedergegeben, die Sohle ist leicht auf "schmutzig" gemacht. Generell ist der Schuh eine Mischung aus modischem Mokassin und Bequemschuh.


10 x mumbi Displayschutzfolie Samsung Galaxy S3 Schutzfolie (bewusst kleiner als das Display, da dieses gewölbt ist)
10 x mumbi Displayschutzfolie Samsung Galaxy S3 Schutzfolie (bewusst kleiner als das Display, da dieses gewölbt ist)
Wird angeboten von HandyNow -Widerruf,AGB u. Verkäuferhilfe
Preis: EUR 3,99

4.0 von 5 Sternen Guter Display-Schutz, 26. Juni 2012
Hatte mir die Folien bestellt und es gab gratis die Silikonhülle dazu. Die Folien sind stabil, ich konnte sie allerdings noch nicht bei direkter Sonneneinstrahlung auf ihre Antireflexionsfunktion testen. Aber im normalen Gebrauch merke ich nicht, dass eine Folie auf dem Handy ist. Fingernagelkratzfest ist sie auch ;-)

Hatte zunächst die kleinste Folie aufgeklebt, dabei hatte ich jedoch an der Folieninnenseite unheimlich viele Fusseln kleben, sodass ich es jetzt mit der größten probiere.
Wurde auch vom Händler angerufen, wie zufrieden ich mit der Silikonhülle sei und bekam noch einen interessanten Tipp, wie man die Anzahl der Luftbläschen verringern kann. Bei dieser Folie hat es aber auch so ganz gut geklappt, allerdings kann ich mich der Meinung nur anschließend, dass die größte Folie unnütz ist, wenn man noch eine Schutzhülle benutzt. Als ich die Silikonhülle anlegte, löste sich die Displayfolie nämlich großflächig gleich wieder ab. Mit ein bisschen Gefummel und einer Plastikkarte hab ich sie dann aber trotz Hülle wieder ohne Luftbläschen angelegt bekommen. Die Wölbung das Handys sorgt allerdings dafür, dass die Folie an den Kanten nicht hält, sondern rundum 2-3 mm abgelöst ist. Noch ist es in Ordnung, wenn sich die Folie aber stärker ablöst, werde ich es wohl noch einmal mit der mittleren probieren. Vielleicht gibt es dann ja auch bereits eine besser haltende Variante..

Vom Preis her eindeutig zu empfehlen, zumal nicht nur die 8 Folien mitgeliefert wurden, sondern ich die Silikonhülle auch gratis dazu bekam!


Seite: 1