Profil für JH > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von JH
Top-Rezensenten Rang: 834.632
Hilfreiche Bewertungen: 59

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
JH "strukturschwacheblaualge"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Hungarian Rhapsody
Hungarian Rhapsody
Preis: EUR 11,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisch, 7. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hungarian Rhapsody (MP3-Download)
-Bezieht sich auf die MP3-Veröffentlichung-

Gott sei dank kann man wenigstens die Songs schon seit dem 02.11.12 als MP3 kaufen! Ich liebe dieses Konzert! Queen klangen live schon immer exzellent, aber diesem Konzert ist ihre Spielfreude unglaublich...

Den Konzertfilm, aus dem die Tonspur stammt, habe ich als 12 Jährige das erste Mal im ZDF gesehen. Ich war damals sprachlos wie gut die Band ist. Ich kann immer noch nicht wirklich ausdrücken, wieviel mir dieses Konzert damals bedeutet hat... Ich hatte überall versucht, das Konzert als (grins) Kassette zu kaufen... vergeblich! Endlich wird diese Musik als Album veröffentlicht... Ich habe auf diesen Moment 23 Jahre gewartet. Jetzt bin ich ehrlich gesagt ziemlich glücklich. Erstaunt mich immer wieder, wieviel einem Musik bedeuten kann.

Nun zum Konzert:

-der Sound ist fantastisch
-das Publikum geht unglaublich gut mit
-intensive Live-Atmosphäre
-die Band spielt absolut leidenschaftlich und läßt sich emotional auf das fröhliche und aufgewühlte Publikum ein
-die Songs sind zwar die "üblichen Verdächtigen", aber wundervoll gespielt

-emotionaler Höhepunkt:

a) Love Of My Life
b) Tavaszi Szél Vizet Áraszt
c) Is This The World We Created...?
d) Looks like it`s gonna be a good night

Fazit: Für mich Queens bestes Live-Dokument.


Iron Man
Iron Man
von Tony Iommi
  Taschenbuch

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tony Iommi-Einer der innovativsten Musiker der letzten 40 Jahre, 15. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Iron Man (Taschenbuch)
Ich gebe gerne zu, daß ich ein großer, großer Fan dieses Musikers bin. Ich liebe sein Gitarrenspiel, sein Songwriting, Heaven and Hell und Black Sabbath. Ich würde mir vermutlich auch die Musik seiner früheren halb-professionellen Bands anhören.

Ich bin wohl ein Die-hard-Fan.

Für Leser, die sich wie ich für Rochmusik und Spieltechnik verschiedener Gitarristen interessieren ist das Buch eine absolute Empfehlung. Iommi erklärt bsw. genau wie seine Spieltechnik entstanden ist, und welchen Einfluss der Verlust seiner zwei Finger auf seine Spielweise hat. Das habe ich in so deutlich in noch keinem Interview gelesen.

Diese Biographie ist keine "Kultbiographie", wenn man eine klischeemäßige "Saufen/Kiffen/Kotzen"-Geschichte eines Rockstars erwartet (siehe 1.Rezension). Ziemlich abgefahrene Geschichten erzählt Tony iommi in diesem Buch nebenher jedoch auch. Man bekommt in "Iron man" aber hauptsächlich die Lebensgeschichte eines oft eher ernstwirkenden Mannes erzählt, der die Musikwelt umfassend geprägt hat. Iommi und sein Coautor erzählen in einer nicht beschönigenden und dennoch witzigen Art und Weise Aufstieg, Glanz- und ebenso die Schattenseiten in Iommis Leben. Highlights aus Sabbaths Bandgeschichte werden hier erstmals aus Iommis Sicht geschildert. Ich finde das besonders interessant, da man Sharon Osbournes (und Ozzies?) Interpretation der Bandgeschichte so um eine andere Betrachtung ergänzt. Cool sind auch die Geschichten während der Studioaufnahmen. Natürlich ist nicht jede Geschichte neu, aber dafür erstmals vom Gitarristen Sabbaths erzählt. Sein Abschied von Dio im Buch hat mich sehr berührt. Wie wichtig ihm die leider viel zu kurze Bandgeschichte von Heaven and Hell ist, scheint sich im gewählten Untertitel "A journey through Heaven and Hell with Black Sabbath" zu zeigen. Iommi streift hier wirklich alle wichtigen Schritte in seiner Karriere. A good read.


Cloverfield
Cloverfield
DVD ~ Lizzy Caplan
Preis: EUR 4,97

6 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlecht, langweilig und lächerlich!, 16. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Cloverfield (DVD)
Vor dem Kauf der DVD muß gewarnt werden! Maximal ausleihen! Unglaublich, was heute so alles veröffentlicht und im Kino (!!!) gezeigt wird.

Inhalt: New York wird von Monstern in Schutt und Asche gelegt. Erzählt wird mittels der Bilder eines Camcorders. Kann man mögen, muß man aber nicht. Geführt wird der Camcorder von einer der Hauptfiguren. Er und drei weitere Freunde wollen einen weiteren Freund in einem anderen Teil von Manhatten retten. Zu Fuß durchqueren Sie daher eine Endzeit-Auseinandersetzung zwischen Monstern und Armee. Dabei gibt es keine interessanten Szenen, Dialoge oder sonst etwas. Die Figuren sind unrealistisch, nervig und langweilig. Der Typ mit dem Camcorder quatscht die ganze Zeit vor sich hin. Damit zerstört er das einzige, was diesen Film auszeichnet: Ab und an empfindet man die Kulisse als bedrohlich. Kann man aber nicht lange, da die Typen so einen unfassbaren Unsinn labern. In dem ganzen Film gibt es nicht eine einzige normale (gute) Kamerafahrt. Da die Figuren richtig blöd sind, bleibt man ihnen gegenüber total passiv.

Kein atmosphärischer SciFi-Film.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 26, 2010 5:06 PM CET


Soulfly
Soulfly
Preis: EUR 19,56

5.0 von 5 Sternen Perfekter Metal!, 29. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Soulfly (Audio CD)
Max Cavalera gefällt mir als Mastermind von Soulfly noch besser als mit Sepultura. Die Platte verbindet die Wildheit und den Groove früher Platten von Sepultura(Beneath the remains) mit den vertrackten brasilianischen Rhythmen von Roots. Allerdings nerven diese brasilianischen Elemente hier nicht so wie auf Roots. Hier ist die Verbindung echt gelungen. Und anders als auf der Prophecy-Platte nerven hier auch nicht so auffällig plumpe Weisheiten in den Texten, wie etwa bei "I believe".

Max Cavalera hat eine aussdrucksstarke Stimme, und die Musik ist einfach wahnsinnig wütend. Die zusätzliche CD ist live und echt ganz cool.

Neben Beneath the remains, Dark ages ist das hier die beste Platte von Max Cavalera.


Twilight of the Innocents
Twilight of the Innocents
Preis: EUR 12,83

8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Soundtrack für einen wunderschönen Sommerabend., 29. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Twilight of the Innocents (Audio CD)
Tja, die neue Ash. Wunderschöne Melodien, punkiger Pop/Rock.

Dieses Album ist noch besser als Meltdown, das letzte Album der Iren.

Die Songs sind klarer strukturiert als bei Meltdown.

Jeder Song ist absolut eingängig, ohne seine punkige Grundhaltung zu verleugnen. Tim Wheeler steigert sich bei jedem Album, sein Songwriting ist extraklasse. Musik von Ash ist irgendwie immer eigenständig und wunderschön.

Ash ist die einzige Band, deren Platten ich mir, ohne vorher reinzuhören, kaufe. Bin dabei noch nie enttäuscht worden.


The Greater of Two Evils
The Greater of Two Evils
Wird angeboten von Positive srl
Preis: EUR 10,90

5 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das schmerzt!, 22. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: The Greater of Two Evils (Audio CD)
Ob John Bush oder Joey Belladonna der bessere Anthrax-Sänger ist, mag eine Geschmacksfrage sein. Bei mir fällt das Urteil eindeutig aus: Anthrax ohne Joey Belladonna(und ohne Danny Spitz) ist für mich musikalisch durchschnittlich und eher langweilig. Bush hat zwar eine etwas kräftigere Stimme als Belladonna, dafür ist Sie weitaus nichtssagender. Bezeichnenderweise hat sich der Stil von Anthrax auch sofort verschlechtert, als Belladonna ersetzt wurde. Die mit Bush aufgenommenen Platten sind nicht schlecht, aber belanglos. Scott Ians`Rhythmusarbeit ist auch weniger interessant. Anthrax klingen wie eine durchschnittliche, mäßig fähige Band.

Soweit zum grundsätzlichen Problem. Bei dieser Platte wird aus dem Problem ein Fiasko. "Anthrax" interpretieren in ihrer nunmehr auffälligen Mittelmässigkeit die (ehemals) lebendigen Songs aus der Zeit mit Belladonna. Der Gesang von Bush ist viel zu langweilig für die alten Songs, er erfaßt keine Nuancen. Die Band knüppelt die Songs uninspiriert herunter. Die alten Aufnahmen, hatten trashigen Charme. Vor allem aber stimmte das Rhythmusgefühl bei den Songs. Das ist alles weg. Erstaunlich. Eigentlich erschüttert mich diese Platte, da klar wird, das Scott Ian und Co ihre damaligen Leistungen nicht zu schätzen wissen.

Wenn "Anthrax" die Songs schon neu aufnehmen wollten, hätte mit ein echter Stilwechsel dabei besser gefallen. So wirken sie wie ihre eigene sterbenslangweilige Coverband. 1 Stern bekommt diese Platte nur für das Songwriting aus besseren Anthrax-Zeiten.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 26, 2008 3:55 PM CET


Trekstor i.Beat jess RTL Edition Tragbarer MP3-Player 512 MB silber
Trekstor i.Beat jess RTL Edition Tragbarer MP3-Player 512 MB silber

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Gerät!, 13. August 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin kein Hifi-Fan oder so. Es ist also möglich, daß einigen Hifi-Fans der Klang nicht ausreicht, ich finde ihn echt toll. Überhaupt bin ich von dem Trektstor i.Beat jess total begeistert.

Das Gerät ist wirklich einfach zu bedienen, hat tolle Bässe (wenn man die vorgebenen Equalizer-Einstellungen durchtestet, findet man für jeden Musikstil eine passende Einstellung.

Eine Batterie (Peinlich, mit Akku konnte ich ihn noch nicht testen)hält ewig lange. Tja, was kann ich sonst noch schreiben. Ich bin komplett zufrieden. Cool sind die 2 Kopfhörereingänge.

Damit komme ich zum einzigen Manko: Die Sennheiser-Kopfhörer waren ein Witz. Selbst mein 8€ Sony-Kopfhörer ist denen tausendfach (kein Zynismus) überlegen. Vielleicht waren die in meiner Lieferung ja einfach kaputt... Das war mir sowieso egal, da ich nur an dem MP3-Player interessiert war. Und der ist für ca. 35€ mehr als nur ein Schnäppchen. Zu schreiben: Hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis ist eine echte Untertreibung.

P.S. Zu der Rezension eines anderen Kunden: Kaputte Geräte zu bekommen, sowie freche Antworten vom Hersteller sind eine Zumutung. Leider kommt soetwas vor. Meine ERfahrung mit dem Trekstor i.beat ist jedoch so hervorragend, daß ich mich gezwungen sah, diese Rezension, der Ihren, entgegenzuhalten.


David Bowie - Serious Moonlight
David Bowie - Serious Moonlight
DVD ~ David Bowie
Preis: EUR 17,02

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Plastik mit Pop verwechselt?, 12. April 2006
Rezension bezieht sich auf: David Bowie - Serious Moonlight (DVD)
OK. Ich bin ein großer David Bowie-Fan, aber:
Niemand hat mich auf die schlechte optische Qualität dieser DVD vorbereitet. Nicht total furchtbar, aber maßlos enttäuschend.
Bitte bemerken, ich meine die DVD, die die Ricochet-Dokumentation enthält. Die billige Serious Moonlight-DVD kommentiere ich hier nicht.
Musikalisch rauscht das Konzert so an einem vorbei, es begeistert mich nicht. Die David-live-CD hat mich in der remasterten Fassung begeistert, Ziggy and the Spiders from mars fasziniert. Die Songs hier sind für meinen Geschmack zu schnell gespielt. Schneller gespielte Songs können live meist mehr drive entfalten, dies geschieht hier jedoch nicht. Man fühlt sich, als ob permanent ein Zug an einem vorbeifährt. Man kriegt den Lärm und den Wind ab, das wars dann auch. Mitgenommen wird man nicht. Ich hatte bisher von der Serious Moonlight-Tour nur gehört, und war total neugierig. Ein bisschen bereue ich den Kauf, weil die Interpretation seiner Songs hier so blutleer wirkt. Dabei gefallen mir die Studio-Platten auch aus dieser Zeit sehr. Schon sehr irritierend. Zu den Ausnahmen meiner etwas abstrakten Beurteilung: Life on mars ist sehr hörenswert interpretiert. China girl hat denselben liebenswerten Charme wie auf Platte. Scary Monsters verdient das "scary" live wesentlich mehr als auf Platte, klingt hier doch recht mystisch. Cracked Actor grooved ziemlich cool, habe ich bei David-live aber für mein Geschmack ansprechender gehört. Space Oddity hat er ebenfalls nicht die Würde genommen, der prominent im Hintergrund dudelnde Synthi ist allerdings mehr als gewöhnungsbedürftig. Insgesamt hat hier jemand beim Neu-arrangieren der Songs Pop doch etwas zu sehr mit Plastik verwechselt. Die Studioplatten dieser Schaffensphase finde ich weit empfehlenswerter als das hier vorliegende Konzert. Trotzdem ist es schön, daß auch dieses Konzert veröffentlich wurde. Es ist äußerst spannend, die verschiedenen Interpretationen, die David Bowie seinen Songs live gab, zu vergleichen. Außerdem sieht er in diesem Konzert, umwerfend cool aus. Der Thin white duke halt.


David Live-Special Edition
David Live-Special Edition
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 114,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Soul-Album, 8. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: David Live-Special Edition (Audio CD)
Vielleicht konnte dieses Album damals nicht begeistern, weil es soundmäßig eine dramatische Abkehr vom 70er Rock ist. Wer einzig Davids Rocksound mag, ist mit diesem Album nicht gut beraten. Es ist eindeutig soullastig. Trotzdem glaube ich, daß David den Songs keine unangemessene Interpretation gab. Man hat auch in seiner Rockphase die Möglichkeit zur Soul-Interpretation seiner Songs voraussehen können.
Gerade deshalb gefällt diese Platte auch. Endlich kann man Davids Songs in diesen "fremden Farben" bewundern. Die Songs wirken auch um einiges gefälliger, die Schrägen sind herausgenommen.
Ich möchte diese Platte um nichts missen müssen.


Das Gesicht
Das Gesicht
DVD ~ Max Sydow

9 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Irgendwie unzulänglich..., 5. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Das Gesicht (DVD)
Tja, warum mag ich Ingmar Bergman Filme...Irgendwie schwer zu beantworten. Mich fasziniert an seinen Filmen wahrscheinlich die verzerrte Wahrnehmung des menschlichen Miteinanders. Es gibt in seinen Filmen nicht einen wirklich durchgehend positiven Charakter. Die Frauen sind bsw. dumm oder intelligent/kalt. Die Männer sind ebenfalls weit davon entfernt positiv zu wirken. Obwohl sie tendenziell angenehmer dargestellt werden, als die Frauen.
insgesamt sind zwischenmenschliche Beziehungen bei Ingmar Bergman so problematisch, daß einem bei Zusehen sofort der Gedanke kommt: Trennt Euch.
In dem Film "das Gesicht" taucht, neben den oben genannten Aspekten, noch die Frage nach der Beschaffenheit der Realität auf. Es wird versucht zu beleuchten, ob ein mystischer Ansatz zur Klärung der Natur der Wirklichkeit besser ist, oder ein naturwissenschaftlicher. Zu einem zwingenden Schluß kommt Bergman hier nicht. Und das ist auch genau der Grund, für meine 2 Punktabzüge. Das ganze Kammerspiel wäre interessanter geworden, wenn Bergman sich für eine Seite entschieden hätte. So gibt mir der Film nicht viel. Ích hätte die gewählte Seite ja nicht teilen müssen, und doch wäre es interessanter gewesen, von Bergman zu einer Seite verführt zu werden. Das geschieht mit mir als Zuschauer seiner Filme normalerweise. Während ich einen Film von ihm sehe, werde ich von seiner Inszenierung, seiner Deutung, kurzzeitig verführt. Normalerweise kann ich seine Deutung der Welt jedoch nicht teilen, weil sie zu extrem für mich ist. Aber dennoch gewinne ich eine tiefere Einsicht in die Weltwahrnehmnung von ihm. Die isolierte Wahrnehmung eines isolierten Betrachters. Für mich ist das Bergmans eigentliche Leistung. In diesem Film findet sie jedoch nicht statt. 3 Punkt verdient sich jedoch auch dieser Bergman-Film durch die eindringlichen Schwarz-Weiss-Aufnahmen, die tollen Schauspieler (Max von Sydow; Gunnar Björnstrand und Ingrid Thulin).


Seite: 1 | 2