Profil für Stephan Urban > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stephan Urban
Top-Rezensenten Rang: 467
Hilfreiche Bewertungen: 4306

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stephan Urban "stevo" (wien)
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Long Play Collection: 5 Classic Albums
Long Play Collection: 5 Classic Albums
Preis: EUR 12,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen irgendwann kommt die zeit für JB..., 20. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
jaques brel ist einer der größten des chanson-genres, seine lieder haben unvergessliche melodielinien, sein vortrag ist intensiv und gänsehauterzeugend, kaum jemand kann gefühls- und stimmungsschwankungen derart glaubwürdig und intensiv vortragen.

diese sammlung enthält fünf der besten studioalben, in hervorragender, fast audiophiler tonqualität, so schon von den originaltapes übernommen oder dezent remastert, komprimiert auf drei CD's. ja, vielleicht wären 5 scheiben in kleinen nachgebildeten LP-covers stilvoller gewesen, aber der connaisseur wird sowieso die gepflegten LP's im schrank stehen haben.

für leute, die eine ausreichende werkschau dieses großartigen künstlers in ihre sammlung eingliedern wollen, ist diese ausgabe ideal und vom preis/leistungsverhältnis nicht zu toppen. im grunde macht man hier nichts falsch.

selbst leute, die mit chansons nichts am hut haben, werden ab und zu und dann immer öfter eine dieser scheiben auflegen. brel schafft einfach eine unvergleichliche stimmung, eine aura aus emotionen aller art, bei denen bei allen hochs und tiefs am ende ein positives gefühl stehen bleibt.

und aha-erlebnisse bleiben wohl auch nicht aus, wurden doch einige dieser lieder als schnulzen verhunzt, zb "le moribond" als "seasons in the sun" - wie fragil und berührend ist doch dieses original hier, wo der sänger abschied vom leben und von seiner liebe nimmt.

wenn man noch nichts von brel hat: einstiegsdroge und unverzichtbar!
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 23, 2014 4:37 PM MEST


(Samsung Zelle; Eingebaute Intelligente LED-Anzeige) OXA Tragbarer 10000mAh Dual USB Externer Akku Powerbank Ladegerät Power bank Tragbares Akku Tragbares Ladegerät, Notfall Ladegerät Handy für Apple iPhone 5, 4S, 4, 3, iPad 4, 3, 2, Mini, iPods, Samsung Galaxy S4, S3, S2, Note 1, 2, 3; HTC One X, One S, Sensation G14, EVO, Desire HD S Z, Sensations G14 XE XL, EVO, Thunderbolt, Incredible, Droid DNA; Motorola ATRIX, Droid; Nexus; Google Nexus 4, Nexus 7, Nexus 10; LG Optimus; PS Vita, GoPro; Nokia N9 Lumia 920 900 / Blackberry Z10 Bold 8520 9900 9300 9360 / Sony Xperia Z Ericsson Xperia X10 X8 Arc; ZTE; T-mobile, Verizon, ATT [Farbe: Schwarz]
(Samsung Zelle; Eingebaute Intelligente LED-Anzeige) OXA Tragbarer 10000mAh Dual USB Externer Akku Powerbank Ladegerät Power bank Tragbares Akku Tragbares Ladegerät, Notfall Ladegerät Handy für Apple iPhone 5, 4S, 4, 3, iPad 4, 3, 2, Mini, iPods, Samsung Galaxy S4, S3, S2, Note 1, 2, 3; HTC One X, One S, Sensation G14, EVO, Desire HD S Z, Sensations G14 XE XL, EVO, Thunderbolt, Incredible, Droid DNA; Motorola ATRIX, Droid; Nexus; Google Nexus 4, Nexus 7, Nexus 10; LG Optimus; PS Vita, GoPro; Nokia N9 Lumia 920 900 / Blackberry Z10 Bold 8520 9900 9300 9360 / Sony Xperia Z Ericsson Xperia X10 X8 Arc; ZTE; T-mobile, Verizon, ATT [Farbe: Schwarz]

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mitunter unverzichtbar, 20. März 2014
moderne smartphones haben in der regel ein manko: schon beim normalen telefonieren wird viel akkuleistung verbraucht, verwendet man GPS oder spielt man online-spiele ist oft schon nach ein, zwei, maximal drei stunden schluss.

an sich ist das ja kein problem, wenn man nicht gerade eine stromwüste durchquert in der ladeoasen selten sind.

das ding hier schafft abhilfe, verfügt es doch über gut die 6-fache kapazität meines smartphones (galaxy 3) wenn es voll aufgeladen ist, wobei der ladevorgang relativ schnell (bei totalentleerung nach etwa drei bis vier stunden) abgeschlossen ist.
das gehäuse ist aus schlagfestem kunststoff, die verarbeitungsqualität für den preis sehr ordentlich. größe und gewicht gehen auch in ordnung, für die leistung ist das gerät fast als zierlich zu bezeichnen.

ein tagesausflug in unberührter natur unter verwendung des handy-GPS sollte mit diesem zusatz-akku kein problem darstellen. und sollte man dabei in die dunkelheit geraten - eine brauchbare LED-taschenlampe ist für den notfall auch noch dabei.

zudem finden sich alle nötigen adapter um die zusatzpower für nahezu jedes gerät nutzen zu können. lediglich das USB ladekabel könnte etwas länger sein, andererseits vermeidet man kabelsalat, wenn man das gerät in der nähe eines anschlusses ablegen kann.

habe das gerät nun geraume zeit getestet und bin rundum zufrieden.
empfehlung!


Ho Rugg
Ho Rugg
Preis: EUR 19,98

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gstettnblues, 19. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Ho Rugg (Audio CD)
eine gstettn ist in der wiener diktion ein stück wildnis in der stadt, ein ungepflegtes, wild dahinwucherndes stück land, das trotz mitunter dort abgelegter rostiger tiefkühltruhen und sonstigem unrat ein eldorado für kinder ist, die lieber umherstreifen, als vor dem PC zu sitzen. wenn sich nun hervorragende musiker ohne verwendung des sonntags-outfits in so einer umgebung treffen - was wohl viel inspirierender als eine garage oder ein probekeller ist - dann könnte ruppige, dreckige, wilde und geniale musik wie diese entstehen.

genau damit haben wir es hier zu tun und das hab ich nun davon, von meiner meinung über die letzten beiden alben.

das letzte band-album von ernst molden - "es lem" - triefte nur so von ohrwürmern, von betörend schön gespielten liedern, von songs die sich bereits während des hörens durch das ohr ins hirn schlängeln, sich dort einnisten und darüber hinaus die eigenschaft haben, sich bei jeder gelegenheit selber im kopf abzuspielen sobald ein reizwort fällt, wie zb "rode hoa" oder "hameau"...

ernst moldens solo-platte "a so a scheena tag" stellt überhaupt ungeschminkt die qualität seines songwritings und die seiner texte ins rampenlicht. dazu ist das ding unglaublich analog aufgenommen, ohne jede digitale härte, wie ein frühes dylan-album aus der akkustischen phase, gebeamt ins wien von heute.

meine einzigen kritikpunkte - reine erbsenzählerei natürlich - waren: vielleicht etwas zu glatt, der molden wird doch hoffentlich auf der sicheren seite des mainstreams bleiben?

nun er bleibt! besser als mit diesem album konnte er auf diese rhetorische frage gar nicht antworten. der opener poltert los und rumpelt dahin, dass tom waits seine freude daran hätte. ich erspare mir jetzt eine einlassung auf jeden song und sage nur: die scheibe hat was beunruhigendes, was gespenstisches.

dazu tragen erstmal die unglaublich gefühlvollen harmonikapassagen des knöpferl-genies walther soyka bei, der seinem instrument schon wieder bisher ungehörte klänge entlockt und dabei einen unverkennbaren klangkosmos aufbaut, so wie es früher vielleicht king crimson mit dem mellotron getan haben. darüber legt hannes wirth mit seiner stratocaster (?) wilde, wabernde riffs, die durch diesen klangraum geistern, als wären sie nicht von dieser welt.
beim ersten hören ein fast unüberbrückbar erscheinender gegensatz, der sich aber nach und nach zu einer perfekten symbiose zusammenbaut, zu einem klangbild das immer schon da war und an dessen entdeckung wir nun teilhaben dürfen.
der oft seltsame zweigesang von willi resetarits und ernst molden, sein gefühlvolles und doch stringentes gitarrenspiel tun ein übriges um einen klangkosmos zu erzeugen, der vielleicht ganz gut in die oben erwähnte umgebung passt, wenn es finster wird, wenn darüber der lichtersmog des stadtdschungels wabert...

dazu fehlt es trotzdem nicht an wieder einmal großartigen melodien, die sich langsam aber unerbittlich nach einiger zeit herausschälen, nur um dann umso heller zu erstrahlen. molden erklimmt mit seinem songwriting langsam und stetig immer neue höhen, gebühren würde ihm dafür weltweite aufmerksamkeit, eine aufmerksamkeit, die er aber vermutlich gar nicht wirklich haben will, jedenfalls nicht die konsequenzen derselben.

eine seltsame produktion, eine scheibe die entdeckt werden will und die einlassung des zuhörers einfordert, keine zuckerwatte, eine konfrontation mit den höhen und tiefen des lebens.
großartig!!!

vor dem anhören empfehle ich, sich das video "rudschduam" anzusehen, das eine art konzentrat dieses albums sein könnte, auf jeden fall in die richtung zeigt, in die die reise geht.

auch meine vorrezensenten treffen ins schwarze. vielleicht ist das ja auch ein album, auf das fast alles zutrifft, was man über ernsthafte musik aus wien sagen kann und das alleine ist schon ganz große kunst.

alle protagonisten gehören vor den vorhang gebeten, jeder für sich ein individualist, ein sich aus der masse abhebender musiker, vielleicht sogar ein eigenbrötler auf seinem instrument.

das kann schiefgehen...oder aber in eine sternstunde wie diese ausarten.
5 sterne sind zuwenig!

--------------------------

nachtrag - wie bei fast jeder molden-platte notwendig, die zeit revidiert sehr oft die ersten eindrücke!

seltsam, seltsam.
in der zwischenzeit hat sich einiges im zusammenhang mit dieser scheibe verändert. ich gehe nun vielleicht sogar so weit zu sagen, dass hier die beeindruckendsten melodien aller molden-platten bisher drauf sind. im moment höre ich die platte fast jeden tag und sie ist mir schon vertraut wie ein kinderlied, ja ich kann nicht einmal mehr sagen, was sich da am anfang so seltsam gesperrt hat - einprägsame melodien, wohin das ohr auch gerade hört, und zum glück kein schlagzeug! ein solches hätte diese wunderbaren klangfiguren nur zerhackt und in segmente geteilt.

das ghört so, das muss so sein, das hat man nur nicht gleich bemerkt...
auch die finsternis hat sich gehoben und die frühlingssonne hat fast alle gespenster vertrieben.
trotzdem lass ich den ersten teil der rezension so stehen, eben weil es damals so gestimmt hat.

einen guten wein muss man ja auch erst einmal dekantieren...
Kommentar Kommentare (10) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 25, 2014 5:46 PM MEST


Duracell CR 2032 Lithium Batterie, CR2032, 3 Volt
Duracell CR 2032 Lithium Batterie, CR2032, 3 Volt
Wird angeboten von zap24
Preis: EUR 1,67

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nicht von langer dauer..., 2. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
von diesem angebot ist abzuraten.
ich kaufte die batterien für mein blutzuckermessgerät, in dem die bisherigen fast zwei jahre lang ausgehalten haben.
bei diesen war schon nach einer (!!!) woche tote hose.
also entweder gefälscht oder uralt.
finger weg!


Mir ist schon alles ganz egal
Mir ist schon alles ganz egal
Preis: EUR 1,29

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nix verhackt, 25. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mir ist schon alles ganz egal (MP3-Download)
die ganze akkordeon-CD ist kein verhau, vielleicht ein wenig zu ernsthaft und tlw. ein wenig verbissen.

bei diesem beitrag vom kollegium kalksburg (der name einer eliteschule mit benachbarter trinkerheilanstalt aber auch der dieser irgendwo dazwischenliegenden band) hier kann man hören, wie nahe ein gutes wienerlied am jazz und am blues gebaut ist und mit welcher lässigkeit und vorgetäuschtem dilettantismus eine band agieren kann, deren mitglieder nicht nur ein gespür für den humor haben.

depression und lebensfreude passen durchaus gleichzeitig in einen text.

99,- gut investierte cents...


Random Access Memories [Vinyl LP]
Random Access Memories [Vinyl LP]
Preis: EUR 20,99

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BETRIFFT: VINYL, 24. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Random Access Memories [Vinyl LP] (Vinyl)
dies ist ein aus der zeit gefallener artikel...

perfekt gemachte discomusic wie aus der besten zeit dieses genres. da passt alles, der beat, der bass, die band...

zur musik ist hier wohl schon viel geschrieben worden und die eine oder andere nummer wird ein interessent auch schon mal wo gehört haben.

daher wäre nur zu ergänzen, dass das ding haptisch genauso gelungen ist, wie die musikalische produktion.
ein schweres pappcover, ein hochwertiger druck, zwei schwere, blitzsaubere platten, offenbar aus virgin-vinyl.

die nadel gleitet durch die eher breit geschnittenen rillen, als wären diese geschmiert, selten platten mit derart leisem hintergrund gehört.

ganz offenbar wurde der sound für die vinyl-ausgabe unkomprimiert verarbeitet, die CD klingt vergleichsweise undynamisch, dünn und ein wenig lästig - ich weiß, erbsenzählerei, weil trotzdem klanglich über dem durchschnitt, aber es sei doch darauf hingewiesen, dass dieses ding so richtig fett und analog klingt...

die platten sind auch sauber entgratet, frei von rückständen, das mittelloch perfekt zentriert (leider keine selbstverständlichkeit mehr) - ein perfektes produkt zum fairen preis - wie gesagt: aus der zeit gefallen...
Kommentar Kommentare (20) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 9, 2013 8:11 PM CET


The Road to Red (Limited Edition - Box-Set)
The Road to Red (Limited Edition - Box-Set)
Preis: EUR 149,99

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klasse box!, 22. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
klar, diese box kostet geld...
daher im vorfeld dazu - bevor wir zur (erfreulichen) sache kommen - ein kleiner kritikpunkt:
jetzt wo gesamtwerke anderer künstler um kleines geld in billigen schubern feilgeboten werden, hätte man diese box - noch dazu wenn man die namensgebung wörtlich nimmt, auch mit den bis zur "red" führenden studio-scheiben "in the court of the crimson king", "in the wake of poseidon","lizard", "islands", "larks tongues in aspik" und "starless and bibleblack" ausstatten können.

gut, das leben ist kein wunschkonzert und so erhalten wir stattdessen 20 CD's mit:

zehn live-konzerten, bei denen das material direkt aus dem band-mixer aufgezeichnet wurde und fünf live-konzerten, die professionell auf mehrspurband mitgeschnitten wurden. eine CD enthält eine restaurierte "high quality-bootleg" des letzten konzertes der band 1974 in new york.

das ist für leute wie mich, also für typen, die das crimson-universum gerne möglichst genau erforschen und untersuchen wollen, durchaus eine schatzkiste.

dabei ist auch noch eine DVD mit einem high-resolution (24bit/48 khz) mix des asbury-park-konzertes (USA) sowie zwei blue-rays, von denen die erste einen 24bit/192khz transfer von vier professionell aufgezeichneten konzerten enthält (ich kann das zum glück auf meinem music-server abspielen).

die zweite blue-ray enthält eine weitere version des asbury-park konzertes, den neumix von "red" und eine 5.1-version in ebendieser auflösung.

weiters bekommen wir den 40th anniversary mix von robert fripp und steven wilson der original LP (druckvoller und knackiger) auch als CD und alles zusammen steckt in 8 wunderschön gemachten 3er-covers, die ihrerseits wieder in der LP-großen box so angeordnet sind, dass sich das red-logo ergibt.

dazu gibts noch einen LP-großen reprint des "USA"- und des "red"- covers, ein ebensogroßes, fettes, informatives booklet mit interessanten fotos, sleeve-notes von robert fripp, technische notizen des aufnahme-ingenieurs david singleton, tagebuchseiten, postkarten, listen und...

ich denke, dass fans mit dieser box hervorragend bedient sind.

trotz der ganzen remastering-technik muss man aber darauf hinweisen, dass hier kein absoluter audiophiler ohrenschmaus zu erwarten ist, man bekommt lediglich die gewissheit, dass man dem ausgangsmaterial nicht mehr näher kommen wird als hier.
anhörbar ist das allemal, von der gebotenen musikalischen qualität ganz zu schweigen.

limitiert ist die kiste auch noch, also auch für sammler interessant.

ich hatte jedenfalls das gefühl, meine kohle schon lange nicht mehr so gut angelegt zu haben.
Kommentar Kommentare (10) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 28, 2013 3:54 PM CET


In the Wake of Poseidon (200 Gramm Vinyl) [Vinyl LP] [Vinyl LP]
In the Wake of Poseidon (200 Gramm Vinyl) [Vinyl LP] [Vinyl LP]
Preis: EUR 32,98

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gelungenes vinyl-revival, 22. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
king crimson kamen aus dem nichts, entwickelten sich rasant und befanden nach sieben fulminanten alben in - bis auf mastermind robert fripp - wechselnden besetzungen, dass es nun auch wieder genug ist.

alles andere nach "red" heißt zwar noch KC, hat aber mit der musik der großen sieben alben nichts zu tun.

wie rasant die entwicklung stattfand, kann man anhand der veränderungen von album zu album gut nachvollziehen. "in the court of the crimson king" war noch irgendwie experimentell, tastend, zu wenig selbstbewußt, trotzdem großartig und - wenn man so will - einer der anfänge des prog-rocks.

"wake of poseidon" von 1970 strotzt bereits vor selbstbewußtsein, aber man versuchte offenbar, das konzept des erstlings zu kopieren und zu übertrumpfen, was zweifelsfrei mehr als gelungen ist.

so beginnt das album mit "peace - a beginning" einer zarten, zerbrechlich gesungenen melodie um nach nicht einmal einer minute in das kraftstrotzende "pictures of a city" überzugehen. nach dieser eruption geht es sehr ruhig und mit ganz großen melodien weiter, auch mit pathos wird nicht gespart aber greg lake macht das großartig.

seite zwei eröffnet mit "cat food", einer hitnummer, die sich in keiner hitparade wohlgefühlt hat und wohl nur deshalb kein gassenhauer geworden ist.

mit "the devils triangle" toben KC wieder mal durchs psychedelic-universum und versprühen dabei jede menge völlig eigenständiger sounds, wie selbstverständlich türmen sich bombastische klangcollagen immer höher auf und streben immer neuen höhepunkten zu, bevor sich mit "peace - an end" der kreis schließt.

tolle, extrem kreative scheibe, der ihr alter nicht anzuhören ist.

das originale analogmaster ist schon sehr gut gewesen, das remaster - angeblich unter aufsicht von robert fripp - macht das noch etwas durchhörbarer, vor allem die drums und der bassbereich sind besser belichtet. die 200 gramm pressung ist ohne fehl und tadel, es gibt keinerlei laufgeräusche.

für mich, besitzer eines totgespielten exemplar's, nichts weniger als ein schnäppchen.

auch die cover-reproduktion verdient höchstes lob, bitte mehr davon!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 28, 2013 3:30 PM CET


Voyage (Box Set)
Voyage (Box Set)
Wird angeboten von Fulfillment Express
Preis: EUR 65,09

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen werkschau, 19. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Voyage (Box Set) (Audio CD)
eine unaufgeregte werkschau durch das gesamtwerk von david crosby beginnend bei den byrds, einen zeitraum von 1966 bis 2006 umspannend...
ähnlich wie bei dylan's bootleg-series wurde hier sehr viel material zusammengestellt, das, soweit ich das - als jemand, der das gerne hört, aber sich nie als "fan" bezeichnen dürfte - beurteilen kann, mit großer sachkenntnis ausgewählt wurde und wohl alles wirklich wichtige und dringliche dieses künstlers enthält.

schön fließt das dahin, man kann die komplette box - wenn man die muße hat - tatsächlich ermüdungsfrei am stück hören und es stellt sich eine schwebende stimmung ein, die dezent nach "guter, alter zeit" riecht.

die aufnahmen sind klanglich schwer in ordnung und blitzsauber poliert. trotz schwankender tonqualität nervt und stört hier nichts.

vor allem disc 3: besonders die live-takes mit CSNY und die alternativ- und demo-mixes sind irgendwie sowas wie der inhalt einer schatzkiste...

die box ist sehr hochwertig gemacht und es gibt auch noch ein fettes, äußerst informatives booklet mit vielen fotos dazu. so gesehen ist auch der für so eine hommage doch recht hohe obulus akzeptabel.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 22, 2013 7:24 AM MEST


Kisses On The Bottom
Kisses On The Bottom
Preis: EUR 11,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen jazz?, 19. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Kisses On The Bottom (Audio CD)
hier ist so viel von "macca goes jazz" die rede...

also: jazz - so wie ich den begriff verstehe - ist das gar nicht, das sind standards und zwei neue macca-songs, dargebracht von diana krall und ihrer band, mit gastmusikern die da eric clapton und stevie wonder heißen und kaum auffallen.

der ex-beatle singt lieblich und herzerweichend, die band bemüht sich um eine sparsame und jazzig wirkende begleitung und ist dabei perfekt bis in die allerkleinste note.

zb brian ferry's "as time goes by" - dieses werk zielte wohl in die gleiche richtung - wirkt dagegen fast verrucht, ein wenig erdiger und unsauberer wenn auch keineswegs ambitionierter.

man muss es macca lassen, dass das, was er jetzt noch macht, hand und fuss hat und die unantastbare qualität eines künstlers, der niemandem mehr etwas beweisen muss, bei dem es nicht ums geld geht, sondern - und das ist hier eindeutig hörbar - um den spass an der sache.

soviel hier auch über die musik geschrieben wurde...
ja, nette musik, man kann zuhören oder im hintergrund laufen lassen, ein werk das mit hochkarätigen musikern eingespielt wurde und mangels etwaiger angriffspunkte sowieso vollkommen unkritisierbar ist.

somit bleibt mir noch der hinweis auf die produktion. die capitol studios in los angeles müssen über eine atemberaubende technik verfügen und die leute an den reglern sollten gesondert vor den vorhang gebeten werden.
der klang dieser CD ist herausragend! die musiker stehen fast sichtbar in einem virtuell erfassbaren raum, jedes instrument hat genau richtig luft und doch kann man der tonerzeugung wie durch eine lupe zusehen. zb die e-gitarre kommt aus dem speaker, als wäre sie ohne tonträger direkt an der anlage angesteckt, reibungsgeräusche zwischen instrumenten und den körpern der musiker sind glasklar und selbstverständlich zu hören, dabei wirkt alles wie aus einem guss, vollkommen natürlich, wie es sein soll.

kein audiophiles imponiergehabe, vielmehr eine der natürlichsten und klanglich besten aufnahmen, die ich in letzter zeit gehört habe.

wirklich nett!
Kommentar Kommentare (11) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 29, 2013 3:19 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20