Profil für TinaLand > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von TinaLand
Top-Rezensenten Rang: 17.326
Hilfreiche Bewertungen: 230

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
TinaLand "TinaLand" (Wien)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Der Omega Mann [Blu-ray]
Der Omega Mann [Blu-ray]
DVD ~ Charlton Heston
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Der Omega Mann auf BR, 7. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Omega Mann [Blu-ray] (Blu-ray)
Über den Inhalt schreibe ich hier nichts, der Film ist bekannt genug und wurde von anderen Rezenten in dieser Rubrike schon genügend beschrieben. Wollte nur unten über die Qualtiät der BR schreiben.

Es gab schon mehrere Verfilmungen mit ähnlichen Inhalten: 1964 „The Last man on Earth“ mit Vincent Price, 1971 „Omega Man“ mit Charlton Heston“, 2007 „I am Omega“ mit Mark Dacascos und 2008 „I am Legend“ mit Will Smith.

Qualität der BR: Die Farben sind gestochen und der Film ist von Bild her scharf und ohne Verunreinigungen. Man erkennt jede Menge an Details im Hintergrund, nur bei Dunkelheit und dunklen Hintergründen grieselt das Bild. Die Bildüberarbeitung ist daher wirklich als gelungen zu bezeichnen. Der deutsche Ton ist gut verständlich.


König der Freibeuter
König der Freibeuter
DVD ~ Yul Brynner
Preis: EUR 7,99

4.0 von 5 Sternen König der Freibeuter auf DVD, 7. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: König der Freibeuter (DVD)
König der Freibeuter erzählt die Geschichte von Jean Laffite (Yul Brunner mit Haaren) der über eine Insel in der Missippi-Mündung vor New Orleans seinen Sitz mit seiner Piratenflotte hat. Der Filmhintergrund ist der Krieg zwischen Amerika und den Briten, wo sich Laffite entscheiden muss, ob er den Amerikanern beistehen soll. Der General Jackson (Charlton Heston) benötigt Streitkräfte für den Kampf gegen die Briten ist aber von der Piratenbande nicht sehr angetan. Doch gerade diese Gruppe soll für den finalen Kampf entscheidend sein. Natürlich gibt es dann noch eine Liebesgeschichte zwischen Laffite und der Tochter des Gouverneurs von Louisiana. Darf bei diesen alten Filmen nicht fehlen. Natürlich gibt es am Ende des Filmes auch eine Schlacht für Actionliebhaber.
Der Film selbst dauert 115 Minuten. Dennoch hat der Film Längen und bis heute ist nicht klar wohin der Film inhaltlich hinwollte, was auf Kosten der Spannung ging. Auch die damaligen Filmkritiker waren nicht überschwänglich begeistert. Dennoch – mit den Schauspielern aus alten Zeiten macht der Film Spaß.

Cecil B.DeMille wollte eine Neuverfilmung seines eigenen Films „Der Freibeuter von Louisiana“ drehen. Aufgrund einer schweren Erkrankung übernahm Anthony Quinn die Regie (Quinn war der Schwiegersohn von DeMille). DeMille verstarb kurz nach der Premiere ist aber im Intro als Geschichtenerzähler zu sehen.
DVD-Qualität: Für einen Film aus dem Jahr 1958 ist die Überarbeitung hervorragend gelungen. Die Farben sind sehr gut und satt, das Bild ist scharf und frei von Verunreinigungen. Und Farbenfroh ist der Film, das kann man nicht bestreiten. Details in der Filmkulisse sind sehr gut erkennbar. Der deutsche Ton ist trotz seines Alters gut verständlich. Den Sternenabzug gibt es nur für den holprigen dramaturgischen Inhalt.


Jackie Chan - Action Hunter - Dragon Edition [Blu-ray]
Jackie Chan - Action Hunter - Dragon Edition [Blu-ray]
DVD ~ Jackie Chan
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Action Hunter auf BR, 5. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
„Action Hunter“, ehemaliger Filmtitel „Dragons forever“ – beides Filmtiteln die den Film schlecht betiteln. Doch gehört dieser Film aus dem Jahr 1989 eindeutig zu den besseren Filmen von Jackie Chan und Sammo Hung, schon allein wegen des Inhaltes, obwohl dieser sehr einfach ist.

Das Dragon-Film-Team Jackie Chan, Sammo Hung und Yuen Biao sind hier in ihrem bisher letzten gemeinsamen Film zu sehen. Interessant ist dieser Film allein schon, weil alle drei Schauspieler nach den bisher einschlägigen Filmen andere Charaktere spielen. Chan ist ein Anwalt in Anzug (steht ihm gut), Hung ein zwielichtiger Frauenheld (noch nicht so Adipös wie in späteren Jahren, aber ebenso gelenkig) und Biao ein durchgeknallter Dieb (seine Wohnung im Film ist eigenwillig – allein schon das Aquarium). Eigentlich sollte es um eine Fischerzucht gehen, dessen Gewässer von einer angrenzenden Fabrik bedroht wird. Beide Kontrahenten ziehen vor Gericht. Chan verteidigt vor Gericht den Fabrikbesitzer und mit Hilfe von seinen Freunden Hung und Biao will er die gegnerische Partei aushorchen. Doch Chan und Hung verlieben sich jeweils in die gegnerische Anwältin und in die Besitzerin der Fischzucht und decken kriminelle Machenschaften ihres Klienten auf – na was sonst auch. Der Humor in diesem Film ist wie bei allen asiatischen Komödien Geschmacksache, übertreibt es aber nicht allzu sehr. Die Choreographie der Kämpfe ist wie bei allen Chan-Filmen einfach toll und ich kann nur immer wieder Chan dafür bewundern.

BR-Qualität. Der Film wird auf der BR in der ungeschnittenen Fassung mit teilweise dt. Untertiteln 98 Minuten und in dt. Filmfassung 95 Minuten präsentiert. Die zusätzlichen Dialogszenen bereichern den Film und es kommt daher nicht zu den früher bei solch geschnittenen Filmen bekannten abrupten Szenenholperer im Film. Der Ton in Deutsch oder in Kantonesisch 5.1 DTS-HD bzw. 2.0 Mono DTS-HD wird gut wiedergegeben. Das Bild ist nach der Überarbeitung hervorragend geworden. Gute Farben, scharfes Bild. Der Griff zur BR zahlt wegen der ungeschnittenen Film-Fassung und der Bildqualität sich aus.


L.A. Heat - Staffel 1 (7 DVDs)
L.A. Heat - Staffel 1 (7 DVDs)
DVD ~ Wolf Larson
Preis: EUR 9,97

3.0 von 5 Sternen L.A. Heat auf DVD, 29. September 2014
Rezension bezieht sich auf: L.A. Heat - Staffel 1 (7 DVDs) (DVD)
Detektiv Chester McDonald (Wolf Larson) und Detektiv August Brooks (Steven Williams) sind zwei Polizisten aus L.A. und ihre Actionreiche Fälle stellen den Mittelpunkt dieser Serie dar. Nach zwei Staffeln mit 48 Episoden (die erste Staffel umfasst 26) war allerdings Schluss. Entweder wurde die Produktion mit den vielen verschrotteten Autos zu teuer oder die Schauspieler hatten nach der Serie einen Herzinfarkt, so viel wie sie bei jeder Folge laufen mussten („ironisch gemeint“).

Die Hauptcharaktere lockerten die Serie mit lockeren heiteren Sprüchen auf, diese waren jedoch nie besonders geistreich – leider dümpelte die gesamte Serie bis auf wenige wirklich gute Episoden, mittelmäßig dahin. Sehenswert war in jeder Folge jedoch die Verfolgungsjagden und die Kinofilmreife - wenn auch Realitätsferne - Verschrottung der vielen Autos, teilweise mit spektakulären Explosionen - das und die feschen Menschen war auch das beste an dieser Serie. Dennoch muß man der Serie zugutehalten, das eben diese Actionszenen für eine TV-Serie bemerkenswert waren. Actionszenen dauern zum drehen nicht nur immer am längsten, sie kosten auch sehr viel - für TV-Serien zuviel. Hätte man den Drehbüchern auch soviel Liebe und Geld gewidmet, wäre es eine tolle Serie geworden.

DVD-Qualität: Der deutsche Ton ist gut und verständlich. Das Bild jedoch ist für eine Serie aus 1989 leider grausam. Die Farben sind gut, aber das Bild ist unscharf und verschwommen (vor allem ist das Bild sehr pixelig). Entweder war das Grundmaterial sehr schlecht oder bei der Bildüberarbeitung ist etwas schiefgegangen und die Filmfirma hat sich das Endergebnis nie angesehen (Kompressionsrate, Bildschirmgrössenanpassung?). Schade, eine gute Bild-Überarbeitung, vor allem bei einer Actionserie wo die Bildfolge schnell abläuft, ist notwendig, so ermüdet das Auge beim Zusehen recht schnell. Es ist daher von Vorteil, sich weiter vom Fernseher wegzusetzen.
Für die Action fünf Sterne, für die Bildüberarbeitung zwei Sterne-Abzug.


Dünner Mann Collection (7 DVDs)
Dünner Mann Collection (7 DVDs)
DVD ~ William Powell
Wird angeboten von DVD & Blu Ray-Shop
Preis: EUR 245,00

5.0 von 5 Sternen Dünner Mann-Collection auf DVD, 28. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dünner Mann Collection (7 DVDs) (DVD)
Über den Inhalt wurde hier schon viel darüber geschrieben, daher nur kurz umrissen: Nick Charles (William Powell), ein erfolgreicher Detektiv heiratet die Millionenerbin Nora (Myrna Loy). Seither kann er sich der Leitung des Betriebes seiner Frau und dem Trinken widmen und zieht sich von seinem früheren Beruf zurück. In jeder Folge der Serie werden sie jedoch in einen neuen Kriminalfall hineingezogen und Nick Charles kann sein ganzes Können zeigen, doch wird er auch immer wieder durch die Mithilfe von seiner Frau Nora an die Lösung gebracht. Hier wurde vor ca. 85 Jahren erstmalig eine gleichberechtigte Frauennrolle geschaffen. Nicht zu vergessen, ein weiteres Familienmitglied, der Hund Asta, der sie ebenso begleitet. Ein furchtloser Hund der bei jeder Kleinigkeit sich versteckt. Hier wurde für damalige Zeiten besonders bei der Hundedarstellung Wert auf die Hundepräsenz gelegt. In einem Film spielt der junge James Stewart mit und in einem anderen wird das Kind des Detektivpaares vom jungen Dean Stockwell verkörpert.

William Powell und Myrna Loy waren für etwa 16 Filme Filmpartner. 6 davon waren die Dünne-Mann-Serie. Damit waren sie das langlebigste Filmpaar im Kino. Der erste Teil dieser Serie wurde in 16 Tagen abgedreht, der Erfolg dieses Filmes überraschte jedoch sogar die Filmfirma. William Powell spielte Anfangs in seiner Karriere in Stummfilmen mit. Als der Tonfilm kam, kam gerade seine Stimme zur Geltung. Da er zuvor viele Jahre im Theater spielte, hatte er beim Tonfilm keine Schwierigkeiten Tonfilme zu drehen, den nicht alle Stummfilmschauspieler schafften den Sprung zum Tonfilm. Sein letzter und erfolgreicher Film war „Keine Zeit für Heldentum“ wo er dann nach über 90 Filmen in Ruhestand ging. Er starb 1984 mit etwa 90 Jahren. Myrna Lowell spielte noch bis in die 80iger Jahre in über 50 Filmen und starb 1993 mit fast 88 Jahren. Eine ihrer wichtigsten Filme war der fast dreistündige Film „Die besten Jahre unseres Lebens“ (Heimkehr von Soldaten aus dem zweiten Weltkrieg zu ihren Familien).

Die Kriminalfälle der Serie „Dünne Mann“ sind bis zum Ende spannend erzählt. Am Ende gibt es, wie damals bei Detektivgeschichten üblich, wo alle Charaktere die in der Geschichte vorkamen sich zusammenfinden und der Detektiv versucht in einem Finale den wahren Täter aus dieser Gruppe herauszufinden. Aber wesentlich ist die Darstellung von William Powell und Myrna Loy als neckisches Ehepaar die sich gegenseitig und andere necken und auf den Arm nehmen. Der Humor und die Mimik der beiden Schauspieler funktioniert bis heute. Die Trinkfreudigkeit von Charles (daran würde man sich heute stoßen) macht auch einen Teil des Humors aus. Sicher eine Idee, nachdem die Prohibition erst kurz vorher abgeschafft wurde. Und natürlich sind die Filme Rauchverhangen, weil alle Helden rauchen.

Qualität der DVDs: Alle sechs s/w-Filme dieser Filmserie weisen hie und da Streifen und leichte Verunreinigungen auf, schließlich sind diese Filme 1934-1947 gedreht worden. Dennoch ist die Aufbereitung dieser Filme wirklich sehr gut gelungen. Ein Kompliment an die Bearbeitungsfirma! Die Bildqualität ist scharf und größtenteils Störungsfrei. Hier wurde sehr viel Mühe darauf verwendet. Beim deutschen Ton muss man den Ton laut stellen, aber dieser ist störungsfrei und frei von jeglichen Rauschen. Die Filme (zumindest meine DVD-Ausgabe) waren vollständig synchronisiert. Ich habe die Erstausgabe und kann daher von keinen Fehlern und Synchroproblemen berichteten, wie es einige der Rezenten hier berichtet hatten. Auf jeder DVD gibt es zusätzlich einen s/w-Kurzfilm und einen farbigen Cartoon. Auf der Bonus-DVD gibt es Extras zu den beiden Hauptdarstellern und eine TV-Episode aus der TV-Serie „Dünne Mann“, aber hier wurde das Detektivpaar von anderen Darstellern verkörpert.


Der Ruul-Konflikt 7: Brüder im Geiste
Der Ruul-Konflikt 7: Brüder im Geiste
von Stefan Burban
  Broschiert
Preis: EUR 13,90

5.0 von 5 Sternen Der Ruul-Konflikt 7: Brüder im Geiste, 12. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der eigentlich achte Band der Ruul-Konflikt-Serie (weil Tödliches Kreuzfeuer der erste Band ist, aber solches nur als Prequel gezählt wird) bringt wieder einen weiteren Schauplatz im Krieg gegen die Echsenartigen Ruul. Inhalt dieses Romanes wurde schon von den anderen Rezenten beschrieben. Daher will ich nicht näher darauf eingehen. Nur soviel: Es erzählt die Geschichte der Menschheit die von der Nomadenrasse, den Ruul's bedroht wird. Anfangs bekriegen sich die Menschen noch mit anderen Alien-Rassen. Doch die gegnerischen Völker müssen überlegen sich zusammenzutun um gegen die Ruul sich behaupten zu können. Diesmal geht es jedoch um eine Menschenkolonie. Und diesmal ist die Geschichte ein Nebenschauplatz, dies hat mir gut gefallen. Nicht immer muss es eine Inhaltslinie geben, die die Hauptpunkte einer Geschichte vorantreiben muss. Sofern diese so gut geschrieben ist und ebenso spannend gehalten wird, wie auch der Rest der bisherigen Serie und nicht wirklich nur eine inhaltlose Folgenfüllerei darstellt. Und so kann dieser Buchfüller mit den anderen Bänden durchaus mithalten und ich habe diesen Teil, wie schon die sieben vorherigen Bände regelrecht verschlungen.

Ich stöhnte am Anfang des Romanes als es mit einer Ausbildung von Freiwilligen für das 171. Freiwiligenregiment begann. Denn wie viele Bücher und Verfilmungen fangen immer mit der Ausbildung an um dann die Geschichte mit nur einem Finale zu beenden. Doch Stefan Burban schafft es gekonnt die Ausbildungszeit kurz zu umschiffen, die Hauptcharaktere mit einer spannenden Nebengeschichte vorzustellen um dann schon nach knapp 50 Seiten sie in ein Dauergefecht zu werfen. So erwarte ich mit grosser Spannung und Vorfreude den nächsten Teil dieser Serie.

Bei der Serie, so auch in diesem Band, ist mit Verlusten von Charakteren immer zu rechnen. Wo in anderen Serien immer alle Hauptpersonen überleben, stellt Burban den Krieg realistischer mit seinen Verlusten an Opfern dar. So werden auch hier Menschen und Ruuls aus dem Geschehen katapultiert und kehren nie wieder. Manche Charaktere tauchen in den Geschichten dann doch wieder auf und Burban baut dann diese Rollen aus. Das erhöht die Spannung, ob der/die eine oder andere Person bei den künftigen Romanen wieder dabei sein werden.


Re-Animator / Bride Of Re-Animator (2-Disc Steelbook Edition) [Blu-ray]
Re-Animator / Bride Of Re-Animator (2-Disc Steelbook Edition) [Blu-ray]
DVD ~ Bruce Abbott
Wird angeboten von Topbilliger
Preis: EUR 17,50

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Re-Animator / Bride Of Re-Animator (2-Disc Steelbook Edition) [Blu-ray], 9. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich schreibe nichts über die Filminhalte selbst, diese sind bei Kennern schon bekannt genug bzw. wurde hier schon viel von anderen darüber geschrieben. Ich beziehe mich auf die BR-Fassung im Metallcover von Capelight.

Der erste und bessere Film der Reihe "Re-Animator" ist nur die amerikanische Unrates-Version mit einer BR-Filmlänge von 86 Minuten. Der Film ist bildlich sehr gut überarbeitet worden, gestochen scharfes Bild und kaum ein Bildgrieseln (nur bei dunklen Hintergründen erkennbar). Die Zombies und deren Leichenteile sind erstklssig zu sehen. Die Farben wirken in dieser Fassung besser und ich wiederhole mich, zur früheren Fassung wurde hier sehr gute Überarbeitungsarbeit geleistet. In den Extras ist eine extra Musiktonspur ohne Dialoge (toll) und viele erweiterte Szenen. Warum wird jedoch ein Film so umständlich restauriert und dann nimmt man die geschnittene Fassung dafür (Lizenzrechte? Nur Unrated-Version von Interesse)? Da hätte man auch gleich die erweiterte Szenen aus den Extras einbauen können. Die Uncut-DVD-Version läuft nämlich mit einer Laufzeit von 104 Minuten! Es wäre nett gewesen die Unrated und die erweiterte Version auf die BR zu packen (wie beim DVD-Vorgänger).Der zweite Film der Reihe mit 96 BR-Minuten entspricht der früheren erschienen DVD-Fassung in der Filmlänge.

Allerdings vergebe ich für diese Filmausgabe dennoch nur drei Sterne (diese sind für die Filmüberarbeitung), aber leider nicht mehr, da die geschnittene Fassung eigentlich "fast" unnötig ist und den Film verstümmelt. Schade um die gute Arbeit der Firmencrew von Capelight und schade um die Geldausgabe. Es wurden ja nicht nur Dialogszenen, sondern auch Action- und Horrorszenen beim Kampf mit der ersten Leiche verkürzt. Andererseits kamen einige Dialogszenen hinzu, die es bei der früheren kürzeren deutschen Fassung nicht gab (die wurden mit anderen Stimmen nachsynchronisiert). Sicherlich kann man auf die zusätzlichen Szenen verzichten, sie sind nicht unbedingt nötig. Sah man die längere Version, dann gehen jedoch einfach einem diese Szenen ab.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 19, 2014 9:41 AM MEST


LG CM2630B Micro Hi-Fi System (160 Watt) anthrazit/schwarz
LG CM2630B Micro Hi-Fi System (160 Watt) anthrazit/schwarz
Preis: EUR 184,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen LG CM2630B Micro Hi-Fi System (160 Watt) anthrazit/schwarz, 4. September 2014
Design: Es ist natürlich Geschmacksache, ob jemanden eine HiFi-Anlage gefällt. Die Boxen sehen sehr gut aus mit den gelben Lamellen und der Boxenform, die Anlage selbst ist ein wenig Ideenlos (schwarzes längliches viereckiges Kasterl), man sieht an ihm nichts. Anlage und Boxen sind leicht abgeschrägt und bestehen aus einer schwarz glänzenden Oberfläche, was das Gesamtgerät wieder sehr nett aussehen lässt. Sicher sieht man jeden Tappser und jedes Staubkorn, lässt sich jedoch sehr leicht reinigen. Oben gibt es eine Klappe, wo Kopfhörer und USB angeschlossen werden können und neben dem Sensordisplay die restlichen Funktionen am Gerät eingestellt werden können. Aufgeklappt zeigt die Innenklappe ein mattes schwarz. Die Klebeetiketten am Gerät gingen leicht runter und die Oberfläche ließ sich auch danach leicht reinigen.

Bedienung: Sehr, sehr einfach und übersichtlich. An der Anlage sieht man nur den Einschaltsensor. Nach Einschalten blenden sich die wichtigsten Sensoren an der Vorderfront ein – diese sind leicht zu bedienen. Der Rest, wie oben erwähnt, findet sich in der Klappe. Einzig der CD-Auswurf ist erhoben. Die Fernbedienung ist groß genug und liegt gerade am Tisch. Die Tasten auf der Fernbedienung sind übersichtlich angeordnet und gut erreichbar. Die Tasten der Fernbedienung kann man sogar in der Nacht erfühlen, wenn man gelernt hat, wo welche Taste ist.

Funktionen: Neben Radio (die Empfangsqualität ist bei mir sehr gut), gibt es CD, USB, Bluetooth, Portable. CDs werden von vorne eingeschoben (kein Schlitten) und automatisch vom Gerät eingeholt bzw. ausgeworfen. Über diese Funktion kann man geteilter Meinung sein, weil die Gefahr von Zerkratzen bei den CDs hoch sein könnte. Bislang gab es bei mir noch nicht dieses Problem. Mit Handy und Bluetooth kann man sich am Gerät verbinden und die Akustik vom Handy über die Anlage spielen lassen (Videos, Fernsehen, Musik). Der Timer zum automatischen Abschalten reicht von 180 Minuten abwärts (restliche Stunde in 10er Minuten einstellbar). Während des Timers wird das Display dunkler, so dass es neben dem Bett stehend nicht stört. Die Anzeige zeigt auch die Titeln an, es gibt jedoch nur eine Zeit-, keine Restzeitanzeige.
Die Funktionen, von Einschalten des Gerätes an, Einlesen von Medien usw., ist sehr flott.

Klang und Qualität: Sehr gut. Auch beim leisen Abspielen ist die Musik über die Boxen gut hörbar und hat einen "angenehmen" Klang - ich weiß, klingt ein wenig merkwürdig. Aber leise und dennoch gut hörbar, ohne das es über die geschlossene Türe gehört werden kann. Wer laut die Musik benötigt, auch dies kann die Anlage (bei 160 Watt auch kein Wunder). Die Boxen packen dies sehr gut und es kommt zu keinen Nebengeräuschen bei den Boxen (z.B. Übersteuerung). Einzig an Höhen und Bässen mangelt es bei dieser Anlage. Hier hätte ein Verstärker/Equalizer gut getan.
Die Boxen stehen bei mir am Kasten oben und der Klang bestreicht daher den gesamten Raum - auch beim leise abspielen ist das Gerät/Boxen im gesamten Raum gut vernehmbar.


Best of Pavarotti & Friends - The Duets
Best of Pavarotti & Friends - The Duets
Preis: EUR 7,99

3.0 von 5 Sternen Best of Pavarotti & Friends - The Duets, 27. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ob Pavarotti & Friends mit "The Duets" jeden Musikgeschmack trifft ist fraglich, sie ist aber mal gänzlich anders und ist dennoch interessant anzuhören. Einige Titeln waren für mich stark, andere wieder weniger - aber das ist bei Musik immer eine Frage des eigenen Geschmacks. Dennoch erhält das Album von mir fünf Sterne.

Und dann gibt es zwei-Sternen-Abzug für die schlechte CD-Qualität. Entweder liegt es an der Live-Aufnahme oder wie schon bei mittlerweilen vielen Musik-CDs, wurde kein Wert auf die Klang-Qualität gelegt. Mittlerweile interessiert scheinbar die Musik-Industrie nicht mehr, qualitativ gute Klangmusik (z.B. Loudness) zu pressen, sondern nur mehr alles in mp3-Qualität zur Verfügung zu stellen.


Greatest Hits
Greatest Hits
Preis: EUR 5,00

3.0 von 5 Sternen Shania Twain - Greatest Hits, 27. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Greatest Hits (Audio CD)
Es ist schwierig über diese Musik-CD zu schreiben, zum einen ist Musik Geschmacksache, zum anderen haben hier schon viele eifrige Rezenten darüber geschrieben. Twain hat eine sagenhafte Stimme und ihre Musiktiteln sind berauschend zum Anhören. Und diese Zusammenstellung ist gut gewählt. Dafür fünf Sterne und mehr.

Leider ziehe ich jedoch gleich wieder zwei Sterne ab. Ich schließe mich einer Rezension hier an, der Klang der Musik-CD hätte viel besser sein können. Nein - sie ist grausam. Auf einer guten Anlage abgespielt ist dies zu hören, Musik und Stimme sind flach (Loudness?). Im Zeitalter von mp3 scheinen die Musik-Produzenten immer weniger Wert für ihre teuer verlangten Musik-CD auch gute Klangqualität anbieten zu wollen. Sie glauben wohl, produzieren wir in mp3-Quali und konvertieren es dann auf eine Musik-CD. Anders kommt mir das bei dieser CD nicht vor. Dafür zwei Sternenabzug.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20