Profil für Horst Dehmer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Horst Dehmer
Top-Rezensenten Rang: 1.104.865
Hilfreiche Bewertungen: 8

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Horst Dehmer (Austria)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
JavaScript: The Good Parts: Working with the Shallow Grain of JavaScript
JavaScript: The Good Parts: Working with the Shallow Grain of JavaScript
von Douglas Crockford
  Taschenbuch
Preis: EUR 18,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Much Ado About Nothing, 4. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
To say it with the authors preference for Shakespeare: Much Ado About Nothing!

This book is targeted at advanced programmers, who want to get real with JavaScript. Why then is it necessary to fill page after page with syntax/rail diagrams, which show the most basic language constructs? And because these diagrams are considered so essential, they are repeated in the appendix. That’s about 20% of padding material! And for not being an introductory text, this book contains too much language reference documentation. Again, desperately increasing an otherwise insignificant the page count.

The author largely fails to present motivational reasons, why a a specific feature should be used instead of alternatives. But luckily, this lack of reasoning is evened out by printing a neat JSON parser on another six pages in Appendix E. Go figure!

In most code examples, the interesting bit is obscured by useless noise, which does not contribute to an understandable explanation of the topic at hand. This is unsatisfying and disappointing, because exciting language features become a fuzzy blur.

Overall, this book seems to be stitched together in the hope to come up with enough pages to make it noteworthy. It is un unfocused and heartless attempt to present an otherwise interesting topic. Namely, setting aside the good from the bad features of JavaScript.

Five stars for the idea and the attempt, and for covering a wide range of topics. Sadly, I have to pull three stars for the weak execution.


Grundkurs funktionale Programmierung mit Scala
Grundkurs funktionale Programmierung mit Scala
von Lothar Piepmeyer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hält weitgehend, was der Name verspricht..., 5. Januar 2011
Mit einem lockeren, aber präzisen Stil, wird zunächst im ersten Drittel (Teil I und II) dargestellt, was die Stärken von funktionaler Programmierung sind, bzw. welche Probleme des imperativen Ansatzes damit entschärft werden können. An einfachen Beispielen in Lisp, ML und Haskell macht der Autor relativ am Anfang Lust auf mehr. Zudem bekommt man einen Eindruck darüber, welches die Wurzeln von Scala sind und wo sich Herr M. Odersky an Bestehendes angelehnt hat, um das 'bessere Java' zu schaffen. Anschließend werden (in Teil II) Möglichkeiten aufgezeigt, wie man in Java verschiedene FP ähnliche Ansätze umsetzen kann. Auch wenn es in diesem Buch vorrangig um Scala gehen sollte (und dann ja auch geht), sieht man in diesem Teil recht gut, welche Grundlagen sich die FP bedient und was Java an der Stelle fehlt. Im vorletzten Teil III geht der Autor dann auf Scala ein. Die wichtigsten Sprachelemente und -konstrukte werden ohne großen Worte, einfach und verständlich 'aufgelistet'. Speziellere Themen, wie Traits, Varianzen und das Actor Framework werden dann im letzten, IV. Teil abgehandelt.

Alles in allem, ein guten Einstieg in die Funktionale Programmierung mit Scala. Aber leider auch nicht mehr.
Meine Hoffnung mehr über die Theorie der FP zu erfahren und anhand von praxisnahen Beispielen, die über das Summieren von Zahlen hinausgeht, ein Gespür für den sinnvollen Einsatz des funktionalen Ansatzes zu erfahren, wurde leider zum Teil enttäuscht. Ich beschäftige mich seit etwa einem Jahr intensiv mit Scala und war einfach auf der Suche nach mehr. Auf Themen rund um die objektorientierten Möglichkeiten von Scala, hätte ich gerne zu Gunsten eines verstärkten Fokus' auf die funktionalen Aspekte, wie beispielsweise Monaden verzichtet.

Das Buch empfehle ich vor allem 'Umsteigern', die neugierig auf die Funktionale Programmierung sind und mit Scala starten wollen.


Pro Spring Dynamic Modules for OSGi Service Platforms (Expert's Voice in Open Source)
Pro Spring Dynamic Modules for OSGi Service Platforms (Expert's Voice in Open Source)
von Daniel Rubio
  Taschenbuch
Preis: EUR 42,79

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Not worth the read!, 13. September 2009
Wow, I thought, there is already a book about Spring DM to deepen my knowledge... To make a short story even shorter: I was through with this print in less than two hours and was left feeling I learned almost nothing. For years I am using various Springframework technologies for building rather complex and mission critical applications. And for quite a time I am also into OSGi which is getting more and more attention lately. And rightly so, as I would say. After playing around for a while with Spring DM in a Equinox platform, I was eager to learn how to use it right. But ...
The lecture of Pro Spring Dynamic Modules for OSGI(tm) Service Platforms is too shallow concerning Spring DM itself and to verbose on topics which are not remotely interesting to me. I don't care about SpringSource dm Server, nor about web applications or flex. And sorry, 100 out of 392 pages of introduction to Spring and OSGi in addition to 10% to 15% of pages wasted on source code and (Ant) build-script listings along with manifests and context XMLs might not be up to most reader's standards.
Sorry, for me this volume doesn't cut it! My advice: Stick to the reference documentation which comes free of charge with the Spring DM distribution.


Seite: 1