Profil für Melot > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Melot
Top-Rezensenten Rang: 3.161
Hilfreiche Bewertungen: 1262

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Melot

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Taking on the Dead (The Famished Trilogy)
Taking on the Dead (The Famished Trilogy)
Preis: EUR 2,68

2.0 von 5 Sternen Leseprobe vs. Buch, 8. Dezember 2013
Ich habe mich durch die Leseprobe verleiten lassen das Buch zu kaufen, was sich - für mich - als Fehler herausstellte. Im ersten Kaptiel präsentiert sich eine Protagonistin vom Typ Katniss (Hunger Games) - unabhängig, stark und eine Einzelkämpferin, die sich ihren eigenen kleinen Überlebensbunker aufgebaut hat, statt andere Menschen zu suchen. Das klang interessant und von einer Geschichte in dieser Richtung - mit Fokus auf den Überresten der zerstörten Welt und ihren Abenteuern in dieser - hätte ich gerne mehr gelesen.
Leider änderte sich die Perspektive dann aber ziemlich schnell in den folgenden Kapiteln: Auf einmal kommt aus dem nichts der fantstisch gebaute 08/15-Rambo, rettet Kansas, die nun offensichtlich nicht mehr allein auf sich aufpassen kann, gleich zweimal hintereinander selbstlos das Leben während diese die halbe Zeit damit beschäftigt ist seine Muskeln zu begutachten und sich zusammenzureißen um ihn nicht direkt anzuspringen. Im Stil von "großer starker Beschützer mit ungehorsamen Mädchen mit Krallen" ging die Beziehung dann auch weiter, wobei ich nur bis zur Hälfte des Buches gelesen habe.

Ich kann nicht wirklich bewerten ob das Buch gut oder schlecht ist, aber es ist eine andere Geschichte als die Leseprobe vermuten lässt und die war für mich zu klischeebeladen und uninteressant. Da dieses Buch allerdings eine sehr hohe Bewertung auf amazon.com hat, gibt es wohl genügend Leser, die diese Art schätzen.


Baleno Herren Regenhose Cartouche, black, M, 5793 schwarz_
Baleno Herren Regenhose Cartouche, black, M, 5793 schwarz_
Preis: EUR 38,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Undicht im Schritt, 16. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Baleno Regenhose Cartouche (Sports Apparel)
Die Hose ist etwas dicker und schwerer als moderne (aber viel teurere) Paclite-Regenhosen, trägt sich aber trotzdem doch noch ziemlich bequem als Überhose. Trotzdem war ich nach dem ersten Spaziergang im mäßig starken Regen relativ enttäuscht, gerade in Anbetracht der ganzen hochlobenenden Bewertungen. Nach nur 30 Minuten war meine Jeans darunter im Schritt durchnässt. Bei näherem hinsehen, ist das auch alles andere als verwunderlich: Die Hose hat im Schnitt einen (eigentlich komplett unnützen) Reißverschluss der nicht getapt ist und somit Wasser ziemlich ungehindert durchlässt.
Trägt man eine Jacke/Mantel der länger ist macht das vielleicht nichts aus, schließt die Jacke aber mit dem Bund ab (was imho eher der Normalfall sein dürfte) dann läuft das Regenwasser genau von der Jacke auf den Bereich des Reißverschluss und kurze Zeit später nach Innen - zumindest wenn es mehr als ein kleiner Nieselregen ist. Damit verfehlt sich für mich das Hauptkriterium einer Regenhose.


Gummi Kurzhantel-Set 20Kg (2 x Kurzhantelstange 35cm, 4x1,25 und 4x2,5Kg Hantelscheiben) Hantelset Hanteln Gewichte
Gummi Kurzhantel-Set 20Kg (2 x Kurzhantelstange 35cm, 4x1,25 und 4x2,5Kg Hantelscheiben) Hantelset Hanteln Gewichte
Wird angeboten von Bad-Company GmbH & Co. KG
Preis: EUR 69,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochwertiges gummiumanteltes Hantelset, 14. August 2013
Die Hantelscheiben bestehen aus einem Eisenkern mit Gummiummantlung. Anders als bei billigen Hanteln aus Kunststoff mit einer Sand- oder Zementfüllungfüllung bleibt das Volumen der Scheiben somit gering (was besonders bei höheren Gewichten durchaus wichtig ist), es gibt keine Nähte oder Befüllstutzen die aufplatzen können, nichts rieselt heraus und sie sehen hochwertig aus. Die Gummiumantlung sorgt dafür, dass die Hanteln nicht den Boden zerkratzen oder bei jedem Absetzen laut scheppern, was mich an meinen gusseisernen Hanteln mit der Zeit einfach ziemlich nervte.

Die Qualität sowohl der Hantelscheiben, Hantelstange und des Sternverschlusses ist gut und da sie (hoffentlich) ein Leben lang halten ist auch der höhere Preis für diese auf lange Sicht akzeptabel.

Bei einigen Gummihanteln dieser Firma wird von einem starken Eigengeruch berichtet und als ich das Paket aufmachte, schien sich dies im ersten Moment zu bestätigen. Wie sich nach dem Auspacken dann allerdings herausstellte war die Befürchtung unbegründet: Die Hantelscheiben selber haben nur einen minimalen Eigengeruch wenn man die Nase direkt heranhält und in dem Raum in dem sie liegen ist nichts davon wahrzunehmen.

Einzig ein alternatives Set aus 2x20KG (statt nur 2x10) Hanteln hätte ich mir für dieses Produkt noch gewünscht.


Philips SBT75/12 Bluetooth Mini-Speaker für iPad/iPhone/iPod/ Android/Tablets/Notebooks/Smartphones (Akkubetrieb) schwarz
Philips SBT75/12 Bluetooth Mini-Speaker für iPad/iPhone/iPod/ Android/Tablets/Notebooks/Smartphones (Akkubetrieb) schwarz
Preis: EUR 59,99

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für "Kabelbetrieb" eher ungeeignet, 29. April 2013
Die Soundqualität ist für den Preis und die Größe des Lautsprechers gut und der Betrieb mit Bluetooth ist einfach und komfortabel. Wer allerdings den Lautsprecher auch ab und zu per Klinkstecker benutzen will, z.B. für mit dem Notebook, wird mit einigen nervigen Eigenschaften des Artikels leben müssen:
Nach ca. 1-2 Sekunden (!) ohne Ton schaltet sich der Lautsprecher in den Stand-By Betrieb, auch wenn er per USB Stromversorgung hat. Um aus diesem wieder aufzuwachen brauch er 0,5 bis 1 Sekunde. Konkret heißt das: Ein Lied hören oder Film sehen geht unproblematisch, aber bei allen Tonausgaben wo ab und zu mal kleinere Pausen darin vorkommen, schläft der Lautsprecher ein und verschluckt dann 1 Sekunde Ton wenn es weiter geht.
Nach einige Minuten schaltet er sich komplett ab und muss mit dem Schalter wieder aufgeweckt werden. Außerdem blinkt beim Betrieb ohne Bluetooth andauernd eine helle blaue LED, was ziemlich nervend ist wenn der Lautsprecher vor einem steht.

Als mobiler Lautsprecher für's Musikhören per Handy und ähnliches erfüllt das Gerät sehr gut seinen Dienst, weitere Einsatzszenarien sind aber unnötig eingeschränkt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 12, 2013 9:19 AM MEST


Wagner Alumedic 10 Bürostuhl Alu Medic 10 Stuhl Dondola mit Armlehnen Fb. schwarz
Wagner Alumedic 10 Bürostuhl Alu Medic 10 Stuhl Dondola mit Armlehnen Fb. schwarz
Wird angeboten von einkaufen-sofort
Preis: EUR 799,00

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Licht und Schatten, 7. Februar 2013
Ich habe etwas mehr als 5 Jahre auf diesem Stuhl gesessen, bis er nun ausgemustert wird. Hier ist meine abschließende Rezension zu dem Modell.

Zuerst zu den Einsatzbedingungen, auf die sich entsprechend alle folgenden Erfahrungen stützen: Der Stuhl wurde praktisch täglich für 8-10 Stunden benutzt, wobei ich selber gerne und oft die Entspannungspositionen nutze und nicht als zu schwer gebaut bin.

Was mir an dem Stuhl gefallen hat: Die Synchron-Mechanik funktioniert ausgezeichnet und die Polsterung der Sitzfläche ist sehr bequem, was insgesamt zu einem guten Sitzkomfort führt. Die bewegliche Rücklehne (durch ein Gummi-Gelenk) ist sehr angenehm, so kann man sich zur Seite oder schräg nach hinten lehnen während die Lehne immer mitgeht und an der richtigen Position am Rücken bleibt. Das ist wohl auch eines der Features das bei anderen Bürostühlen eher selten anzutreffen ist.
Die gesamte Mechanik unter der Sitzfläche wirkt hochwertig und stabil, nach den 5 Jahren funktioniert sie noch so gut wie am ersten Tag. Das Dondola-Gelenk unter der Sitzfläche erlaubt dieser sich leicht zur Seite zu neigen bei großen Gewichtsverlagerungen. Allerdings sollte man hier nicht zu viel erwarten, von einem Swooper- oder Gummiball-Sitzgefühl ist das weit entfernt und System anderer Hersteller bieten da heute schon „bewegteres“ Sitzen wenn man dies mag.
Als letztes sei natürlich noch das Design angemerkt, welches auch heute noch modern und schick aussieht.

Trotzdem sind mir in den 5 Jahren so einige Kritikpunkte aufgefallen: Der verwendete Netzstoff ist kein Ersatz für eine gute Polsterung und ich würde diesen nie wieder kaufen. Persönlich stört mich dass er viel zu kalt ist, was aber je nach Vorlieben auch ein Vorteil sein kann. Was dagegen garantiert kein Vorteil darstellt, ist der Fakt das er ständig ausleiert. Nach ca. 2-3 Jahren war die Rücklehen unbenutzbar, da das Netz so weit ausleierte dass der Rücken die Kunststoffstreben dahinter berührte. Die Lehne wurde kostenlos und unproblematisch (Pluspunkt) getauscht und hielt dann zwar länger, doch hat sie auch heute wieder nicht die ursprüngliche Festigkeit.
Die Lordosestütze ist unbequem, da sie recht hart ist und nicht in der Tiefe (jedoch in der Höhe) verstellt werden kann. Zusammen mit dem nachgebenden Netz verstärkt sich das Problem. Auch die Kopfstütze hat (für mich) nur unzureichende Verstellmöglichkeiten.
Sowohl die Sitzneigungsverstellung als auch die Arretierung der Rücklehne haben nur zwei Einstellungen, was gerade bei der Rücklehne etwas nervig sein kann. Hier sind Stühle mit stufenloser Arretierung klar im Vorteil.

Nun zur Haltbarkeit: Neben dem ausleierenden Netzstoff, gab das Dondolagelenk in der Rücklehne zur gleichen Zeit seinen Geist auf. Die Gummifederung war komplett abgerieben, so dass sie aus der Halterung fiel. Auch dies wurde kostenlos auf Garantie gewechselt und scheint bis heute problemlos zu funktionieren – man kann also hoffen dass das Material der Gelenke zwischenzeitlich verbessert wurde.
Heute, also nach 5 Jahren, ist der Bezug der Sitzfläche an der Stelle wo die Beine aufliegen durchgescheuert und aufgerissen, so dass das Polster sichtbar ist. Außerdem sind an einer Seite der Rücklehne die Schrauben aus der Verankerung gebrochen, die die Lehen zusammenhalten.
Nach dieser Zeit intensiver Benutzung ist das zwar hinnehmbar, doch normalerweise haben höherwertige Bürostühle einen längeren Lebenszyklus.

Insgesamt ist der Alumedic 10 sicher kein schlechter Stuhl auf dem ich für 5 Jahre recht bequem gesessen habe. Der Preis ist für die Qualität durchaus fair. Erneut würde ich ihn mir jedoch nicht kaufen, da hier die Rücklehne aus ausleihenden Netzbezug und unpassender Lordosestütze für mich alles andere als ideal ist. Auch gibt es heute interessantere System als das kaum merkbare Dondolagelenk, wogegen die bewegliche Rücklehne auch heute noch ein großer Pluspunkt ist.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 22, 2013 12:23 AM MEST


Aigle Rboot Bottillon 85589 Unisex-Erwachsene Gummistiefel
Aigle Rboot Bottillon 85589 Unisex-Erwachsene Gummistiefel
Preis: EUR 66,95 - EUR 85,90

3.0 von 5 Sternen Verarbeitungsmängel, 7. Januar 2013
Ich kann mich leider den positiven Rezensionen nicht unbeschränkt anschließen. Die Verarbeitung in der Innenseite sieht nicht besonders vertrauserweckend aus. Das eingeklebte Fußbett schließt nicht ordentlich mit dem Schuh ab (ist zu kurz) und erzeugt dadurch eine Kante die beim Laufen gegen den Fußballen scheuert. In der Preisklasse ist das nicht akzeptabel.

Von außen sieht der Stiefel gut aus, die Sohle ist ansonsten OK. Trocken hält er auch, aber das ist nun eine der Grundvorraussetzungen eines Gummistiefels. Den zweiten entscheidenen Faktor, die Haltbarkeit, kann ich bisher nicht bewerten.


Guild Wars 2 - [PC]
Guild Wars 2 - [PC]
Preis: EUR 39,99

47 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Von Guild Wars 1 zu Generic_MMORPG_024, 30. August 2012
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Guild Wars 2 - [PC] (Computerspiel)
Was hat Guild Wars I so einzigartig gemacht?

Für viele dass es keine monatlichen Abogebühren verlangte. Dieser Teil ist auch so geblieben, auch wenn ich das Gefühl habe dass in Zukunft der Fokus sehr viel mehr auf dem zusätzlichen Itemverkauf liegen wird, als es in GW1 der Fall war.

Doch war GW1 auch vom Spielkonzept einzigartig: Die Städte und Sammelpunkte waren ein Treffpunkt für Spieler, alle Kampfinstanzen instanziiert und nur mit einer Gruppe (oder NPC-Helfern) zu betreten. Das Konzept wurde fallengelassen, GW2 besteht nun aus einer Welt mit verschiedenen Abschnitten, wie jedes andere MMORPG auch seit 20 Jahren. Das hat Vor- und Nachteile. Mich hat das erkunden in GW1 mehr fasziniert, da in einer Instanz eben alles auf die eine Gruppe ausgerichtet werden kann, die so auch näher zusammenrückt und einem nicht alle 2 Meter irgendein Held über den Kopf springt während man im Kampf ist. Die GW2 Welt verliert diesen Reiz zum Teil, da überall irgendwer herumwuselt.

GW1 erzählte seine Geschichte in Missionen. Kleine Aufgaben in speziellen Gebieten, die Teils auch mehrere Anläufe und etwas Nachdenken brauchten um sie zu erfüllen. Die Story konnte in diesen Missionen gut weitererzählt werden durch kleine Cutscenes. Auch dies wurde in GW2 fast fallengelassen, einen großteil der Spielzeit machen nun 1-Satz-Wegklick-Quests aus.

Dafür gibt es natürlich neue Konzepte: Dynamische Events, WvW, usw. Aber nichts von dem ist wirklich neu. Alles hat man schonmal irgendwo gesehen. Das ist an sich kein Nachteil, so entwicklen sich MMORPGs im allgemeinen aber all die Sachen, die Guild Wars 1 spezielle gemacht haben sind verschwunden und GW2 gesellt sich zu den hunderten MMORPGs auf dem Markt die mehr oder weniger nach dem gleichen Prinzip funktionieren. Dabei ist die Umsetzung durchaus gelungen, aber mir wäre ein weiterentwickeltes GW1 lieber gewesen als noch ein weiteres standard MMORPG.

Zusammenfassend kann man sagen: Wer in den letzten 10 Jahren schon mal ein MMORPG gespielt hat (WoW, Rift, SW, EQ2, usw) wird sich in Guild Wars 2 schnell einspielen. Viele Konzepte sind gut umgesetzt, die Grafik hübsch und die Spielmechanik solide. Wer aber auf Abwechslung von den typischen Konventionen und Konzepten hofft, wie man sie in GW1 fand ist hier definitv falsch.
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 14, 2012 5:55 PM MEST


Feed (The Newsflesh Trilogy, Band 1)
Feed (The Newsflesh Trilogy, Band 1)
von Mira Grant
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,30

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Postapokalyptischer Thriller... mit Zombies, 21. Juli 2012
Feed ist nicht das typische Zombie-Horrorbuch. Zwar laufen diese Unanehmlichkeiten überall herum und spielen natürlich einen wichtigen Teil in der Handlung, aber im Kern ist Feed eher ein Thriller mit einem postapokaliptischem Setting - und zwar einem was mir persöhnlich sehr gut gefallen hat. Es ist überzeugend und bereichert die Story - und nun ja mir als Fan von Endzeit-Settings macht es dadurch doppelt Spaß.
Die Protagonisten sind gut dargestellt, der Schreibstil angereichert mit trockenem Humor, Spannung sowie einer Menge emotionalen Momenten ohne dabei auf die sonst typische Klischee-Romanze zurückgreifen zu müssen (aber schließlich sind es ja auch Zombies und keine Vampire).

Während das Buch Teil einer Trilogie ist, kann man es ohne weiteres als Stand-Alone Werk lesen, da das Ende einen guten (wenn natürlich auch nicht kompletten) Abschluss darstellen könnte.

Zusammenfassend ist das Buch eines der besseren, die ich dieses Jahr gelesen habe und jeder der etwas Unterhaltung sucht und Zombies, Endzeit, Blogs oder im Idealfall alles drei mag kann eigentlich mit einem Kauf nichts falsch machen.


APC Smart UPS SMT750I, USV 750VA Tower, bis zu 17 min. Überbrückungszeit bei Stromausfall, LCD Panel, ECO Mode - Stromsparfunktion
APC Smart UPS SMT750I, USV 750VA Tower, bis zu 17 min. Überbrückungszeit bei Stromausfall, LCD Panel, ECO Mode - Stromsparfunktion
Preis: EUR 224,21

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nerviges fiepen, 25. Mai 2012
Ich hatte bisher einige UPS Modelle von APC, mein letztes hat nach 5 Jahren mit einem "internen USV Fehler" den Geist aufgegeben - eine eher mittelmäßige Lebensdauer. Aber zurück zu diesem Modell (hier die 750VA Version):
Die äußere Überarbeitung ist durchaus gelungen, das Display liefert interessante Informationen und viele Funktionen die sich früher nur mit der eher überladenen Software einstellen ließen, kann man nun direkt am Gerät einstellen. Per mitgeliefertem USB Kabel erkennt Windows die USV als Batterie und kann die wichtigste Funktion - das Herunterfahren bei leerer Batterie leer - übernehmen ohne das etwas installiert werden muss. Was allerdings nicht mehr geht ist das Gerät auf Knopfdruck auszuschalten, dafür sind nun mindestens 5 Klicks notwendig was im Notfall (z.B. wenn ein angeschlossendes Gerät eine Fehlfunktion hat) zu lange ist.

Die Haltezeit entspricht mehr oder weniger den Angaben und ist damit ordentlich, auch wenn die Batterieanzeige bei der Entladung zumindest anfangs eher ungenau ist und in wenigen Sekunden um 10% sinkt, bevor sie langsam und konstant abnimmt. Der Alarm bei Notstrom lässt sich durch einen Knopfdruck leise schalten und da diese Variante keinen Lüfter besitzt kann man auch bei längeren Stromaussetzern ziemlich ungestört weiterarbeiten.

Mein größter Kritikpunkt ist, dass es im Normalbetrieb nicht vollkommen lautlos ist. Sobald die Batterie voll geladen ist (was auch bei einer 100% Anzeige noch ein paar Stunden dauern kann wenn sie das erste mal in Betrieb genommen wird), gibt das gerät alle 20 Sekunden ein leises Fiepen von sich. Es ist nicht laut und in Räumen mit mittelmäßiger Geräuschkulisse nicht hörbar. In einem komplett leisen Raum nimmt man es aber durchaus wahr, vor allem wenn die USV direkt am Arbeitsplatz steht.
Nun ist vollkommende Ruhe für eine USV nicht das Hauptkriterium - aber es ist technisch problemlos umsetzbar und daher erwarte ich es einfach von einer (relativ) höherpreisigen USV.

Weitere kleinere Kritikpunkte:
- Eine gedruckte Anleitung liegt nicht bei
- Keine kostenlosen Versandlabels für alte Batterien (Sondermüll) von APC
- LCD Display lässt sich nicht abschalten


Mass Effect 3
Mass Effect 3
Wird angeboten von Game World
Preis: EUR 39,99

836 von 960 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Szenen aus der EA Entwicklungsabteilung:, 11. März 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Mass Effect 3 (Computerspiel)
1. Akt
Boss: "Ok Leute, gute Arbeit bisher. Wir haben noch 8 Wochen bis zum Release Termin."

Entwickler: "Ja, dank den ...ähm.. freiwilligen Überstunden die sie angeordnet haben liegen wir gut im Zeitplan. Nur das Ende fehlt noch. Der krönende Abschluss. Aber keine Sorge unser Team hat schon alles ausgearbeitet. Eine Erklärung woher die Reaper kamen und was sie wollten, Entscheidungsrichtungen für Renegade und Paragon-Spieler, ein Blick in die Zukunft von Shepards Gefährten, die Entwicklung der verschiedenen Rassen und welchen Einfluss der Spieler auf sie hatte, eine Rück..."

Boss: "Jaja, sicher. Das kann noch warten. Das wichtigste für unsere Kunden ist zuerst dass sie daran arbeiten das unsere Spy.. Zusatzsoftware Origin noch integriert wird. Ohne diese ist das gesamte Produkt unkomplett."

Entwickler: "Ermm... natürlich. 5 Wochen reichen für das Ende auch sicher aus... *überlegt* vielleicht können wir Betten in den Büros aufstellen.."

Boss: "Und die Heizung über Nacht laufen lassen? Kommt nicht in Frage. Aber zurück zum Produkt: Mir ist noch eine Verbesserung eingefallen: Entfernen sie dieses Javik Alien aus dem Spiel."

Entwickler: "Was? Aber sie ist doch ein fester Teil der Story. Wir haben lange daran gearbeitet und..."

Boss: "Das bleibt es ja auch, aber nur für Geldquellen.. err Käufer die dafür bezahlen. Ich habe es satt das einige Schnorrer meinen die volle Story zu bekommen, nur weil sie das Spiel gekauft haben. Und die Weiterverkäufer erst..."

Entwickler: "Aber die Zeit.. das dauert Wochen..."

Boss: "Sie haben ja auch noch acht davon. Und nun los! Ich mache erstmal Frühstückspause"

2. Akt
Boss: "Bericht!"

Entwickler: "Die Änderungen die sie err.. vorgeschlagen haben sind fertig. In den verbleibenden vier Wochen schaffen wir das geplante Ende nicht mehr aber vielleicht"

Boss: "Wagen sie es nicht nach einer Verschiebung des Termins zu fragen, die Kosten dafür ziehe ich von ihrem Gehalt ab!"

Entwickler: "... vielleicht war das Ende einfach zu umfangreich geplant. Wenn wir die eine oder andere Sache kürzen reicht das sicher auch aus."

Boss: "Gut. Noch was: Sie kennen doch meinen Sohn Hannes? Ich habe mir gedacht es wäre toll wenn er im Spiel auch vorkommt. Mhm, als Gefährte von Shepard ist er mit 6 Jahren vielleicht noch etwas jung, vielleicht..."

Entwickler: "Aber.. das.."

Boss: "Ich habs! Wir lassen Shepard ihm in dramatischen Traumszenen nachlaufen. Ich habe sowas mal in einem Psychothriller gesehen, das passt sicher auch hier. Glauben sie mir, alle Spieler wollen ihren Avatar als leicht labil sehen."

Entwickler: "...und das Ende? Wir haben nur noch 4 Wochen... neuen Szenen kosten Zeit"

Boss: "Keine Widerrede. Los!"

3. Akt
Boss: "Gefällt mir sie haben seine blonden Haare gut dargestellt."

Entwickler: "Erm danke. Können wir in den letzten 2 Wochen nun am Abschluss arbeiten? Wenn wir nur das Nötigste erzählen, ein paar Charaktere weglassen, statt neuer Videos einfach ein paar Reste recyceln und nur alle Endsequenzen mehr oder weniger gleich sind können wir es noch schaffen."

Boss: "Natürlich."

Entwickler: "*puhh* Wir werden sofort beginnen"

Boss: "Einen Moment. In der letzten Sitzung hat das Management entschieden dass sie auch etwas in das Spiel einbringen sollten. Schließlich bekommen sie ja auch das höchste Gehalt. Da bot sich natürlich an das Ende vom Management entwerfen zu lassen. Ich habe ihnen kurz die Story von Mass Effect erklärt soweit ich diese vom Werbeposter ausmachen konnte - Riesige Maschinen bedrohen alles Leben in der Galaxie - und sie haben eine fantastische Idee für die Auflösung:"

Entwickler: "*schluck*"

Boss: "Zuerst vergessen sie all den Unsinn der in den letzten Spielen erzählt wurde, schließlich hat die vom Management auch niemand gespielt. Also es geht so:...."

4. Akt

*Dieser Akt ist nur als DLC erhältlich*
Kommentar Kommentare (69) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 4, 2014 1:52 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4