ARRAY(0xa40a7a20)
 
Profil für PIMSIM > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von PIMSIM
Top-Rezensenten Rang: 2.553.366
Hilfreiche Bewertungen: 1

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
PIMSIM

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
DMD KIU LIDT
DMD KIU LIDT
Preis: EUR 19,98

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes deutschsprachige Album des Jahres,wenn nicht des Jahrzehnts!, 20. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: DMD KIU LIDT (Audio CD)
Ich höre Ja,Panik bereits seit einigen Jahren und kaufe jede ihrer Platten.
Nach dem verdammt guten ersten Album "Ja,Panik" war ich sehr überrascht als sie sich mit ihrer zweiten Platte "The Taste and the Money" noch steigerten. Nachdem das dritte Album "The Angst and the Money" nicht meinen Erwartungen entsprochen hat, war ich sehr gespannt auf ihr viertes und im Vorfeld hochgelobtes Album "DMD KIU LIDT" .
Es ist eine unglaublich gute Mischung aus eingehender Melodie und anspruchsvollem Text. Man merkt wie die Band lyrisch,aber auch melodisch gereift ist,und sich auf eine neue Ebene der Musik katapultiert hat. Dass einige Songs starken Ohrwurmcharakter haben ist keineswegs negativ zu betrachten,sondern unterstreicht den poppig angehauchten stil in dieser Platte. Ihr spezieller,oft sehr dunkler Humor wird vorallem in Songs wie "Suicide" deutlich,aber ihre wohl größte Leistung in diesem Album ist die so gnadenlos ehrliche und ungeschminkte Gesellschaftkritik, die jeden Zuhörer zum nachdenken bringt. In "This ship ought to sink" wird Andreas Spechtls durch und durch negatives Weltbild deutlich, wo er den Niedergang der Menschheit vorhersieht. Doch vermittelt diese Platte keine depressive Weltuntergangsstimmung,eher eine melancholische Stimmung. Auch eher heitere Songs wie "Time is on my Side" haben ihren Reiz. Die Krönung eines einzigartigen Albums ist die 15 minütige Hasstirrade "DMD KIU LIDT",der ein 5 minütiges Schweigen folgt, um den Song zu "verdauen". Die anfangs belanglosen Jammereien werden ab der achten Minute durch eine Wutrede Spechtls abgelöst,in der er nicht nur politische Institutionen anprangert,sondern die Zerstörung der gesamten gesellschaftlichen Ordnung fordert.

Fazit: abwechslungsreich,kreativ,lyrisch genial,eingängige Töne,gesellschaftskritisch und alles in einem das beste deutschsprachige Album seit langem,danke Ja,Panik!


Seite: 1