Profil für Andreas Suter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Andreas Suter
Top-Rezensenten Rang: 3.171.151
Hilfreiche Bewertungen: 4

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Andreas Suter (Zurich)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
The Big Short - Wie eine Handvoll Trader die Welt verzockte
The Big Short - Wie eine Handvoll Trader die Welt verzockte
von Michael Lewis
  Gebundene Ausgabe

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannende Urlaubslektüre, 9. Juli 2011
Wer ein nüchternes Sachbuch erwartet, wird enttäuscht sein. Das Buch ist im amerikanischen Stil wie ein spannender Roman im Genre der Historienromane geschrieben und beschreibt anhand von einer Handvoll Charaktere das grosse Pokerspiel an der Wallstreet und Umgebung. Der deutsche Untertitel des Buches ist irreführend, weil im Buch genauso wie in der Realität nicht bloss eine Handvoll die Finanzwelt verzockte, sondern Hunderte, wenn nicht gar Tausende von Investmentbankern beteiligt waren. Insgesamt spannende Urlaubslektüre.


Structured Creativity: Formulating an Innovation Strategy
Structured Creativity: Formulating an Innovation Strategy
von Tim Sauber
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 104,18

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Innovatives zur Innovation !, 18. Februar 2006
"Strukturierte Kreativität" überrascht durch seine geniale Botschaft: Innovation muss nicht zufällig erfolgen, sondern lässt sich gezielt strukturieren und assemblieren. Die Autoren zeigen anhand zahlreicher Beispiele, wie Know-how-Basen strukturiert und daraus regelrechte Innovationsströme kanalisiert werden. Damit wird Innovation steuerbar. Wie wenigen anderen ist es dem Autorenteam gelungen, praktische Anwendung und konzeptionelle Fundierung überzeugend zu kombinieren. Das Buch sei all jenen Unternehmen empfohlen, die das Thema "Innovationsmanagement" auf ihre Agenda geschrieben haben. Manches Unternehmen wird seine organisatorischen Stossrichtungen neu definieren müssen. Der Innovationsfähigkeit wird es gut tun!


Seite: 1