Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Lesemotte > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Lesemotte
Top-Rezensenten Rang: 2.164.610
Hilfreiche Bewertungen: 67

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Lesemotte (Leverkusen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Traumsammler: Roman
Traumsammler: Roman
von Khaled Hosseini
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lässt mich verwirrt zurück, 1. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Traumsammler: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ich habe mich sehr auf das neue Buch von Khaled Hosseini gefreut und war aufgrund der Rezensionen sehr neugierig. Bis zur Mitte fand ich es gut und es hat mich sehr gefesselt. Dann aber fing es stellenweise sogar an mich zu ärgern. In epischer Breite wird z.B. aus dem Interview von Paris Mutter mit der Presse zitiert und Stränge handelnder Personen bis ins Kleinste beschrieben. Dann plötzlich geht es im Schweinsgalopp durch 20 Jahre Leben von Pari und sie wird innerhalb von gefühlten 10 Seiten erwachsen, Ehefrau, Mutter, Witwe und Großmutter von zig Enkeln. An der Stelle hatte ich das Gefühl, der Autor hat selbst keine Lust mehr und will nur noch so schnell wie möglich zum Ende kommen, wo sich die Geschwister wiedertreffen (was ich nicht weiß, da ich nicht bis zum Ende gekommen bin). Nein, weit gefehlt, es tauchen plötzlich noch mehr Charaktere auf (Thalia), wo ich mich frage, wie die in den Gesamtzusammenhang passen. Die Antwort auf diese Frage wird sich mir auch nicht mehr erschließen, da ich resigniert und zu lesen aufgehört habe. Ich habe einfach keine Lust mehr mich durch das letzte Drittel zu quälen um zu erfahren ob sich Pari und Abdullah wiederfinden. Das ist sehr schade, denn den Beginn der Geschichte fand ich sehr traurig und berührend, aber das Gefühl ist komplett auf der Strecke geblieben durch die wirren Erzählstränge und auch durch die ständigen Zeitsprünge.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 30, 2013 4:06 PM CET


Das Brings
Das Brings
Preis: EUR 12,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine Kopie des letzten Best of..., 23. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Das Brings (Audio CD)
Ich verstehe einfach nicht, warum 16 (von 19!) Titeln der Best of Brings hier schon wieder drauf sein müssen. Lediglich auf "Superjeile Zick", "Eifel" und "Nur mir zwei" hat man verzichtet. Man könnte den Eindruck bekommen, es gäbe nichts anderes zu veröffentlichen. Das ist doch nicht der Fall! Wo sind Balladen wie "Willkumme" oder "Ich will nur dich"? Wo "Katharina" und viele andere Werke der ersten Jahre? Statt dessen werden "Fehltritte" wie "Fußball ist unser Leben" zum zweiten mal verwendet. Mich würde mal interessieren, wer für die Zusammenstellung verantwortlich ist, die Plattenfirma? Oder hat die Band Mitspracherecht? Ich kann nicht glauben, dass dann eine solche Wiederauflage der letzten CD entstanden wäre. Wirklich schade! Ich habe die letzten CDs wirklich verteidigt gegen die ewig Gestrigen, aber das wird wohl die erste CD sein, die ich nicht kaufen werde.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 1, 2011 4:49 PM CET


Ein Traum von einem Schiff: Eine Art Roman
Ein Traum von einem Schiff: Eine Art Roman
von Christoph Maria Herbst
  Audio CD

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Alptraum von einem Hörbuch, 14. Januar 2011
Leider muss ich zugeben, dass auch ich in die Falle getappt bin. Nachdem ich die Traumschiff-Folge gesehen habe (und mich wunderte, dass C.M. Herbst mitspielte und dann auch noch so grottenschlecht) stieß ich in der Buchhandlung auf sein Buch. Als ich dieses dann auch noch als Hörbuch vorfand, war die Vorfreude riesengroß, war ich doch von seinen Vorlesekünsten bei "Vollidiot" und Folgeromanen von Jaud restlos begeistert.

Was soll ich sagen? Die Enttäuschung kann nicht größer sein. Die ersten paar Episoden waren noch witzig, einmalig, wie er "Wolfjang Radmann" imitiert! Das war dann aber auch schon alles. War ich zunächst beim Kauf enttäuscht, dass es NUR 3 CDs waren, bin ich nun heilfroh, dass es vorbei ist.

Eine endlose Aneinanderreihung von Selbstbeweihräucherung ohne jeglichen inhaltlichen Zusammenhang. Sein Talent, dies in Wortspiele und genial verschachtelte Sätze zu verpacken , ist unbeschritten. Das einzige was bei mir zurück bleibt, ist ein sehr fader Beigeschmack. Er lässt wirklich keine Gelegenheit aus, SÄMTLICHE an der Episode beteiligten Personen durch den Kakao zu ziehen. Nein, das wäre vielleicht noch annehmbar gewesen, er hat sie eher durch den Dreck gezogen! Und dabei hat er vor niemandem halt gemacht, sogar Dustin Hoffmann und Robert de Niro wurden nebenher noch wegen ihrer Körpergröße verhöhnt. Was mich vor allem abgestoßen hat, waren die gänzlich respektlosen Schilderungen älterer Personen (Mumienschlepper und greiser Rentenverweigerer waren noch die harmlosen Bezeichnungen). Vielleicht hat Herr Herbst kurzzeitig verdrängt, dass auch er einmal das Zeitalter der Dritten Zähne erleben wird und auf Hilfsmittel wie einen Rollator zurückgreifen muss. Aber auch an seinen gleichaltrigen Kollegen lässt er kein gutes Haar und versieht sie mit teilweise unverschämten Beleidigungen.

Das war - wenn man Stromberg kennt - sicher nicht DIE Überraschung, aber da handelt es sich um frei erfundene Personen, hier überlegt man aber ständig, wen er wohl meinen könnte.

Man könnte den Eindruck gewinnen, auf dem Traumschiff tummeln sich ausnahmslos Idioten, verblödete Greise und doofe neureiche Rentner, die sich diese Kreuzfahrt leisten um endlich einmal bei den ganz Großen dabei zu sein. Einzige Ausnahme auf dem Dampfer ist Christoph-Maria Herbst, Gott sei Dank!

Schade nur, dass er diesen Glanz nicht auf seine Rolle übertragen konnte. Aber die hat er ja extra so schlecht gespielt, damit bloß nicht der Eindruck entsteht, er habe sich für diesen Schund irgendeine Mühe gegeben.

Sicher ist das Traumschiff nicht die anspruchvollste TV-Serie der Neuzeit, aber sie hat ihre Zielgruppe und ich bezweifle, dass 30 Jahre hohe Einschaltquoten möglich gewesen wären, wären nur Schwachsinnige und "Wolfjang" an der Produktion beteiligt.

Die Episoden erscheinen dermaßen zusammenhanglos, dass ich zwischen Ende von CD 1 und Beginn von CD 2 fest davon überzeugt war, man habe zwischendurch etwas vergessen. Er schildert später 10 Min lang die Folgen einer Magenverstimmung und beschreibt endlos die Geräusche in seinem Innersten. Auch das wäre fast witzig gewesen, wäre ich es nicht schon durch die vorherigen Episoden leid gewesen.

Den zweiten Stern hat er sich mit der Art des Vorlesens verdient, da ist er wirklich eine Ausnahmeerscheinung. Hätte ich das Buch gelesen, hätte ich auf diesen mit Sicherheit verzichtet.

Ich würde mir immer wieder ein Hörbuch kaufen, das er liest, aber bitte nicht geschrieben hat.


Das Rätsel: Psychothriller
Das Rätsel: Psychothriller
von John Katzenbach
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 22. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Das Rätsel: Psychothriller (Taschenbuch)
Ich hatte gehofft, dass der "Fotograf" ein Ausrutscher war und der Autor mit dem "Rätsel" wieder ein spannendes Buch abliefert. Leider wurden zumindest meine Erwartungen enttäuscht. Ich habe es zwar zu Ende gelesen, habe für meine Verhältnisse aber endlos lange gebraucht, weil es mich nicht fesseln konnte. Stellenweise waren gute und spannende Passagen dabei, dazwischen aber gähnende Langeweile. Was mich total gestört hat, dass in dem ganzen Buch kein Hinweis zu finden war, wann es spielt. Man ahnt, dass es irgendwann in der Zukunft sein muss, aber wann?? Ich konnte mich über die ganze Zeit nicht so richtig mit dem Inhalt und mit den Personen identifizieren und war fast froh, als es endlich zum Ende kam. Das war dann total absehbar, aber Gott sei Dank sehr spannend geschrieben. Alles in allem eine Enttäuschung! 2 Sterne, weil ich schon schlechtere Bücher gelesen habe und zumindest stellenweise Spannung vorhanden war.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 4, 2008 4:04 PM CET


Jetzt und Hier
Jetzt und Hier
Preis: EUR 13,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nie waren sie besser, 12. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Jetzt und Hier (Audio CD)
Ich bin nun schon seit ca. 25 Jahren Fan der Band und auch ich wünsche mir manchmal mehr Lokalkolorit zurück. ABER: Letztendlich hat auch der bundesweite Erfolg die 6 zu dem gemacht was sie heute sind. Mit dieser CD haben sie meiner Meinung nach ihr Meisterstück vollbracht. Die Stücke gehen - bis auf wenige Ausnahmen - total unter die Haut und bescheren mir Gänsehaut pur! Natürlich bleiben die kölschen Tön zum Teil auf der Strecke, aber das bleibt nicht aus, wenn die Fans aus ganz Deutschland kommen und auch außerhalb des Rheinlands Hallen mit mehreren Tausend Menschen gefüllt werden. Für mich hat sich die Band musikalisch toll entwickelt, vor allem seit des Einstiegs von Jens Streifling. Wer sich nach dem Niveau alter Zeiten zurücksehnt und die Karnevalskracher vermisst, der soll sich in der Tat lieber anderen Bands zuwenden, die auf dem Niveau stehen geblieben sind. Diese CD ist alles andere als das, sie ist einfach nur wunderschöne Musik für et Hätz :-)


Am Ende war die Tat
Am Ende war die Tat
von Elizabeth George
  Gebundene Ausgabe

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lässt mich nachdenklich zurück, 6. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Am Ende war die Tat (Gebundene Ausgabe)
Alle, die hier einen der üblichen Krimis der Autorin erwarten, werden sich sehr wundern. Auf unglaublich einfühlsame Weise wird die Vorgeschichte der Ermordung von Lynleys Frau Helen erzählt. Was hat zu der Tat geführt und wie kann so was eigentlich passieren? Mich hat das Buch sehr bewegt und sehr nachdenklich gemacht. Sehr schnell bildet man sich eine Meinung und verliert sich in seinen eigenen Vorurteilen, ohne die Kehrseite der Medaille zu betrachten. Joel hat mich tief berührt und mich hat es fast wahnsinnig gemacht, hilflos mit anzusehen, wie sich Schlinge um seinen Hals immer mehr zu zog. Ein super Buch, das auch Leute lesen können, die die Vorgeschichte nicht kennen und auch eins für Nicht-Thriller-Fans. Ich bin erst recht spät auf Elizabeth George aufmerksam geworden und von den Büchern, die ich gelesen habe, ist dies mit Abstand das beste. Absolute Kaufempfehlung!


Das Leuchten der Stille: Roman
Das Leuchten der Stille: Roman
von Nicholas Sparks
  Gebundene Ausgabe

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich gefühlvoll, 29. Mai 2007
Von der ersten Seite an taucht man ein in diesen wunderschönen Roman. Ohne jeden Kitsch schafft es Nicholas Sparks wieder einmal, mich zu fesseln und in diese Liebesgeschichte mitzunehmen. Man fiebert mit und wünscht sich von Herzen ein Happyend. Ob das klappt wird hier natürlich nicht verraten! Für mich eines der besten Bücher des Autors, der in meinen Augen zuletzt etwas schwächelte. Dafür hat er sich jetzt wieder selbst übertroffen! Ein Buch, das einen seufzend zurücklässt und Erinnerungen an die erste große Liebe zurückholt. Unbedingt lesen!!


Hay! Hay! Hay!
Hay! Hay! Hay!
Wird angeboten von Music-Mixer
Preis: EUR 29,95

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Superschöne CD, 8. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Hay! Hay! Hay! (Audio CD)
Ehrlich gesagt verstehe ich das ganze Gemecker nicht. Ja, sie haben ihre Stilrichtung geändert, na und? Es sind auch einige Jahre ins Land gegangen, die Jungs sind älter geworden und vielleicht ist auch der Geruch des Geldes mit ein Grund. Noch mal: na und? Des einen Freud ist des anderen Leid. Mir z.B. gefallen die neueren CDs wesentlich besser als die alten, die waren mir viel zu rockig. Auch kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, wie man das ganze Album als Schunkelmusik bezeichnen kann. "Ungerm Mond von Kölle" und "Dann jon die Leechter us" ist für mich pure Gänsehaut und Musik zum Träumen. Was ich in den Rezensionen vermisse ist die so viel gepriesene "kölsche Toleranz". Wenn ich eine andere - mir sehr am Herz liegende Kölner Band zitieren darf: "Einfach lääve und lääve losse" oder "Nemm mich su wie ich ben". In dem Sinne: Ihr MÜSST die CD nicht kaufen, aber wenn ihr es doch tut, wünsche ich euch genauso viel Freude beim Hören dieser wunderschönen CD wie ich habe :-)


Das Opfer: Psychothriller
Das Opfer: Psychothriller
von John Katzenbach
  Gebundene Ausgabe

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung pur!, 16. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Das Opfer: Psychothriller (Gebundene Ausgabe)
Schon das Vorgängerbuch "Der Patient" hatte mich völlig in seinen Bann gezogen, so dass ich das neue Buch schon mit einer großen Erwartungshaltung kaufte. Ich wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil! Das Buch ist super geschrieben und wird nie langweilig, auch wenn der Autor manchmal sehr ins Detail geht. Man spürt förmlich die Hilflosigkeit von Ashley und ihrer Familie und ist froh, als es Pläne zur Lösung des Problems gibt. Toller Thriller und ich freue mich schon auf die nächsten Bücher von John Katzenbach!


Amokspiel
Amokspiel
von Sebastian Fitzek
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zuviel des Guten, 16. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Amokspiel (Taschenbuch)
Leider muss ich meinen Vorrednern Recht geben, nach einem super spannenden Start wird das Buch gegen Ende viel zu verworren! Man kann den ganzen Verwicklungen kaum noch folgen und ist froh, wenn es dann am Ende endlich vorbei ist. Das ist total schade, weil die Therapie und auch der Anfang von Amokspiel gezeigt haben, dass der Sebastian Fitzek ein begnadeter Thriller-Autor ist. Weniger ist eben manchmal mehr...


Seite: 1 | 2