Profil für T. Jobst > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von T. Jobst
Top-Rezensenten Rang: 2.148.616
Hilfreiche Bewertungen: 121

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
T. Jobst
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Terrasoniq - MIDI ONE USB Midi Kabel inklusive Interface
Terrasoniq - MIDI ONE USB Midi Kabel inklusive Interface
Wird angeboten von Macconnect GmbH
Preis: EUR 30,08

5 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Preis-Schlager, 18. März 2012
Bezug auf den Vor-Schreiber:

"Die Klangqualität ist topp."
MIDI-Daten sind reine Steuerdaten und haben mit der Klangqualität nichts zu tun.

"Das Kabel überträgt die Daten in Echtzeit und hoher Geschwindigkeit."
Das tun hoffentlich alle Kabel - so sie nicht beschädigt sind. Ob auf der Empfängerseite alles gut geht, hängt vom Gerätetreiber und der verwendeten Hardware ab.

"Das Beste: Zu dem Preis nicht zu schlagen!"
27 EUR sind überheftig und defintiv zu schlagen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 28, 2013 11:45 PM CET


Dixon Keyboardständer / Keyboardtisch / verstellbar in Höhe und Breite
Dixon Keyboardständer / Keyboardtisch / verstellbar in Höhe und Breite
Wird angeboten von MusicScout
Preis: EUR 46,20

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt!, 19. November 2011
Ich besitze dieses Produkt seit 1996 und kann mich der Meinung auf keinen Fall anschließen, es sei zu hoch, man könne aufgrund unflexibler Höheneinstellung darauf nicht spielen, es sei geradezu unbrauchbar.

Aufgrund einer durch Stellschrauben SEHR flexiblen Höheneinstellung kann jedes Keyboard bis auf *unter* Kniehöhe abgesenkt werden, so dass Kinder und sehr kleine Erwachsene problemlos daran musizieren können. Dadurch, dass jeder Fuß einzeln in der Höhe verstellbar ist, bietet es praktisch wie ein Geländewagen Einzelradaufhängung mit sicherem Stand in jeder (Schief-)Lage. Ich habe noch niemals Probleme damit gehabt, weder im Studio noch auf der Bühne. Es eignet sich auch für sehr schwere Geräte (mein Roland JV-1000 macht darauf eine hervorrande Figur). Außerdem kann es als Tisch gut verwendet werden, indem man eine Platte darauf legt. So finden Mischpult, Laptop u.ä. Platz. Sogar als Leiter ist es zu benutzen: es hält bis zu 80kg stand. Eindeutig Kaufempfehlung!


Männer: Eine Spezies wird besichtigt
Männer: Eine Spezies wird besichtigt
von Dietrich Schwanitz
  Taschenbuch

31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Buch zum Thema Selbstreflexion, 7. November 2004
Dieses Buch ist eines der 5 besten, die ich in den letzten 2 Jahren gelesen habe.
Dietrich Schwanitz gelingt es einerseits, in populärwissenschatlicher Sprache dem Mann auf wissenschaftlich-analytischer Ebene ein Profil als komplexes Gebilde zu geben, das in Abhängigkeit zu sozialen, mentalen, pädagogischen und psychologischen Einflüssen seiner Umwelt steht.
Andererseits geht es keinesfalls um "Bedienungsanleitungen" für Frauen, wie in diesem Zusammenhang leider oft misverstanden wird. Dieses Werk ist interessant für beide Geschlechter, die in unterhaltsam-amüsantem und gleichzeitig überzeugend fundiertem Stil etwas über die Wechselwirkungen von Wollen, Können und Sollen in Bezug auf Geschlechtsidentität erfahren möchten. Dank Schwanitz' geradezu genialer Gabe, "trockene" Sachverhalte anschaulich darzustellen lesen sich "seine" Erkenntnisse herzerfrischend dynamisch und halten gleichsam wissenschaftlicher Analyse stand. Oft wirken die Zeilen und Stories wie Spiegel, in die man(n) schaut - und die erst richtig interessant werden, wenn man(n) wirklich ehrlich sich selbst gegenüber ist.
Jedes Kapitel, jede Seite macht Lust auf mehr, Lust auf ein Erlebnis, das sich "Ich" nennt. Dass in diesem Werk nichts wirklich Neues steht, ist sicherlich Ansichtssache. Was ist wirklich "neu"? Das meiste Wissen ist tausende von Jahre alt, evolutionsgenetisch gespeichert, maximal wiederentdeckt, also nicht neu. Was neu ist, und genau das zeichnet das Buch aus, ist seine herzerfrischende Betrachtungsweise, die zugestandermaßen teilweise sprunghafte Szenenwechsel zwischen Poesie und Sachvortrag einfügt. Klar, diese Form verlangt Einfühlungsvermögen seitens des Lesers, die Fähigkeit, auch einmal über sich selbst lachen und schmunzeln zu können(!).
Das Buch greift auch auf, inwieweit Frauen an der Entwicklung des Mannes teil haben, und zwar sozial als auch mental. Schwanitz bedient hier jedoch weder Klischees noch installiert er diese. Schwanitz spricht Wahrheiten aus, die eigentlich lange bekannt sind, streckenweise allerdings althergebrachte Bilder erschüttern - und ob der Mitverantwortung der Frauen bei diesen gelegentlich auf Ablehnung stoßen. Im Sinne des Resonanzgesetzes ist dies ein sehr interessanter Aspekt, dem sich insbesondere weibliche Leser zuwenden sollten.
So einfach, wie manche Rezensentinnen hier das Zusammenleben von Mann und Frau beschreiben, ist es nämlich (leider?) gar nicht. Unsere Welt ist komplexer. Und leider wird gerade der psychologische Aspekt in der Entwicklung vernachlässigt. Glücklicherweise greift Schwanitz ihn massiv auf.
Immer wieder beklagen sich Frauen, dass sie sich bspw. von Männern unverstanden fühlen, dass diese teilweise gefühlskalt seien, zu rational, dass sie betrügen, dass sie Machos sind. Die Reihe läßt sich beliebig fortsetzen. Allerdings: Die Frage, WARUM sie das eigentlich sind, und WARUM sie diese Rolle einnehmen, wird selten gestellt und auch selten geklärt. - Schwanitz' Buch eignet sich hierfür besonders, möge jedoch die Bereitschaft zum Denken in weit gesteckten Zusammenhängen, also vernetztes Denken, voraussetzen. Weiterhin die Fähigkeit, sich selbst einmal von außen zu sehen, also die Meta-Ebene einzunehmen.
Ich habe bisher kein besseres Buch gefunden, in dem wissenschaftliche Fachgebiete so treffend zusammengeführt werden, nämlich einerseits sprachliche Brillanz, andererseits analytische Treffsicherheit gepaart mit Beobachtungsgabe, Wortwitz und Ideenreichtum, der beinahe neidisch macht.
Daher 5 Sterne und Fazit: Uneingeschränkt lesenswert!
--
Tobias Jobst
Psychologe
- PR & Communications -


Xoro HSD 311 Multiregion-DVD-Player (MPEG4-kompatibel) silber
Xoro HSD 311 Multiregion-DVD-Player (MPEG4-kompatibel) silber

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein recht ordentliches, brauchbares Gerät..., 18. Mai 2004
Das Design trifft sicher nicht jeden Geschmack, so auch nicht meinen. Im Endeffekt geht es mir jedoch um Leistung, weswegen ich das gut verschmerze.
Das Gerät schluckt ziemlich alles, was man ihm vorsetzt - das ist mal ein Pluspunkt. Egal, ob mp3 (wobei es da bei mir hin und wieder Probleme, Ruckler und Aussetzer gibt, besonders bei VBR-codierten Files), JPG, Kodak-CD, VCD oder SVCD... alles geht abzuspielen. DVD sowieso.
Was DivX betrifft, muss man wohl Abstriche machen oder auf bessere Firmwareupdates warten. XviD ist offenbar tatsächlich nicht seine Leibspeise, und mit Qpel (Quarterpixel; Bewegungsschätzung bis auf 1/4 Pixel genau) hapert es gewaltig. Ich habe frohlockend die ersten Filme mit XviD kodiert (das Format ist eigentlich besser als DivX)... und musste dann anschließend mit schwindender A/V-Synchronität vorlieb nehmen. Manchmal fror das Bild völlig ein, während der Ton vor sich hin spielte... nach einer Weile bewegte sich das Bild wie in Zeitlupe und sprang dann, als hätte es sich rückbesonnen, zu der entsprechenden Stelle des Tones. Von da klappte es wieder ne Weile... bis zum nächsten Aussetzer.
Das ist schon sehr ärgerlich, zumal ich vorher keine Tests gemacht habe und nun meine XviD-Filme umkodieren darf... was ja auch stundenlang dauert! Außerdem fliegen so unnötig Rohlinge weg... wirklich ärgerlich, zumal es eine beworbene Eigenschaft sein soll, XviD MIT Qpel abzuspielen. Na ja...
Am besten funktioniert bei mir DivX Pro 5.1.1 mit den Standardeinstellungen. 3ivd oder 4ivd habe ich erst einmal probiert, läuft aber durch.
Die Menüführung des XORO ist ziemlich gewöhnungsbedürftig, da gibt es doch elegantere Lösungen. Außerdem auffällig: Die Schublade (Tray) ist wirklich SEHR dünn und wackelig ausgeführt, also Achtung: nicht aus Versehen abbrechen und vor allem keine Kinder da spielen lassen. Die Fernbedienung ist eigentlich ordentlich, obwohl die Bedientasten sehr klein sind und ziemlichen Druck benötigen, um ihre Funktion auszuführen.
Nachteilig ist auch der ungünstig positionierte Sensor für die Fernbedienung. Bei mir steht das Gerät ziemlich weit unten, so dass ich wirklich ganz genau zielen muss, damit sich was tut. Das kann man noch besser machen!
FAZIT:
Alles in allem ein passables Gerät, das noch Kinderkrankheiten hat. Wer aber eher aufs Geld schauen muss und trotzdem DivX gucken will, kann sich das Teil bedenkenlos kaufen. Ihr solltet nur darauf achten, nicht gleich die maximalen Optionen beim Kodieren zu setzen. DAS schafft der Player bislang leider nicht... trotz anders lautender Werbung!!
Für Heimkinoansprüche reicht es vielleicht nur bedingt, wenngleich die Anschlüsse JEDEN derzeit am Markt befindlichen Player ausbooten: sogar ein VGA-Anschluss ist dran, womit sich Videobeamer ansteuern lassen. WOW!


Die Maske
Die Maske
DVD ~ Jim Carrey
Wird angeboten von LS-Medienvertrieb
Preis: EUR 32,80

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach ein Spitzenfilm!, 16. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Die Maske (DVD)
Dieser Film ist einer der besten, den ich je gesehen habe. Carrey glänzt in einer Paraderolle und kann seine Talente hier sehr gut zur Geltung bringen. Im Gegensatz zu einer anderen Meinung finde ich eben gerade, dass dieser Film ihm wie auf den Leib geschrieben ist.
Komiktalent Carrey füllt die Figur mit der Maske wirklich hervorragend mit Leben. Ob die Umsetzung 1:1 zum Comic ist, kann ich nicht einschätzen, da ich es nicht kenne. Im Endeffekt ist das aber auch sicher kaum wichtig, da ja nicht alle Leute vorher das Comic lesen und dann den Film sehen. Für mich als "Unvorbelasteten" jedenfalls ist der Film sehr zu empfehlen und seine 5 Sterne absolut wert. Neben der Truman-Story aus meiner Sicht einer der besten Filme mit Carrey.


Memorex CD-R CD-Rohlinge 700MB (48x) 100er-Spindel
Memorex CD-R CD-Rohlinge 700MB (48x) 100er-Spindel

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolutes Top-Produkt / Spitzen-Preis-Leistungsverhältnis!, 20. Januar 2004
Dieses Produkt ist uneingeschränkt zu empfehlen!
Ich habe zunächst testweise eine Spindel gekauft und mich dann wegen der ausgezeichneten Qualität zu 9 weiteren Spindeln entschlossen. Unter den bisher etwa 800(!!) gebrannten Rohlingen war kein einziger Ausschuss dabei - also Fehlerquote 0%!! So eine hohe Ausfallsicherheit habe ich bisher nicht einmal bei besonders in Europa etablierten Marken erlebt. Memorex ist eine amerikanische Firma und hierzulande nicht unbedingt groß bekannt. Das ist bedauerlich, da die Produktqualität für sich spricht. Wie von anderen Rezensenten erwähnt, übernimmt die Fertigung in Europa Prodisc, welche in Wiesbaden/Deutschland ansässig ist.
Ich kann die negativen Meinungen nicht teilen. Insbesondere die hohen Ausschüsse gehen nicht selten auf falsche Brennparameter zurück, nicht auf die Rohlinge. Ich nutze einen DVD-/CD-Kombibrenner von Philips, die erfahrungsgemäß sehr sensibel sind und eine nicht ganz so präzise Steuerung haben wie Geräte für CD oder DVD als Single. Unter diesem Aspekt ist bemerkenswert, dass alle Rohlinge fehlerfrei beschrieben wurden und ebenfalls auf allen von mir benutzten Playern tadellos laufen. Es sei dazu angemerkt, dass ich nie höher als 16x brenne, da dies keinen effektiven Geschwindigkeitsgewinn bringt und nur die Laufwerksmechanik und die Rohlingsmolekülstruktur belastet. Wer also bei 52x-Tempo 50% Ausschuss produziert, sollte sich fragen, inwieweit das provoziert wurde. Auch wenn 48x auf der Packung steht, ist das ein Maximal- bzw. Optimalwert, der nicht garantiert ist. Etwas technischen Verstand möchte ich hierbei voraussetzen.
Verwendet wurden die Rohlinge von mir zur Archivierung von Daten als auch in großer Stückzahl für VCD/SVCD und Präsentationen. Die sehr gute Materialverarbeitung (Randversiegelung etc.) läßt den Schluß zu, dass eine lange Lebensdauer garantiert ist.
Leider ist das Produkt im Augenblick ausverkauft, doch sobald es verfügbar ist, werde ich noch größere Mengen ordern. Bleibt zu hoffen, dass der Preis (EUR 24,99) beibehalten wird, denn somit ist es ein ECHTES Schnäppchen - ausgezeichnete Ware zum kleinen Preis. Memorex braucht sich in keiner Weise hinter Sony, Philips, Verbatim, Ricoh, HP, Intenso oder Imation verstecken. Preispolitik hat eben nicht zwingend etwas mit Qualität zu tun :).
Fazit: KAUFEN SIE DIESES PRODUKT und überzeugen Sie sich selbst.


Yamada DVR-8000 DVD-Rekorder
Yamada DVR-8000 DVD-Rekorder

41 von 88 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vergleichsweise wenig Leistung für viel Geld..., 13. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Yamada DVR-8000 DVD-Rekorder (Elektronik)
Optisch gesehen macht das Gerät einen recht guten Eindruck. Woran es hapert, sind die technischen Details. Und die sollten ja das Hauptargument sein.
Der Player beherrscht manch gängige Standards nicht und beschränkt sich leider auf das DVD+RW-Format, was an sich eine gute Sache ist, weil es sich gegenüber dem -RW-Format durchsetzen wird und insofern schon jetzt Quasi-Standard ist. Schon jetzt bieten aktuelle DVD-Player die Möglichkeit, DivX oder gar XviD-Dateien abzuspielen. Diese Funktionalität erwarte ich erst recht von einem doppelt so teuren Rekorder. Denn er bietet technisch nichts anderes als ein herkömmlicher DVD-Brenner für den PC, außer dass er noch in einer schmucken Hülle steckt. Aber die könnte für mich noch so "hässlich" sein, wenn das Innenleben stimmt und mich überzeugt. Das tut dieses Gerät leider nicht!
Nicht einmal DVD-Audio wird unterstützt, was einen Rekorder so richtig interessant macht! Photo-CD wird auch nicht abgespielt... und das ist wirklich SEHR schade, da sich ja DVD ausgerechnet für hochauflösende Bilder, sprich große Datenmengen, eignet. Was nützt mir ein Gerät, wenn die technischen Möglichkeiten ungenutzt bleiben?
Im Wesentlichen kann ich das Gerät nur all denjenigen empfehlen, die eine (optisch) bessere Alternative zu einem internen PC-DVD-Brenner suchen, den sie sich auch mal ins Wohnzimmer stellen können. Ansonsten gibt es mit einer ordentlichen TV-Karte und DVD-Rekordersoftware etwa zum gleichen Preis weitaus mehr Leistung, inklusive Internet-Streaming auf DVD. Und die Kosten dafür sind NICHT höher - entgegen allen anderen Behauptungen!


Dreamweaver MX Bible (Bible (Wiley))
Dreamweaver MX Bible (Bible (Wiley))
von Lowery
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Best book available / Bestes Buch, das man für Geld kaufen, 13. März 2003
This excellent in-depth book is simply the best. Being a Digital Media Designer, I have compared a wide number of competing publications. DW bible covers all areas of interest focusing designers AND programmers - as it treats the program cababilities itself and opens up perspectives just beyond your current task. This book goes into deepth with coding, styling and layout, as well as questions like how to realize data-driven content. There is no other publication, at least on the german market, that could closely compete. One of which might be an alternative for those who don't speak English is from Franzi's. Certainly, this book rather points to profesisonals than hobbyists, though both of them will benefit.
As there is too much rubbish out there telling the ambitioned user "no HTML knowledge required", this publication marks the cutting edge. In conclusion, I do advise every user that wants to create compelling content: buy THIS BOOK and you will be fine whith EVERYTHING needed!
------------------------
Dieses in die die Tiefe gehende Buch ist einfach das beste auf dem Markt. Als Digital Media Designer habe ich viele konkurrierende Publikationen in der Hand gehabt.
Die vorliegende Dreamweaver Bibel deckt alle Gebiete modernen Webdesigns ab - angefangen von Ansprüchen des Grafik-Designers bis hin zum codeorientierten Programmierer. Es behandelt sowohl die Möglichkeiten des Programms an sich und zeigt sowohl Perpektiven für die gegenwärtige als zukünftige Arbeit auf. Denn viele einmal erstellten Templates sind wiederverwendbar - richtige Anwendung geplant und vorausgesetzt.
Neben den statischen Inhalten behandelt das Buch sehr ausführlich datenbankgestützte Aspekte, da ja MX nun alle gängigen Serverformate wie ASP, PHP, VB usw. unterstützt bzw. integriert hat.
Es gibt derzeit kein besseres Nachschlagewerk, zumindest auf dem deutschen Markt. Für Interessierte, die kein Englisch sprechen, erachte ich die Ausgabe Dreaweaver MX aus dem Franzi's Verlag für empfehlenswert.
Da es wirklich viel Müll gibt, für den man teilweise einen Haufen Geld bezahlt, ist dieses Buch das Nonplusultra und jedem ambitionierten Webinteressierten wärmstens zu empfehlen. Kaufen Sie dieses Buch - und Sie haben ausgesorgt, mit Sicherheit auch noch über die nächsten ein, zwei Versionen von Dreamweaver hinaus.


Ophelia lernt schwimmen
Ophelia lernt schwimmen
von Susanna Kubelka
  Taschenbuch

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Uneingeschränkt lesens- / empfehlenswert, auch für Jüngere!, 8. Mai 2001
Rezension bezieht sich auf: Ophelia lernt schwimmen (Taschenbuch)
Als ich das Buch zum ersten Mal las, war ich entzückt ob der Treffgenauigkeit und dem Wortreichtum der Autorin, die eben NICHT einen Vorgang beschreibt, sondern Bilder malt eines Erwachens, und zwar des eigenen Erwachens und Wahrnehmens unentdeckter Winkel unseres Körpers und der menschlichen Seele. Selten habe ich ein Buch in der Hand gehabt, dass so offen über die Rolle einer Frau erzählt, die ihre eigene Geschichte, fast wie eine Autobiografie, vor dem geistigen Auge des geneigten Lesers ausbreitet und auslebt. Dieses Werk ist authentisch und lässt kaum den Schluss zu, dass es Fitkion ist - die es in der Tat nicht darstellt. Dieses Buch ist erfrischend, belebend und nachahmenswert zugleich. Es bietet zudem eine reichhaltige Auswahl für das männliche Geschlecht, das Innenleben einer Frau besser zu verstehen und einzutauchen in eine Welt, die uns Männern allzu oft verschlossen bleibt. Es ist also weit mehr als nur Belletristik, sondern ein Lehrbuch in Sachen Lebensfreude, Selbsterfahrung und Entnormisierung. Dieses Buch bricht mit Tabus, die schon längst keine mehr sind, aber in der gesellschaftlichen Moralvorstellung bis heute hoch gehalten werden. Entgegen der Meinung einer Leserin, die sich leider nicht namentlich nennen möchte, bin ich der Meinung, dass dieses Buch eine besondere Empfehlung verdient. Als Trainer im Bereich Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung sowie Personalmanagement und Führungstraining bemerke ich einen eklatanten Mangel an Selbtswahrnehmung und Authentizität, die dieses Buch nachweislich fördert und buchstäblich proklamiert. Ich empfehle dieses Buch insbesondere all denjenigen Interessenten, die sich gern einmal auf sich selbst einlassen und von Zeit zu Zeit auch mal andere menschliche Landkarten studieren.
Dieses Buch ist im Gegensatz dazu gewiss nicht für diejenigen geeignet, die sich mit Vorhandenem begnügen, Ungewöhnliches ablehnen und auf Altem beharren. All jenen, die sich jedoch wie die Hauptfigur selbst auf ein entdeckungsreiches Abenteuer einlassen, wird reichlich Stoff geboten.
Tobias Jobst, Digital Media Designer & Assistent im Training für Mentale Fitness
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 31, 2012 12:17 PM MEST


Seite: 1