Profil für Dirk Schmidt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dirk Schmidt
Top-Rezensenten Rang: 1.418.729
Hilfreiche Bewertungen: 17

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dirk Schmidt (Hagen, NRW Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Alphatier (Ltd. Premium Edt. mit T-Shirt Gr. XL / exklusiv bei Amazon.de)
Alphatier (Ltd. Premium Edt. mit T-Shirt Gr. XL / exklusiv bei Amazon.de)

7 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sein bestes Werk, 25. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn 18 Studioalben an Erfahrung nötig waren um diese CD zu produzieren, dann hat sich das warten gelohnt. Der "dreckigste" Westernhagen ever. Ein unglaublich starkes Gesamtwerk ist Westernhagen mit "Alphatier" gelungen. Von vorn bis hinten bzw. Lied 1 bis 14 (inkl. Bonus-Tracks) gibt es keine schwache Nummer. Gesanglich zeigt er allen wo es lang geht. Sehr facettenreich. Mal leise, mal laut, mal gefühlvoll und dann mit dem so geliebten Rotz in der Stimme.
Mag sein das es keine Hits MArke "Sexy" oder "Willenlos" gibt, trotzdem ist es sein "Meisterwerk". Wäre schön wenn auch die Letzten kapieren, dass seine Anzugzeit vorbei ist. Auch das gekammer nach den alten Platten wie "Pfefferminz", "Stinker" o.a. sollte verstummen. Das war damals. Würde es heute die X.-CD in gleicher MAchart geben, dann würde alle meckern ob ihm nix mehr einfallen würde. An Kreativität hat es Marisu nie gemangelt. Es war nicht immer alles gut, doch "Alphatier" ist das Beste.


Hottentottenmusik (Deluxe Version)
Hottentottenmusik (Deluxe Version)
Preis: EUR 19,49

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Er ist wieder hier, 14. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Hottentottenmusik (Deluxe Version) (Audio CD)
Der Mann und seine Musik sind reifer geworden. Erdig und dreckig klingen die Stücke in deren Liveversion 2010. Mir fiel schon beim Konzert auf, dass mehr Energie als früher drin war. Eine sehr spielfreudige Truppe hat sich Marius da zurecht gebastelt. Eine Truppe bei der man bereits bei den Konzerten merkte sowie auf "Hottentottenmusik" spürt das sich der "Meister" wohlfühlt.
Wenn ich spontan überhaupt etwas zu meckern habe, dann vielleicht das ich mir persönlich mehr neuere Stücke von "In den Wahnsinn" oder "Williamsburg" gewünscht hätte. Ich kann mich gut erinnern das "Ein Mann zwischen den Zeilen" live völlig klasse rüber kam. Das obwohl ich die Nummer vorher für ziemlich schwach hielt. Das Lied hatte ich nach der starken Livedarbietung sicher auf der neuen Live-CD erwartet. Aber trotzdem tut das dem positiven Gesamteindruck keinen Abbruch. Vielleicht sendet mir Marius die Nummer mal als MP3 zu. Danke schon mal dafür.
Ansonsten finde ich es wiederum gut das nicht die üblichen Nummer das Album zieren. Weil die kennt man schon seit Jahren und das wäre bestimmt langweilig gewesen die X.-Version zu hören. Die alten Nummern die man findet sind dafür aber in einem schönen neuen Gewand. Z.B. der Pfefferminzblues oder die rockigere Version von "Willenlos".
Ich will dann mal schwer hoffen das von Westernhagen ein paar neue CD auf den Markt kommen werden. Schön wäre auch eine DVD von der "Williamsburg-Tour".
Abschließend empfehle ich die CD für jeden alten und neuen Marius-Fan und für diejenigen die gerne gut gemachte Livemusik hören. "Hottentottenmusik"? "Nee, klasse Musik". Unbedingt kaufen.


Songs from a beautiful sad summer
Songs from a beautiful sad summer
Preis: EUR 18,26

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Dingen!, 7. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Songs from a beautiful sad summer (Audio CD)
Schönes Dingen die erste Seafoam Green-CD. Das da Leute am Werk sind die wissen wie es geht ist Insidern längst bekannt. Das Peter Fischer so hervorragende Stücke zusammen mit seinem alten Blutsbruder Tulup (O.K.) und dem Sänger Michael Antony schreiben und produzieren kann war mir weniger bekannt. Einfach klingende und doch musikalisch anspruchsvolle Musik, welche dazu beigetragen hat das der letzte miese Sommer nicht ganz so mies war. In diversen Onlinekritiken gab es ja einen üblen Mist über die gelungene CD zu lesen. Also eine Band mit hoffentlich viel Zukunft und weiterer schöner Musik. Bis dahin weiter "Songs From A Beautiful Sad Summer" hören. Viel Erfolg!


Seite: 1