Profil für O. Stadler > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von O. Stadler
Top-Rezensenten Rang: 229.412
Hilfreiche Bewertungen: 56

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
O. Stadler
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Dragon Age: Origins - Ultimate Edition [PC Origin Code]
Dragon Age: Origins - Ultimate Edition [PC Origin Code]
Preis: EUR 8,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen eigentlich eine frechheit, 29. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ich beziehe mich mit meiner rezension nur auf die download-edition - das spiel selbst ist sehr gut.
dass man heutzutage diverse launcher und logins benötigt um ein spiel starten zu können ist ja leider schon normal.
dass content, der explizit beinhaltet ist, erst durch workarounds vielleicht (!) spielbar wird, ist eine frechheit.
warum der hersteller es nicht schafft, über den offiziellen launcher die aktuelle version in einer vollständig spielbaren form zur verfügung zu stellen ist mir ein rätsel...
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 8, 2014 12:22 AM MEST


Witcher 2: Assassins of Kings - Enhanced Edition
Witcher 2: Assassins of Kings - Enhanced Edition
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 22,99

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Rollenspiel - Empfehlung, 2. Mai 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Was hat mir an The Witcher 2 wirklich gut gefallen?

+) Gerade die Umgebungsgrafik ist oft wirklich sehr ansehnlich.
+) Das Spiel wirkt "Erwachsen", das heißt es gibt derbe Sprache/Spielszenen, ohne dass dies aufgesetzt wirkt.
+) Die Hauptstory nimmt schnell Fahrt auf und obwohl man ohne Vorkenntnisse aus Witcher 1 (ich hatte keine) Anfangs etwas verloren ist findet man sich relativ schnell zurecht
+) Der Schwierigkeitsgrad ist angenehm knackig. Ich bin jedenfalls gerade Anfangs des öfteren gestorben - oft weil ich zu sorglos in Kämpfe gegangen bin. So soll es sein
+) Das Skillsystem ist angenehm vielfältig
+) Entscheidungsfreiheit: Man kann gegen Ende des ersten (von drei) Akten zwischen zwei Wegen wählen, die den weiteren Handlungsverlauf mitbestimmen. (In welchem Umfang weiß ich leider noch nicht - aber es trägt jedenfalls zum Wiederspielwert bei)
+) Der Umfang. Ich finde es sehr erfrischend dass hier nicht über DLCs nachträglich abkassiert wird. Alles was an Erweiterungen für den PC bisher so erschienen ist findet sich meines Wissens nach im Lieferumfang für die Xbox360 Version enthalten. Außerdem gibt es eine Karte, ein Questlösungsbuch und den Soundtrack - Ich bewerte hier hauptsächlich den Spielspaß, wer viel Wert auf solche Goodies legt kann sich noch einen halben Stern dazudenken.

Was hat mir an the Witcher 2 weniger gut gefallen?

-) Nebenquests. Ja, es gibt ein paar Nebenquests, aber die meisten bestehen darin relativ uninteressante Minispiele zu gewinnen oder soundsoviele Monsternester zu zerstören (Gut, man muss zumindest selbst herausfinden wo die sind und wie das geht)
Trotzdem bewegen sich die Nebenquests für mich mit wenigen Ausnahmen eher auf Durchschnittsniveau
-) Umständliche Wegfindung. Teilweise bin ich ganz schön herumgeirrt, bis ich meinen Questort gefunden habe. Das hin- und herlaufen ohne Möglichkeit zur Schnellreise (ich habe zumindest keine entdeckt) hat meine Nerven oft etwas überstrapaziert.
-) Gegen Ende wird alles etwas aprupt. Nach einem hervorragenden Einstieg und schönem Spannungsaufbau wirkt das Ende für mich irgendwie ein wenig holprig. Ich finde gerade aus dem letzten Akt hätte man mehr machen können.
-) Die Menüführung im Inventar hat mich nicht überzeugt. Da muss man sich oft durch ein paar Reiter klicken (was nicht wirklich flüssig abläuft) bevor man da ist wo man hinwollte. Das habe ich schon wesentlich besser umgesetzt gesehen.
-) Man kann einfach alles einsammeln was in den Häusern so gebunkert ist. Das einzige was mich langfristig davon abgehalten hat war die Tatsache dass der Krempel ziemlich wertlos ist und mir das Inventar zugemüllt hat. Trotzdem sonderbar, dass die NPCs daneben stehen während ich ihre Habseligkeiten plündere.

Mein Fazit:
Ich bereue den Kauf wirklich nicht - alles in allem ist the Witcher 2 ein unterhaltsames Spiel dass ich Genrefans bedenkenlos empfehlen kann.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 30, 2014 2:15 PM MEST


Risen
Risen
Wird angeboten von karunsode
Preis: EUR 29,90

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Risen ist gut, ABER, 1. November 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Risen (Videospiel)
Eins vorweg: Risen könnte sehr viel Spaß machen. Wer es kauft bekommt ein solides Rollenspiel das sehr an Gothic erinnert.
Die Stärken des Spiels sind
+) Sound - der ist großteils wirklich sehr gelungen
+) Etwas das ich als "Gothic-Feeling" bezeichne, ohne es genau begründen zu können.
+) Die Spielzeit (bewegt sich je nach Spielweise immerhin zwischen 20 und 60 Stunden)
+) MEINER Ansicht nach: Das Kampfsystem. Es dreht sich alles ums blocken, schlagen, blocken, und schlagen. Verglichen mit zum Beispiel Fable2, wo man eigentlich jeden Kampf durch ständiges Drücken der X-Taste gewinnen konnte, ist das etwas spannender - allerdings gerade gegen Ende hin mitunter auch langatmig. Trotzdem, mir hat das Kämpfen in Risen Spaß gemacht.

Schwächen hat Risen in den Bereichen
-) Grafik. Ernsthaft: Es ist nicht nur irgendwie durchschnittlich, sondern das hässlichste, was ich je auf einer Xbox360 gesehen habe. Absolut nichts für Leute die Wert auf Aussehen legen
-) Lesbarkeit der Schriften. Selbst auf einem durchschnittlich großem FullHD Gerät sind die Schriften verwaschen und nicht gut lesbar. Zusammengekniffe-Augen-Faktor 10
-) Dunkelheit. Risen ist so dunkel, man könnte meinen die Insel liegt vor der Küste Finnlands. Lediglich um die Mittagszeit kommt man recht gut ohne Fackeln zurecht, in Dungeons oder Nachts sieht man eigentlich nichts außer einem schwarzen Schirm. Wenn dann die Fackeln ausgehen (mit denen es noch immer sehr dunkel bleibt) hat man eben pech gehabt. Helligkeits/Gammaregler gibt es übrigens keinen.

Seitens des Publishers wurde vor dem Release angekündigt, "zeitnah zum release" einen Patch heraus zu bringen, der einige der Schwächen des Spiels beheben sollte. Seit dem Release herrscht mehr oder weniger Funkstille, aber angeblich ist man "in Gesprächen mit Microsoft". Deshalb meine Empfehlung: Mit dem Kauf warten! Wer jetzt kauft zahlt 60 Euro für ein schlecht spielbares Game, in ein paar Monaten könnte man für weniger Geld ein Spiel in Händen halten, für das auch schon ein Patch erschienen ist. 60 Euro ist Risen im jetzigen Zustand einfach nicht wert
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 28, 2012 10:17 AM MEST


Banjo Kazooie - Schraube locker
Banjo Kazooie - Schraube locker
Wird angeboten von dvdseller24
Preis: EUR 39,97

4.0 von 5 Sternen Mal was ganz anderes, 20. Juni 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Banjo Kazooie - Schraube locker (Videospiel)
Banjo Kazooie Nuts&Bolts muss doch mit einigermaßen harscher Kritik, besonders von Oldschool-Fans, fertig werden.
Richtig ist: Es handelt sich nicht um den tausendsten Aufguss des Jump and Run Konzepts. Man hat es tatsächlich gewagt ein Spielprinzip zu entwickeln dass (zumindest für mich) völlig neuartig ist.

Natürlich gibt es im Spiel die eine oder andere Macke, zum Beispiel die doch recht langen Ladezeiten, oder die sich teils sehr ähnelnden Minispiele (dafür gibt es auch einige Perlen, die wirklich sehr viel Spaß machen).

Trotzdem: Gerade als Konsolenbesitzer hat man beim Videospielkauf oft genug nur die Qual der Wahl, in welchem Setting man die Aliens/Feinde/Mutanten niederballern möchte. Ein Spiel dass meine Kreativität fordert, meinen Basteltrieb ebenso befriedigen kann wie dereinst das gute alte Lego, und noch dazu mit schöner Grafik und einer netten Portion Humor daherkommt ist meiner Meinung nach eine geniale Aufwertung der Spielesammlung. Abgesehen davon: Für inzwischen 30 Euro kann man auch nicht mehr so viel falsch machen.

Danke für die Aufmerksamkeit, mein Fazit is eine Kaufempfehlung :-)


Fable II
Fable II
Wird angeboten von schnellundbilligwarenhandel:
Preis: EUR 15,98

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zwischen Perfektion und Schrott, 14. November 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Fable II (Videospiel)
Ich habe mir Fable 2 gleich am Releasetag besorgt, trotzdem habe ich die Haupthandlung noch immer nicht durch. Das hat hauptsächlich zwei Gründe:

1.) Ich habe gleich zu Beginn des Spieles den leuchtenden Pfad deaktiviert, wodurch das Finden von questrelevanten Personen/Orten sich nicht mehr nur darauf beschränkt, der dicken goldenen Linie am Boden nachzulaufen.

2.) Bereits zweimal hat sich das Spiel während einem der vielen Autosaves aufgehängt, wodurch der Spielstand nicht mehr zu laden war. Da man pro Charakter nur einen Spielstand haben kann hatte das beide Male zur Folge, dass ich komplett neu anfangen musste.

Wenn Punkt 2.) nicht wäre, hätte ich bedenkenlos die volle Punktezahl vergeben, aber so hält sich meine Zufriedenheit mit dem Spiel doch arg in Grenzen. Für das Spiel spricht aber, dass ich trotz der zwei sehr frustigen Hänger noch immer nicht davon los bin... Das liegt natürlich an den vielen positiven Seiten des Spiels:

+) Es gibt keine Rüstungen mehr - dadurch beschränkt sich das Aussehen des Helden nicht mehr auf die Abfolge "Lederrüstung/Kettenrüstung/Plattenrüstung" - die Auswahl an Kleidungsstücken ist zwar nicht besonders gigantisch, aber der Ansatz gefällt mir sehr gut

+) Das Spiel hat eine gehörige Portion Humor/Selbstironie... Die Itembeschreibungen zu lesen lohnt sich wirklich!

+) Der Koop-Modus (nicht perfekt, aber endlich mal ein RPG dass man zu zweit an einer Xbox spielen kann)

+) Es ist wahrscheinlich nicht besonders sinnvoll jede Kleinigkeit aufzuzählen die Fable2 besser macht als andere Rollenspiele - für sich genommen sind die einzelnen Innovationen/Möglichkeiten nicht besonders erwähnenswert - in Summe kommt ein sehr schönes Spielgefühl auf

Die negativen Seiten

-) Der nervige goldene Pfad (Man muss ihn halt ausschalten)
-) Die Karte ist ein bisschen misslungen
-) Stellenweise haut mich die Grafik nicht vom Hocker
-) Es gibt ein paar bekannte Bugs, über die man sich vielleicht vorab im Internet informieren sollte, damit man nicht plötzlich ohne Hauptquest rumläuft, etc.
-) Ziemlich lange Ladezeiten beim Schnellreisen

sind wirklich nicht besonders störend, jeder muss selbst entscheiden ob er es verkraftet, nochmal von vorn anzufangen, wenn seine Xbox sich während dem Autosave verabschiedet... Möglicherweise lohnt es sich noch ein bisschen mit dem Kauf zu warten, es steht doch zu hoffen dass dieser Fehler noch bereinigt wird
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 14, 2009 3:21 PM MEST


Dark Messiah of Might & Magic - Elements
Dark Messiah of Might & Magic - Elements
Wird angeboten von TICÁ
Preis: EUR 6,25

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Teilweise unterbewertet, 3. Juli 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Die teils sehr schlechten Amazon-Rezensionen haben mich lange zeit vom Kauf abgehalten, obwohl ich mich eigentlich sehr auf den Konsolen-Release des Spieles gefreut habe. Vor kurzem habe ich es wegen einer Empfehlung doch noch erstanden, und jetzt würde ich gerne ein paar dinge "ins rechte licht rücken"

Gleich zu Beginn: Dark Messiah ist sicher kein zweites Oblivion, aber es ist wesentlich solider als die Rezensionen hier einen glauben machen!

Zu den negativen Seiten des Spiels:
-) Bugs! Es kommt vor dass Mainquest-relevante Personen festhängen/nicht reagieren - bei mir hat dann jeweils nur das laden eines früheren Spielstandes geholfen... also auf alle Fälle mehr als einen verwenden, sonst könnte Frust aufkommen ;-)
-) Lahmer Sountrack! Aber wer ein, zwei CDs mit seiner Lieblingsmusik auf die Xbox gerippt hat sollte sich daran eigentlich nicht stören, mir wars jedenfalls egal
-) Kurze Spielzeit! Nach etwa 8 Stunden Spielzeit bin ich bereits im Epilog angelangt, ich bezweifle stark dass ich über 10 Stunden hinaus kommen werde
-) Die Grafik ist nicht die beste. Zwar machen die Dungeons großteils einen guten Eindruck, aber die Gegner begeistern mich optisch nicht wirklich... Aber gut, hässlich sind sie nicht, man kann drüber weg sehen!

Zum Ausgleich bekommt man
-) Realistisches Kletter/Kämpf Vergnügen! Die Umgebung ist interaktiv, wenn man die Seile der Hängebrücke durchschneidet, auf der man gerade steht... Pech gehabt...
-) Die erste Egoperspektive, bei der nicht nur die jeweils angewählte Waffe sondern auch Beine etc zu sehen sind, je nachdem wohin man schaut.
-) Die Levels sind zwar eher linear, aber es gibt jede Menge (teilweise sehr gut versteckte) geheime Bereiche mit verschiedensten Goodies - regen also zum Erkunden an
-) Mittelmäßiger Wiederspielwert
Die Levels sind zwar, wie gesagt, eher linear, aber ich denke doch dass die verschiedenen Charakterklassen (Krieger, Magier, Bogenschütze, Meuchelmörder) unterschiedliche Spielweisen erfordern und mehrere Durchgänge rechtfertigen

Momentan vielleicht noch etwas hochpreisig, aber wenn der Spaß noch etwas billiger wird sollten auch budgetbedachte ActionRpg-Freunde bedenkenlos zugreifen können :-)
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 22, 2010 11:22 AM MEST


Seite: 1