Profil für Erich Bachinger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Erich Bachinger
Top-Rezensenten Rang: 318.444
Hilfreiche Bewertungen: 61

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Erich Bachinger "Erich M. Bachinger" (Oberösterreich)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Königstiger: Die Wahrheit zur konspirativen Vernichtung des Patrioten DDr. Werner Königshofer.
Königstiger: Die Wahrheit zur konspirativen Vernichtung des Patrioten DDr. Werner Königshofer.
von Tom LANDON
  Taschenbuch

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Königstiger oder die Sympathie für Anders Breivik, 25. Juli 2014
Das "Buch" versucht den ehemaligen FPÖ Abgeordneten Königshofer zu verherrlichen, der ja bekanntlich Verständnis wenn nicht gar Sympathie für den Massenmörder Breivik bekundet hat: Der freiheitliche Abgeordnete Werner Königshofer hat in einem Facebook-Posting die Attentate in Relation zur "islamistischen Gefahr" gestellt - und diese habe "in Europa schon tausendmal öfter zugeschlagen". Die Opfer der "schrecklichen Bluttat" in Oslo würden "für politische Zwecke gegen rechts instrumentalisiert"....
und verglich dieses Verbrechen mit der Fristenlösung.


Vileda 136135 Virobi - Staubwischroboter und Sie können Ihren Staubwischer in die Ecke stellen - mit Einweg-Vliestüchern
Vileda 136135 Virobi - Staubwischroboter und Sie können Ihren Staubwischer in die Ecke stellen - mit Einweg-Vliestüchern
Preis: EUR 30,99

3.0 von 5 Sternen bis jetzt läuft das teil, 16. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bis auf die ecken und manche verwinkelte Stellen zwischen Kästen oder Möbeln, kommt der "Roboter" ganz tadellos hin, eine ganze Fläche völlig und komplett zu wischen. schafft er aber trotzdem nicht...dafür spielt er in einer zu schwachen liga.


Rush Time Machine 2011: Live In Cleveland [UK Import]
Rush Time Machine 2011: Live In Cleveland [UK Import]
DVD ~ Rush
Wird angeboten von MEDIMOPS
Preis: EUR 10,67

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen no problem, 16. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
gerne wieder, was sollte da auch schiefgehen, bei diesem artikel gibt es kein risiko , ein eventueller fehlkauf wäre keine Katastrophe


MARTINU Cello Concert
MARTINU Cello Concert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musikalisches Deja Vu, 19. März 2012
Rezension bezieht sich auf: MARTINU Cello Concert (Audio CD)
Es gibt musik,die man beim hören sofort mit angenehmen oder anders prägenden erinnerungen verknüpft, sei es das erste zusammensein mit seinem partner, das picknick am strand oder das erste innige verliebt sein.....und dann gibt es die besonderen momente der deja vu's, wir hören musik eher zufällig und nicht geplant im autoradio oder supermarkt...und wir wissen sofort:das kennen wir, es ist uns vertraut, obwohl wir nicht wissen, wer das stück geschrieben hat, es singt oder solistisch interpretiert, uns sicher sind, dass wir diese musik noch nie gehört haben. So als würde eine noch ungehörte musik aus einer inneren musiksammlung stimmungsbedingt aufgerufen...so geschehen in meinem falle mit dem Andante moderato aus dem ersten cellokonzert dieser aufnahme.
die umstände dieses meines deja vu's sind mit trauer und verabschiedung verbunden
...eben war ich noch am sterbebett meiner im koma liegenden schwester und wusste, dass der zeitpunkt ihres ablebens unmittelbar bevor steht...es könnten nur noch wenige stunden sein....und in mir hörte ich eine cellomusik,langsam und traurig in einer klarheit, die nur beim live erleben von musik entsteht. Und dann, nach dem letzten abschiedskuss , wieder auf der autobahn hat sich zuerst das radio geweigert irgendetwas zu empfangen, nur geräusche und sendungsfetzen waren zu meinem inneren musikprogramm angefügt, bis wie von einer unsichtbaren hand gesteuert aus den lautsprechern genau dieses knapp zuvor gehörte cello drang.
Seit diesem moment höre ich Martinu. Ich hatte ihn vorher nicht gekannt.


Martinu: Cellokonzerte/ Concertino für Cello
Martinu: Cellokonzerte/ Concertino für Cello
Preis: EUR 12,94

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musikalisches Deja Vu, 19. März 2012
Es gibt musik,die man beim hören sofort mit angenehmen oder anders prägenden erinnerungen verknüpft, sei es das erste zusammensein mit seinem partner, das picknick am strand oder das erste innige verliebt sein.....und dann gibt es die besonderen momente der deja vu's, wir hören musik eher zufällig und nicht geplant im autoradio oder supermarkt...und wir wissen sofort:das kennen wir, es ist uns vertraut, obwohl wir nicht wissen, wer das stück geschrieben hat, es singt oder solistisch interpretiert, uns sicher sind, dass wir diese musik noch nie gehört haben. So als würde eine noch ungehörte musik aus einer inneren musiksammlung stimmungsbedingt aufgerufen...so geschehen in meinem falle mit dem Andante moderato aus dem ersten cellokonzert dieser aufnahme.
die umstände dieses meines deja vu's sind mit trauer und verabschiedung verbunden
...eben war ich noch am sterbebett meiner im koma liegenden schwester und wusste, dass der zeitpunkt ihres ablebens unmittelbar bevor steht...es könnten nur noch wenige stunden sein....und in mir hörte ich eine cellomusik,langsam und traurig in einer klarheit, die nur beim live erleben von musik entsteht. Und dann, nach dem letzten abschiedskuss , wieder auf der autobahn hat sich zuerst das radio geweigert irgendetwas zu empfangen, nur geräusche und sendungsfetzen waren zu meinem inneren musikprogramm angefügt, bis wie von einer unsichtbaren hand gesteuert aus den lautsprechern genau dieses knapp zuvor gehörte cello drang.
Seit diesem moment höre ich Martinu. Ich hatte ihn vorher nicht gekannt.


Martinu: Cello Concertos 1 & 2
Martinu: Cello Concertos 1 & 2
Preis: EUR 18,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musikalisches Deja Vu, 19. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Martinu: Cello Concertos 1 & 2 (Audio CD)
Es gibt musik,die man beim hören sofort mit angenehmen oder anders prägenden erinnerungen verknüpft, sei es das erste zusammensein mit seinem partner, das picknick am strand oder das erste innige verliebt sein.....und dann gibt es die besonderen momente der deja vu's, wir hören musik eher zufällig und nicht geplant im autoradio oder supermarkt...und wir wissen sofort:das kennen wir, es ist uns vertraut, obwohl wir nicht wissen, wer das stück geschrieben hat, es singt oder solistisch interpretiert, uns sicher sind, dass wir diese musik noch nie gehört haben. So als würde eine noch ungehörte musik aus einer inneren musiksammlung stimmungsbedingt aufgerufen...so geschehen in meinem falle mit dem Andante moderato aus dem ersten cellokonzert dieser aufnahme.
die umstände dieses meines deja vu's sind mit trauer und verabschiedung verbunden
...eben war ich noch am sterbebett meiner im koma liegenden schwester und wusste, dass der zeitpunkt ihres ablebens unmittelbar bevor steht...es könnten nur noch wenige stunden sein....und in mir hörte ich eine cellomusik,langsam und traurig in einer klarheit, die nur beim live erleben von musik entsteht. Und dann, nach dem letzten abschiedskuss , wieder auf der autobahn hat sich zuerst das radio geweigert irgendetwas zu empfangen, nur geräusche und sendungsfetzen waren zu meinem inneren musikprogramm angefügt, bis wie von einer unsichtbaren hand gesteuert aus den lautsprechern genau dieses knapp zuvor gehörte cello drang.
Seit diesem moment höre ich Martinu. Ich hatte ihn vorher nicht gekannt.


Bastard
Bastard
von Erich M Bachinger
  Taschenbuch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rezension/Bastard/Leserfeedbacks, 18. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Bastard (Taschenbuch)
Wie entwickelt sich ein Minderjähriger, dessen Suche nach Geborgenheit und Liebe in seinem Elternhaus nicht die ersehnte Erfüllung finden kann.
Zu früh als 'fehl entwickelt' abgestempelt und allen möglichen Pressionen ausgesetzt führte der weitere Lebensweg des Erzählers zu Alkohol und Homosexualität. Heute wären es auch Gewalt und Drogen.
Bastard erzählt die Geschichte eines Suchenden, eines Menschen der in seiner Besonderheit Kämpfe ausficht, aufgrund seiner komplexen Persönlichkeit ständig an Grenzen stößt. Wir begleiten Angelo in einer Lebensphase, die geprägt ist von Irrungen und Wirrungen, Veränderungsbestrebungen und guten Vorsätzen. Nahe liegen Erfolg und Scheitern beieinander, ständig der Gefahr des totalen Absturzes ausgesetzt.
Intoleranz gegenüber 'Anderen' - Homosexualität, aber auch bei Migrationshintergrund - widerfährt dem Erzähler auf seiner Suche nach Partnerschaft und Erfüllung. Ein Wechselbad aus Glücksmomenten und tiefster Depression begleitet ihn bis zu seinem Scheitern.
Klar herausgearbeitet und als einzig mögliche Lösung zwingend dargestellt:
Der Weg aus diesem Elend führt ' wenn überhaupt - nur über eine Selbsthilfegruppe!
Der Autor spannt mit seiner Erzählung den Bogen von der Zeit des mühsamen wirtschaftlichen Aufbaues in den frühen 60er Jahren zur Gegenwart.
In sehr eindrucksvollen Bildern führt er den Leser einerseits in eine vergangene und vielfach unbekannte Welt. Die Situationen sind geradezu körperlich spürbar.
Andrerseits schildert er bedrückend die Not und das absolute Elend, in das man auch und gerade heute driften kann. Verlassenheit und Ausbeutung der anderen Art!
Die packende Erzählweise fesselt die Leserin, den Leser. Detail genaue und umfassende Darstellungen der Personen zeichnen dieses Buch aus. Besonders bemerkenswert ist die Schilderung der Auseinandersetzung des Titelhelden mit seinen inneren und äußeren Kämpfen.
Der eigenwillige Erzählstil erlaubt prägnante Beschreibungen ebenso wie weitreichende Detailliebe. Besonders auffällig ist die direkte, teils ein wenig ruppig wirkende Ausdrucksweise. Reizvoll in seiner Direktheit, ungewöhlich in seiner Schonungslosigkeit. Der Umgang mit den verschiedenen Charaktären ist in der gesamten, schonungslos dargestellten Unzulänglichkeit dennoch wertschätzend und liebevoll.
Erich M. Bachinger entlässt einen nachdenklichen Leser, der aufgefordert ist, sich mit Intoleranz und Egoismus auseinander zu setzen. Ein ungewöhnliches, hoch interessantes und talentiertes Erstlingswerk, das sich wohltuend erfrischend von der Masse abhebt.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Otello (Salzburg 1971)
Otello (Salzburg 1971)
Preis: EUR 13,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der maßstab, 16. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Otello (Salzburg 1971) (Audio CD)
an dieser Otello aufnahme bemese ich all die anderern, sie ist für mich das non plus ultra , vor allem Vickers ist hier von niemandem mehr zu überbieten, Mirella Freni strahlt in jedem Moment wie der besungene Stern am Abendhimmel, und Glossup als dämonisch präsenter Jago..das muss ihm einmal irgendwer nachmachen, ich hab schon ca 200 otello aufnahmen gesehen und gehört..ich kenne keine vergleichbare


Der Ring des Nibelungen (Ga)
Der Ring des Nibelungen (Ga)
Wird angeboten von FastMedia "Versenden von USA"
Preis: EUR 204,35

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gesamtkunstwerk als Psychokrimi, 13. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Ring des Nibelungen (Ga) (Audio CD)
Danke lieber Rezensent No.1. Schliesse mich fast vollinhaltlich Ihrer Bewertung an, mit meinem persönlichen Wagner Zugang.
Musikalisch stelle ich Soltis Aufnahme noch vor diese
Dass Jones Und Mc Intyre vielleicht nicht mehr auf der Höhe ihrer stimmlichen Leistungsfähigkeit sanden, als der Ring aufgenommen wurde, stellt für mich keine Beeinträchtigung der unerreichten Aufnahme dar, das Jung und Hoffmann vielleicht einem Vergleich mit vor allem King oder auch Windgassen, Jerusalem oder Seiffert etc nicht standhalten könnten, ist zeine rein subjektive Sicht, die Gesamtleistung ist hier für mich höher zu bewerten als einzelne sportive Höchstleistungen. Menschlichkeit besteht nicht nur aus den Höhen, sie ist ein Perfektes Abbild der ureigensten unserer Eigenschaften, der Unvollkommenheit. so gesehen und gehört
wurde dieser Ring zu meinem Initiationsritus in die Welt der Oper, lange bevor ich nur im Traum daran gedacht hatte mich mit Verdi oder gar Puccini zu beschäftigen, Wagners Chereau/BoulezJahrhundertring hat mir bewiesen, dass Wagner nichts mit Vikinger Nordmannen Kitsch zu tun hat, sondern ähnlich wie in den griechischen Dramen ein tief gespiegeltes Abbild der Menschlichen Tiefen und Höhen ist.t.


Die Tote Stadt-Sony Opera House
Die Tote Stadt-Sony Opera House
Preis: EUR 15,99

9 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen leben in der wüste, 11. Mai 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Tote Stadt-Sony Opera House (Audio CD)
ich kenn mich nicht mit opern aus, denk ich mir immer wenn ich korngold's tote stadt höre , obwohl ich in der deutschen oper mittlerweile zwischen wagner, schönberg, über schreker und zemlinsky zu strauss(richard, no na)und cerha hin und her navigieren kann, war mir dieses werk immer ein unbekanntes wesen, nicht gerade hilfreich war mir dafür auch marcel prawys begeisterung dafür, mit dessen opernsicht ich nicht unbedingt kann und konnte, gebs zu, ich hab mich manipulieren und beeinflussen lassen..bis ich einmal james king als paul hörte. und mir die ohren für korngold geöffnet-und das hat mich überzeug.und seit dem mag ich diese oper.


Seite: 1 | 2