Profil für rk-f > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von rk-f
Top-Rezensenten Rang: 362.444
Hilfreiche Bewertungen: 9

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
rk-f (Mutterstadt)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Happy (from Despicable Me 2)
Happy (from Despicable Me 2)
Preis: EUR 1,29

5.0 von 5 Sternen Einfach nur geil!, 25. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Happy (from Despicable Me 2) (MP3-Download)
Clap along when you feel like a room without a roof ... was mehr muss man wissen? Das ist einer meiner morgendlichen gute Laune Songs, die mich auf Touren bringen und richtig auf den Tag einstellen :-) ... Clap along :-)


Unlabel: Selling You Without Selling Out
Unlabel: Selling You Without Selling Out
Preis: EUR 15,26

5.0 von 5 Sternen Hat Spaß gemacht, zu lesen, 26. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hab das Buch fast in einem Zug gelesen und will gerne bestätigen, dass es Spaß gemacht hat, sich mal Marc Ecko's Perspektive anzuschauen ... seine Fehler, seine Höhenflüge, seine Krisen, seine glücklichen Umstände. Mir schien es sehr ehrlich zu sein, wenn auch ein gewisses Sendungsbewusstsein an der einen oder anderen Stelle eher nervt. Aber trotzdem hab ich dem Buch ein paar für mich sehr wichtige Ideen entnehmen können - und dafür gebe ich gerne 5 Sterne.


Mit Evernote Selbstorganisation und Informationsmanagement optimieren (mitp Anwendungen)
Mit Evernote Selbstorganisation und Informationsmanagement optimieren (mitp Anwendungen)
von Herbert Hertramph
  Broschiert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich sehr empfehlenswertes Buch!, 18. Januar 2013
Evernote ist für mich über die Zeit tatsächlich unentbehrlich geworden. Agefangen habe ich vor fast drei Jahren ... und ich brauchte meine Zeit, mich reinzufinden, um es dann auch tatsächlich zu nutzen - und mit "nutzen" meine ich nicht, einfach nur Notizen abzulegen, sondern mit Evernote tatsächlich zu arbeiten! Meinen kompletten Workflow organisiere ich mit Evernote; wenn ich bei Aldi (oder sonst wo) einkaufe, sagt mir Evernote, was ich kaufen wollte. Ich organisiere meine Buchinhalte, meine Blogbeitragsrecherche, meine Businesssplanung mit Evernote - ich mache eigentlich fast alles in und mit Evernote.

Einen nicht unbeträchtlichen Anteil an meinem Evernotenutzen ist - natürlich - zwei Büchern geschuldet. Eines in Englisch und zum anderen das hier vorliegende "Evernote"-Büchlein von Herbert Hertramph, auf das ich stieß, als ich Herberts Weblog fand ([...]).

Die Crux von Evernote aus meiner Sicht ist seine Einfachheit (in jedwedem Sinne!) - was völlig unterschiedliche Anwendungs- und Organisationsmöglichkeiten erlaubt. Aber gerade wenn etwas sehr einfach ist, braucht es oft eine gute Anleitung mit Vorschlägen oder Tipps, wie man es nutzen könnte, um seinen Einstieg und schließlich seinen Nutzen zu finden, denn so einfach Evernote auch erscheinen mag, es hat es faustdick in sich!

Das vorliegende Büchlein ist ein solcher Rat- und Tippgeber, das ich absolut empfehlen möchte - vor allem auch im Zusammenhang mit des Autoren o.g. Website. Es ist jeden einzelnen €cent wert!


Turning Pro (English Edition)
Turning Pro (English Edition)
Preis: EUR 5,24

0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut durchdacht, 30. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
und durchaus lesenswert - wenngleich Pressfield den ersten Teil hätte einfach weglassen können. Es hätte ausgereicht, sich darauf zu konzentrieren, was den Pro(fessional) ausmacht, statt sich damit aufzuhalten, was den Amateur ausmacht ... deshalb nur vier von fünf Sternen.

Trotzdem ein empfehlenswertes Buch!


Tribes: We Need You to Lead Us
Tribes: We Need You to Lead Us
Preis: EUR 11,07

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inspirationen vs How to, 30. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich lese Godin schon eine Weile und genieße seine Bücher eigentlich immer. Mir gefällt seine Art des Denkens und Betrachtens - und natürlich auch seine typisch amerikanische Direktheit (e.g. "... doesn't work anymore ..." obwohl etwas immer noch funktioniert, wenn auch immer weniger).

So gesehen ist Tribes ein typischer Godin, der den Leser inspiriert, sein kleines Denk-Schema "wie könnte ich das verkaufen" zu verlassen und sich stattdessen zu sagen: "Wofür stehe ich eigentlich? Wie stelle ich mir eine bessere Welt vor und was wäre dabei mein Beitrag" ... um dann loszuziehen und sich auf die Suche nach Mitstreiter zu machen. Es geht nicht um noch ein ultimatives Produkt, sondern darum etwas zu verändern und dabei durchaus ein eigenes Produktangebot zu haben. Leadership, in Godin's Sinne, ist die Fähigkeit, etwas zu verändern und folglich geht es in seinem Buch darum, jeden einzelnen mit seinen Möglichkeiten bekannt zu machen und zu verstehen, dass jeder einzelne prinzipiell alles hat, was es braucht, um etwas zu verändern - auf jeder Ebene der Skalierung. Aber er zeigt auch, dass es eben doch nicht jeder kann - weil die Angst davor, kritisiert zu werden, die wohl meisten Menschen davon abhalten wird, etwas zu unternehmen.

Ich hab das Buch sehr genossen - wenn also jemand daran interessiert ist, die eigenen Möglichkeiten auszuloten, dieses Buch böte einen guten Anfang. :-)


Business Model You: A One-Page Method For Reinventing Your Career
Business Model You: A One-Page Method For Reinventing Your Career
von Timothy Clark
  Taschenbuch
Preis: EUR 22,21

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Business Model You - Gutes Buch!, 5. September 2012
Um die Kritik eines Vorredners aufzugreifen: Hier geht es ja auch nicht um einen BusinesPLAN, sondern um ein GeschäftsMODELL! Die Idee ist, sich mittels des Canvas eine sichtbare Vorstellung davon zu machen, wie man sich selbst ins Geschäft bringen will. Einen BusinessPLAN leitet man aus diesem Modell ja erst ab. Bei einem BusinessPLAN geht es i.d.R. darum, wirtschaftliche Aussichten beispielsweise einer Bank darzulegen. Das Modell jedoch soll zeigen, wie man sich das eigene Geschäft vorstellt. Hier geht es nicht um Daten sondern um Ideen. Um Schwerpunkte. Das kann am Anfang eines Geschäfts stehen, aber ebenso kann es helfen, eine bestehende Situation neu zu durchdenken, in dem man sich vor Augen führt, was wäre, wenn man den Schwerpunkt verlagert - meinetwegen von einer Ausrichtung auf eine Zielgruppe hin zu verschiedenen. Was wären dann z.B. notwendige Schlüsselaktivitäten? Oder Schlüsselpartner? Das ist, was ein Modell ausmacht - nicht die Daten, die sich rechnerisch ergeben.

Ich finde das Buch, einschließlich des Ursprungsbuches, Klasse! :-)


Seite: 1