Profil für Stefan Kleinert > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stefan Kleinert
Top-Rezensenten Rang: 319.982
Hilfreiche Bewertungen: 42

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stefan Kleinert

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
mumbi externe Festplattentasche bis 6,35 cm (2,5 Zoll) blau
mumbi externe Festplattentasche bis 6,35 cm (2,5 Zoll) blau
Preis: EUR 6,99

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bilder entsprechen nicht unbedingt dem Produkt, 16. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie andere Rezensenten schon bemerkt haben, gibt es das Produkt in verschiedenen Ausführungen:
2x Netz wie auf den meisten Bildern
1x Netz und 1x Gummiband
1x Netz

Welche Ausfertigung man bekommt hängt wohl vom Zufall ab. Meine Lieferung beinhaltet die Variante mit nur einem Netz, so dass entweder USB-Kabel oder Festplatte in der Tasche rumrutschen, sofern man nicht beides in das Netz bekommt. Das ist wohl leider die schlechteste Variante der oben aufgeführten drei Versionen.

Ansonsten ist die Tasche gut verarbeitet, auch wenn der Reißverschluss an den abgerundeten Ecken leicht hakt. Sie ist relativ steif, was ich persönlich besser finde. Zum Zusammenhalten seiner externen Festplatte, für Staub- und Kratzschutz ist sie auf jeden Fall zu gebrauchen und der Preisklasse in der sie sich befindet auf jeden Fall angemessen. Hauptsächlich aufgrund der falschen Bebilderung jedoch nur drei Sterne.


Petra KM 45.00 Kaffeepad-Automat / Testurteil SEHR GUT (EMPORIO 10/2008)
Petra KM 45.00 Kaffeepad-Automat / Testurteil SEHR GUT (EMPORIO 10/2008)

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Maschine, wenn man hin und wieder Geduld mitbringt, 22. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe diese Kaffeemaschine jetzt seit gut einem halben Jahr und bin damit eigentlich ganz zufrieden für meine Bedürfnisse. Dennoch gibt es einige Dinge, die mich die Kaffeemaschine nicht noch einmal kaufen lassen würde.
Zuerst einmal: Die Kaffeemaschine ist eindeutig in der Lage, wirklich guten Kaffee zu machen - sowohl schwarzen als auch Latte Macchiato, Cappuccino und Milchkaffee. Besonders gut gefällt mir hier der stufenlose Regler der Füllmenge. Für manchen mag der Kaffee nicht heiß genug sein, insbesondere, wenn man die Tasse nicht vorher mit heißem Wasser ausspült, aber mir reicht es, da ich meinen Kaffee nicht so wahnsinnig heiß mag. Allerdings sollte man die Maschine wirklich mindestens einmal die Woche über das automatische Spülprogramm durchspülen lassen, da sonst der Kaffee sehr deutlich an Geschmackserlebnis verliert.
Somit fällt das Hauptbeurteilungsargument für eine Kaffeemaschine schonmal positiv aus.

Weshalb also nur drei Sterne?

Es sind letztendlich mehrere Kleinigkeiten, die bei mir von Zeit zu Zeit, und für mich ohne erkennbaren Grund auftreten.
Zunächst einmal klappt manchmal die in der Kaffeemaschine montierte Bodenplatte für den Wassertank nicht mit um, wenn man den Wassertank herausnimmt. Dadurch kann man ihn nicht wieder in die Maschine einlegen und muss ihn erst mit der Hand in die Schräglage herausziehen. Eine Kleinigkeit, ja, aber es summiert sich.

Der Padhalter in der Maschine wird über den großen Drehschalter festgezogen. Dieser sollte WIRKLICH fest angezogen sein, da die Maschine sonst kein Wasser pumpen kann. Wenn das Pad nicht ordentlich im relativ eng bemessenen Halter sitzt, kann man jedoch auch fest drehen so viel man will, es wird nichts rauskommen. Hier ist also eine kleine Sorgfalt beim Einlegen gefragt. Für Eilige Kaffeetrinker ein wenig nervig, wenn es mal nicht gleich auf Anhieb passt. Es ist ebenfalls eine Kleinigkeit, aber wie gesagt, es summiert sich.

Was ich auch eher ungünstig finde ist die nicht herausnehmbare Abtropfschale, wie es sie bei Konkurrenzprodukten gibt. Man muss also, falls mal was daneben geht, mit dem Lappen drüber und kann sie nicht einfach und gründlich ausspülen.

Was jedoch meiner Meinung nach jetzt das absolute No-Go ist:
Der Kaffeeausguss scheint manchmal nicht dicht zu sein. Ich hatte es heute schon zum dritten mal, dass die Maschine, nachdem ich auf den Start-Knopf gedrückt habe, den Kaffee über die Kaffeeausgüssen und auch noch neben selbigen durch eine anscheinend nicht ganz dichte Stellen neben der Tasse und wild auf den Tisch gegossen hat. Dementsprechende Sauerei war also vorhanden. Wieso das manchmal auftritt, kann ich nicht sagen. Vielleicht liegt es ja an nicht fest zugezogenen (oder vielleicht doch zu fest zugegezogenen?) Padhaltern. Komischerweise funktionierte die nächste Tasse Kaffee wieder ganz normal und hat, wie oben schon geschrieben, einen auch sehr guten Geschmack gehabt.

Es mag sein, dass ich eine Montagsmaschine erwischt habe. Aber wer eine Alternative hat oder ein Nachfolgemodell, der sollte vielleicht doch zu diesem greifen.

Da ich ausserhalb der Rückgabefrist bin und die Maschine nur zurückgeben kann, wenn sie den Dienst komplett versagt, werden ich damit leben müssen - und kann es aufgrund des sonst ganz guten Kaffees auch.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 3, 2012 7:07 PM CET


Canon EW-73 B Gegenlichtblende für Canon Objektiv EF-S 17-85mm
Canon EW-73 B Gegenlichtblende für Canon Objektiv EF-S 17-85mm
Preis: EUR 27,20

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach original Qualitätsware, 16. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Gegenlichtblende habe ich gleich zusammen mit dem Canon 18-135mm Objektiv bestellt, da sie für mich wie für die meisten anderen zu einem Objektiv schlichtweg dazugehört.

Da hier ein original Canon Produkt vorliegt, kann man von hoher Qualität ausgehen, was sich einerseits in der antireflektierenden Beflockung an der Innenseite sowie der Passgenauigkeit am Objektiv wiederspiegelt. Billigere Imitate haben teils weder diese Beflockung, noch die Genauigkeit, was dann zu Rucklern führen kann und im schlimmsten Fall zur Abnutzung des Gewindes am Objektiv.
Natürlich bezahlt man dafür dann auch einen höheren Preis, meiner Meinung nach sollte man aber nicht bei einem so hochwertigen Objektiv und einem vermutlich noch hochwertigeren Body bei der Gegenlichtblende zwanghaft einige euro sparen wollen, denn die positiven Effekte dieses Zubehörs fallen auch nicht ganz so ambitionierten Fotografen auf.

Natürlich ist auch der Aspekt des zusätzlichen Objektivschutzes, wie schon andere Rezensenten vor mir geschrieben haben, zu erwähnen. Hier ist aber das original Canon Produkt selbstverständlich nicht besser als billigere kompatible Produkte.

Fazit:
Auch für den höheren Preis da Original Canon Produkt kann man 5 Sterne vergeben. Die Qualität stimmt absolut und man kann auch bei den Gegenlichtblenden nach dem Grundsatz "Bleibe im System" handeln.


Canon ET-65B Gegenlichtblende für das Canon EF 70-300mm 1:4,0-5,6 IS USM Objektiv
Canon ET-65B Gegenlichtblende für das Canon EF 70-300mm 1:4,0-5,6 IS USM Objektiv
Wird angeboten von Foto Oehlmann
Preis: EUR 42,75

5.0 von 5 Sternen Einfach originale Qualitätsware, 16. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Gegenlichtblende habe ich gleich zusammen mit dem Canon 70-300mm Objektiv bestellt, da sie für mich wie für die meisten anderen zu einem Objektiv schlichtweg dazugehört.

Da hier ein original Canon Produkt vorliegt, kann man von hoher Qualität ausgehen, was sich einerseits in der antireflektierenden Beflockung an der Innenseite sowie der Passgenauigkeit am Objektiv wiederspiegelt. Billigere Imitate haben teils weder diese Beflockung, noch die Genauigkeit, was dann zu Rucklern führen kann und im schlimmsten Fall zur Abnutzung des Gewindes am Objektiv.
Natürlich bezahlt man dafür dann auch einen höheren Preis, meiner Meinung nach sollte man aber nicht bei einem so hochwertigen Objektiv und einem vermutlich noch hochwertigeren Body bei der Gegenlichtblende zwanghaft einige euro sparen wollen, denn die positiven Effekte dieses Zubehörs fallen auch nicht ganz so ambitionierten Fotografen auf.

Natürlich ist auch der Aspekt des zusätzlichen Objektivschutzes, wie schon andere Rezensenten vor mir geschrieben haben, zu erwähnen. Hier ist aber das original Canon Produkt selbstverständlich nicht besser als billigere kompatible Produkte.

Fazit:
Auch für den höheren Preis da Original Canon Produkt kann man 5 Sterne vergeben. Die Qualität stimmt absolut und man kann auch bei den Gegenlichtblenden nach dem Grundsatz "Bleibe im System" handeln.


Hama Defender 140 Kameratasche schwarz
Hama Defender 140 Kameratasche schwarz

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Schutz, Großer Platz - aber wenig Mobilität, 16. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Hama Defender 140 Kameratasche ist ein guter Begleiter für Fotografen mit etwas mehr Equipment, die dieses auch ständig mit sich haben wollen.

Ich persönlich konnte in der Innentasche der Defender meinen Body (Canon 500D) mit einem aufgesetzten Objektiv und meinem zweiten Objektiv unterbringen (einmal Canon 18-135mm und einmal Canon 70-300mm mit je der passenden Gegenlichtblende). Transportiert man den Body und die Objektive getrennt voneinander und einzeln, könnte man ohne Probleme noch ein drittes, je nach Größe auch noch ein viertes Objektiv unterbringen.
Mit den zwei großen und zwei kleinen Klett-Trennwänden lässt sich der Innenraum der Tasche auch individuell unterteilen. Zusätzlich fanden noch das Handbuch, die mitgelieferten Kabel und das Ladegerät in der Innentasche Platz - aus dem einfachen Grund, dass die vorneliegenden Zubehörfächer meiner Meinung nach zu eng gestaltet sind und man dort das Zubehör hätte hineinstopfen müssen, um anschließend noch den Reißverschluss schließen zu können.

Ebenfalls ein Pluspunkt ist der gute Schutz und die gute Verarbeitung, die die Tasche bietet. Der Innenraum ist mit dickem, weichem Fleece gepolstert und schützt den Inhalt gut vor Stößen.
Was auf dem Foto etwas irreführend ist: Die Innentasche lässt sich unabhängig von den beiden Klipp-Verschlüssen vorne über einen stabilen Reißverschluss öffnen. Die Klipp-Verschlüsse vorne sind nur ein zusätzlicher Verschluss der Zubehörtaschen vorne.

Das mitgelieferte und ebenfalls anklettbare Mikrofaserreinigungstuch ist ein nettes Gimmick, aber mehr eigentlich nicht. Auch die mitgelieferte Etui-Tasche für Speicherkarten, jede Menge kleiner Karabiner und die Regenschutzhülle ist meiner Meinung nach Nice-to-Have, aber nimmt zusätzlich Platz in Anspruch. Die genauen Außen- und Innenmaße stehen in der Produktbeschreibung hier auf amazon.
Zwar sind Gürtelschnallen vorhanden, ich möchte die Tasche aufgrund Ihrer Größe jedoch nicht am Gürtel befestigen und bezweifle, ob dies bei "normal-breiten" Menschen überhaupt möglich ist.

Der große Vorteil der Tasche, wirklich alles unterzubringen, ist natürlich gleichzeitig auch der große Nachteil: wirklich klein ist die Tasche nicht.
Auf Fototouren, zum Beispiel auf Wanderungen, würde ich sie nicht gerne ständig mit mir herumtragen müssen - da ändern auch ergonomisch geformte Tragegurte nichts. Ich vertraue in dem Fall lieber auf eine kleine Umhängetasche und zusätzlicher Gürteltasche für das Wechselobjektiv, die sich beide auch in einen kleineren Rucksack unterbringen lassen. Bei der Defender 140 ist dies nicht möglich.
Meiner Meinung nach ist sie aber sehr geeignet für Leute, die lediglich das Kameraequipment von A nach B transportieren wollen, ohne es auf mehrere Taschen aufzuteilen. Zu erwähnen ist hier auch die Kompatabilität zu den Objektivköchern Defender von Hama. Diese lassen sich an den Schlaufen an den Seiten der Defender-Tasche sicher und einfach anbringen.

Fazit:
Die Tasche ist wirklich gut, um viel Equipment in einer Tasche von A nach B zu bringen und bietet sehr viel individuelle Möglichkeiten den Platz einzuteilen.
Weniger gut ist sie meiner Meinung nach für den mobilen Einsatz auf Fototouren, da sie zu groß ist.

Hier muss man jedoch abschätzen, was für einen wichtiger ist: Alles ideal geschützt in einer Tasche dabei zu haben oder schnellen und einfachen, bequemen Zugriff auf Kamera und/oder Zusatzobjektive zu haben.


atFoliX HTC HD7 Displayschutzfolie (3 Stück) - FX-Clear, kristallklare Premium Schutzfolie
atFoliX HTC HD7 Displayschutzfolie (3 Stück) - FX-Clear, kristallklare Premium Schutzfolie
Preis: EUR 8,06

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter passender Schutz, 12. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich benutze die Schutzfolie jetzt bereits seit einigen Wochen.

Meinen Eindruck nach bleiben die Farben und der Glanz des Displays auch mit Folie gewahrt. Auch die Touch-Funktionen sind überhaupt nicht beeinträchtigt.
Die Montage ist relativ einfach, dennoch muss man sehr sorgfältig und vorsichtig sein, damit nicht doch ein Staubkorn eingeschlossen wird. Hier ist ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt. Alles was man dazu braucht (v.a. Mikrofasertuch) ist im Lieferumfang enthalten. Ist die Folie erstmal montiert, kann man das Telefon in all seiner Qualität und mit bestem Gewissen für den Schutz des Displays weiter benutzen.

Allerdings finde ich den Preis für die Folie von 4,49 ein wenig zu teuer. Daher einen Stern Abzug. Ansonsten top Produkt.


mumbi Silicon Case HTC HD7 Schutzhülle Tasche Etui - schwarz
mumbi Silicon Case HTC HD7 Schutzhülle Tasche Etui - schwarz

3.0 von 5 Sternen Okay mit Abstrichen, 12. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir die Schutzhülle für mein HD 7 aus den naheliegenden Gründen gekauft: Schutz der edlen Oberfläche vor Kratzern.

Diese Funktion erfüllt diese Hülle in jedem Fall. und alle Knöpfe, der Standfuß und die Kamera sind weiterhin nutzbar.

Dennoch gibt es einige Abstriche.

Die Hülle ist nich 100% passgenau. Sie löst sich zwar nicht vom Handy, jedoch verrutscht sie manchmal an Ober- und Unterseite, wobei der Anschaltknopf oben nicht mehr gedrückt werden kann, ohne die Hülle vorher wieder kurz zurecht zu rücken.
Links und rechts sammelt sich, gerade wenn man das Handy in der Hosentasche hat, hin und wieder Staub oder auch mal ein kleines Haar, was einfach unschön aussieht. Ebenso sammelt sich Staub auf der Rückseite des Handy, also auf der Silikonfläche, was den Eindruck des an sich edlen Telefons eher zunichte macht.

Natürlich muss man sich allgemein bei Silikonhüllen im Klaren darüber sein, dass die Gleitfähigkeit stark leidet. Ob das gut oder schlecht ist, muss jedoch jeder selbst entscheiden.

Fazit:
Die Hülle tut was sie soll: schützen ohne die Funktionalität des Handys einzuschränken. Wer die Ästhetik des Telefons wahren will, der greife hier besser nicht zu. Für den Preis ist die Hülle jedoch schon okay.


Hama Defender Objektivköcher (Gr. M) schwarz
Hama Defender Objektivköcher (Gr. M) schwarz

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für mich leider nicht zu gebrauchen, 12. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir den Objektivköcher Größe M für mein Canon 70-300 IS USM gekauft.
Dabei war es mir wichtig, schnell und einfach an mein Objektiv zu kommen und natürlich zu wissen, dass es im Köcher optimal geschützt ist.
Der Köcher besitzt eine stabile, mit Klett und zwei Druckknöpfen gesicherte Gürtelschnalle und ist am Rand mit einem knapp 1cm dicken Fleece vor Stößen geschützt. Somit wurden beide Anforderungen erfüllt.

Das Problem jedoch:
Das 70-300 IS USM passt nur an sich hinein. Eine darauf montierte Gegenlichtblende findet definitiv - weder von der Höhe noch vom Umfang her - keinen Platz mehr darin. Da diese aber für mich zur Grundausstattung des Objektivs dazu gehört, ist der Köcher für mich unbrauchbar. Auch mein 18-135 IS von Canon würde mit Gegenlichtblende nicht hineinpassen

Zur erwähnen ist hierbei noch, dass der im Lieferumfang enthaltene Fleecedeckel zum Drauflegen für den Schutz von oben bei dem Canon 70-300 IS USM ebenfalls nicht mehr hineinpasst. Dies sollte aber dem Schutz des Objektivs nicht entgegenstehen. Wer eine Kameratasche der Defender Klasse von Hama hat, der kann den Köcher ideal an der Seite der Tasche anbringen.

Fazit:
Wer ebenfalls das 70-300 IS USM oder ein in der Größe vergleichbares Objektiv ohne Gegenlichtblende nutzt, für den ist der Objektivköcher wirklich ein idealer Begleiter zum sicheren und schnellen Transport.
Wer auf die Gegenlichtblende jedoch nicht verzichten will und diese immer am Objektiv befestigt hat (gehört ja meiner Meinung nach dazu), für den ist der Köcher in Größe M keine Lösung. Es sei hier noch gesagt, dass der nächstgrößere Köcher Gr. L für Objektive dieser Klasse mit Gegenlichtblende zu überdimensioniert ist und die Objektive dann hin und her fallen würden.


Seite: 1