Profil für Leif Boysen > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Leif Boysen
Top-Rezensenten Rang: 10.962
Hilfreiche Bewertungen: 2066

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Leif Boysen (Wassersleben, Harrislee)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Die Sicht der Dinge
Die Sicht der Dinge
von Jirō Taniguchi
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,90

5.0 von 5 Sternen Eine weise Familiengeschichte, die zu Herzen geht, 2. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Sicht der Dinge (Taschenbuch)
Will Eisner erfand die Graphoc Novel, und seine drei bei Carlsen erschienenen Bände sind nicht zu toppen. So glaubte ich - bis ich jetzt Jiro Taniguchis "Die Sicht der Dinge" las, eine Graphic Novel, die dem Stil Eisners und seinem Verständnis für Menschlichkeit in nichts nachsteht. Zuerst war ich skeptisch - ein japanischer Zeichner! Da steckt doch bestimmt eine Story von tapferen Kriegern dahinter, wie man es aus vielen asiatischen Filmen kennt. Aber nein: Die Geschichte erzählt bewegend die Rückkehr eines Mannes in seine Heimat, um von seinem verstorbenen Vater Abschied zu nehmen. Er muss erkennen, dass er seinen Vater zu Unrecht viele Jahre gemieden hat. Die Erzählungen der Verwandten bringen ihn zu dem Schluss, dass der Vater nicht so schlecht war wie das Bild, das er von ihm hatte. Eine Erkenntnmis, die leider zu spät kommt... Diese Graphic Novel verlässt nie das hohe Niveau, auf dem sie beginnt. Die zwiespältigen Gefühle des Protagonisten sind gut nachvollziehbar. Und dann immer wieder der Ausgangspunkt der Geschichte; ein spielender kleiner Junge auf dem sonnengewärmten Fußboden des Friseursalons seines Vaters... Diese Novel habe ich in einem Zug verschlungen, sie war einfach zu fesselnd.


Pavor
Pavor
von Florian Bald
  Audio CD
Preis: EUR 4,99

5.0 von 5 Sternen Kleiner süßer Nikolaj..., 10. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Pavor (Audio CD)
Ein Hörspiel, das überrascht. Weil es hervorsticht. Schaurige Handlung, überlegte Dialoge. Musik dosiert, Effekte sparsam eingesetzt. Überragende Sprecher, allen voran Oliver Rohrbeck. Nur die Rolle der Großtante Sonja wurde fehlbesetzt - die Stimme klingt zu jung. "Pavor" ist ein gutes Beispiel dafür, dass spannende Geschichten ihre Wirkung bestens entfalten, wenn sie ruhig erzählt werden. Das Grauen in "Pavor" kommt angeschlichen, überrollt den Hörer schließlich. Und wirkt lange nach. Zum Inhalt sei hier nichts verraten. Wer Hörspiele wie "Die Familie des Vampirs" von Titania-Medien mag, ist hier richtig. "Pavor" ist jedoch keinesfalls eine Vampirgeschichte, nur das Milieu ist identisch. Und die Geschichte ist nicht weniger tragisch. Florian Bald hat ein Werk geschrieben, wie es auf dem Hörspielmarkt nur alle paar Jahre erscheint.


Sherlock Holmes, Folge 4: Der Engel von Hampstead
Sherlock Holmes, Folge 4: Der Engel von Hampstead
Preis: EUR 9,97

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwei Legenden treffen aufeinander, 23. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gesche Gottfried war eine Massenmörderin im Bremen des 19. Jahrhunderts. Aus Habgier vergiftete sie Familie, Freunde und Nachbarn. Während die Opfer mit dem Tode rangen, pflegte sie diese aufopfernd, was ihr den Beinamen "Engel von Bremen" bescherte. Erst nach dutzenden Morden wurde Gesche Gottfried entlarvt und auf dem Marktplatz geköpft. Es wäre herrlich gewesen, wenn Titania Medien diesen historischen Kriminalfall in seiner authentischen Form zum Hörspel adaptiert hätte. Stattdessen wurde die Geschichte verenglischt in der umstrittenen Serie "Die geheimen Fälle des Meisterdetektivs Sherlock Holmes" untergebracht. Am solide produzierten Hörspiel ist nichts auszusetzen, das wissen die Hörer von Titania Medien seit jeher zu schätzen. Was ich jedoch schade finde: Dass hier gleich zwei Legenden verfälscht werden. Zum einen Sherlock Holmes, zum anderen Gesche Gottfried. Wer die Geschichte der Giftmörderin kennt, der kann sich einen Kontakt zwischen Holmes und Gottfried nur schwer vorstellen. Einst war ich gespannt auf die neue Holmes-Serie, deren Konzept frischen Wind versprach. Die altbekannten Holmes-Geschichten waren schließlich oft erzählt worden, auch in Hörspielform. Aufgrund der Hörspielfolge "Der Hexenfluch" aus dem Grusel-Kabinett war ich überzeugt, dass Marc Gruppe auch für seine neue Holmes-Reihe viele zündende Ideen auf Lager hat. Inzwischen muss ich bedauernd einsehen, dass die Holmes-Serie mit den "geheimen Fällen" weit hinter den Erwartungen bleibt. Als Jack the Ripper in der Auftaktfolge auf Sherlock Holmes traf, war das ein toller Gag. Das fand ich sensationell und gut. Aber im großen und ganzen bin ich von der Serie enttäuscht. Es wäre besser, die Sherlock-Holmes-Geschichten von Arthur Conan Doyle bei Titania Medien fortzusetzen. Denn eines steht fest: So wie Titania gelingt es keinem Label, Hörspiele atmosphärisch umzusetzen.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 28, 2012 1:36 PM MEST


Gruselkabinett - Folge 62: Rappaccinis Tochter
Gruselkabinett - Folge 62: Rappaccinis Tochter
Preis: EUR 9,97

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blumen des Bösen, 6. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein hübsches Cover, ein Hörspiel der leisen Töne. Überhaupt mag ich die Gruselkabinett-Folgen am liebsten, die ohne Hymnen-Musik auskommen. Die verhängnisvolle Liebesgeschichte spielt in einem Garten der betörenden Düfte und farbenprächtigen Pflanzen. Ein Vater, eine Tochter, ihr Liebhaber und ein dunkles Geheimnis... wunderbare Zutaten für ein schauerhaftes Hörspiel. Das sommerliche Feeling wird hier besonders gut umgesetzt.


Gruselkabinett - Folge 60: Der Grabhügel
Gruselkabinett - Folge 60: Der Grabhügel
Preis: EUR 9,97

2 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine originelle Vampirgeschichte, 16. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Robert E. Howard, Schöpfer von "Conan der Barbar", war ein Bewunderer Lovecrafts. So wundert es nicht, dass Howard selbst Horrorgeschichten ins Repertoire aufnahm. "Der Grabhügel" ist eine spannende Vampirgeschichte mit einer langen erklärenden Rückblende - so jedenfalls im Hörspiel, in dem es übrigens nur männliche Sprecherrollen gibt. Die Geschichte ist originell, auch wenn mir persönlich ein schauderhaftes Ende besser gefallen hätte.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 16, 2012 9:02 PM CET


IN GRAPHICS Vol. 3
IN GRAPHICS Vol. 3
von Golden Section Graphics
  Broschüre

5.0 von 5 Sternen Schwerpunktthemen ausführlich dargestellt, 11. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: IN GRAPHICS Vol. 3 (Broschüre)
Ein Magazin, das mich begeistert! Großformat, dickes Papier, interessantes Konzept. Wissensmagazine boomen, die großen wie PM oder GEO haben zahlreiche Ableger bekommen, die ebenfalls lesenswert und sammelwürdig sind. INFOGRAPHICS ist meines Erachtens eine neue Art des Wissensmagazins, pro Heft auf wenige Schwerpunktthemen beschränkt, diese aber ausführlich dargestellt. Der Preis hielt mich zunächst vom Kauf des Magazins ab, doch inzwischen habe ich alle drei bisher erschienen Ausgaben. Bitte lassen Sie über die Jahre noch viele Ausgaben erscheinen!


Sherlock Holmes, Folge 1: Im Schatten des Rippers
Sherlock Holmes, Folge 1: Im Schatten des Rippers
Preis: EUR 9,97

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Weniger könnte mehr sein, 11. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sherlock Holmes mit frischem Konzept erneut aufzulegen, war eine gute Idee. Den Meisterdetektiv u. a. an historischen Fällen seiner Zeit teilhaben zu lassen (wie in dieser Folge um Jack the Ripper), war mir ebenfalls willkommen. Nach dem Hören der ersten drei Folgen ziehe ich ein kritisches Fazit: Alle Geschichten haben eine Spielzeit von 75 bzw. 76 Minuten. Das ist eindeutig zu lang. Die Handlung könnte geraffter erzählt und dargestellt werden - und vielleicht mit jeweils 50 Minuten auskommen. Zweite Kritik: Das Sound-Kostüm der neuen Holmes-Hörspiele kommt zu gewaltig daher. Im Grusel-Kabinett von Titania-Medien akzeptiere ich üppige Geräuschkulissen und Soundtracks, die ein wenig an Hollywood erinnern - auch wenn mir die ersten Folgen von daher lieber waren, denn sie klangen mehr wie Hörspiele als die späteren, auf Perfektion getrimmten Folgen. Sherlock Holmes kann sich zu einer beliebten Serie entwickeln, zumal das Konzept stimmig ist. Mir gefällt die Idee, dass Sherlock einmal nicht die Fälle eines Arthur Conan Doyles löst, sondern auch mal die einfallsreichen Fälle, die Mark Gruppe für ihn geschrieben hat. Was aber Spielzeit, Geräusche und Musik angeht, könnte weniger deutlich mehr sein. Die ersten drei Holmes-Hörspiele sind überladen, leider.


Die phantastische Reise ins Jenseits - Lady in White
Die phantastische Reise ins Jenseits - Lady in White
DVD ~ Lukas Haas

6 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langeweile in weiß, 8. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein Großvater, der zwanzig Mal beim heimlichen Rauchen erwischt wird. Eine italienisch keifende Großmutter. Ein Junge, der mit seinem Fahrrad in nassen Zement fährt und anschließend den Hausmeister seiner Schule als Mörder entlarvt - und dabei selbst in tödliche Gefahr kommt. Während einer Ohnmacht sieht er ein Mädchen im weißen Kleid, ein Geist, der ihn bittet, bei der Hilfe nach der Mutter des Mädchens behilflich zu sein. Und dann stürzt wiederum der Opa mit einer heimlichen Zigarette in die Badewanne... und die ganze Familie lacht. "Eine Geistergheschichte, die wirklich erschauern lässt", steht auf dem Cover. Ich kann dazu nur sagen: Vergessen Sie's! Ich habe genervt den Film nach 70 langweiligen Minuten ausgemacht und dem gelbden Sack übergeben, auch wenn er eigentlich ein Fall für den Sondermüll wäre. Die Aussage, "Lady in white" sei der legitime "Poltergeist"-Nachfolger, ist nichts weiter als ein raffinierter Werbegag.


Offenbarung 23 Folge 41 - Der Kronzeuge
Offenbarung 23 Folge 41 - Der Kronzeuge

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die verlorene Seele einer Hörspielserie, 3. Juli 2011
Offenbarung 23 hieß die Hörspielserie, die vielen Hörern als Offenbarung erschien. Wer als Kind die Drei Fragezeichen und TKKG liebte, war hier als Erwachsener bestens aufgehoben. Vor allem der aktuelle Bezug zu den Verschwörungen und Tragödien aus der realen Welt machte den Reiz aus. Bis Folge 29 wurde Offenbarung 23 von ihrem Schöpfer Jan Gaspard geschrieben und war die beste Hörspielreihe mit Gegenwartshandlung. Sie war für mich qualitativ gleichrangig mit den Serien Edgar Allan Poe (Lübbe Audio) und Gruselkabinett (Titania Medien), Mark Brandis (Steinbach) sowie Perry Rhodan Sternenozean (Lübbe), nur dass Offenbarung 23 weder in grauer Vorzeit noch in ferner Zukunft spielte. Nachdem Jan Gaspard gefeuert wurde, verlor Offenbarung 23 ihre Seele. Die auf über 50 Folgen angelegte Reihe war ab Folge 30 unglaubwürdig, so dass Lübbe Audio ab Folge 37 die Produktion einstellte und die letzten vier bereits fertigen Folgen 38 bis 41 nur auf Initiative beherzter Hörspielfreunde den Weg auf die CD fanden. Aus Liebe zu einer der einst besten Hörspielserien habe ich alle Folgen gekauft - hätte ich vorher gewusst, wie halbherzig die Handlung am Ende aufgelöst und teilweise unaufgelöst bleibt, dann hätte ich schon nach Folge 29 aufgehört. Es ist kein feiner Zug eines Hörspiel-Labels, die Fans mittendrin fallen zu lassen und am Ende noch nicht mal für einen würdigen Abschluss zu sorgen. Ich weiß nicht, warum Autor Jan Gaspard gegangen wurde. Zu hohe Honorarforderungen? So wie Rufus Beck, der als Sprecher bei Harry Potter kurzerhand ausgewechselt wurde, obwohl sein Talent erst den Erfolg steigerte? Oder wie Carsten Bohn, dessen geniale Hörspielmusik viele Jugendserien bereicherte, die nach einem Rechtsstreit durch netten, aber x-beliebigen Ersatz von der Bildfläche verschwand? Zum Glück haben wir Kassettenkinder noch die alten Tonträger mit der Originalmusik! Die ist und bleibt das einzig Wahre!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 9, 2012 8:44 PM MEST


Pidax Film Klassiker: Schach dem Roboter
Pidax Film Klassiker: Schach dem Roboter
DVD ~ Claude Jade
Wird angeboten von Dein Filmshop
Preis: EUR 12,90

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich auf DVD, 21. Juni 2011
Auch ich kenne diesen Film aus meiner Kindheit. Vor dem Roboter habe ich mich damals fürchterlich gegruselt. Es war schön, den Film nach so langer Zeit wiederzusehen, ich habe lange auf sein Erscheinen gewartet. Faszinierend, wie toll die Atmosphäre ist - auch ohne die Tricks und Effekte, die in heutigen Filmen zum Einsatz kommen. Oder gerade deshalb!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20