Profil für WillyR > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von WillyR
Top-Rezensenten Rang: 5.283
Hilfreiche Bewertungen: 549

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
WillyR "Dingens" (Troisdorf)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Harry Potter und der Halbblutprinz
Harry Potter und der Halbblutprinz
DVD ~ Daniel Radcliffe
Preis: EUR 4,97

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwache Überleitung zum (hoffentlich) furiosen Finale, 24. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Harry Potter und der Halbblutprinz (DVD)
Dass aus dem schwächsten der sieben Harry-Potter-Romane nicht die beste Verfilmung werden konnte, war aus meiner Sicht klar. "Harry Potter und der Halbblutprinz" ist im Verlauf der Saga nur die Überleitung zum großen Showdown im letzten Teil: Die Ausgangspositionen für das (als Buch) furiose Finale werden geschaffen, ansonsten plätschert die Geschichte trotz aller Actionszenen und Spezialeffekte mehr so dahin; es passiert nur wenig, was die Handlung wirklich voran treibt. Das Ende mit Dumbledores Tod und Beerdigung kommt leider ein wenig zu kurz, aber im Großen und Ganzen hält sich der Film dicht an den Roman. So bleibt die Hoffnung auf "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes", wobei ich die Marketingstrategie von Warner Brothers das -- in der Reihe längst nicht seitenstärkste -- Buch in zwei Teilen zu verfilmen für extrem schlecht halte. Da wurde wohl nur ans Abkassieren gedacht!


The Lost Symbol
The Lost Symbol
von Dan Brown
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 23,66

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Würdiger Nachfolger des "Da Vinci Code", 28. Oktober 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Lost Symbol (Gebundene Ausgabe)
Romane über Verschwörungstheorien, Geheimgesellschaften und historische Mysterien sind en vogue. Auslöser hierfür waren nicht zuletzt Dan Browns Robert-Langdon-Thriller "Angels & Demons" und "Der Da Vinci Code". Mit "Das verlorene Symbol" setzt der Autor nun seine Reihe fort und bleibt seinem Thema treu, nur dass diesmal nicht die Katholische Kirche im Mittelpunkt steht, sondern die Freimaurerloge, deren Einfluss unter anderem auf die Gründung des Amerikanischen Staates und ein von ihr geschütztes Geheimwissen. Man darf davon ausgehen, dass die historischen Fakten von Dan Brown sauber recherchiert wurden. Aus den Zutaten bastelt er dann einen temporeichen Thriller, der spannend zu lesen und nur schwer aus der Hand zu legen ist. Perfekte Unterhaltung eben, wobei die Verfilmung mit Tom Hanks wahrscheinlich nicht lange auf sich waren lassen wird. Dass die Handlung letztlich dem bekannten Schema folgt, ist vielleicht einerseits bedauerlich, steigert jedoch den Wiedererkennungswert. Abgesehen davon ist Dan Brown nicht der einzige Autor, der seinen Helden und bestimmte Handlungsgrundzüge immer wieder variiert. Dafür gibt es dann zwar keinen Literatur-Nobelpreis, aber einen Bestseller. Wer die Vorgänger mochte, wird auch "Das verlorene Symbol" mögen.


invisibleSHIELD Canon EOS 40D/50D (Screen)
invisibleSHIELD Canon EOS 40D/50D (Screen)

5.0 von 5 Sternen Robuste, leicht anzubringende Schutzfolie, 28. Juli 2009
Ich kannte das Invisible Shield von meinem iPhone 3G und bin damit vollstens zufrieden. Da war es naheliegend, mir auch für die Bildschirme meiner neuen EOS 50D passende Folien anzuschaffen. Die Schutzfolien sind sehr leicht anzubringen, passgenau, beeinträchtigen die Ablesbarkeit weder des kleinen LCD-Displays auf der Oberseite der Kamera noch des 3-Zoll-Monitors auf der Rückseite in irgendeiner Weise und schützen diese sicher vor Kratzern. Auch die Folie selbst ist fast nicht zu zerstören. Sie hält sicher durch Adhäsion und lässt sich auf Wunsch rückstandsfrei entfernen. Aber warum sollte man das tun?


Mac OS X 10.6 Snow Leopard Upgrade deutsch
Mac OS X 10.6 Snow Leopard Upgrade deutsch
Wird angeboten von ITS-Lönartz
Preis: EUR 32,00

54 von 137 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlanker, schneller, besser..., 10. Juli 2009
Mac OS X 10.6 Snow Leopard ist, wie der Name (wenn auch biologisch nicht korrekt) schon sagt, die Weiterentwicklung des Apple Betriebssystems Leopard. Der Schwerpunkt wurde bei der Entwicklung weniger auf die Implementierung neuer Funktionen als viel mehr auf die Leistungsverbesserung und Ausnutzung der modernen Hardware gelegt. Dabei wurde das Betriebssystem schlanker (beim Update von 10.5 auf 10.6 wird auf der Festplatte Speicherplatz frei!) und schneller (z.B. wesentlich kürzere Aufwach-, Abschaltprozesse und Netzwerkverbindungen) und durch die 64-Bit-Unterstützung effizienter.

Aber auch einige Neuerungen bringt Snow Leopard mit sich: QuickTime X, welches jetzt über eine rudimentäre Videoschnittfunktion verfügt, die Möglichkeit eines Live-Preview in den Finder-Icons (ein Video kann abgespielt, durch PDF-Dokumente geblättert werden), die Möglichkeit in Stapel-Dock-Objekte zu scrollen, Applikationen können aus dem Dock heraus per Mausklick einem Space zugeordnet werden oder Safari 4, um nur ein paar zu nennen.

Alles das gibt es für Intel-Macs zum Kampfpreis. Das Update lohnt sich auf jeden fall.
Kommentar Kommentare (13) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 29, 2009 10:01 PM MEST


Aperture v2 Retail Mac
Aperture v2 Retail Mac

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bildverwaltung und -verarbeitung unter einem Dach, 10. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Aperture v2 Retail Mac (DVD-ROM)
Die Apple eigene Software Aperture 2 (aktuelle Version: 2.1.3) wurde in erster Linie für Profis und ambitionierte Hobby-Fotografen entwickelt und bietet umfangreiche Tools für die Verwaltung von Bildarchiven und die Nachbearbeitung von digitalen Fotos. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der RAW-Entwicklung, das Programm kann jedoch auch andere gängige Bildformate (JPEG,IF, TIFF, PNG, PDF, PSD) problemlos verarbeiten.

Im Mittelpunkt steht der Workflow, der nach dem Erstellen der Fotos vom Import auf den Rechner und in das Programm über deren Bewertung, Vergleich und Nachbearbeitung bis zum Export in digitaler Form, als analoges Foto, Buch oder Web-Journal reicht. Alle diese Funktionen werden von Aperture abgedeckt. Das Besondere dabei ist, dass man sich nicht auf die mitgelieferten Funktionen beschränken muss, sondern Plug-ins von Dritt-Anbietern (z.B. zur Erstellung von HDR-Bildern u.v.m.) integrieren kann.

Die Bilder werden in Form von Projekten in der Aperture-Datenbank zusammengefasst, organisiert und mit Metadaten verknüpft. Die originalen RAW-Dateien bleiben auch bei der Bildverarbeitung unangetastet, so dass jede Veränderung auch noch nach Tagen rückgängig gemacht werden kann. Der Speicherort für die Fotos ist beliebig wählbar: externe Festplatten, RAID-Arrays, optische Medien, alles ist möglich. Der Export von JPEG-Dateien in andere Mac-OS-X-Programme ist per Drag&Drop möglich.

Der Import von Bildern kann direkt von der Kamera, von Speicherkarten oder auch aus dem iPhoto-Archiv erfolgen. Auch ein Tethered Shooting (d.h. das direkte Aufnehmen von einer angeschlossenen Digitalkamera) ist bei kompatiblen Kameramodellen möglich. Die RAW-Kompatibilität wird von Apple regelmäßig aktualisiert, so dass auch z.B. neue DSLR-Kameras genutzt werden können.

Zu den enthaltenen Bildbearbeitungswerkzeugen gehören: Belichtung, Wiederherstellung von Glanzlichtern, Schwarzpunkt, Lebendigkeit, Tonwerte, Farbe, Glanzlichter und Schatten, Kanten scharfzeichnen, Weißabgleich, Beschneiden, Begradigen, Spiegeln von Bildern, Rote-Augen-Korrektur, Reduzierung von Störungen, Vignette und Devignette, Retuschieren (Pinsel "Reparieren" und "Klonen"), Filter "Einfarbig", Filter "Sepia-Farbtöne" und Reparaturstempel, wobei die Bearbeitung verlustfrei geschieht. Dabei ist die Apple typische Benutzeroberfläche und in vielen Bereichen intuitive Bedienung hervorzuheben. Nichtsdestotrotz empfiehlt es sich, in ein entsprechendes Handbuch zu investieren, um die Möglichkeiten der Software ausschöpfen zu können. Denn die mitgelieferte Dokumentation kann allenfalls als Einstieg dienen. Die enthaltene Online-Hilfe liefert jedoch Informationen zu sämtlichen Funktionen.

Je leistungsstärker der Mac und je größer der Monitor ist, umso mehr Spaß macht das Arbeiten mit Aperture 2. Aber auch auf einem MacBook Air läuft das Programm anstandslos. Wem iPhoto nicht ausreicht, dem sei Aperture 2 ans Herz gelegt, zumal das Preis/Leistungs-Verhältnis stimmig ist.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 20, 2010 8:25 PM MEST


Microsoft BT 5000 Laser Notebook Maus bluetooth weiss-schwarz (original Handelsverpackung)
Microsoft BT 5000 Laser Notebook Maus bluetooth weiss-schwarz (original Handelsverpackung)

4.0 von 5 Sternen Präzise Laser-Bluetooth-Maus für Notebooks, 3. Juli 2009
Habe mir die Microsoft BT 5000 für mein MacBook Air gekauft, da mir die Apple Mighty Mouse mit ihrem kleinen Trackball nicht zusagte und ich bei nur einem USB-Port eine schnurlose Lösung via Bluetooth favorisiert habe. Die Maus hat mir aufgrund ihrer Größe, ihrem Design und Gewicht zugesagt. Die Installation war kein Problem, das Gerät wurde über die Systemeinstellungen>Bluetooth sofort erkannt und arbeitet seitdem einwandfrei. Aufgrund der Auflösung von 1.000 dpi ist die Steuerung sehr präzise. Der Batterien-Verbrauch kann dadurch gesenkt werden, dass man die Maus ausschaltet, wenn man sie nicht benötigt. Sie wird beim nächsten Einsatz sofort wieder erkannt und mit dem Notebook verbunden. Insgesamt ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis.


Espresso - Qualitätskriterien: Der Einfluss von Sorten, Anbau, Erntemethoden, Röstmethoden, Espressomaschinen-Technik
Espresso - Qualitätskriterien: Der Einfluss von Sorten, Anbau, Erntemethoden, Röstmethoden, Espressomaschinen-Technik
von Andreas Dyballa
  Taschenbuch
Preis: EUR 49,00

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Espresso als Wissenschaft, 18. Februar 2009
Wer wissen will, welche Faktoren einen Einfluss auf die Qualität einer Tasse Espresso haben, ob industriell oder von Hand geröstete Kaffeebohnen ein besseres Aroma haben, ob Crema wirklich immer eine Crema ist, und ob traditionelle Espressomaschinen oder Kaffeevollautomaten einen besseren Espresso brauen, dem sei diese wissenschaftliche Abhandlung ans Herz gelegt. Im Rahmen seiner Diplomarbeit im Fach Produktionstechnik hat sich der Autor intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt - nicht nur theoretisch, sondern auch experimentell: Das Ergebnis verschiedener Röstmethoden wurde analysiert; verschiedene, unterschiedlich gebrühte Kaffeesorten wurden blind verkostet und bewertet. Das Ergebnis überrascht - oder auch nicht. Aus dieser Arbeit entstand dann dieses höchst interessante Buch. Einziger Wermutstropfen: der Preis.


Links Championship Edition Golf
Links Championship Edition Golf

3.0 von 5 Sternen Läuft leider nur auf alten iMacs problemlos, 29. Januar 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Links ist aus meiner Sicht seit vielen Jahren die beste Golfsimulation auf dem Markt, insbesondere im Hinblick auf die nahezu fotorealistische Grafik und die dem echten Spiel nahe kommende Ballphysik. Die Kurse sind mittels GPS-Scan erstellt worden und geben praktisch jede Bodenwelle wirklichkeitsgetreu wieder. Dies war schon zu PC-Zeiten in der MS-DOS und später in der Windows-Version so, und dem steht auch die aktuelle Version Links CE für Macintosh aus dem Jahr 2002 nichts nach. Enthalten sind neben dem eigentlichen Programm in der Version 2001 ein Course-Editor, mit dem man neue Golfplätze am Rechner erstellen kann, mehrere Championchip-Kurse.

Leider läuft sie jedoch auf einigen modernen Apple-Computern mit Intel-Prozessoren nicht problemlos, und es soll laut Hersteller Application Systems auch keinen Patch geben. Statt dessen empfiehlt der Support einen Workauround: "Drücken Sie nach Spielstart von Links CE die Tasten Cmd-alt-esc. Es erscheint der Dialog, um Programme sofort zu beenden. Lassen Sie diesen Dialog geöffnet und schieben Sie ihn einfach aus dem Sichtbereich, so dass er nicht stört und lassen Sie ihn während der gesamten Spielzeit geöffnet."

Schade und nicht verständlich. Ansonsten hätte das Programm 5 Sterne verdient.

Allerdings muss ich noch hinzufügen, dass dieses Problem nicht verallgemeinert werden kann, denn Links CE läuft zum Beispiel auf meinem MacBook Air (MacOS X 10.5.6) ohne jeden Fehler.


HP Color LaserJet CP1515N Farblaserdrucker
HP Color LaserJet CP1515N Farblaserdrucker

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top-Farblaserducker für das Homeoffice, 27. Januar 2009
Der HP Color LaserJet CP1515N macht einen soliden Eindruck. Leider fehlen die Anschlusskabel (USB, Ethernet). Die Installation ist problemlos: Unter Windows dauert das Aufspielen der Druckersoftware von CD-ROM jedoch relativ lange; unter Mac OS X 10.5.6 ging es wesentlich schneller, da das Betiebssystem sich selbständig den passenden Treiber gesucht hat. Entgegen einer Aussage vom HP-Support kann man den Drucker parallel über beide Anschlüsse betreiben: Bei mir arbeitet er einwandfrei mittels USB-Kabel an einem Windows-PC und über Netzwerkkabel über eine Apple Time Capsule per WLAN an einem MacBook, wobei jedoch wahrscheinlich paralleles Drucken nicht funktionieren dürfte. Die Qualität des Ausdrucks ist hervorragend: gestochen scharfe schwarze und farbige Texte und Grafiken sowie mit entsprechendem Papier Fotos annähernd in Laborqualität. Die Anschaffungskosten für den Drucker sind niedrig, dafür sind zur Zeit noch die Unterhaltskosten unverhältnismäßig hoch, da die Tonerpatonen HP-typisch sehr teuer sind. Man kann nur hoffen, dass es mit der Zeit billiger wird wie bei älteren Modellen. Doch wer nur gelegentlich einige Seiten druckt (z.B. Homeoffice), der ist mit dem CP1515N gut beraten.


Equip Mini USB 2.0 Cardreader für CF/ MD Karten
Equip Mini USB 2.0 Cardreader für CF/ MD Karten

5.0 von 5 Sternen Ideal für Unterwegs, 26. Januar 2009
Mit diesem preiswerten USB-Cardreader für Compact Flash kann man z.B. unterwegs Bilder von seiner Digitalkamera auf das Notebook überspielen oder bearbeiten. Der Stick wird unter Windows und Mac OS X problenlos erkannt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9