Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für mystica > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von mystica
Top-Rezensenten Rang: 2.296.769
Hilfreiche Bewertungen: 410

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
mystica "hparegina" (Bremervörde)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Kein Titel verfügbar

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach gut, 5. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Netzteil erfüllt sämtliche Anforderungen. Es ist auch im Dauerbetrieb sehr zuverlässig und ich denke dass doch mindestens so lange wie das erste Teil halten wird.


Kartenlegen als Beruf - Der professionelle Einstieg
Kartenlegen als Beruf - Der professionelle Einstieg
von Anne L. Biwer
  Broschiert

5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 16. März 2012
Für den interessierten Leser, der sich intensiv mit dem Thema Kartenlegen beschäftigt, sehr aufschlussreich. Auch die Aufteilung in die, auch aus der Naturheilkunde bekannten, siebener Schritte ist sehr informativ und läßt einige Lebensabschnitte klarer und verständlicher erscheinen. Natürlich muss man einiges Verständnis für derlei Themen haben, bzw. aufbringen. Das Buch nur aus Neugierde zu lesen und dann wieder wegzulegen ist nicht so das Wahre.


Rohkost statt Fasten: Ein Rohkosttagebuch für Normalos
Rohkost statt Fasten: Ein Rohkosttagebuch für Normalos
von Ute-Marion Wilkesmann
  Taschenbuch

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klar und aufschlußreich, 26. März 2009
Das Buch ist recht klar und aufschlußreich geschrieben, auch die Rezepte bieten Anregungen für die eigene Kreativität. Mir hilft es jeden Tag weiter um meinen Speiseplan nicht langweilig werden zu lassen.


Life Burns
Life Burns
Wird angeboten von all my music
Preis: EUR 29,97

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Single!, 14. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Life Burns (Audio CD)
Das "Life Burns!" die nächste Apo Single wird, war irgendwie zu erwarten - es war das einzige Stück auf dem Album welches mit Gesang versehen ist und noch nicht als Single veröffentlicht wurde - bis jetzt! Und ich finde die Wahl vorzüglich!
Über die gesanglichen Qualitäten von Lauri Ylönen, der dem Lied seine Stimme leiht und den Text geschrieben hat, kann man streiten - die einen hassen sie, die anderen mögen sie wieder. Ich würd mich dazwischen einordnen, denn ich bin der Ansicht das seine Stimme perfekt zu "Life Burns!" passt. Vielleicht einer der wenigen. Wer weiß...
Für alle die zwar das Lied mögen, aber eben wie gesagt Lauris Stimme nicht abkönnen gibts auf der Single noch die Instrumentalversion von "Life Burns!". Bei dieser werden die Gesangslinien einfach vom Cello übernommen was auch seinen Reiz hat. Gefällt mir persönlich auch fast besser als die Version mit Gesang. Die beiden Demotracks "Deep Down Ascend" und "Kellot" die ebenfalls auf der Single zu finden sind bieten Apocalyptica in Reinkultur - absolute Hammertracks! Und dann wäre da noch diese "Apocalyptica Player Software" die schon auf dem Album und der "Wie Weit" Single drauf ist und deren Sinn oder Unsinn mir bis heute ehrlich gesagt schleierhaft ist. Da wäre das geniale Life Burns! - Video wohl eher besser gewesen statt dieser unsinnigen Software.
Unterm Strich ist diese Single aber ein wahres Glanzstück - nicht zuletzt durch die genialen Bonustracks......!


Fallen Angel/Ltd.Edition
Fallen Angel/Ltd.Edition
Wird angeboten von Music-Mixer
Preis: EUR 19,47

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen You've been a fallen angel, 3. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Fallen Angel/Ltd.Edition (Audio CD)
Als dritte Single aus dem Album 'Gezeiten' haben sich LAI also für 'Fallen Angel' entschieden. An sich keine schlechte Wahl, denn 'Fallen Angel' ist für mich der beste Song auf dem doch leider recht durchschnittlichem Album. Für die Single haben LAI den Titel komplett neu eingespielt. Allerdings finde ich die Albumversion um Längen besser. Die Atmosphäre des an sich tollen Liedes wird in der neuen "Classical Version" fast komplett zerstört. Für die Albumversion hätte ich ohne Bedenken 5 Sterne vergeben, aber in Anbetracht der leider schwächelnden Singleversion kann ich nicht mehr als 3 Sterne geben....


Das Bse
Das Bse

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nomen est omen...., 1. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Das Bse (Audio CD)
Nach dem Best Of Album 'Das Beste aus... Gottes Beitrag und Teufels Werk' und der Single "Vater Unser Part II", die beide durchschnittliche Chartplatzierungen verbuchen konnten, gibts nun wieder einen Aufguss eines E Nomine Klassikers. Diesesmal haben E Nomine sich den Song 'Das Böse', der ursprünglich auf dem 2002er Album "Finsternis" drauf war, vorgenommen und diesen komplett neu eingespielt. Leider finde ich ist das Ergebnis nicht ganz so toll wie die Neuauflage von 'Vater Unser, bzw. Psalm 23'. Um den Kaufanreiz zu erhöhen hat die Single einen eigenen Opener (wie auf den Alben), zwei neue Songs; 'Wiegenlied' und 'Mala' welche jeweils durch Interludes getrennt sind (ebenfalls wie auf den Alben), somit ist die Struktur der Single wie folgt:
01. Intro
02. Das Böse
03. Interlude
04. Wiegenlied
05. Interlude
06. Mala
07. Das Böse Extended
Da bei dieser Struktur aber sieben Werke angemeldet werden müssten, für eine Single aber nur maximal fünf zugelassen sind, haben sich E Nomine entschlossen Track 3 bis 5 zusammen zu ziehen, sodass die Single am Ende auf 5 Tracks kommt.
Zu den neuen Songs kann man sagen, dass bei dem 'Wiegenlied' die musikalische Umsetzung irgendwie etwas langweilig ist, trotz der gelungen Thematik von Stephen Kings "Friedhof der Kuscheltiere". 'Mala' dagegen ist schon wesentlich besser und geht auch mehr in die Richtung die man von E Nomine eigentlich gewöhnt ist. Abschließend kommt noch eine Extended Version von 'Das Böse' - nichts besonderes eigentlich - der Singletrack nur eben knapp eine Minute länger.
Für die Fans bietet die Single eine Menge, ist sie doch eigentlich eher ein "Mini-Album", aber zum Preis einer Single.
Das Ganze ist rundum gelungen (trotz der etwas seltsamen Neuinterpretation von 'Das Böse').


Shine,Ltd.ed
Shine,Ltd.ed
Wird angeboten von Soul&Sounds
Preis: EUR 12,60

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Musik, 28. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Shine,Ltd.ed (Audio CD)
Mit diesem Album brauchen sich Edenbridge wirklich nicht hinter Nightwish, Within Temptation & Co. verstecken.
Ersklassiger Melodic Metal. Die Instrumentierung ist einfach klasse und die Stimme der Sängerin fügt sich perfekt ins Klangbild ein und verleiht jedem Song eine gewisse Atmosphäre. Einfach genial! Die 11 Songs sind sehr abwechslungsreich und brauchen eine Weile bis sie ihre Wirkung entfalten, aber spätestens dann wird man regelrecht süchtig nach den Liedern.
Wirklich toller Bombast - und das ohne diesen "Nervigkeits-Faktor" den manche Bands dieses Genres haben...


From Zero to Hero
From Zero to Hero
Wird angeboten von Music-CD-Connect-recordStore_Germany
Preis: EUR 6,95

3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Heilige Maria - Mutter Gottes, 18. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: From Zero to Hero (Audio CD)
Fast dachte ich Sarah Connor würde nur noch schnulzige Balladen singen, da hat sie tatsächlich mal als neue Single eine Uptempo Nummer am start. "From Zero To Hero" heißt das gute Stück. Tja aber leider wehrte die Freude kurz, denn als ich besagtes Lied dann endlich mal hörte, war meine Enttäuschung groß. Ich will ja nicht sagen, dass das Lied schlecht ist, aber der Beat ist irgendwie ziemlich eintönig und der Refrain weiß in meinen Ohren auch nicht zu überzeugen. Ihre früheren Songs á la "French Kissing" oder "One Nite Stand" fand ich tausendmal besser und haben auch zu Sarah gepasst als dieser 08/15 Britney Spears Elektropop. Für mich ist "From Zero To Hero" einer ihrer schwächsten Songs, traurig aber wahr...!


Apocalyptica (Limited Edition)
Apocalyptica (Limited Edition)
Preis: EUR 56,07

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Teufels-Cellisten sind zurück..., 18. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Apocalyptica (Limited Edition) (Audio CD)
...und wie! Apocalyptica präsentieren sich mit ihrem neuem selbstbetiteltem Album vielschichtiger und besser denn je.
01. 'Life Burns!':
Gleich zu Anfang brettert das Album mit Pauken und Celli los. Gesanglich assistiert hier Lauri Ylönen von The Rasmus. Den Refrain schreit er während die Celli quer sägen. Gelungener Albumauftakt. (4,5/5)
02. 'Quutamo':
Mikko bereitet mit seinen Drums die Grundlage des Songs und ein Cello-Solo führt mit leicht traurigem Touch durch das Lied, das sich zum Ende hin majestetisch wandelt. (4,5/5)
03. 'Distraction':
Die Drums laden zum Moshen ein, während das Cello den Song bis zum Finale vor sich hertreibt. Genial. (5/5)
04. 'Bittersweet':
Die erste Single des Albums, bekannt aus Funk- und Fernsehen und Titeltrack des Spiels "Die Siedler". Mitreißender Schmachtfetzen, gesungen im Duett von Lauri Ylönen (The Rasmus) und Ville Valo (HIM). Geht unter die Haut. (5/5)
05. 'Misconstruction':
Die Celli, erheben sich über dem gemäßigten Drum-Fundament und umschließen sich mit den Melodien. Schließlich ein Gemisch aus Drums und Cello und schon erklingen die schönen Atmosphärebögen aus den Celli. (4/5)
06. 'Fisheye':
Mikko überschlägt sich beinahe mit seinen Trommelwirbeln, macht den Song dadurch aber ziemlich treibend. Geniale Trah-Metal-Parts bilden die Zwischenparts. Dazu noch ein paar interessante Cello-Spielereien und den Song in voller Power bis zum Ende gebrettert. (5/5)
07. 'Farewell':
Erst beginnt ein Cello, die anderen stimmen mit ein. Andächtige Drums und die Celli vermitteln einem in entsprechender Stimmung das Gefühl des Abschieds. Super in Szene gesetzt und sehr ergreifend. (5/5)
08. 'Fatal Error':
Ein "Fatal Error" ist der Song ganz und gar nicht. Ständige Tempowechsel, sägende Celli, dann zwischenzeitlich ein gnadenloser Moshpart. Das ist mit Bass und Gitarren nicht besser hinzubekommen. (4/5)
09. 'Betrayal/Forgiveness':
Hier gibt Dave Lombardo von Slayer sein Gastspiel und knüppelt in altberwährter Metohde die Drums bis die Drumsticks fliegen. Die Celli schwirren wie ein Schwarm Hornissen. Mit Death-Metal-Anleihen, das härteste Stück des Albums und für mich auch das Beste. (5/5)
10. 'Ruska':
Das Stück ist ein dunkler Strudel der Gefühle, der einem vor Ergriffenkeit die Nackenhaare aufstellen lässt. Absoluter Gänsehaut-Track und von den ruhigen Songs des Albums eindeutig der Beste. (5/5)
11. 'Deathzone':
Es geht auch noch ein bisschen depressiver und erdückender! Die Celli beschreiben ziemlich authentisch das Ende des Lebens. Faszinierend und furchterregend zugleich, nur auch ziemlich langweilig, da das Lied sich ziemlich schleppend fortbewegt. (3/5)
12, 13, 14. 'En Vie, How Far, Wie Weit':
Das ist 'Quutamo' mit Gesang, einmal in französich (gesungen von der franz. Sängerin Emmanuelle Monet) und in Englisch und Deutsch (gesungen von Die Happy Frontfrau Marta Jandovà). Allerdings können die Vocal-Versionen dem originalen Instrumental nicht das Wasser reichen, wissen aber dennoch zu gefallen. (4/5)
Abschließend bleibt nur noch einmal zu betonen, dass sich Apocalyptica mit ihrem neuen Album, nach dem etwas schwächelnden 'Reflections', selbst übertroffen haben!!! Absolutes Meisterwerk!


The Silent Force (Standard Version)
The Silent Force (Standard Version)
Preis: EUR 6,99

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toll..., 21. November 2004
Nachdem ich "The Silent Force" zum ersten Mal gehört habe, fand ich die CD einfach nur schlecht. Der Sound war mir zu weichgespült und die Lieder irgendwie bis auf ein oder zwei Ausnahmen für mich unzugänglich. Das hat sich auch nach dem zweiten und dritten Mal hören der CD nicht sonderlich geändert.
Jetzt so nach dem ungefähr zwanzigsten Mal durchhören, musste ich meine Meinung revidieren, denn so langsam bekam ich Zugang zu den Liedern und fand sie mit jedem Mal immer besser!
Within Temptation haben sich definitv weiterentwickelt, wenn auch in eine Richtung die mir zunächst nicht zusagte, denn "The Silent Force" ist ein ziemlich ruhiges Album und hat wirklich teilweise recht eigenwillige Kompositionen. Sharons Gesang hat sich ebenfalls ziemlich entwickelt, klingt wirklich erstaunlich variabel, was man besonders bei "See Who I Am" merkt. Wo ihr Gesang auf "Mother Earth" teilweise in Hochfrequenzbereichen mehr oder weniger variierte und einem nach einer Weile total auf die Nerven ging, so ist ihre Stimme auf dem neuen Album sehr angenehm und vor allem abwechslungsreich was nicht zuletzt daran liegt, dass sie einfach mehr mit ihrer Stimme spielt.
"The Silent Force" - Der Name ist Programm. Die Songs klingen weniger brachial als auf dem Vorgängeralbum. In der Ruhe liegt eben die Kraft und das kann man über dieses Album wirklich sagen!
Alles in Allem kann man ruhigen Gewissens behaupten, dass Within Temptation mit "The Silent Force" ein tolles Album abgeliefert haben, welches einen würdigen Nachfolger von "Mother Earth" darstellt! Einen Stern Abzug gibt es trotzdem, weil ich finde, dass dem Album ein Tick mehr Abwechslung sicherlich nicht geschadet hätte....


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12