Profil für Sabine Harms > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sabine Harms
Top-Rezensenten Rang: 3.625.084
Hilfreiche Bewertungen: 7

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sabine Harms "www.wiccaseven.de"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die Vampirjägerin
Die Vampirjägerin
von Amelia Atwater-Rhodes
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für alle Liebhaber von Buffy & Co, 19. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Vampirjägerin (Taschenbuch)
Amelia Atwater-Rhodes hat ihren Schreibstil, im Gegensatz zu ihren vorigen Romanen deutlich verbessert. Besonders die Figur der Turquoise ist ihr gut gelungen. Im Verlauf der Handlung versteht es - die noch jugendliche Autorin - ihre Vergangenheit und damit die Motivationen ihrer Handlungen näherzubringen. Alle anderen Figuren zeigen leider Schwächen. Man erfährt nicht viel über ihre Beweggründe, sie bleiben daher recht farblos. Überraschende Wendungen gibt es in dem Roman leider nicht, was die Geschehnisse recht vorhersehbar macht. Für Leser/innen die von "Buffy & Co" begeistert sind, ist dieses Buch aber ein absolutes muss. Für alle anderen ist es eine kleine Unterhaltung für zwischendurch. Sie sollten lieber zu anderen Romanen dieses Genres greifen.


Die vierte Tochter: Kriminalroman
Die vierte Tochter: Kriminalroman
von Krystyna Kuhn
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Krimikost, 25. Oktober 2007
Ein Roman rund um den Sissi-Mythos. Im leicht lockeren, witzigen Stil entwickelt sich der erste Teil der Geschichte. Doch dann geschieht ein weiterer Mord. Der Tod einer sympatischen Hauptfigur verwandelt das leichte, lockere in Wut, Spannung und Entschlossenheit. Dabei hätte auf den Handlungstrang mit dem Schädel in Müllsortieranlage verzichtet werden können. Sie steht mit der eigentlichen Handlung in keiner Verbindung. Franka durchlebt eine psychische Berg- und Talfahrt. Weg vom gewöhnlichen Krimi-Einerlei baut Krystyna Kuhn schnell eine gute Spannung auf.


Die Stanislaskis I - Melodie der Liebe
Die Stanislaskis I - Melodie der Liebe
von Nora Roberts
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Recht anspruchslose Kost, 6. Oktober 2007
Der Roman ist für ein entspanntes, unterhaltsames Lesevergnügen geeignet. Für mehr aber auch nicht. Die Ereignisse sind derart vorhersehbar, dass sie schon fast langweilig wirken. Wer diese Art von Liebesroman mag wird diese Story lieben, wer es etwas konfliktreicher und tiefgründiger mag wird bessere Geschichten finden


Seite: 1