Profil für Sir Charles Lytton > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sir Charles Lytton
Top-Rezensenten Rang: 533.005
Hilfreiche Bewertungen: 269

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sir Charles Lytton (Cologne)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
MERIAN Scout C Navigator Navigationssystem Europa TMC Reiseführer D -  EDITION
MERIAN Scout C Navigator Navigationssystem Europa TMC Reiseführer D - EDITION

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg ! Oder habe ich ein Montagsgerät ?, 2. November 2010
Ich kann die anderen Rezensionen absolut nicht nachvollziehen, denn bei mir ist der Merian Scout eine einzige Katastrophe:

Die Reisehinweise in Textform (Reiseführer) strotzen vor Tipp- oder/und Rechtschreibfehlern (z.B. fehlende Lehrstellen, deutsche Orthographie) und navigieren tut es auch nicht, weil es morgens 15 bis 20 Minuten (!!!!) braucht, um Satelliten zu finden und mit der Navigation zu beginnen (und das nicht auf dem platten Land, sondern in der Innenstadt von München).

Wer also auf das Gerät angewiesen ist, um beruflich wohin zu fahren, sollte es bereits daheim einschalten, wenn er unter die Dusche hüpft. So muss man denn nicht die Viertelstunde im Auto herumirren, bis das Gerät funktionsbereit ist.

Wenn es denn mal eine Satellietenverbindung hat, kann es vorkommen, dass man irgendwann bemerkt "hey, weshalb sagt denn die nichts mehr ?" und dann auf dem Display feststellt, dass die Zielnavigation überhaupt nicht mehr aktiv ist. Warum auch immer - einfach von selbst abgestellt.

Ein Hinweis darauf, dass die Texte in China zusammengeschustert wurden, gibt auch die Sprachausgabe auf der Autobahn. Da heisst es nicht "Biegen sie ab Richtung Frankfurt am Main", sondern, wie es auf der Beschilderung steht "Biegen Sie ab Richtung Frankufurt Ah-Emm".

Alles in allem eine sehr enttäuschende Schrottkiste und eine Beschädigung des Namens MERIAN.


Disco Heaven (93)
Disco Heaven (93)
Preis: EUR 18,24

5.0 von 5 Sternen Delishes !, 16. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Disco Heaven (93) (Audio CD)
Kann man nicht anders sagen: Mal ein richtig schöner, weil leicht retro-mäßiger disco-housiger Compiler...da kommt echt Disco-Stimmung auf (ich sage bewusst nicht "Clubstimmung"), das Teil macht richtig Laune.


Kein Titel verfügbar

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DER Klassiker seit Jahrzehnten ' und immer wieder toll, 28. Juli 2009
Der Superga 2750 ist kein abgefahrener Trendschuh, kein szeniger "Sneaker"...er hat irgendeine Sonderstellung inne, die keiner Diskussion bedarf.

Denn der Schuh wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von Superga in Italien als "Sportschuh" erfunden ' zu einer Zeit, als man Tennis im wollenen V-Ausschnitt Pullover und mit Strohhut auf dem Kopf spielte. Seit den 20er Jahren wird er so gut wie unverändert hergestellt aus den natürlichen Materialien Leinen und Gummi. Deshalb steht der 2750 heute außer Konkurrenz; wer ihn trägt (Mann oder Frau) zeigt Stil. Es läuft sich prima darin, auch wenn die neuen Inhaber von Superga die Korksohle durche eine Moderne und Billigere ersetzt haben...aber das macht den Kaufpreis freundlich.

Der Schuh ist waschbar und ist gut verarbeitet. Wegen der Passform: Die Schuhe fallen m.E. eher größer aus; hier sollte man unbedingt erstmalig anprobieren, um dann zukünftig die eigene Passgröße zu kennen. Denn ganz bestimmt kauft man sich diesen Schuh immer wieder einmal.


Filmproduktion. Eine Einführung in die Produktionsleitung
Filmproduktion. Eine Einführung in die Produktionsleitung
von Eckhard Wendling
  Broschiert
Preis: EUR 17,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 1A auf den Punkt, 1. Mai 2009
Der Titel hält, was er verspricht ! KURZ werden hier die grundlegenden Basics einer modernen Filmproduktion erläutert ' ganz klar KURZ und daher ideal für einen schnellen Überblick. Ich denke, das Buch wendet sich vor allem an Leute, die sich in einem bestimmten Gewerk der Filmproduktion schon gut auskennen, sei es in der Aufnahmeleitung oder als Produktions-Assistenz, aber auch als Redakteur, Producer oder Autor, und nun einmal einen Blick auf das Ganze werfen wollen. Das Buch ist eine prima Basis, um von ihm aus in die Gebiete des zu vertiefenden Interesses ausschweifen zu können.


Fashionable Posingbook: Exemplarische Mode- und Werbeposen für die Bereiche Fotografie, Illustration und Grafikdesign
Fashionable Posingbook: Exemplarische Mode- und Werbeposen für die Bereiche Fotografie, Illustration und Grafikdesign
von Tobias Pechstein
  Broschiert
Preis: EUR 16,90

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schönes Layout ohne Content, 14. April 2009
Ziemlich überflüssig, dieses Buch. Denn es ist einfach am Thema vorbei.

Offensichtlich hatten hier ein paar Studenten vor allem Freude am Gestalten eines schönen Buches, denn das ist das, was gelungen ist: Das Layout. Aber der Leser in der realen Welt, also außerhalb den Anforderungen einer Semester- oder Diplomarbeit, erwartet dann doch mehr. Inhalt vor allem. Und der kommt hier zu kurz; viel zu wenig Posen werden gezeigt, als dass das Buch wirklich nützlich sein könnte. Warum so wenige ? Nicht, weil es die Autoren nicht wussten, sondern, weil die Gestaltung der einzelnen Posen wohl zu arbeitsintensiv war. Da ging den jungen Leuten die Puste aus. Das mag ja noch sympathisch wirken, einfach schlecht ist aber, das man nicht stattdessen zumindest mehr Text geliefert hat. Denn der ist auch dürftig und inhaltlich ebenfalls "basic". Aber ok, Grafiker machen schöne Layouts, sie sind ja nun auch keine Texter.

Dann sollte man aber auch kein Buch heraus bringen, sondern eine Website erstellen. Bloß mit einem Webauftritt kann man dem eigenen Ego nicht so wohlig schmeicheln wie mit einem eigene Buch und der Prof. ist auch beeindruckter.

Wer sich nicht für inhaltsfreies Medien"design" interessiert und doch eher Inhalt erwartet, den er fürs eigene Hobby anwenden kann, sollte dieses Buch nicht kaufen.


Filmbusiness: Filme Erfogreich Fnanzieren, Budgetieren und Auswerten
Filmbusiness: Filme Erfogreich Fnanzieren, Budgetieren und Auswerten
von Patrick Jacobshagen
  Gebundene Ausgabe

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Titel für Praktiker ' vom Praktiker, 3. März 2009
Mit Büchern von Juristen ist das ja allgemein so eine Sache. Entweder, sie erschöpfen sich in Gesetzes-Kommentaren, oder sie haben merklich keinen Praxis-Background. Nicht so die Werke "Filmrecht" und "Filmbusiness". Der Autor ist Volljurist, hat aber lange Jahre im Filmbereich gearbeitet, und das merkt man. Seine Schreibe lässt den einen oder anderen Plauderton nicht vermissen, den Leser erfreut es, dass der Autor die eine oder andere Regelung und Spruchpraxis selbst hinterfragt und kommentiert.

Inhaltlich gibt das Buch einen guten Überblick über alle Bereiche der Filmpraxis und richtet sich damit vor allem an Produzenten und an deren Producer. Ganz bestimmt ein Buch mit großem Potential, ein Standardwerk zu werden.


Kein Titel verfügbar

29 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen freilich nicht vergleichbar mit Profi-Bleaching, 20. September 2008
Dieses Produkt erfüllt, was man von ihm erwarten kann. Denn: Ein professionelles Bleaching kostet etwa 150 Euro für die erste Stunde, dann noch einmal 100 für die (meist notwendige) zweite Sitzung. Geht man also in ein Bleaching-Studio, kann man sich nach insgesamt zwei bis drei Stunden Behandlung (weil das dort verwendete Gel viel höher konzentriert ist) über wirklich weisse Zähne freuen.

Im Gegensatz dazu dauert das Hantieren mit den Stripes einen Monat. Jeden Tag läuft man eine bis zwei Stunden mit den Teilen im Mund herum, was nicht komfortabel ist und zunehmend auch nicht angenehm durch die Schmerzentwicklung ("Ziehen" ist normal beim Bleaching). Dafür kostet das Ganze aber auch nur einen Bruchteil vom Studio.

Es sollte jedem klar sein, dass Stripes vom Komfort und Effekt her ein Behelf sind. Für die Hausfrau, die jeden Tag viel Zeit daheim verbringt, mag es ok sein, jeden Tag (drinnen) eine Stunde mit den Zahnaufklebern herumzulaufen, für Berufstätige ist das schon schwerer. Vor allem auch, weil man unter Umständen einen Monat lang Zahnschmerzen hat. Diese Schmerzsymptomatik kann meinen bereits einen Tag nach der Behandlung im Studio abhaken (wobei man, ehrlich gesagt diese Wahl hat: 1 Tag richtige Zahnschmerzen nach dem Studio-Bleaching oder mit den Stripes während eines Monats ab und an leichtere...).

Mir war das alles zu lästig und nach zehn Tagen hatte ich keine Lust mehr, zumal noch gar kein Effekt zu sehen war. Ich habe die Schachtel dann in den Schrank gelegt und dort liegt sie noch heute (bin dann irgendwann ins Bleachingstudio gegangen).

Physiologisch kommt es übrigens durch das Bleichen (egal wo und wie) zu einem Flüssigkeitsentzug der Zahnsubstanz. Die Flüssigkeit wird nach Ende der Behandlung wieder eingelagert, was zu einem leichten Nachdunkeln der Zähne führt. Deshalb zweifele ich die Aussage einer anderen Rezensention an, die drei Jahre nach der Monatsbehandlung mit Stripes noch immer weisse Zähne hat.

Insgesamt-Urteil: Wegen der geringen Kosten sollte man die Stripes ruhig mal ausprobieren, wenn man genügend Zeit mitbringen kann (etwa 2 Stunden/Tag). Umwerfende Ergebnisse soll man aber nicht erwarten.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 28, 2010 6:42 PM MEST


Apple MacBook MB402 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook weiß (Intel Core 2 Duo 2,1GHz, 1GB RAM, 120GB HDD, DVD-ROM/CD-RW, Mac OS X)
Apple MacBook MB402 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook weiß (Intel Core 2 Duo 2,1GHz, 1GB RAM, 120GB HDD, DVD-ROM/CD-RW, Mac OS X)

3 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen gut und günstig, 28. Mai 2008
Appel hat schon immer ein günstiges Einsteiger-Laptop im Programm, und dieses hier ist das aktuelle. Es macht viel Spaß und das OS ist unschlagbar und in seiner Eleganz und Bedienerfreundlichkeit endlich wieder einen Schritt voraus.

Leider muss man auch sagen, dass die Verarbeitungsqualität des Gerätes selbst eher bescheiden ist, das mag daran liegen, dass Apple nicht mehr in Malaysia, sondern nun in China fertigen lässt. Das weisse Kunststoff ist eher billig und das Gehäuse war schon am 2. Tag bzw. nach einem Tag in der Tasche vollkommen zerkratzt. Die Ränder des Plastikgehäuses weisen sehr scharfe Grate auf. Das ist unschön, insbesondere dort, wo man die Handballen auflegt.

Unschlagbar ist das Plug and Play; ohne langes Gedöns kann man alles anschließen, was man findet. Und es klappt. Typisch Apple, nach wie vor Top.

Von einem Laptop darf man keine Rechenwunder erwarten; der 2,1 GHz-Prozessor arbeitet bei 1 GB RAM denn auch nur etwa so schnell wie ein alter G4-Mac mit 800-MHz Prozessor und 2 GB RAM (und OS X 10.3). Ein solches System steht nämlich bei mit daheim...und das mag realistisch ein Anhaltspunkt dafür sein, wie viel Performance das aktuelle OS X 10.5 verschlingt, das dem MacBook beiliegt. Aber wie gesagt, Rechenpower darf man von einem Macbook eh nicht erwarten, hier geht es um Mobilität.

Insgesamt: Ein schönes Gerät für den Einstieg in die Macwelt !
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 12, 2008 10:40 PM MEST


Stereo Sushi 1
Stereo Sushi 1
Wird angeboten von FastMedia "Versenden von USA"
Preis: EUR 21,80

5.0 von 5 Sternen Klassiker, 9. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Stereo Sushi 1 (Audio CD)
Ja, ich habe sie auch noch die Sushi Nr. 1 und wegen der tollen Kritik meines Vorschreibers erneut angehört: Nach wie vor tatsächlich klasse und passend zum Sommer wie seit eh und je. Da muss schon 'was dran sein am Musikgespür des Peter Doyle, wenn man gerade im Housegeschäft nach einigen jahren sagen kann: "prima Musik, gerne zugreifen" !


Regieassistenz und Aufnahmeleitung.Dokumentarfilme, Film- & Fernsehproduktionen
Regieassistenz und Aufnahmeleitung.Dokumentarfilme, Film- & Fernsehproduktionen
von Avril Rowland
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Realitätsfern aber nett, ums mal gelesen zu haben..., 16. Februar 2008
...denn hilfreich ist es nicht wirklich. Man merkt an einigen Stellen, das dieses Buch lediglich eine mühevolle und streckenweise wenig kompetente Übersetzung aus dem Englischen ist. Denn die Berufsbeschreibung trifft teilweise nicht auf die deutsche Filmwirtschaft zu und man merkt deutlich, das der deutsche Herausgeber selbst nie an einem Filmset gearbeitet hat.

Insgesamt hätte man zumindest einen Lektor suchen können, der Ahnung von der Filmarbeit hat - damit hätten auch augenscheinliche Peinlichkeiten vermieden werden können. Zum Schmunzeln ein Zitat von Seite 188: "(...) jetzt geht man im Hinblick auf das 16:9-Format immer mehr zu Super 16mm über, SOFERN NICHT GLEICH AUF FILM gedreht wird." Also, wer ein Filmbuch schreibt, sollte doch zumindest wissen, dass Super 16 Film IST. Und das Fernsehproduktionen, auf die er sich weiter vorn bezieht, üblicherweise auf Film gedreht werden (nicht nur in Deutschland).

Deshalb: Das Buch macht durchweg einen selbstgebauten Eindruck: Die Textqualität erscheint hobbymäßig, die Illustrationen sehen aus wie einem Fachschafts-Pamphlet entnommen und das fast satzspiegelfreie Layout hat den Charm von CorelDraw 2.0...Das alles wäre zu verschmerzen, wäre der Inhalt korrekt und der Kaufpreis nicht unfassbar hoch !


Seite: 1 | 2 | 3