Profil für T. Mack > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von T. Mack
Top-Rezensenten Rang: 730.276
Hilfreiche Bewertungen: 58

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
T. Mack "der-schakal"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Star Trek - Deep Space Nine 8.01: Offenbarung I
Star Trek - Deep Space Nine 8.01: Offenbarung I
von S.D. Perry
  Broschiert
Preis: EUR 11,80

5.0 von 5 Sternen Sehr glaubhafte Weiterführung der Serie, 17. April 2014
Das Buch setzt direkt dort an, wo die TV-Serie aufgehört hat. Das Dominion hat sich in den Gamma-Quadranten zurück gezogen, und auf DS9 (bzw. im Alpha-Quadranten) muss erstmal aufgeräumt werden.
Es werden neue Charaktere eingeführt, u.a. auch bereits Bekannte. Ich fand es sehr spannend zu erfahren, wie wohl das Leben auf DS9 weiter geht, nachdem Cpt. Sisko und einige weitere Crew-Mitglieder nicht mehr da waren.
Ohne zuviel zu verraten finde ich, dass die Geschichte sehr glaubhaft weiter erzählt wurde.
Es gibt wie in anderen Star Trek-Büchern auch einige Andeutungen auf frühere (TNG)-Episoden - was ich immer sehr interessant finde.
Ich persönlich fand das Buch klasse, ich bin jetzt auf den zweiten Teil gespannt (Offenbarung II).


Tamron SP AF 17-50mm 2,8 Di II VC Objektiv (72 mm Filtergewinde, bildstabilisiert) für Nikon
Tamron SP AF 17-50mm 2,8 Di II VC Objektiv (72 mm Filtergewinde, bildstabilisiert) für Nikon
Preis: EUR 339,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Begeisterung eines Hobby-Fotografen, 18. Februar 2012
Ich habe mir dieses Objektiv für meine D7000 gekauft. Damit wurde das NIKKOR 18-105mm ersetzt, welches bei meiner Kamera im Kit-Kauf mit dabei war.
Mit dem Starter-Objektiv war ich eigentlich immer durchweg zufrieden was die Schärfe der Bilder anging, aber es können (meiner Meinung nach) keine wirklich schönen Portraits damit erstellt werden, da einfach die Offenblende fehlt.

Natürlich könnte man sagen, dass das Tamron ja nur einen Brennweitenbereich bis 50mm hat, für Portraits also eigentlich auch nicht unbedingt geeignet ist.
Ich kann nur sagen, für mich jedenfalls reicht die Brennweite aus. Dann laufe ich eben einen Meter weiter nach vorn. Außerdem gab es zu diesem Objektiv für mich keine wirklichen Alternativen.
Das 28-75er ist noch im Angebot, aber auf einen Bildstabilisator wollte ich dann doch nicht verzichten. Vom Sigma 17-70mm 2.8-4.0 habe ich leider sehr viel schlechtes gelesen, diese Linse wollte ich nicht "riskieren".

Ich habe den Kauf jedenfalls nicht bereut, ich bin total begeistert von der Linse. Sie passt prima zur D7000, denn sie ist doch einiges schwerer und "mächtiger" als das Kit-Objektiv.
Der Zoomring ist relativ schwergängig, aber man gewöhnt sich daran. Warum an dem Objektiv eine "Lock"-Taste angebracht ist, ist mir schleierhaft - vielleicht lockert sich der Zoomring erst mit der Zeit... ? Bei mir jedenfalls sitzt er bombenfest.
Der Bildstabilisator ist deutlich hörbar - im Gegensatz zum 18-105er. An solchen Sachen habe ich mich aber nie groß gestört, das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Zur Bildqualität kann ich nur Gutes sagen - ein herrliches Bokeh (wenn auch nicht ganz so schön wie bei meinem Sigma 30mm f/1.4) und absolute Schärfe, selbst bei Offenblende.

Ich habe immer viel mit Festbrennweiten fotografiert (vor allem dem Sigma 30mm 1.4 und dem NIKKOR 50mm 1.8G), weil mir einfach das Bokeh und die Schärfe besser gefielen als bei dem 18-105er. Seit ich das Tamron habe, benutze ich fast nur noch das. Mag sein das die Festbrennweiten noch einen Tick schärfer sind - ich als Hobby-Fotograf kann da keinen Unterschied mehr erkennen.


Panasonic H-H020E Pancake-Objektiv Lumix G F1,7/ 20 mm (40 mm KB, 46 mm Filtergewinde)
Panasonic H-H020E Pancake-Objektiv Lumix G F1,7/ 20 mm (40 mm KB, 46 mm Filtergewinde)

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinns-Teil, 4. September 2011
Ich habe mir dieses Objektiv für meine Lumix GF1 gekauft.
Das Objektiv ist wirklich enorm kompakt und macht die kleine Lumix somit zur Immer-dabei-Kamera. Mittlerweile habe ich das Objektiv schon eine ganze Weile und bin immer noch begeistert. Selbst bei Blende 1.7 macht es schon knackscharfe Bilder
(zumindest in dem Bildbereich, der dann noch scharf abgebildet ist ;-)

Wie auch schon geschrieben wurde, muss man bei diesem Objektiv keine Kompromisse eingehen - für mich ist es perfekt. Wer viel Portraits fotografiert, für den ist die Brennweite wohl etwas zu kurz.

Mittlerweile habe ich mir noch eine Nikon D7000 gekauft, einfach um auch was "in der Hand zu haben" ;-)
Dafür ein Objektiv in dieser Preisklasse zu finden das den gleichen Ansprüchen gerecht wird, ist wirklich nicht einfach...


Netzwerk IP Master-Slave Steckdosenleiste PM211-MIP
Netzwerk IP Master-Slave Steckdosenleiste PM211-MIP

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weltweite Gerätesteuerung, 22. August 2010
Die Steckerleiste ist wirklich sehr nützlich, man kann damit einfach seinen PC (oder Kaffeemaschine) von überall auf der Welt aus ein- und ausschalten. Auch unterwegs von dem Handy oder Smartphone. Dazu bietet die Leiste eine einfach zu bedienende Weboberfläche. Leider lässt sich mit einem Button auf der Webseite immer nur gleich zwei Dosen steuern. Es gibt also zwei Buttons für 4 Dosen. Hier wäre es schön, wenn für alle 4 Dosen eine einzelne Ansteuerung vorhanden wäre. Außerdem bietet das Webinterface nur eine unverschlüsselte http-Verbindung an. Für mich war aber das Wichtigste, dass man den Port fürs Webinterface frei bestimmen kann - das geht.
Die Verarbeitung der Leiste ist für den enormen Preis leider sehr bescheiden.
Ein Tipp: Bei der Webseite des Herstellers (infratec-ag.de) am besten gleich nach einem Firmware-Update schauen. Das hat bei mir sehr viele kleinere Fehler ausgebügelt!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 18, 2012 4:54 PM CET


Victorinox CyberTool 34 rot transparent 1.7725.T
Victorinox CyberTool 34 rot transparent 1.7725.T
Preis: EUR 63,63

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Werkzeugkoffer für die Hosentasche, 2. März 2010
Dieses Messer hilft mir fast täglich - sowohl im Beruf, als auch privat. Für den täglichen PC-Schrauber-Bedarf ist hier eigentlich alles abgedeckt.
Besonders clever finde ich den Mini-Schraubenzieher für Brillen, der sich im Korkenzieher "versteckt".
Mit Hilfe der vielen Schraubenzieher-Bits konnte ich sogar schon eine Shampoo-Halterung im Bad und eine Gardine befestigen ;-)
Und wenn mal kurz was notieren möchte, hat man außerdem immer einen kleinen Kuli mit dabei.
Das Messer ist nicht gerade dünn - kann man bei den vielen Funktionen aber auch nicht erwarten.
Doch mit dem passenden Lederetui kann man es wunderbar überall hin mitnehmen.

Ich würde es jederzeit wieder kaufen! Kanns nur empfehlen


Asus Eee PC 901-W 22,6 cm (8,9 Zoll) WVGA Netbook (Intel Atom N270 1,6GHz, 1GB RAM, 12GB SSD, XP Home) weiß
Asus Eee PC 901-W 22,6 cm (8,9 Zoll) WVGA Netbook (Intel Atom N270 1,6GHz, 1GB RAM, 12GB SSD, XP Home) weiß

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kann mehr als man glauben könnte..., 14. März 2009
Ich habe mir viele Netbooks angeschaut und habe mich schließlich für das EeePC 901 entschieden. Und ich habe es nicht bereut. Ausschlaggebend für den Kauf war vor allem die hohe Akkulaufzeit und die Schock-ressistente SSD-Festplatte. Denn gerade so ein kleines Gerät möchte ich nicht immer unbeweglich auf dem Schoß liegen haben, sondern trägt es auch mal im laufenden Zustand mit sich herum (zumindest tu ich das). So muss man sich keine Sorgen machen das die Festplatte Schaden nimmt.

Wenn man das Gerät das erste mal sieht, erwartet man nicht das wirklich ein vollwertiger PC in dem Gehäuse steckt. Aber es ist alles an Bord was man so braucht: LAN, WLAN, Bluetooth, sogar 3 USB-Schnittstellen und eine Kamera! Das finde ich für die Größe wirklich beachtlich, andere - größere Laptops - haben teilweise weniger Ausstattung.

Verarbeitung
Die Verarbeitung ist (meiner Meinung nach) wirklich sehr gut. Das Display hat ein richtig stabiles Scharnier. Es macht nicht den Eindruck als das es nach 100 mal auf- und zuklappen "ausleiert". Es wackelt und knarrt nichts, wenn man mal etwas auf dem Gehäuse herum drückt.

Display
Das Display ist von der Helligkeit her wirklich sehr kräftig. Besser als das meines Lenovo Thinkpad X60s muss ich sagen. Damit kann man auf jedenfall sehr ordentlich arbeiten, auch wenns draußen mal ein wenig heller ist. Wenn man den Akku schonen möchte, kann man selbst bei der dunkelsten Einstellung noch ordentlich arbeiten, solange man sich nicht gerade im Freien befindet.

Tastatur
Nunja, das ist jetzt Geschmackssache. Ich muss sagen wenn man mal eine Weile damit getippt hat, kommt man sehr gut damit zurecht. Zehn-Finger Schreiben geht damit auch, auch wenn es mir immer mal wieder passiert das ich dann doch eine falsche Taste treffe. Um große Texte zu schreiben ist die Tastatur ja auch nicht gedacht. Um mal kurz was zu tippen oder zu chatten reicht's allemal. Von der Verarbeitung her gibt's eigenltich nichts zu meckern, die Tasten haben einen sehr guten Anschlag und sie wackeln nicht herum.

Akku
Die Akkulaufzeit ist wirklich phänomenal, würde man dem Gerät gar nicht zutrauen. Dimmt man die Helligkeit des Displays herunter, kann man locker 6,5 h damit arbeiten, auch mit eingeschaltetem WLAN. Dafür ragt der Akku als "Knubbel" ein klein wenig unten am Gerät heraus. Ist aber nicht schlimm, so hat man gleichzeitig einen kleinen Standfuß.

Trackpad
Ich muss sagen das halte ich für den größten Schwachpunkt des Gerätes. Die Maus lässt sich mit dem Trackpad zwar recht gut steuern, aber hier wäre mir ein Trackpoint, wie er z.B. bei den Lenovo-Notebooks verbaut wird, wesentlich lieber gewesen. Wer den einmal benutzt hat, weiß was ich meine. Zumal man einfach nicht so arg viel Platz auf dem Pad hat (ist ja klar).
Jetzt aber auch noch was Gutes: Die beiden metallenen Maustasten braucht man eigentlich so gut wie nie. Denn man kann mit den Fingern alles ausführen was man so braucht: linke Maustaste (ein Finger), rechte Maustaste (beide Finger gleichzeitig) und scrollen (beide Finger gleichzeitig nach oben oder unten bewegen).

Festplatte
Es stehen 4GB für das Betriebssystem als Festplatte C zur Verfügung und weitere 8 GB als Laufwerk D. Hier werden automatisch Programme installiert. Damit hab ich eigentlich keine Probleme, denn auf so einem Gerät wird wohl kaum einer seinen gesamten Datenbestand ablegen. Also reichen für den Anfang die 12GB. Wer mehr will, kann sich günstig eine SDHC-Karte besorgen und diese als zusätzliches Speichermedium nutzen.

Fazit:
Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Gerät und würde es jederzeit wieder kaufen. Vor allem wenn man sich den Preis anschaut.


Samsung Syncmaster 710T 43,2 cm (17 Zoll) TFT Monitor silber (Kontrast 600:1, 12 ms Reaktionszeit)
Samsung Syncmaster 710T 43,2 cm (17 Zoll) TFT Monitor silber (Kontrast 600:1, 12 ms Reaktionszeit)

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut brilliant!, 21. August 2005
Dieser Monitor ist wirklich sehr zu empfehlen! Ich betreibe den Bildschirm in 1280x1024, in dieser Auflösung liefert er ein perfektes Bild! Die Ausleuchtung ist spitze, es lassen sich keinerlei dunkle Stellen ausmachen. Sehr nützlich finde ich auch die Höhenverstellung, die Pivot-Funktion nutze ich eigentlich nie. Und das wichtigste für Spieler: In Doom3, Unreal Tournament 2004 oder Flatout bilden sich keinerlei Schlieren, die 12ms können also als realistischer Wert angesehen werden.
Wirklich ein klasse TFT an dem es nix zu meckern gibt!


Theory of a Deadman
Theory of a Deadman
Preis: EUR 16,04

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echter Dampfhammer-Rock!!, 17. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Theory of a Deadman (Audio CD)
Ich verstehe nicht wie man behaupten kann, dieses Album wäre nur eine schlechte Kopie von Nickelback! Das sind warscheinlich die Leute, die sich ein Album wie dieses hier auf ihrem kleinen Radiowecker mit CD-Player anhören. Dann klingt eh alles gleich. "Theory of a Deadman" liefern hier ein Rock-Album der Extraklasse ab, das man am besten so laut wie möglich anhören sollte. Nur so kommt man voll in den Genuss dieses absolut überragenden Albums! Mit "Invisible Man" ist gleich ein sehr guter, brachialer Einstieg in den Longplayer gelungen. Die restlichen Lieder sind insgesamt zwar alle etwas ruhiger, aber das tut dem Album keineswegs einen Abbruch. Mit "Make Up Your Mind" wurde ein typischer "Radiosong" produziert (soll aber nicht heißen das er schlecht ist, ganz im Gegenteil!). Auch die restlichen Songs überzeugen wirklich alle. Allerdings könnten es ruhig ein paar mehr sein.
Aber der tiefe Gesang von Tyler Connolly und die genial gespielten Instrumente der Band überzeugen einfach auf ganzer Linie.
Dieses Album kann man einfach nur empfehlen.
PS: Ende März kommt (zumindest in USA) das neue Album "Gasoline" heraus.


Headspace
Headspace
Preis: EUR 20,79

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Energiegeladenes Power-Album!!, 15. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Headspace (Audio CD)
Pulse Ultra gehört sicherlich zu den absoluten Geheimtipps unter den Rock/Alternative-Bands. Auch ich bin auf diese Band natürlich über den Soundtrack des Spiels "Need for Speed: Hot Pursuit 2" gestoßen. (Dort übrigens auch vertreten: The Buzzhorn, deren Album "Disconnected" ebenfalls sehr zu empfehlen ist).
Der Stil der Band ist sehr schwer zu beschreiben, da er eigentlich nicht in eine bestimmte Schublade passt. Man muss es sich einfach selber anhören, und seine Meinung bilden. Die Lieder besitzen alle sehr viel Energie und überzeugen unter anderem durch das sehr gute Schlagzeug (der Rest ist natürlich auch Klasse).
Schade ist nur, dass die Instrumental-Version von "Build Your Cages" nicht enthalten ist, das ist nämlich an Kraft und Energie kaum zu toppen! (Das Schlagzeug und die klasse Gitarren hauen's raus!)
Fazit: Geiles Album, sollte man sich zulegen!


One Day Remains
One Day Remains
Wird angeboten von hotshotrecordsmailorder
Preis: EUR 11,78

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungenes Album!, 15. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: One Day Remains (Audio CD)
Ich bin auf Alter Bridge zufällig gestoßen, und habe mir das Album ohne größere Erwartungen einfach mal angehört. Und ich muss sagen es gefällt mir super! Erst später habe ich erfahren, dass viele alte Band-Mitglieder von Creed hier beteiligt sind (hört man natürlich auch ;)
Die Bandbreite von Alter Bridge reicht von sehr harten Riffs (Metalingus) bis hin zu ruhigen, melodiösen Rock-Balladen (In Loving Memory). Die Musik klingt auch kein bißchen verbraucht oder ausgelutscht, wie es bei vielen Rock-Bands in der letzten Zeit der Fall war. Alles in allem ein klasse Rock-Album dessen Songs auch nach mehrmaligem Anhören keineswegs auf die Nerven gehen.
Anspieltipps: "One Day Remains", "Metalingus", "Down To My Last"


Seite: 1 | 2 | 3