Profil für WillyR > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von WillyR
Top-Rezensenten Rang: 7.891
Hilfreiche Bewertungen: 451

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
WillyR "Dingens" (Troisdorf)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Übersee
Übersee

5.0 von 5 Sternen Wann d' Musi spuit..., 23. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Übersee (Audio CD)
Mit ihrem zweiten, nach ihrem Heimatort "Übersee" genannten Studio-Longplayer präsentiert das Bayerische Blechbläser-Quintett wieder einen Mix aus Funk, Soul, Ragga, Jazz und Dub und zeigen dabei, dass Blasmusik poptauglich sein kann. Deutlich mehr Gesang als auf dem Debütalbum "Habediehre" wird geboten, wieder mit frechen Texten über Beziehungsstress und das Landleben, natürlich im heimischen Dialekt, der für Preußische Ohren manchmal nur schwer verständlich sein mag, was aber keine Rolle spielt, denn die Musik macht einfach Spaß. Dass die Musiker ihre Instrumente virtuos beherrschen, wird hier einmal mehr unter Beweis gestellt. Und dazwischen läutet schon einmal eine Kuhglocke.

Von unterhaltsamen Milieustudie "Bierzelt", die das Album eröffnet, über das popige "Rotes Hoserl", Dancefloornummer wie "Ringlbleame" oder "Deyda", Dub-Songe wie "VW Jetta" oder das geniale "Ragga", dem witzigen Alpenrap "Bauersbuam", dem swingenden Bigband-Song "Scetches", der Ballade "Deyda" bis zu dem hitverdächtigen "Des konnst glam" sprengen LaBlassBanda wieder alle Genregrenzen, ohne dass es langweilig wird. Dabei kommen die Lieder im Vergleich zu Erstlingswerk deutlich weniger ausschweifend auf den (tanzbaren) Punkt.

Schön ist, dass der CD diesmal ein Booklet beiliegt, auf dem man die Texte nachlesen kann. Noch schöner, dass auch die Lyrics von "Habediehre" als Bonus enthalten sind.

Wieder macht das Album Lust auf einen Konzertbesuch.


Habediehre
Habediehre

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Folksmusic, 18. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Habediehre (Audio CD)
Was passiert, wenn fünf junge Bayerische Musiker aus dem Chiemgau (drei erstklassige Blechbläser, ein Bassist und ein Schlagzeuger, um genau zu sein) hemmungslos Elemente aus Funk, Jazz, Soul, Mariachi, Dub, Ska und eben alpenländischer Volksmusik mit hemmungsloser Spielfreude mixen? Antwort: LaBrassBanda. Das erstaunliche ist, dass dieser ungewöhnliche Mix funktioniert. Es groovet, es swingt, wummernde Beats und fetter Bass reißen einen beim Zuhören mit. Die Live-Auftritte der gerne einmal in kurzen Lederhosen in Erscheinung tretenden Band sind fast schon legendär.

Auf ihrem selbstproduzierten Debüt-Studioalbum "Habediehre" wechseln sich witzige, in Bayerischer Mundart gesungene Lieder mit Instrumentaltiteln ab. Insbesondere letztere, wie mein persönlicher Lieblingstitel "Byindi", der mit einem modernen Jodler daher kommt, zeigen immer wieder die Virtuosität der Musiker. Von den Klezmer-Klängen des Eröffnungsstückes "Brassbanda" über das polkaeske "Autobahn", den genialen Ragga-Song "Da Dub" und das funkige "Natalie" bis zum eher rockigen "Zehnerfuxa" fliegt das Quintett durch die Musikstile, um das Album mit der Ballade "Paby" und dem besinnlichen "Sunliachtn" ausklingen zu lassen.

Das macht Lust auf mehr und auf einen Konzertbesuch.


Mit Freundlichen Grüßen
Mit Freundlichen Grüßen
Preis: EUR 12,79

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen German Recordings, 1. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Mit Freundlichen Grüßen (Audio CD)
Johnny Cash reduzierte auf seinen späten American Alben diverse Popsongs wie "Personal Jesus" von Depeche Mode auf seine einzigartige sonore Stimme und die akustische Gitarre. Grandios!

Nun hat also Heino Deutschrock, -pop und Hip Hop auf Schlager reduziert. Noch besser wäre natürlich gewesen, er wäre Johnny Cashs Beispiel gefolgt und nur bei der Gitarre geblieben. Vielleicht ein guter Vorschlag für ein Folgeprojekt. Heinos Bariton hat ja durchaus ähnliche Qualitäten.

Aber das Tolle und gleichzeitig Entlarvende ist, dass die Lieder eben auch so noch funktionieren. Ein guter Song wie "Junge" bleibt eben ein guter Song, auch wenn die herrliche Ironie des Textes in Heinos Interpretation leider verloren geht (aber seine Generation sieht "warum hast du nichts gelernt" eben durchaus ernst). Und bei Stücken wie "Leuchtturm" oder "Haus am See" wird einem der durchaus banale bis kitschige Text in der Heino-Version erst so richtig verdeutlicht, da er nicht durch Attitüde und moderneren Klang aufgewertet wird. Das textliche Niveau Deutscher Pop- und Rockmusik ist nämlich auch nicht immer höher als im Musikantenstadl, muss es aber auch nicht sein. Schließlich sollte man auch bei Anglo-amerikanischen Interpreten nicht immer so genau hinhören.

Das Album macht Spaß und dürfte auf Parties der Renner werden.

Ich habe den Kauf meines allerersten Heino-Albums nicht bereut.


Battleship [Blu-ray]
Battleship [Blu-ray]
DVD ~ Liam Neeson
Preis: EUR 8,97

25 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einer der dümmlichsten Plots der Filmgeschichte, 19. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Battleship [Blu-ray] (Blu-ray)
Dieser Film taugt allenfalls als Werbeveranstaltuung für die US Navy, die hier ihre Schiffe präsentieren darf. Die Handlung (Aliens greifen die Erde an und werden besiegt) enthält so viele Schwachpunkte und ist derartig unrealistisch, dass es einem beim Zuschauen die Zehennägel kräuselt. Ohne jetzt einen Spoiler zu verraten: Da schafft es der geläuterte Held, in kürzester Zeit ein Museeumsschiff mit der Hilfe von Rentnern einsatzbereit zu machen, damit mehrere Meilen zu schippern und trifft dann mit einer Kanone ohne Zielvorrichtung ein kleines Angriffsziel ohne sich einschießen zu müssen. Das allein ist so hanebüchend, dass es schon wieder komisch ist. "Battleship" lohnt sich definitiv nicht!


Lulu
Lulu
Preis: EUR 7,86

5 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Loutallica, 6. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Lulu (Audio CD)
Während z.B. "S&M" nur ein langweiliger Aufguss von Rock-Musik eingespielt mit einem Symphonieorchester war, ist "Lulu" ein wirklich innovatives Projekt. Aus der Zusammenarbeit mit dem eigenwilligen Lou Reed ist eine Art Heavy-Metal-Oper entstanden mit teils verstörenden Texten und nicht immer sofort eingängiger Musik. Während Metallica sonst gründlich im Studio geprobte und durchkomponierte Songs präsentiert, dominiert hier Improvisation. Das Album wird die Fans spalten: Entweder man liebt es oder man hasst es, aber gleichgültig lässt es einen nicht. Für mich ein Meilenstein der Rockgeschichte, vom künstlerischen Anspruch vergleichbar vielleicht mit "The Wall" oder "200 Motels". Man darf gespannt sein, was das nächste reguläre Metallica-Album bringen wird. Von Lou Reed, der die Musikwelt schon mit "Metal Machine Music" provoziert hat, durfte man nicht weniger Durchgeknalltes erwarten.


Rivers of London
Rivers of London
von Ben Aaronovitch
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,75

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervolle Mischung aus Harry Potter und Inspektor Rebus, 2. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Rivers of London (Taschenbuch)
Police Constable in der Probezeit Peter Grant möchte vor allem eines nicht: in die Case Progression Unit versetzt werden, da ihn dort nur Papierkram erwartet, als er die Bekanntschaft von Chief Inspector Thomas Nightingale macht. Zuvor hatte er an einem Tatort den Augenzeugen eines brutalen Mordes verhört, der eine merkwürdige Besonderheit hat. Dieser Zeuge ist nämlich ein Geist, und Nightingale das bislang einzige Mitglied einer speziellen Ermittlungskommission der Londoner Polizei. Außerdem ist er der letzte Zauberer von England. Grant wird sein Lehrling und zusammen machen sie sich in seinem ersten Fall auf die Suche nach einem unheimlichen Geheimnis im Herzen der Weltstadt, das bis dahin unbescholtene Bürger zu gewaltätigen, blutrünstigen Ausbrüchen zwingt. Nebenbei erlernt er seine ersten Zaubersprüche, muss er einen Unterschlupf von Vampiren niederbrennen, einen Waffenstillstand zwischen der Göttin und dem Gott der Themse vermitteln und Leichen exhumieren.

Der Roman von Ben Aaronovitch ist eine originelle Mischung aus Krimi/Polizeiroman und Urban Fantasy, in der sich Realität und Übersinnliches auf clevere Art verbinden. Es ist fast so als wäre Harry Potter erwachsen geworden und der Mordkommission beigetreten. Trotzdem ist "Rivers of London" kein Kinderbuch! Spannend, witzig und mit faszinierendem Detailreichtum stellt das Buch den großartigen und vielversprechenden Startpunkt einer hoffentlich langen Serie von Büchern dar. Teil 2 ("Moon Over Soho") ist bereits erschienen, Teil 3 ("Whispers Under Ground") in Vorbereitung für 2012.

Sehr empfehlenwert!


Seagate STAA1000200 FreeAgent GoFlex 6,4 cm (2,5 Zoll) externe Festplatte 1TB (5400rpm, USB 2.0)
Seagate STAA1000200 FreeAgent GoFlex 6,4 cm (2,5 Zoll) externe Festplatte 1TB (5400rpm, USB 2.0)

21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielseitige externe Festplatte, 20. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Externe USB-Festplatten mit Speicherplatz von 1 TB oder sogar mehr sind in letzter Zeit einem beachtlichen Preisverfall unterlegen, so dass die Seagate FreeAgent GoFlex mit ihrem Preis von deutlich über € 100,00 heraus sticht.

Was rechtfertigt diese Kosten?

Das Besondere an dieser externen Festplatte ist ihre austauschbare Schnittstelle: Geliefert wird sie mit einem USB-2.0-Adapter. Dieser ist jedoch abnehmbar und kann durch USB 3.0, FireWire 800 oder eSATA ersetzt werden. Jeder Adapter kostet zur Zeit zwischen € 16,50 (für eSATA) und € 29,81 für FireWire und bringt einen unterschiedlich großen Geschwindigkeitszuwachs bei der Datenübertragung, theoretisch mit USB 3.0 bis zu 10fach schneller.

Mit der Größe eines Taschenbuchs und geringem Gewicht ist die Festplatte auch mobil einsetzbar und funktioniert sowohl am PC als auch am Mac reibungslos (Plug and Play). Das Laufgeräusch ist sehr leise, und die Platte erhitzt sich im Betrieb nur wenig; ein zusätzlicher Stromanschluss ist nicht erforderlich. Sie eignet sich ideal sowohl zum Abspeichern und Transport von großen Datenmengen wie RAW-Fotos, HD-Videos oder Ähnlichem, als auch zum täglichen Backup oder dem Datentransfer auf einen neuen Rechner.

Prädikat: sehr empfehlenswert!


The Final Frontier
The Final Frontier
Preis: EUR 7,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die neuste Fortsetzung der Britischen Heavy-Metal-Legende, 18. August 2010
Rezension bezieht sich auf: The Final Frontier (Audio CD)
Als Iron Maiden den Titel ihres aktuellen Albums bekannt gaben, gab es Spekulationen, ob dies das letzte Studiowerk der Band sein würde, zumal Steve Harris einmal gesagt haben soll, dass 15 Alben sein erklärtes Ziel seien. Nun ist "The Final Frontier" da und zum Glück hat die Band inzwischen dementiert, dass dies das Ende ihrer Karriere sein wird.

Mit einer Gesamtlaufzeit von über 76 Minuten bei zehn Songs ist dies die bisher längste Platte der Schwermetaller: Mit Ausnahme von "The Alchemist" sprengen alle Lieder die Fünf-Minuten-Marke, der leider etwas schwach ausgefallene, epische Albumabschluss "When The Wild Wind Blows" über ein Paar, das in einem Atombunker Selbstmord begeht, weil es ein Erdbeben für den Nuklearkrieg hält, ist sogar elf Minuten lang. Was fehlt, sind offensichtliche Hitsingles im Stil von "The Evil That Men Do", "The Trooper" oder "Flight Of Icarus", statt dessen dominieren komplizierte Songstrukturen mit Tempi- und Rhythmuswechseln, die die ganze Aufmerksamkeit des Zuhörers verlangen. Aber gerade darin liegt die Stärke dieses am ehesten dem Progressive Metal zuzuordnenden Albums, denn mit jedem Abspielen setzen sich die Songs stärker im Gehörgang fest. Es ist eine CD, die man wahrscheinlich auch noch nach Jahren gerne hört.

Musikalisch haben Iron Maiden bei allem Wiedererkennungswert einmal mehr auch Freude am Experimentieren gezeigt: Das spacige, über vierminütige, sich chaotisch über heulende Guitarren windende Intro des Openers "Satellite 15 ... The Final Frontiert" hat Anklänge an Industrial und dürfte die Geister der Fans scheiden, bevor es in einen klassischen Heavy-Metal-Kracher umschlägt. "Mother Of Mercy" beginnt langsam mit Bruce Dickinsons melodischem Gesang über perlenden Guitarrenklängen und entwickelt sich dann zu einem düsteren Vulkan aus progressiven Riffs und einem starken Refrain. "The Alchemist" erinnert mit seinen Doppel-Lead-Guitarren am ehesten an die klassische Iron-Maiden-Ära der 80er Jahre, verpackt in den Sound von 2010. Insgesamt haben Iron Maiden nicht nur einen Aufguss des Altbekannten abgeliefert, sonder die Entwicklung der letzten Alben, insbesondere von "A Matter Of Life And Death" fortgesetzt.

Bruce Dickinson ist vielleicht altersbedingt (der Mann ist 52!) nicht mehr ganz auf dem stimmlichen Niveau der 80er Jahre, aber immer noch einer der besten Rocksänger der Welt mit einer enormen Bandbreite und Energie. Inhaltlich deckt "The Final Frontier" Iron-Maiden-typische dunkle Bereiche wie Krieg, Tod, Weltuntergang und Mythen ab, wobei,' passend zum Albumtitel und zur Coverart, ein Science-Fiction-Grundthema vorherrscht.

Insgesamt kann man nur hoffen, das die 30jährige Bandgeschichte fortgesetzt wird und dies nur das jüngste, aber nicht das letzte Kapitel sein wird.


The Boy in the Striped Pajamas
The Boy in the Striped Pajamas
von John Boyne
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen Bewegendes Jugendbuch über die NS-Zeit, 6. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"The Boy in the Striped Pyjamas" ist ein Jugendbuch, und das sollte man beim Lesen als Erwachsener nicht vergessen, denn es erklärt einen Teil seiner inhaltlichen Unzulänglichkeiten. Allerdings ist es ein Roman, der beim Leser ein nicht unerhebliches Grundwissen über das Naziregime voraussetzt, um die Anspielungen und Misverständnisse der Hauptfigur Bruno zu verstehen, also erst für ältere Kinder geeignet. Die Idee, ein unschuldiges naives Kind mit den Greueltaten der Nazis zu konfrontieren ist gut, denn der unverbaute Blick verstärkt beim Leser den Horror der geschilderten Ereignisse. Ein riesiges Logikloch klafft jedoch in der Geschichte: Zu glauben, dass der neunjährige Sohn eines hochrangigen SS-Offiziers und KZ-Kommandanten keinerlei Ahnung hat von nazionalsozialistischer Ideologie, führenden Persönlichkeiten (einschließlich des Führers, dessen Titel er als "the Fury" ausspricht) und noch nicht rassistisch indoktriniert wurde, ist wenig glaubhaft, selbst wenn er erst mit zehn Jahren in den Hitlerjugend hätte eintreten müssen, nicht zuletzt da die nazionalsozialistische "Erziehung" bereits in den Kindergärten einsetzte. Auch dass Bruno die Vorgänge bis zum Ende überhaupt nicht versteht, erscheint sehr unwahrscheinlich. Es wäre daher besser gewesen, ihn ein paar Jahre jünger zu machen. Ansonsten ist jedoch die traurige Geschichte von der Freundschaft zweier sehr unterschiedlicher Jungen fesselnd und sehr bewegend. Auf jeden Fall ein lesenswertes Buch!


Avatar - Aufbruch nach Pandora (Limited Edition im Schuber) [Blu-ray]
Avatar - Aufbruch nach Pandora (Limited Edition im Schuber) [Blu-ray]
DVD ~ Sam Worthington
Wird angeboten von schnellundbilligwarenhandel:
Preis: EUR 25,88

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassige Bildqualität auch ohne 3D, 26. April 2010
Zugegeben, im Kino hat mich die 3D-Fassung von "Avatar - Aufbruch nach Pandora" umgehauen, gerade weil die Effekte nicht in erster Linie darauf zielten den Zuschauer durch rasante Bewegungen oder aus dem Bild springende Objekte zu erschrecken oder schwindelig zu machen, sondern einfach da waren. Trotzdem habe ich sie auf der Blu-ray nicht vermisst, denn das Bild ist so gestochen scharf und verfügt in vielen Einstellungen über ein so große Tiefenschärfe, dass es fast plastisch wirkt. Die computeranimierten Landschaften und Figuren sind fotorealistisch und beeindruckend. Der Ton ist in der englischen Originalfassung als DTS Master Audio vorhanden. Die Story ist konventionell, aber spannend erzählt. Insgesamt sehr empfehlenswert und eine Referenz-Disc für Bildqualität.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 26, 2010 8:08 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8