Profil für M. Schröder > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Schröder
Top-Rezensenten Rang: 3.642.858
Hilfreiche Bewertungen: 30

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Schröder "Miro"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
The Hunting Party
The Hunting Party
Preis: EUR 12,99

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich wieder ein LP-Album das mir gefällt!, 14. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: The Hunting Party (Audio CD)
Ich persönlich habe die Entwicklung dieser Band die letzten Jahre stets verfolgt. Da ich härtere Klänge mag war ich begeisterter Hörer der Alben Hybrid Theory und Meteora. Ach Minutes to Midnight habe ich mir geholt, wobei dort die erste Skepsis auf kam, was die Entwicklung der Band angeht. Was dann folgte, hatte für mich nix mehr mit rockiger Musik zutun, sondern eher mit irgendeinem Elektropop-Gedöns. Echt schade, wenn man bedenkt, was die Band eigentlich für Qualitäten hat. Bei aller Liebe, sowas ist nicht wirklich meins, zumal ich es lustig fand zu der Zeit, das die überhaupt noch Gitarristen geschweige denn einen Drummer für die Studioaufnahmen gebraucht hatten, da für mich alles nur aus dem Computer zu kommen schien. Ich habe diese Alben der Band gemieden, zwar mal rein gehört, aber keinen Cent in diese Werke investiert.

Nun ist dieses neue Album raus und ich muss sagen, das ich mit sowas nicht mehr gerechnet habe bei LP. Ist zwar nicht die komplette Rückkehr zu alten Tagen, aber das habe ich auch nie erwartet, denn Entwicklung gehört dazu. Es ist zumindest mal wieder Musik, wo man echte Gitarren und echtes Schlagzeug zu hören bekommt und wo es, wie in alten Tagen, rockig und hart zu geht. Auch Chester hat wieder in guturalen Gesangsgefilden zurück gefunden. Nun bleibt nur zu wünschen, das LP dieser Linie jetzt Treu bleibt.


Construct [+digital booklet]
Construct [+digital booklet]
Preis: EUR 9,09

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Macht Spaß!, 1. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Construct [+digital booklet] (MP3-Download)
Werde nicht darauf eingehen, was andere bisher geschrieben haben. Jeder hat das Recht seine Meinung zu sagen. Bis auf eins: Ich denke, das man bei Rezensionen im Bereich Musik doch schon eher auf das Wesentliche eingehen sollte.....also die Musik die man hört und nicht wie umfangreich, mit zusätzlichen Inhalten das Album gespickt ist. Die Musik ansich interessiert die Leute, so denke ich, viel mehr ;-).

Was die Musik angeht, haben Dark Tranquillity im vergleich zur letzten CD gehörig nachgelegt. Die Musik geht gut ins Ohr und wird nicht langweilig. Es gibt typische schnelle Nummern im Dark Tranquillity Stil ("For Broken Words", "The Science of Noise", "Apathetic") aber auch langsame Songs ("Uniformity" (sehr schöner Song) oder "None Becoming") mit melancholischer Note. Werde aber nicht zu jeden Song ein Statement abgeben (bin ich auch ehrlich gesagt zu faul zu :-D), ich finde jeder soll sich selbst seine Meinung bilden. Mir macht dieses Album unheimlich viel Spaß. Wer auf Melodic Death mit viel Abwechselung steht sollte hier mal ein Ohr riskieren. Meine Erwartungen an dieses Album wurden jedenfalls noch um Längen übertroffen. Habe den Kauf garantiert nicht bereut.


Of breath and bone
Of breath and bone
Preis: EUR 17,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Knaller!!!, 3. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Of breath and bone (Audio CD)
Ist schon der Hammer, was da aus Down Under so zu uns rüber schwappt. Ohne Übertreibung das beste Melodic Death Metal Album bisher in diesem Jahr!!!


The Weight of Oceans
The Weight of Oceans
Preis: EUR 18,54

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Perle des Ozeans!, 5. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Weight of Oceans (Audio CD)
Ich schreibe keine ausführliche Rezension, das hat mein Vorredner schon sehr überzeugend gemacht, dem ich in allen Belangen zustimme. Ich höre In Mourning jetzt seit über zwei Jahren und fand die beiden vorangegangen Alben auch schon sehr geil, wobei ich das Debüt "Shrouded Divine" dem Zweitwerk "Monolith" vorziehen würde. Aber wir reden ja hier über das neue Album und empfehle jedem der Metal hört dem sehr gelungenem Werk "The Weight of Oceans" mal sein Gehör zu schenken. Einfach große Klasse!!!


Varjoina Kuljemme Kuolleiden Maassa
Varjoina Kuljemme Kuolleiden Maassa
Preis: EUR 15,49

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz grosses Kino!, 5. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Man hat die Qual der Wahl: Entweder man schaut sich einen Abend füllenden Film wie z.B. Der Herr der Ringe an oder man erlebt dieses in musikalischer Perfektion inszenierte Abenteuer! Wie man es von Moonsorrow ja bereits gewohnt ist, geht es bei der Länge der Songs über die 10 Minuten-Marke hinaus. Die Band schafft es immer wieder eine gewisse Spannung in die Songs mit einzubauen, so das diese dann auch nicht langatmig wirken, sondern die Songs zu einem richtigen Abenteuer machen. Dazu wurden zwischen die Songs einzelne Sequenzen eingebaut, bei der ich ehrlich gesagt leider noch nicht sagen kann, was diese ausagen sollen. Nach meiner Interpretation klingt es nach einem einsamen Wanderer, auf der Suche nach Rast, der am Rande der Verzweifelung steht und sich vor Hunger kaum noch auf den Beinen halten kann. Aber das ist jetzt einfach mal eine Vermutung.

Wie dem auch sei, dieses Album will erkundet werden und macht es einem dabei auch nicht wirklich schwer, weil auch die Melodien stimmen und es einfach nur Spass macht. Dieses Album ist nicht nur eingefleischten Folk oder Pagan Freunden zu empfehlen, sondern auch jedem dem der Sinn nach Abenteuer steht.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 7, 2011 12:08 AM CET


Descent Into Chaos
Descent Into Chaos
Preis: EUR 8,99

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk!!!, 7. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Descent Into Chaos (MP3-Download)
Das Jahr hat kaum richtig angefangen und schon kloppen einem die Jungs von LOTD diesen Brecher vor den Latz! Dieses Album ist gerade mal ein paar Stunden auf dem Markt, hat aber bei mir bestimmt schon über zehn Mal im Player die Runde gedreht und wird es mit Sicherheit auch noch weitere zehn Mal schaffen. Das kann bis jetzt kein anderes Album der Holländer von sich behaupten, wobei die auch allesamt ein Klasse für sich sind. Da hat sich auf jedenfall gelohnt ins Abyss-Studio zu wechseln und dem Meister-Producer Peter Tägtgren das Zepter in die Hand zu drücken. Ich will noch nix übers Knie brechen, aber mit Descent into Chaos ist ihnen bis Dato ein absolutes Meisterstück gelungen und hat für mich sogar das Zeug zum Metal-Album des Jahres (wobei ich persönlich erstmal abwarten werde, was Amon Amarth einem dieses Jahr noch um die Ohren hauen). Die Stücke auf dem Album sind abwechselungsreich, teils wird man durch schnelle Riffs quasi von einem Güterzug überrollt, andere Stücke widerrum glänzen im Midtempo. Aber eins haben alle Songs gemein: Sie machen keine Gefangenen! Wenn man nach einem Totalausfall sucht, kann man eigentlich auch gleich genauso gut nach der berühmten Nadel im Heuhaufen suchen. Aber Favoriten habe ich trotzdem:

-Night of the Sabbath
-War in my Blood
-Holy Blood, holy War
-Killzone
-Lord of the Flies
-Desolation Empire
-The Hand of Darkness

Hätte auch alle nennen können, aber dies sind die Songs, die mich bis jetzt am meisten mitreissen und auch sofort hängen geblieben sind.
Lange Rede, kurzer Sinn, die restliche Thrash-Fraktion wird es jedenfalls, im Angesicht dieser scheinbar unendlich hohen Messlatte, dieses Jahr absolut schwer haben den Holländern das Wasser zu reichen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 17, 2011 8:42 PM MEST


Abrahadabra
Abrahadabra
Preis: EUR 22,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abrakadabra, dreimal schwarzer Kater...., 27. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Abrahadabra (Audio CD)
....hier ist Abrahadabra! Da ist den Norwegern mal wieder ein Meisterwerk geglückt. Der nächste Schritt ist getan. Natürlich bekommen viele Black Metal Fans der alten Schule Tränen in den Augen, wenn sie sich die ersten Minuten des neuen Werks hören, sofern die sich das überhaupt antun werden. Aber seien wir mal ehrlich: Dimmu Borgir ist von ihrem Black Metal Image mittlerweile Lichtjahre entfernt. Schon seit etlichen Jahren ordnet man die Band sowieso besser ins Dark Metal Genre ein. Das Gute ist, das diese Band ihren eigenen Weg gefunden hat und aus der Masse des Düster-Metals heraussticht. Böse Zungen verleitet es sowieso dazu von Ausverkauf zu sprechen. Ich persönlich nenne das Intolleranz. Jeder hat halt seine eigene Meinung und seinen eigenen Geschmack. Naja, sollen sie machen, mir persönlich ist das egal, solange die Musik super ist.

Bei dem neuen Dimmu Borgir Album muss man von hervorragend sprechen! Eine Mischung aus Extrem-Metal mit der nötigen Härte und orchestraler Würze.

Ich möchte im einzelnen nicht auf jeden Song eingehen, sondern werde einfach nur hinter jedem Song meine Benotung dazu abgeben.

1. Xibir (Intro) 5/5

2. Born Treacherous 5/5

3. Gateways 4/5

4. Chess with the Abyss 4/5

5. Dimmu Borgir 5/5

6. Ritualist 4/5

7. The Demiurge Molecule 4/5

8. A Jewel traced through Coal 5/5

9. Renewal 5/5

10. Endings and Continuations 5/5

Ich hoffe damit ist allen geholfen. Vielleicht nicht den Old School Black Metallern, aber allen, die noch offen für erfrischenden, modernen Metal sind!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 28, 2010 6:04 PM MEST


Heavens Venom (Digi Pak mit Bonustrack)
Heavens Venom (Digi Pak mit Bonustrack)
Preis: EUR 18,51

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kataklysm wie sie besser nicht sein können!, 14. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich gebe ehrlich zu, das ich mich an Kataklysm nie richtig gewöhnen konnte. Aber seit ich Heaven's Venom habe bin ich von dieser Band hin und weg. Seitdem rotiert nicht nur die neue Scheibe in meinem Player sondern auch sämtliche alten Werke der Band. Ich muss zu dem erstn Poster sagen, das er mit seinem Urteil etwas zu schnell am Abzug klebt. Ich fand die ersten Alben der Band teilweise schon recht nervig, da ich den Gesang nicht sonderlich meisterhaft fand. Hatte etwas von einem betrunkenen Kneipensänger und wirkte nicht sonderlich Taktvoll.

Aber zurück zu Heaven's Venom: Ich finde es schon Klasse, wenn eine Band ihre persönlichen Erfahrungen in Songs niederschreibt. Das macht eine Band meiner Meinung nach auch viel glaubwürdiger. Mit einem Haufen Todesblei der auf den Hörer niederprasselt, möchte man eigentlich schon fast rein interpretieren, was die Jungs von Kataklysm in den letzten zwei Jahren durchgemacht haben und in Erfahrung bringen mussten, das nicht alles Gold ist, was glänzt. Aber naja, es geht hier ja auch nicht nur darum seine miese Vergangenheit auf agressive Art und Weise dem Hörer vor die Füsse zu kotzen, sondern dem treuen Hörer das zu bieten, was man von einer Band wie Kataklysm auch erwartet. Und es ist deutlich mehr geworden!!!

Die Songs bieten jede Menge Abwechselung. Mein absoluter Favorit auf diesem Album ist "Push the Venom", was die Qualität der anderen Songs natürlich nicht schmälern soll. Ein absolutes Kauf-Muss für Death Metal-Fans! Also kaufen!!!


Reign In Blood
Reign In Blood

5.0 von 5 Sternen Wer dieses Album nicht kennt, hat das Leben verpennt!!!, 18. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Reign In Blood (Audio CD)
Absolutes Highlight, wenn es um Metal geht. Ein Album das bis heute nicht getoppt wurde und viele Bands inspiriert hat. Eins der kürzesten Metal-Alben der Geschichte - dafür aber das prägenste. Wer als Metaller noch nie über dieses Album gestolpert ist, der hat bisher im Winterschlaf gelegen. Wer es noch nicht hat...kaufen!!! Mehr sag ich nicht, mehr gibt es auch nicht zu sagen!!!


Invictus (Ltd.ed.)
Invictus (Ltd.ed.)
Wird angeboten von marvelio-germany
Preis: EUR 18,91

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Melodeath statt Core!!!, 25. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Invictus (Ltd.ed.) (Audio CD)
Ich muss zugeben, das ich an Heaven Shall Burn erst so richtig seit dem Album "Deaf of our Prayers" gefallen gefunden habe. Der Stil der dort gepflegt wurde stand mir einfach besser zu Gesicht. Grob nach vorn, melodisch, knüppelharte Drumms, mehr Gegrowle statt Cleanparts (wobei die nicht immer wirklich schlecht sind) - Einfach Melodic Death!!! Im Album "Inconoclast" hoffte ich auf ähnliches Geholze, musste aber zur Enttäuschung feststellen, das sie wieder mehr zu ihren alten Metalcore-Wurzeln abgewandert sind. Obendrein waren die Drumms da nicht mehr so dominant wie auf dem Vorgänger....Schade dachte ich mir!

Nun legen die Thüringer mit ihrem dritten Teil der Inconoclast-Reihe namens "Invictus" wieder ein Album vor, das mich von der Härte sehr stark an "Deaf of our Prayers" erinnern möchte. Trifft zum Teil auch zu, ausser das sie von ihrer Experimentierfreude wieder einige Überraschungen in das Gesamtpaket verarbeitet haben. Dort werden mit elektronischen Parts, deutsche Vokills zwischen englischen Gesangspassagen und alter Götheborger Schule aufgewartet. Ich könnte jetzt einzelne Songs hervorheben, aber das fällt mir bei diesem klasse Album ziemlich schwer. Wenn es für mich einen Favoriten auf dieser Scheibe gibt, dann der Energiebolzen "Sevastopol". Es fällt mir nicht schwer zu sagen, das dieses Album meinen bisherigen Favoriten "Deaf of our Prayers" bei weitem übertrifft. Würde, wenn ich könnte, auch zehn Sterne geben!

Nix gegen Metalcore, aber Melodic Death passt besser zu Heaven Shall Burn! Also bitte dabei bleiben!

Absolute Kaufempfehlung!!!


Seite: 1 | 2