Profil für Buchtastisch > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Buchtastisch
Top-Rezensenten Rang: 156
Hilfreiche Bewertungen: 2505

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Buchtastisch
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Mattel Y2553 - Kronen für den König, Strategie- und Geschicklichkeitsspiel
Mattel Y2553 - Kronen für den König, Strategie- und Geschicklichkeitsspiel
Preis: EUR 12,02

3.0 von 5 Sternen Irgendwas fehlt..., 9. Februar 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Unsere Spielerunde besteht meistens aus sechs Leuten. Da Kronen für den König nur von 2-4 Personen gespielt werden kann war es als Option für die große Runde raus und deshalb bezieht sich meine Rezension auf den Spielspaß, den wir zu zweit am Spiel hatten.
Was gut bei uns ankam ist der leichte Zugang zum Spiel. Das Regelwerk ist übersichtlich und die Grundzüge des Spiels sind schnell erlernt.
Die Spielfiguren und das Spielmaterial sind von ordentlicher Qualität, aber mir persönlich sind die Zeichnungen auf dem Spielfeld und die Spielmarken zu statisch und langweilig gemacht. Es gibt andere Mittelalterspiele, die alleine durch ihre liebevolle Aufmachung Lust aufs Spielen machen - Kronen für den König tut das bei mir nicht.
Das Spiel ansich ist ganz nett, aber uns hat etwas an jeder Ecke - Spaß, Spannung, Überraschungsmomente, Tiefgang, etc. gefehlt. Es plätschert eher vor sich hin und weder meinen Mann noch mich konnte das Spiel 'packen', sodass wir es wohl eher selten auf den Tisch bringen werden. Kann sein, dass es etwas unterhaltsamer wird, wenn man zu viert spielt, aber wohl kaum so sehr, dass es sich dann plötzlich zum Hit entwicklet.
Es gibt da draussen einfach so viele Spiele, die besser unterhalten, schöner gestaltet sind und mehr motivieren, als dass der Griff zu Kronen für den König wirklich lohnen würde.

Fazit: für passionierte Spieler kann ich mir nicht vorstellen, dass Kronen für den König mehr als ein einmaliger Ausflug wird und auch sonst wird es wohl kaum jemanden geben für den es sich zum neuen Lieblingsspiel entwickelt.


Remington AS8090 Keratin Therapy Volume & Protect rotierende Warmluftbürste
Remington AS8090 Keratin Therapy Volume & Protect rotierende Warmluftbürste
Wird angeboten von Handyserie
Preis: EUR 41,29

3.0 von 5 Sternen Man sollte keine Wunder erwarten - für mich keine Erleichterung im Alltag, 9. Februar 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Vor einigen Jahren hatte ich schon mal so eine rotierende Warmluftbürste und ich sage es gleich vorab: Wir wurden keine Freunde, die Warmluftbürste und ich. Nach einigen entnervten Versuchen landete das Teil im Keller...

Doch vor kurzem fing meine Arbeitskollegin davon an zu schwärmen wie toll rotierende Warmluftbürsten seien. Also war ich doch vorsichtig neugierig ein neueres Modell zu testen!

Insgesamt ist es ja eine tolle Idee: Styling und Fön in einem Gerät zu vereinen. Ich habe einen ca. kinnlagen Bob. Der ist zwar einigermaßen pflegeleicht, aber ohne Styling geht es nun mal nicht. Bisher fönte ich meine Haare, teilweise auch mit Rundbürste, und das Finish habe ich mit dem Glätteisen erledigt.

Für das Fönen und Stylen mit der rotierenden Warmluftbürste brauche ich etwas länger als mit Fön und Glätteisen - deshalb ist es für mich leider keine Arbeitsabkürzung oder -erleichterung. Das Ergebnis ansich ist mit etwas Übung ganz i.O.! Besser als ich erwartet oder vom alten Gerät in Erinnerung hatte. Dennoch für mich kein Ersatz für Fön und Glätteisen.

FAZIT: Ganz brauchbar, aber Wunder darf man keine erwarten. Leider bringt es mir keine Zeitersparnis und auch kein besseres Ergebnis, weshalb ich bei meinen alten Stylingmethoden bleibe...


Noris 606101267 - Knetivity, Kinderspiel
Noris 606101267 - Knetivity, Kinderspiel
Preis: EUR 16,95

5.0 von 5 Sternen Überraschend spaßig - auch für Erwachsene, 2. Februar 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Ich gestehe, dass ich Spiele wie Acitvity, Montagsmaler, etc. überhaupt nicht leiden kann. Es ist einfach nicht mein Ding mich non-verbal auszudrücken und meine Zeichnungen bringen selbst Kleinkinder zum mitleidigem Kopfschütteln.
Dementsprechend kritisch war ich gegenüber Knetivity - schliesslich ist es eine alte Spielidee nur eben mit anderem Werkzeug.

Entgegen aller Befürchtungen hat mir Knetivity aber großen Spaß gemacht. Die Aufgaben sind abwechslungsreich und bestehen oft nicht nur aus 'knete Figur XYZ', sondern man muss mit seinem Knetergebnis noch weitere Aufgaben erfüllen. Das macht richtig Laune und motiviert die zu knetenden Gegenstände wirklich gut zu gestalten.
Nachdem die Kids und ich vom Spiel überzeugt waren, habe ich Knetivity auch mal beim Erwachsenenspieleabend auf den Tisch gebracht und es war der absolute Hit, der völlig albern in einer Knetmasseschlacht endete.

Fazit: für mich ist Knetivity jetzt ein fester Programmpunkt bei Kindergeburtstagen und ein witziges Zwischendurchspiel auch für Erwachsene. Empfehlenswert!


Garmin 390LM Zumo EU Navigationsgerät (10,9 cm (4,3 Zoll) TFT-Display, WQVGA, 480 x 272 Pixel, SD-Kartenslot)
Garmin 390LM Zumo EU Navigationsgerät (10,9 cm (4,3 Zoll) TFT-Display, WQVGA, 480 x 272 Pixel, SD-Kartenslot)
Preis: EUR 384,90

5.0 von 5 Sternen Bisher absolut TOP!, 2. Februar 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Trotz mildem Winter konnte ich das Garmin 390LM Zumo EU Navigationsgerät natürlich noch nicht bis ins kleinste Detail testen. Dazu muss ich einfach noch mehr damit touren - für einen ersten Eindruck reicht's aber allemal. Und da hat das Zumo bisher voll überzeugt!

Hier mal kurz meine Punkte:

+ die Anbringung ist denkbar einfach und dabei sehr stabil. Ich hatte auch bei höheren Geschwindigkeiten nie den Eindruck, dass mir das Navi oder die Halterung um plötzlich um die Ohren fliegen könnte
+ es ist wirklich wasserdicht. Mein zweijähriger Neffe hat sich das Navi heimlich vom Tisch geschnappt und es im Hundenapf 'gewaschen' - lief danach immernoch 1A. Denke also es wird auch nicht bei Regen schlapp machen.
+ Curvy Routes habe ich bisher nur im Wohnzimmer ausprobiert. Sprich mir eine kurvenreiche Strecke vorschlagen lassen und auch wenn ich noch nicht dazu gekommen bin sie wirklich abzufahren, so sieht sie auf der Streckenplanung schon mal wenigsten ganz gut aus. Freu mich schönes Wetter!
+ lebenslange Karten-Updates. Find ich klasse - aber sollte bei dem Preis aber auch absolut mit drin sein.

- Display spiegelt leicht. Also das ist jetzt meckern auf ganz hohem Niveau, aber in ein paar wenigen Situationen wo Kurvenlage, Sonneinstrahlwinkel, etc wahrscheinlich besonders ungünstig waren, hatte ich schon den Eindruck, dass das Display etwas spiegelt und ich nicht mehr die volle Anzeige lesen konnte.

Fazit: in den paar Malen, wo ich bisher das Zumo nutzen konnte, hat es mich voll überzeugt. Der Preis ist allerdings happig - wahrscheinlich auch weil es bisher keine vernünftige Alternative gibt.


Kosmos  6930150 - Die Siedler von Catan - Play it smart
Kosmos 6930150 - Die Siedler von Catan - Play it smart
Preis: EUR 18,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Längst ein Klassiker wie Monopoly und Risiko, 2. Februar 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Ich kann mir zwar kaum vorstellen, dass es noch viele Leute gibt, die Die Siedler von Catan noch nicht kennen (und trotzdem hier danach stöbern), aber sollte es sie geben, dann hier mein Tipp: nicht nur die Rezensionen lesen, sondern am allerbesten eine Proberunde im Spieleladen oder besser noch bei Bekannten/Freunden spielen. Der größte Spaß des Spiels liegt nämlich in der Kommunikation, des Handlens und Feilschens und wie sich jeder dabei anstellt. Da das jedes mal eine ganz neue Athmosphäre entstehen lässt - von urkomisch bis zu kurz vor Beendigung aller Freundschaften - kann man diesen Teil des Spiels einfach nicht ausreichend beschreieben - das muss jeder einfach mal selbst erleben.

Zur vorliegenden Ausgabe möchte ich mein ganz subjektives: 'mir gefallen die älteren Versionen mit Holzfiguren etwas besser!' dazu geben. Da das aber reine Geschmacksache ist, die den Spielspaß für mich in keinster Weise beeinflusst, gibt es auch für Play it smart die volle Sternzahl.


Philips HP 3621/01 INFRA CARE Infrarot-Lampe, 200 Watt
Philips HP 3621/01 INFRA CARE Infrarot-Lampe, 200 Watt
Preis: EUR 49,99

3.0 von 5 Sternen Gehäuse wird sehr schnell sehr heiß, 2. Februar 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Eine kurze Zusammenfassung meiner Erfahrungen und meiner Meinung zur Philips HP 3621/01 INFRA CARE Infrarot-Lampe:

+ durch einfaches Einstellen und Kippen kann man praktisch jede Körperstelle einfach und effektiv bestrahlen
+ angenehmes Wärmegefühl und Schmerzlinderung bei Muskelbeschwerden (half wirklich sehr gut beim Ausheilen einer Zerrung, die ich in der Schulter hatte)
+ Größe! Die breite Abtrahlfläche ermöglicht das Bestrahlen auch größerer Körperpartien, was besonders praktisch ist, wenn der Muskelschmerz nicht genau zu lokalisieren ist bzw. bei der Bestrahlung des Gesichts bei Schnupfen oder anderen Nebenhöhlenbeschwerden

- Ausstattung: ich vermisse einen Timer; ein 'Notaus', welches das Gerät sofort abschaltet, wenn es mit der Frontseite auf dem Boden liegt fehlt
- bei unserem Gerät wird das gesamte Plasitkgehäuse sehr schnell sehr heiß
- der unangenehme Geruch von bruzelndem Plastik wird zwar bei jedem Gebruach etwas weniger, aber auch nach dem 10+ten Anschalten ist er immernoch präsent

Fazit: eine ordentliche Infrarot-Lampe, die ihre Aufgabe gut erledigt. Für eine uneingeschränkte Empfehlung fehlen aber ein paar Zusatz- und Sicherheitsfunktionen. Wem das nichts ausmacht, der kann aber getrost zugreifen.


Losing it - Alles nicht so einfach
Losing it - Alles nicht so einfach
Preis: EUR 8,99

16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Forget it!, 30. Januar 2014
"The trouble was ... as much as I didn't want to be a virgin, I also didn't want to have sex." (Kindle Pos. 123-123 der Originalausgabe in Englisch)

Inhalt:

Bliss ist 22 und Jungfrau. Das soll sich durch einen One-Night-Stand mit Garrick, den sie in einer Bar kennenlernt, ändern! Doch bevor es so weit kommen kann, wird Bliss von ihrer Angst übermannt und erfindet eine Ausrede, die unglaubwürdiger nicht sein könnte. Doch das ist nicht peinlich genug. Denn am nächsten Tag steht Bliss ihrem neuen Professor gegenüber - und das ist kein Geringerer als Garrick!

Die Buch-Abrechnung:

- Gähn: Es klang unterhaltsam. Nicht nach hochtrabender, aber UNTERHALTSAMER Literatur. Doch es war richtig schlecht und alles andere als unterhaltsam. Ich habe es anfangs wirklich versucht das Buch zu lesen und die ersten paar Seiten waren auch noch ganz lustig. Aber je weiter die "Story" (die nicht vorhanden ist) voranschreitet, desto langweiliger wurde das Buch! So habe ich das Buch letzten Endes nur noch überflogen und mir die "wichtigen Infos" rausgepickt. Ja, eigentlich hätte ich das Buch vermutlich auch gleich abbrechen können. Aber Im Original (ich habe das Buch auf Englisch gelesen) hat es "nur" 204 Seiten hat (Kindle-Edition!), deshalb dachte ich mir, dass ich das schon durchhalte. Aber hier waren selbst schwache 204 Seiten zu viel. Auf Deutsch sind es 300 Seiten geworden.

- Flache Charaktere: Bliss ist mit ihrer leicht tollpatischigen Art noch irgendwie etwas sympathisch. Was sie an Garrick fand, war leider nicht nach vollziehbar. Denn laut der Autorin zeichnet er sich durch seinen "britischen Akzent" aus. Na, wenn es das alles ist was es braucht, dass einem die Frauenherzen zu fliegen! (Sorry, ich hab's einfach nicht verstanden!). Alles bleibt extrem oberflächlich.

- Die Einstellung: Ja, Bliss ist 22 Jahre alt und Jungfrau. Und als sie das ihrer besten Freundin erzählt, schleppt diese sie direkt in eine Bar, damit Bliss ihr großartiges erstes Mal mit einem One-Night-Stand erleben kann. Solche Freunde wünscht sich doch jeder, oder? Also unglaubwürdiger geht es wohl nimmer. Es ist doch wunderbar wie besorgt und einfühlsam diese besagte Freundin ist.

- Eine Story, die keine ist: Das Buch dreht sich um die Beziehung zwischen Bliss und Garrick. Eine richtige Story gibt es eigentlich gar nicht. Alles bleibt sehr flach und plätschert so On-And-Off-mässig vor sich hin. Von der verbotenen Lehrer-Schüler-Beziehung merkt man nicht viel. Es gibt kaum/keine brenzlige Momente, kein Drama, keinen Höhepunkt.

- Das Ende: Da entwickeln die beiden Charaktere keine Tiefe und dann so ein Ende? (Keine Angst, ich werde es nicht verraten). Das war zu viel des Guten!

FAZIT: Die englische Kindle-Version war für mich sehr günstig (als ich das Buch gekauft habe, hat es 1,27 Euro gekostet), aber selbst das ist rausgeschmissenes Geld. Kein lesenswertes Buch, einfach nur langweilig und flach.

Ich vergebe nur selten 5 Sterne (4 Sterne ist bei mir eine gute Bewertung!), deshalb zur Info mein Bewertungssystem:
1 Stern: Finger weg!
2 Sterne: Konnte mich nicht überzeugen.
3 Sterne: Ordentliches Buch. Nicht schlecht, aber auch nicht richtig gut.
4 Sterne: Gutes Buch mit kleinen Schwächen – auf jedenfall lesenswert!
5 Sterne: Lieblingsbuch – muß man gelesen haben <3


Die Luna-Chroniken, Band 1: Wie Monde so silbern - E-Book inklusive
Die Luna-Chroniken, Band 1: Wie Monde so silbern - E-Book inklusive
von Marissa Meyer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,90

4.0 von 5 Sternen Märchen goes Sciene-Fiction!, 25. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"Wieder sah Cinder zum lauernden Mond hoch und hatte plötzlich eine Gänsehaut. Der Mond hatte sie schon immer beunruhigt, als würden seine Bewohner sie von dort oben beobachten. Vielleicht würde sie sie auf sich aufmerksam machen, wenn sie den Mond zu lange anstarrte. Unsinniger Aberglaube, aber andererseits war an Lunariern alles unheimlich und hatte mit Aberglauben zu tun." (S. 47)

Inhalt:

126 Jahre nach dem 4. Weltkrieg: Cinder lebt mit ihrer Stiefmutter und ihren beiden Stiefschwestern in Neu-Peking, der Hauptstadt des asiatischen Staatenbunds. Dort arbeitet sie auf dem Markt als Mechanikerin und ist anders als die meisten, denn sie ist ein Cyborg. Eines Tages kommt Prinz Kai an ihren Marktstand und will, dass Cinder seine alte Androidin repariert. Warum braucht er ihre Hilfe? Und bald überschlagen sich auch schon die Ereignisse: Die blaue Pest, eine tödliche Krankheit, die die Menschheit seit 12 Jahren bedroht, wird zu einer konkreten Gefahr in Neu-Peking und Cinders Umfeld...

Die Buch-Abrechnung:

+ Überraschend tolles Setting: Ich hatte mich nicht so genau darüber informiert, um was es in dem Buch geht. Und so war ich erstmal überrascht, dass das Buch eine Sciene-Fiction-Adaption des Cinderella-Märchen-Klassikers ist. Das Setting ist toll gewählt und v.a. auch ausgearbeitet. Das Weltenbild zeigt sich stimmig und so fand ich es recht bald faszinierend in Cinders so andere Welt abzutauchen.

+ Schön zu lesen: Ständig ergeben sich neue Ereignisse und Wendungen, so dass die Seiten des Buches geradezu dahinfliegen, wenn man es liest. Ich habe die Geschichte rund um Cinder und Kai wirklich gerne verfolgt. Und auch Marissa Meyers Schreibstil trägt natürlich ihren Teil dazu bei. Eine angenehme Sprache, die sich zwar einfach liest, aber einen dennoch atmosphärisch in die neue Welt entführt.

+ Sympathische Protagonistin und eine nicht aufdringliche Liebesgeschichte: Cinder mochte ich direkt von Anfang an. Sie hat es nicht leicht, jammert aber nicht darüber rum und macht das Beste daraus. Sie ist wirklich sympathisch und man kann mit ihr lachen, leiden und mitfiebern. Auch die Liebesgeschichte ist in diesem Buch nicht das reine Hauptthema, was ich extrem positiv fand. Die Emotionen sind dadurch zwar nicht so tiefgründig, aber dafür gibt es süße Flirtereien zwischen weiteren, sehr interessanten Handlungssträngen.

- Zu vorhersehbar / keine wirklichen Überraschungen: Was mich gestört hat, war die Vorhersehbarkeit der Ereignisse und Wendungen. Dazu wedelt die Autorin Marissa Meyer auch noch an allen möglichen Stellen mit dem Zaunpfahl, so dass man alles recht leicht durchschauen kann und keine richtige Spannung aufkommt. Schade, denn wenn alles etwas subtiler ausgearbeitet wäre, hätte das - meiner Meinung nach - der Geschichte wirklich gut getan und ihr evtl. noch das gewisse Etwas gegeben.

FAZIT: Eine tolle, innovative Sciene-Fiction-Adaption eines Märchenklassikers. Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen, auch wenn es mich insgesamt nicht vom Hocker gerissen hat. Dennoch ist die Fortsetzung Die Luna-Chroniken, Band 2: Wie Blut so rot auf meiner Must-Have-Liste und für den ersten Band gibt es eine definitive Lese-Empfehlung.


Geschenkset Gillette Fusion ProGlide Rasierer Golden plus Gratis MiniGel 75 ml plus Reiseetui, Limited Special Edition
Geschenkset Gillette Fusion ProGlide Rasierer Golden plus Gratis MiniGel 75 ml plus Reiseetui, Limited Special Edition

4.0 von 5 Sternen Schwache Verpackung mit teilweise starkem Inhalt, 16. Januar 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Ja, wir bekennen uns dazu: Die Alu-Box gefällt uns persönlich nicht so recht. So richtig schick-toll schaut es nicht aus. Und für spätere Verwendungszwecke (zur Aufbewahrung anderer Dinge) hat sie bei uns auch keinen Platz gefunden.

Der ProGilde-Rasierer ist wirklich toll. Mit seinen fünf Klingen merkt man einen deutlichen Fortschritt und Unterschied zur Mach-3-Generation (mit drei Klingen). Der Rasierer ist angenehm auf der Haut und gleitet förmlich drüber. Alles wird schön sauber rasiert und dank der fünf Klingen geht dies zudem auch zügig.

Das MiniGel ist ok, aber für uns etwas zu parfümiert. Da wird lieber zum gewohnten Rasiergel gegriffen. Aber für unterwegs ist diese Mini-Probiergröße durchaus praktisch! Bei diesem Set spendiert Gilette zusätzlich noch ein Reiseetui - kann man haben, braucht man aber nicht unbedingt.

FAZIT: Schwache Verpackung mit teilweise starkem Inhalt - ein Rasierer, der definitiv überzeugen kann. Hätten wir nur den Rasierer bewerten müssen, hätte es vermutlich 5 Sterne gegeben. So werden es "nur" 4 Sterne.


Geschenkset Gillette Mach3 Rasierer Golden plus Gratis Series MiniGel 75 ml, Limited Special Edition
Geschenkset Gillette Mach3 Rasierer Golden plus Gratis Series MiniGel 75 ml, Limited Special Edition
Preis: EUR 5,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rasierer ansich ok, aber ansonsten viel Müll, 16. Januar 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Ja, wir bekennen uns dazu: Die Alu-Box gefällt uns persönlich nicht so recht. So richtig schick-toll schaut es nicht aus. Und für spätere Verwendungszwecke (zur Aufbewahrung anderer Dinge) hat sie bei uns auch keinen Platz gefunden.

Der Mach-3-Rasierer ist ansich ok. Gilette ist für uns eh immer eine empfehlenswerte Rasierermarke im Bereich der Nassrasur. Aber man merkt, z.B. im Vergleich zu einem 5-Klingen-Rasierer, eben, dass es "nur" 3 Klingen sind. Und wenn wir jmd. so etwas schenken, dann würden wir also eher zum Paket mit dem besseren Rasierer greifen.

Das MiniGel ist auch ok, aber für uns etwas zu parfümiert. Da wird lieber zum gewohnten Rasiergel gegriffen. Aber für unterwegs ist diese Mini-Probiergröße durchaus praktisch!

FAZIT: Ein eher durchwachsenes Paket, aber auch nicht schlecht. Deshalb durchschnittliche 3 Sterne.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20