MSS_ss16 Hier klicken createspace Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Profil für tracc > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von tracc
Top-Rezensenten Rang: 2.618.390
Hilfreiche Bewertungen: 313

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
tracc

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Creative Aurvana Live! Headphones schwarz
Creative Aurvana Live! Headphones schwarz
Preis: EUR 54,99

48 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preis/Leistung hervorragend!, 13. Oktober 2010
Nachdem ich nun etliche Kopfhörer getestet habe, kann ich den Creative bedenkenlos weiterempfehlen.

Den AKG 518 fand ich wirklich super, konnte ihn jedoch nicht länger als 30-45min tragen, da er einfach zu klein für meine Ohren ist. Der AKG 450 konnte mich klanglich nicht wirklich überzeugen.
Die beiden Sony MDR XB300 bzw. MDR XB 500 hatten einen super Tragekomfort und auch einen gewaltigen Bass, jedoch blieben die Höhen und Mitten mehr weniger gänzlich auf der Strecke. Ich mag bassgewaltige Musik, aber für Hörbücher und weniger bassreiche Stücke musste der Kopfhörer ebenfalls geeignet sein.
Und hier kommt der Creative ins Spiel. Im Internet ist zu lesen, dass er baugleich zum Denon 1001 ist, der jedoch ungefähr das doppelte kostet!
Der Creative wirkt ziemlich hochwertig verarbeitet und stabil. Er trägt sich nicht ganz so komfortabel wie die eben genannten Sony Kopfhörer, aber immer noch gut genug um ihn auch mal 1-2 Stunden zu tragen. Ich denke das kommt aber auch sehr auf die Kopfform an.
Am Bass fehlt es ihm nicht, obgleich er ehr dezent kommt und nicht so gewaltig wie beim Sony MDR XB700. Dafür stimmt meiner Meinung nach das Gesamtspektrum des Klangs. Er klingt sehr sauber und neutral - was mir sehr gut gefällt.

Äußerst positiv finde ich auch, dass die Musik nur geringfügig nach außen dringt und somit eine Belästigung der Umwelt vermeidbar ist. Das war bei anderen Kopfhörern, die ich getestet habe nicht der Fall.

Für den Preis von knapp 50€ kann man hier eigentlich kaum etwas falsch machen. Für mich ist es nun der ideale Begleiter für unterwegs (im Zug und auf Reisen) und für den entspannten Feierabend auf der Couch!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 5, 2012 1:26 PM MEST


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Super Wahl, 23. September 2010
Ich wollte einen Flachbild TV und nicht mehr 600€ ausgeben. Nach Recherchen in einschlägigen Foren wurde schnell klar, dass ein Plasma für meine Ansprüche genau das Richtige ist.

Schon nach nach einem Tag habe ich gemerkt, dass meine Wahl richtig war. Das Bild ist super, der Schwarzwert ebenso. Die Fernbedienung, die Menüstruktur und die Optik haben mir auch sehr gut gefallen. Der Stromverbrauch ist entgegen weitläufiger Meinungen auf jeden Fall im Rahmen. Dass der Plasma bei heller Umgebung nicht sein Können auspielen kann war mir von Anfang an klar und stört mich auch nicht, da der TV sowieso nur abends läuft.

Von einem Brummen oder Surren habe ich bisher auch nichts festellen können.

Alles in Allem ein absolut zu empfehlender Fernseher, der in Sachen Bildqualität alle LCDs, die ich zum Vergleich gesehen habe locker schlägt!


Clarks Momo Spirit 2 203332767, Herren Klassische Halbschuhe
Clarks Momo Spirit 2 203332767, Herren Klassische Halbschuhe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super bequem und sehr stylisch, 27. Januar 2010
Den Schuh trage ich zwar erst seit Kurzem, aber dennoch möchte ich ihm direk 5 Sterne verleihen.
Ein super einfaches Konzept von Clarks: Der Verschluss ist super - hält den Schuh fest und geht in sekundenschnell auf!
Der Tragekomfort ist einzigartig! Der Schuh ist total leicht und super bequem. Normalerweise bekommt man bei Lederschuhe ja immer erstmal Blasen - hier nicht!
Ich trage ihn sogar bei eisigen Wetter, weil er so bequem ist. Einfach dickere Socken und schon kann man das angenehme Laufgefühl auch im Winter genießen.
Ich habe den Schuh einfach imprägniert und nun bleibt alles trocken!

Ich hoffe, der Schuh hält lange und nutzt sich nicht so schnell ab. Bisher sieht es aber nicht danach aus!

Der Style des Schuhs mag für manchen gewagt sein, ich find ihn super!

Ganz klar 5 Sterne und Kaufempfehlung!


Samsung N140 anyNet 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N270 1,6GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel 950, Win 7 Starter)
Samsung N140 anyNet 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N270 1,6GHz, 1GB RAM, 160GB HDD, Intel 950, Win 7 Starter)

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spitzen Netbook, 25. Januar 2010
Das n140 bietet meiner Meinung nach eine super Verarbeitung verglichen mit anderen Netbooks (Acer, Asus etc.), das war für mich auch ein entscheidender Kaufgrund.
Eine vernünftige Verarbeitung, bei der nichts klappert oder wackelt (war bei meinem eee PC 1005HA-H der Fall) und eine Tastatur, die ich sonst auf keinem Netbook gefunden habe - super Druckpunkt bzw. Anschlag.

Das Samsung Netbook sieht super aus und bietet gute Leistung. Das Display ist matt und wirkt doch angenehmer als die glossy- Displays von z.B. den Asus eee PCs. Es ist ausreichend hell und bietet guten Kontrast.

Die Leistung ist eigentlich überall identisch, da fast ausschließlich der selbe Prozessor bzw. Speicher zum Einsatz kommt. Die USB Schnittstellen sind sinnvoll angebracht und das Touchpad wirkt ebenfalls gut verarbeitet und verrichtet seinen Dienst sehr präzise. Der 6 Zellen Akku hält bei mir zwischen 4-6 Stunden (je nachdem was ich mit dem Netbook mache). Das ist vollkommen ausreichend.

Die negative Kritik an Win 7 ist zwar teilweise nachvollziehbar, da es eben nur ein eingeschränktes Win7 ist

---- (wikipedia sagt: Außerdem gibt es keine Aero-Oberflächen, kein Multi-Touch und keinen vorinstallierten Windows Media Player. Die Restriktion der Starter-Editionen von Windows XP und Vista, dass außer systemgestarteten Prozessen (wie dem Desktop) maximal drei Benutzerprozesse gleichzeitig ausgeführt werden können, wurde aufgehoben. Zudem lässt sich der Desktophintergrund nicht verändern. Ebenso lässt sich die Oberfläche nicht auf einen weiteren Monitor erweitern.)--

jedoch kann jeder, der lieber win xp will für wenig Geld sein Netbook auf WinXP umrüsten.

Es empfiehlt sich auf jeden Fall den Arbeitsspeicher auf 2GB aufzurüsten!!!!
Erst dann lässt sich mit einem Netbook (egal welcher Hersteller) erst richtig arbeiten (Firefox mit mehreren Tabs, Musik nebenher hören usw. - mit 1GB Ram ist das kaum möglich).

Insgesamt gibt es für den Samsung eine klare Kaufempfehlung, denn man erhält ein super verarbeitetes, chices Netbook mit vernünftigen Features, mattem Display und aktueller Leistung.
Den 5. Stern hätte es gegeben, wenn es eine komplett mattes Gehäuse gehabt hätte, und Samsung auf die Klavierlack- Optik verzichtet hätte.

Zusammengefasst:

Pro:

+Verarbeitung ist sehr gut
+Display
+Touchpad arbeitet gut (2 Finger ala iphone etc.)
+Tastatur hat einen super Anschlag, besser als bei der Konkurrenz
+guter Akku
+Tasche im Lieferumfang
+Netzteil besser verarbeitet als z.B. bei Asus
+tolles Design
+sinnvolle Zusatzsoftware von Samsung (z.B. Backup- Lösung)
+Laden von USB Geräten im ausgeschalteten Zustand.

Contra:
-eingebaute Kamera nur vga (640x480 Pixel)
-leider ist die Außenseite in Klavierlack gehalten (Fingerabdrücke etc. immer sichtbar)


Apple Mac Mini MC238D/A Desktop-PC (Intel Core 2 Duo 2,26 GHz, 2GB RAM, 160GB HDD, DVD, Mac OS X)
Apple Mac Mini MC238D/A Desktop-PC (Intel Core 2 Duo 2,26 GHz, 2GB RAM, 160GB HDD, DVD, Mac OS X)

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mac Mini - super Teil, 20. Januar 2010
Nach dem ich den Mac Mini nun seit einiger Zeit im Einsatz habe, möchte ich kurz meine Meinung dazu äußern:

Ich bin von einem MacBook (2,16GHZ 2007) auf den Mini umgestiegen. Als Student zum Vorzugspreis!

Gleich zu Beginn habe ich ihn mit 4 GB ausstatten lassen und selbst eine 500GB Platte eingebaut (die stammte noch aus dem MacBook).
Optisch ist der Mac Mini ein Augenschmaus, schön abgerundet und hochwertig in der Haptik. Nichts wirkt billig.
Die Leistung ist für mich absolut ausreichend. Die 4 GB Ram halte ich nicht unbedingt für notwendig, aber bei den aktuellen Speicherpreisen eine gute Möglichkeit billig mehr aus dem kleinen rauszuholen.
Ich würde mich selbst nicht als "Hardcore-Nutzer" bezeichnen, aber für ausgiebiges Surfen mit zig offenen Tabs, nebenher Musik hören oder Audiobooks erstellen, sowie ab und zu Videos codieren, Fotos bearbeiten usw. ist der Mac Mini eine ideale Lösung.

Er läuft - für mein Empfinden - sehr ruhig und wird auch unter Volllast nicht unangenehm laut.
Mit DDR3 Ram, Wireless N Standart und der Grafiklösung ist er auf Höhe der Zeit und so kann man (angeblich, habe selbst nicht probiert), auch das ein oder andere Spiel spielen.

Als einzigen Nachteil empfand ich das relativ komplizierte Aufrüsten der Festplatte (vorsicht, dabei sollte man wirklich aufpassen und etwas Fingerspitzengefühl besitzen, am besten auf ifixit.com nachschauen).

Sonst gibt es von mir eine ganz klare Kaufempfehlung!


Der Seelenbrecher
Der Seelenbrecher
von Sebastian Fitzek
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der beste dt. Thriller, 11. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Seelenbrecher (Taschenbuch)
Einfach nur der Hammer, was uns Sebastian Fitzek da wieder vorgesetzt hat!

Geniale Einfälle! Hoffentlich gibts bald Nachschub!

Für mich der beste deutsche Thriller!


Archos Gmini XS 202 S Tragbarer MP3-Player 20 GB (Slim-Version) schwarz
Archos Gmini XS 202 S Tragbarer MP3-Player 20 GB (Slim-Version) schwarz

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Teil, 11. August 2007
Habe den Player nun seit über einem Jahr.

Er verrichtet seinen Job tadellos. Er ist mir insgesamt schon sicher über 10 Mal runtergefallen und hat einige Beulen davon getragen, aber spielt noch wie am ersten Tag. Der Joystick benötigt zwar etwas mehr Druck als früher, aber das ist akzeptabel.

Für den aktuellen Preis (habe damals noch 170€ bezahlt) bekommt man einen super Player ohne viel Schnickschnack, aber mit allen nötigen Funktionen, wie sekundengenaues Weiterspielen (5 sogenannte Bookmarks), USB 2.0 und Erkennung unter Win Xp ohne Probleme.

Häufig hab ich den Player auch als Datenspeicher verwendet (im Urlaub die Fotos übertragen) - alles wunderbar.

Einfach ein paar ordentliche Kopfhörer dazu (z.B. Creative EP 630) und das Ding läuft und läuft (die Akkulaufzeit ist immer noch sehr gut).


FujiFilm FinePix F31fd Digitalkamera (6 Megapixel, 3-fach Zoom, 6,4 cm (2,5 Zoll) Display)
FujiFilm FinePix F31fd Digitalkamera (6 Megapixel, 3-fach Zoom, 6,4 cm (2,5 Zoll) Display)

35 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht zögern!, 22. Juni 2007
Tolles Gerät zu einem spitzen Preis.

Der große Vorteil ist die Lichtempfindlichkeit! Auch in Abenddämmerung noch scharfe Bilder zu machen hat man seit jeher vermisst. Die Fujis zeigen, dass das möglich ist!

Positiv:

+ Bildqualität

+ Lichtempfindlichkeit

+ Display (super scharf)

+ Akkulaufzeit

+ Verarbeitung

+ teils manuelle Einstellungen möglich

+ schnelle Auslöseverzögerung

Negatives gibt es eigentlich nicht. Die Kritik an den XD- Karten kann ich nicht nachvollziehen. Ein paar Euro hin oder her, können doch kein wirklicher Kritikpunkt sein. Auch was die Geschwindigkeit angeht, finde ich das nicht weiter bemerkenswert für den Privatgebrauch.

Bei dem Preis darf man sich eigentlich nicht beschweren!

Wer zw. F40fd und F31fd schwankt, dem sei gesagt, dass die F31fd semi-manuelle Einstellungen bietet und ein besseres Rauschverhalten.

Für mich die klar besseren Argumente.

Bei dem Preis sollte man nicht lange überlegen!


Sony Ericsson K800i Handy Velvet Black
Sony Ericsson K800i Handy Velvet Black
Wird angeboten von schreiber-tronics
Preis: EUR 119,99

137 von 145 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast perfekt, 22. Juni 2007
Durch meine Hände sind in den letzten Jahren einige Handies gewandert, doch schlussendlich habe ich mich auf SonyEricsson und Nokia festgelegt, da diese beiden Firmen am ehesten meinen Ansprüchen gerecht werden.

Nach langem Überlegen erwarb ich das K800i.

Dass meine Wahl richtig war, merkte ich schon beim Auspacken und Inbetriebnehmen. Gute Qualität und vernünftige Features zu einem mittlerweile korrekten Preis.

Das K800i bietet für mich als "Hobby- Knipser" eine portable Alternative zur DigiCam. Zuviel erwarten sollte zwar man nicht, aber schon alleine der Autofokus und der Blitz waren für mich kaufentscheident und sind bei der Konkurrenz nicht zu finden.

Die Bedienung von SE Handies finde ich persönlich klasse. Alles ist logisch aufgebaut und es mangelt an nichts.

Besonders überrascht war ich von der Sprachqualität, die besonders bei der Gegenstelle Bewunderung auslöste. Im Gegensatz zu meinen Vorgänger- Handies in der unteren Preisklasse (Nokia 6021, Nokia 6300, Sony Ericsson K510i, Samsung Sgh-D500 etc.) kommt man bei dem Gesprächspartner sehr klar und deutlich an.

Der Mp3 Player erfüllt seinen Zweck, setzt aber keine Maßstäbe (daher auch ein "K" Handy, mit dem Schwerpunkt auf der Kamerafunktionalität).

Positiv:

+ Kamera für Handyverhältnisse super

+ Sprachqualität

+ Verarbeitung

+ Funktionalität

+ Akku- Laufzeit (bei abgeschaltetem UMTS-Modus)

+ sehr klares und schwarfes Display

Negativ:

+ etwas bollig und schwer (gerade noch im akzeptablen Bereich)

+ Kamerablende kann versehentlich geöffnet werden

+ beiliegendes Headset für Musik nur bedingt zu empfehlen

+ Joystick kann zur Schwachstelle werden

Fazit:

Wer ein erschwingbares Handy sucht, das eine gute Kamera bietet und die Maße des K800i in Kauf nehmen kann, ist hier genau richtig. Alles in allem ein sehr gut durchdachtes Gerät mit allem nötigen Schnick-Schnack.

Für Musikhörer eignen sich Handies der "Walkman- Serie" ehr.


Sony Ericsson K510i midnight black Handy
Sony Ericsson K510i midnight black Handy

37 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis/Leistung sehr gut!, 4. April 2007
In den letzten 6 Monaten gingen mir (nach Handydiebstahl) so einige Geräte durch die Hände, gebrauchte Sony Ericsson, Nokia und Samsung Geräte.

Erst blieb ich beim Nokia 6021 hängen, war eigentlich ganz zufrieden. Doch nach einigen Tagen "schäpperte" der Lautsprecher.

Also wieder zurück zum Bewährten. Ein Sony Ericsson musste her. Das K510i stellt für mich eine sehr gute Symbiose zwischen Preis und Leistung dar.

Es kann alles, was man von einem Telefon in heutiger Zeit verlangen kann.

Positiv:

- Empfang & Sprachqualität

- Akkulaufzeit

- Einfach- & Klarheit der Menüs

- Handhabung

- Mp3 Klingeltöne

- Kamera für Schnappschüsse

- Bluetooth

- Gute Verarbeitung

- Datenkabel gleich dabei

Negativ:

- Die Joysticks bei SE find ich nicht ganz so prickelnd, denn diese funktionieren nach einigen Monaten nicht mehr ganz so flüssig, aber eventuell war das nur eine Ausnahmeerscheinung

- Die Kamera ist natürlich nicht so ganz "der Bringer", aber bei dem Preis erwartet man das auch nicht. Außerdem ist eine Handykamera nach wie vor Spielerei.

Alles in Allem kann ich dieses Gerät jedoch uneingeschränkt empfehlen!


Seite: 1 | 2