Profil für Jean Brauner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jean Brauner
Top-Rezensenten Rang: 4.743.780
Hilfreiche Bewertungen: 22

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jean Brauner "Toretto" (MH)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Durable 574858 Handgelenkauflage Mouse pad Ergotop mit Gel Handgelenkunterlage Mouse pad Ergotop mit Gel, Textil, 230x260x26 mm, anthrazit
Durable 574858 Handgelenkauflage Mouse pad Ergotop mit Gel Handgelenkunterlage Mouse pad Ergotop mit Gel, Textil, 230x260x26 mm, anthrazit
Preis: EUR 11,68

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nettes Teil... aber es stinkt zum Himmel., 25. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe keinen Schimmer warum, aber das Ding riecht furchtbar nach Schimmel.
Vielleicht gab es im Lager ja mal einen Wasserschaden oder so. Möglich wäre auch das
das Ding einfach aus einem Material besteht was so riecht. Habe das Pad schon in der
Spülmaschine gewaschen, hat aber nicht geholfen... :O(

Es fällt schon unangenehm auf, werde es wohl zurückschicken.


Der Buick
Der Buick
von Stephen King
  Taschenbuch

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gut!, 23. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Buick (Taschenbuch)
Vielleicht nicht das beste Buch von King. Aber ein begnadeter Geschichtenerzähler wie er könnte auch eine Story über das Kartoffelschälen schreiben und es so formulieren das es Spass machen würde das ganze zu lesen.

Was nicht heissen soll das die Story von "Der Buick" nicht mehr zu bieten hätte. Aber hier schleicht sich eben der Horror auf Samtpfoten heran. Der Roman ist subtil und tiefgründig, lässt sich viel Zeit die Geschichte zu entfalten. Das passt gut zu der Lebensweise der Menschen in dem Buch. Langeweile kommt dabei aber nun wirklich nicht auf, denn jede Seite ist ein Genuss. Man ist pausenlos gespannt was der alte Wagen als nächstes gebiert.
Wenn gegen Ende dann eines der intelligenten Wesen durch das Portal kommt, stehen einem wirklich die Haare zu Berge. Ich habe das Buch inzwischen zwei mal verschlungen.

Wie schon bei "The Green Mile" oder "Es" schafft es King, die Figuren so fantastisch zum Leben zu erwecken, das man sie am liebsten Teil dieser "Familie" wäre. Wahnsinn. Wer den Stil von King mag: Zugreifen!


Im Auge des Jägers. Der Wehrmachtsscharfschütze Sepp Allerberger (eine biographische Studie)
Im Auge des Jägers. Der Wehrmachtsscharfschütze Sepp Allerberger (eine biographische Studie)
von Albrecht Wacker
  Gebundene Ausgabe

8 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dubios, 22. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was einem schon auf den ersten Seiten sauer aufstößt, ist die doch etwas blumige Sprache. Der Autor wirft, gerade in Bezug auf seinen Helden, mit Superlativen nur so um sich. Unglaublich nervenstark, übermenschlich zielsicher, etc. Das hört sich schon ein bischen nach "Zäh wie Leder, flink wie Windhunde und hart wie Kruppstahl" an.

Letzten Endes waren die ach so tapferen Landser vor allem eines: Nazischergen. Eine etwas nüchternere Berichterstattung hätte dem Buch sicher gut getan.

Was viel schlimmer ist, das man bei einigen Stellen das Gefühl hat, das entweder die Fantasie mit dem Autor oder seinem Berichterstatter durchgegangen ist. So steht der "Held" vor einem Panzer der ihm eigentlich als Unterstand dient, und grinst fröhlich in die Kamera, obwohl der T34 in Sichweite der russichen Front steht. Der Feind würde ihn auf jeden Fall sehen, denn im Text ist vermerkt, das der Schütze durch das Fahrwerk gefeuert hat. Einzig mögliche Erklärung: Das Bild ist an einem anderen Panzer entstanden. Oder Herr Wacker schreibt Unsinn.

Drei Seiten später liegt angeblich auf einem weiteren Bild, der Beobachter des Schützen mit zerschossenem Unterkiefer im Dreck. Das ist ganz klar eine Fotomontage. Wahrscheinlich wurde sogar das Bild von der Vorseite des noch lebenden Beobachters dazu genutzt um seine obere Gesichtshälfte stümperhaft in das Leichenbild zu setzen. WTF???? Was soll denn
so eine billige Nummer? Einfach nur peinlich...

Da fragt man sich natürlich schon, was dann noch alles faul an diesem Buch ist.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 22, 2015 8:23 PM CET


RELIGULOUS (2008)
RELIGULOUS (2008)

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Great!, 25. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: RELIGULOUS (2008) (DVD)
Schön das dieses Thema nach Büchern wie "Der Gotteswahn" oder "Der Herr ist kein Hirte" nun auch im Kino die Öffentlichkeit erreicht. Das war schon lange überfällig. Bill Maher versteht es brillant, die Vertreter verschiederner Religionen (Bis auf modernere Ausnahmen) als das vorzuführen was sie sind: Rückständige Ignoranten. Das er sich hierbei des Humors bedient, ist dabei vielleicht ein schmaler Grat, denn auch wenn die Überzeugungen eines religiösen Menschen oft lachhaft sind, haben sie, wie man leider oft genug erfahren musste, manchmal schreckliche Folgen. Fanatische Fundamentalisten sind wahrscheinlich zu gruselig als das man sich darüber lustig machen kann.

Dennoch, Mahers Film ist Empfehlenswert, weil er einer breiten Öffentlichkeit vor Augen führt, wie verbohrt, dämlich und geistig passiv die meisten Menschen sind. Sonst würden die verschiednen Religionen nicht immer noch solchen Zulauf erfahren.

In diesem Sinne: Denkst Du schon oder glaubst Du noch?


...steigen aus... maschine brennt...: 10 Fliegergeschichten
...steigen aus... maschine brennt...: 10 Fliegergeschichten
von Roald Dahl
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

0 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gruselig!, 25. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo zusammen!

Um das mal direkt am Anfang klarzustellen, die meisten Geschichten haben nicht wirklich viel mit Fliegerei zu tun. Ausser das die Protagonisten Piloten sind, so ziemlich gar nichts. Ich habe erwartet das hier Abenteuergeschichten erzählt würden, stattdessen gibts nur wirre Prosa.

Die Stories haben keinen Spannungsverlauf, keine Pointe, was ich als sehr unbefriedigend empfinde...

Wer Flieger Abenteuer lesen möchte sollte lieber so Alexis von Croys Buch "Abenteurer der Lüfte: Die besten Geschichten über das Fliegen" greifen...


Seite: 1