Profil für Skywalker > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Skywalker
Top-Rezensenten Rang: 1.119.472
Hilfreiche Bewertungen: 52

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Skywalker "Luke"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kurvendiskussion: Lern- und Übungsbuch für die Abiturprüfung Mathematik
Kurvendiskussion: Lern- und Übungsbuch für die Abiturprüfung Mathematik
von Marc Hensel
  Broschiert

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wimmelt von Fehlern, 25. September 2011
Das Buch ist an sich sehr schön konzipiert und enthält schöne Erklärungen und Beispiele. Da es sich wohl um ein sehr neues Buch handelt und der Autor, wie er selbst zugibt, keinen Lektor hat über das Buch schauen lassen, wimmelt das Buch tatsächlich nur so von Fehlern, in den Beispielen wie auch in den Lösungen des Aufgabenteils. Eigentlich hatte ich das Buch gekauft, um den Stoff aufzufrischen, da ich das alles schon einmal gelernt hatte. Daher habe ich auch das mathematische Selbstvertrauen, die Fehler als solche zu erkennen. Für wen das alles jedoch Neuland ist, wird die Fehler in diesem Buch wohl sich selbst zuschreiben, und möglichwerweise an manchen Beispielen oder Aufgaben verzweifeln. Der Autor hat hier nach dem Motto der Microsoftschen Bananenpolitik ein Produkt auf den Markt geworfen, das beim Kunden reifen soll.

In einer zukünftigen Auflage wäre das Buch vielleicht empfehlenswert, so aber bekommt es von mir nur zwei Punkte, da ich das Buch nach dem dritten Fehler aufgegeben habe. Ich werde mich nun nach einem besseren Buch zu dem Thema umsehen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 9, 2012 12:08 AM CET


Hochsensitiv: Einfach anders und trotzdem ganz normal: Leben zwischen Hochbegabung und Reizüberflutung
Hochsensitiv: Einfach anders und trotzdem ganz normal: Leben zwischen Hochbegabung und Reizüberflutung
von Birgit Trappmann-Korr
  Broschiert
Preis: EUR 18,95

50 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Ärgernis, 7. Mai 2010
Als Hochbegabter, der unter Reizüberflutungen leidet, hat mich vor allem das Wörtchen "Reizüberflutung" im Titel angezogen. Daher habe ich das Buch auch direkt gekauft, weil ich nicht warten wollte, bis es im Bibliotheksverbund verfügbar ist. Es war eine herbe Enttäuschung. Für einen naturwissenschaftlich gebildeten oder hochbegabten Menschen ist dieses Buch wirklich nichts: Bei Aussagen, wie der, das man alles relativ bewerten müsse, wie "Einstein es bewies", musste ich unwillkürlich den Kopf schütteln. Unpassende Vergleiche, Ansammlungen von Eigenschaften, die irgendeine Gruppe Menschen besitzen soll, esoterisch angehauchte Erklärungen ("Ying und Yang") und oberflächliche Lösungsvorschläge ("Nehmen Sie sich mal eine Auszeit") runden die Sache ab. Allerdings muss ich fairerweise sagen, dass ich mir nicht das gesamte Buch durchgelesen habe. Es mag sein, dass manch einer sich in diesem Buch wirklich wiederfindet, dass kann ich nicht beurteilen. Beispielweise könnten esoterische Eltern empfindlicher Kinder durchaus meinen, Gewinn aus diesem Buch zu ziehen.
An dieser Stelle wiederhole ich aber, dass dieses Buch für Hochbegabte oder naturwissenschaftlich interessierte Leser nicht geeignet ist.
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 1, 2014 7:01 PM MEST


Schwarz wie die Nacht: Böse Kurzgeschichten
Schwarz wie die Nacht: Böse Kurzgeschichten
von Michael Gick
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gruselig und Spannend, 19. September 2009
Dieser Band mit Kurzgeschichten ist in mancherlei Hinsicht zu empfehlen. Der Titel spricht von "bösen" Erzählungen, das würde ich noch etwas differenzieren wollen. Oft (eigentlich immer, soviel darf man verraten) sind es einfach Geschichten mit schlechtem Ausgang. Der Erzählstil ist eigentlich nicht böse, im Sinne beispielsweise von makaberem Humor (bis auf "Ein ganz gerissener Plan", da kann man streiten). Das finde ich in Ordnung, sonst käme die Spannung zu kurz, und die kommt zum Glück nicht zu kurz.
Es handelt sich um Gruselgeschichten, vielleicht auch dem Genre Horror nah. Das Ende jeder Geschichte ist überraschend, manchmal gibt es auch innerhalb einer Geschichte überraschende Wendungen. Ich persönlich habe allerdings drei der Enden vorhergesehen, daher ein Stern Abzug. Mehrere Geschichten enthalten logische Fehler, einigen Lesern wird das jedoch nicht auffallen.
Für jemanden, der von Spannung gepackt ins Lesefieber geraten will, kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen.
Ich lieh das Buch jedoch auch jemandem aus meinem Bekanntenkreis aus, der daraufhin Alpträume bekam und nicht weiter lesen wollte. Für allzu empfindliche (auch erwachsene!) Leser scheint das Buch eher ungeeignet. (Vielleicht empfinden Sie das jedoch im Gegenteil als Anreiz).
Die Sprache ist nüchtern, aber angemessen und wenig ausgeschmückt, dafür kann man die Geschichten schnell verschlingen und einfach "runterlesen".
Alles in allem ein gelungenes Buch, das ich gerne empfehle.


Seite: 1