Profil für Susanne Hogl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Susanne Hogl
Top-Rezensenten Rang: 391.789
Hilfreiche Bewertungen: 720

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Susanne Hogl "soxmail" (Chemnitz)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Tannöd: Kriminalroman
Tannöd: Kriminalroman
von Andrea M Schenkel
  Broschiert

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Stimmen aus dem Off ...., 28. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Tannöd: Kriminalroman (Broschiert)
Andrea Maria Schenkel greift in Ihrem Debüt "Tannöd" einen wahren Fall auf. 1922 wurden in Hinterkaifeck (Nähe Schrobenhausen) eine fünfköpfige Bauernfamilie und die Magd auf ihrem Einödhof ermordet. Der Fall konnte nie aufgeklärt werden. Peter Leuschner hat sich in seinem Buch "Hinterkaifeck..." sehr ausführlich mit den Ermittlungsergebnissen und Vermutungen auseinandergesetzt. Andrea Maria Schenkel verlegt die Handlung in die Zeit nach dem 2. Weltkrieg, gibt Orten und Personen neue Namen und wartet am Ende sogar mit einem Täter auf. Es gibt keinen Erzähler in ihrem Buch, wir "lesen" die Gedanken des Mörders und der Opfer und wir die Dorfbewohner sprechen wie aus dem Off ihre Gedächtnisprotokolle. Ein ungewöhnliches Buch und sicher nicht jedermanns Geschmack. Mir hat es sehr gut gefallen, und ich habe es bereits mehrfach gelesen.


ICH sucht DU
ICH sucht DU
von Harriet Grunewald
  Gebundene Ausgabe

15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich hat Du gefunden, 27. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: ICH sucht DU (Gebundene Ausgabe)
Ein wunderschönes kleines Buch zum Selberlesen und/oder Verschenken. Hatte mir das kleine Büchlein zu Weihnachten selber geschenkt, weil ich traurig und einsam war und doch so sehr auf der Suche nach meinem Gegenstück. Das Büchlein hat mich nicht nur amüsiert, sondern auch getröstet, weil ja das kleine ICH einen ziemlich langen Weg gehen muß. Der Weg kam mir sehr bekannt vor und ich habe mich darin wiedergefunden. Und nach mehrmaligen Lesen und darin Blättern hatte ich das Gefühl, daß es für mich auch irgendwo das richtige DU gibt.

Und siehe da, ich mußte gar nicht mehr lange warten. Ich habe mein DU nach vielen Irrungen und Wirrungen gefunden und das Schönste daran ist, daß mein Partner auch ein ICH war auf der Suche nach dem zu ihm passenden DU. Das kleine Büchlein bekommt er in Kürze von mir geschenkt und dann werden WIR darin lesen :-))


Das Medaillon
Das Medaillon
von Andrea Camilleri
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,90

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amuse gueule nach Camilleri Art, 19. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Das Medaillon (Gebundene Ausgabe)
Ein kleines feines Büchlein, schon rein optisch, mit hübschen naiven Zeichnungen ausgestattet.

Und darin: Eine spannende Kurzgeschichte, die zu Herzen geht und richtig Appetit macht auf den nächsten Camilleri - angekündigt für September 2006.

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Sie ist in kürzester Zeit durchgelesen, aber sie verkürzt die Wartezeit bis zum nächsten Erscheinungstermin und wärmt das Herz. Kann ich uneingeschränkt empfehlen - macht sich auch als kleines Mitbringsel sehr gut!


Träume süß, mein Mädchen: Roman
Träume süß, mein Mädchen: Roman
von Joy Fielding
  Gebundene Ausgabe

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn einem etwas zu gut erscheint, um wahr zu sein, ist es das meistens auch..., 21. August 2006
Jamie Kellog scheint mit ihren fast 30 Jahren ihr Leben nicht in den Griff zu bekommen. Sowohl beruflich als auch in Liebesdingen schlingert sie von einem Desaster ins andere.

Da lernt sie Brad Fisher kennen und ihr Traum von Liebe und Geborgenheit scheint in Erfüllung zu gehen.

Ein bewährtes Rezept von Joy Fielding ist es, vom Leben enttäuschte Frauen in die Arme von Psychopathen laufen zu lassen. So auch hier. Aber Joy Fielding mischt die Zutaten immer neu und so bereitet sie uns auch hier eine Mahlzeit, die sehr schwer verdaulich ist. Wie üblich hat sie dann am Ende noch eine unerwartete Wendung als Dessert parat.

Schmackhaft für alle mit starken Nerven. Eher unverdaulich sicher für Frauen, die schon Erfahrungen mit gewalttätigen Männern haben.


Der Ausflug: Roman
Der Ausflug: Roman
von Renate Dorrestein
  Gebundene Ausgabe

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Ausflug, 9. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Ausflug: Roman (Gebundene Ausgabe)
in die Abgründe der menschlichen Seele...

Drei Freundinnen treffen sich alljährlich im Sommer mit ihren Familien. Eine Freundin fehlt dieses Jahr, sie ist plötzlich verstorben, doch ihr Mann mit seinen beiden Söhnen wird selbstverständlich in die Sommerferien eingeladen. Eine andere der drei Freundinnen kommt nicht mehr mit Ihrem Ehemann, sondern mit ihrem neuen Gefährten, er hat seine pubertierende Tochter gleich mit im Schlepptau.

An sich schon eine Mischung, die Querelen und Schwierigkeiten vermuten lässt. Aber damit nicht genug, verschwindet das Baby der Gastgeberin an einem belebten Badesee. Und nun liegen wirklich alle Nerven blank.

Bis in den Winter hinein begleiten wir die Freundinnen, ihre Partner und ihre Kinder, dürfen in ihre Seelen schauen und in ihr Gewissen.

Die Autorin versteht es in einer klaren und gefühlvollen Sprache das Leben so zu erzählen wie es wirklich ist, die verschiedenen Menschen mit all ihren Ecken und Kanten, mit ihren Vorzügen und Schwächen zu beschreiben.

Es steckt ungemein viel Lebensweisheit in diesem Buch.

Die Handlung tritt ein wenig in den Hintergrund, sie hält aber die verschiedenen Charakterstudien schön zusammen.


Die Form des Wassers: Commissario Montalbano löst seinen ersten Fall. Roman
Die Form des Wassers: Commissario Montalbano löst seinen ersten Fall. Roman
von Andrea Camilleri
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Und der soll ein Feinschmecker sein...., 1. August 2006
Nachdem ich alle Brunetti-Bücher schon gelesen habe und mir die Wartezeit auf den neuesten zu lang wurde, habe ich mich daran erinnert, daß doch Andrea Camilleri auch einen sehr hochgelobten Comissario ins Leben gerufen hat und habe mir das erste Buch geholt. Ein Comissario mit Seele aber auch mit Ecken und Kanten - da stimme ich absolut zu. Auch in Sizilien mahlen die Mühlen der Gerechtigkeit langsam aber gewißenhaft - auch da stimme ich zu. Der Comissario Montalbano löst seine Fälle durch gute Kontakte und auf unkonventionelle Art und auch er läßt sich von höherer Stelle nicht so gerne etwas sagen. Alles prima, ich bin gleich vom ersten Buch an ein Fan geworden.

Aber was mir sehr aufgefallen ist, seine Haushälterin bereitet ihm ja wirklich die köstlichsten Sachen zu, aber um Himmels willen - ißt Montalbano die Sachen wirklich alle direkt kalt aus dem Kühlschrank??? Nicht einmal ein Hinweis darauf, daß er zu Hause etwas aufwärmt...


Wintersturm
Wintersturm
von Mary Higgins Clark
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zeitlos ..., 1. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Wintersturm (Taschenbuch)
Dies ist der erste Spannungsroman von M. Higgins Clark, sie hat ihn 1975 geschrieben, aber die Geschichte ist absolut zeitlos und könnte genauso in die heutige Zeit passen. Zum Inhalt des Buches muß ich mich hier ja nicht mehr auslassen. Nur soviel, das Buch ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Allerdings ist die Story auch sehr kompakt erzählt, deshalb dauert das Lesevergnügen leider nur ein paar Stunden. Spätere Werke von Mary Higgins Clark sind wesentlich ausführlicher erzählt und umfangreicher.


Glennkill: Ein Schafskrimi
Glennkill: Ein Schafskrimi
von Leonie Swann
  Gebundene Ausgabe

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schafe haben einen begrenzten Horizont ...., 25. Juli 2006
vielleicht nicht unbedingt in der Denke, aber ganz sicher was ihre Bewegungsfreiheit angeht.

Zunächst war ich von der Idee des Krimis sehr angetan - Schafe als Detektive - Katzen gibt es ja schon mehrere (Francis, Mrs. Murphy)- aber Schafe, das ist doch mal ganz etwas Neues. Das Buch wurde dann auch sehr schnell in die Bestsellerlisten hochgelobt. Zunächst hatte ich beim Lesen auch meine Freude daran. Eine ganze andere Sichtweise, die kulinarischen Vorlieben und die Stärken und Schwächen von Schafen. Nicht unbedingt super spannend, aber doch wirklich nett und unterhaltsam. Dann begann mich das Buch zu langweilen und spätestens ab der Hälfte fand ich das alles nur noch nervig. Und ich habe mich gefragt, warum das so ist. Und für mich ist des Rätsels Lösung ganz einfach. Wo die tierischen Ermittler zum Beispiel in Katzengestalt natürlich dahin und dorthin gehen können, nirgendwo auffallen und deshalb problemlos die Schauplätze wechseln können, trifft das nun einmal auf die Schafe nicht zu. Sicher, sie wagen sich einmal nachts in den Ort und lauschen unter einem Fenster. Aber das war's dann auch schon. Fast die ganze Geschichte spielt sich nur auf der Weide und im Stall ab. Und da beginnt sich dann leider alles im Kreis zu drehen. Die Schafe sind darauf angewiesen, daß sich die Verdächtigen zu ihrer Weide begeben und sich dort dann auch mächtig verdächtig verhalten. Sorry, aber aus meiner Sicht ist das nicht wirklich spannend... sondern eher zum Schäfchenzählen langweilig.


Die Therapie
Die Therapie
von Sebastian Fitzek
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein super Debüt,, 21. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Therapie (Taschenbuch)
daß einige Stunden rasantes Lesevergnügen bereitet. Es ist wirklich erstaunlich welchen Sog die Geschichte von Anfang an entwickelt. Die Charaktere werden nicht wirklich genau gezeichnet, aber das tut der spannenden Geschichte absolut keinen Abbruch. Einen Punkt Abzug, weil mich das Ende mit dem erhobenen Zeigefinger der Gerechtigtkeit gestört hat. Ein offenes Ende wäre mir lieber gewesen.

Ich bin mir sicher, viele, die psychologische Thriller oder Krimis mögen, werden an diesem Buch ihre Freude haben.

Ich bin mir aber genauso sicher, daß vielen die am Ende der Geschichte präsentierte Unterteilung in Schuld und Schuldunfähigkeit aufstößt.

Meine Empfehlung: Lesen bis die Augen zufallen und dann nicht allzuviele Gedanken machen - es ist eine Geschichte


Die Gehilfin
Die Gehilfin
von Martin Kluger
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für eine wundervolle Geschichte ...., 20. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Gehilfin (Gebundene Ausgabe)
über eine grauenvolle Zeit - grauenvoll für die Frauen und für die Menschheit.

Henrietta Mahlow, deren Mutter bei ihrer Geburt starb und deren Vater sich dem Alkohol hingibt, wird zum Maskottchen der großen Forscher an der Charité. Sie hat einen stets wachen Geist und den ganz festen Willen etwas zu erreichen. Vom Maskottchen wird sie zum Faktotum. Sie ist klug, geschickt und immer zur Stelle. Daß sie sich so sehr für die Medizin und die Forschung interessiert ist dabei von Nutzen, wird aber von den "richtigen" Forschern, den Männern belächelt und amüsiert sie. Auch als sie ihr Vorhaben kundtut, Medizin studieren zu wollen, finden das alle mehr oder weniger "drollig". Zu dieser Zeit studieren Frauen nicht, und schon gar nicht Medizin. Sie legt sich einen männlichen Decknamen zu und nimmt verkleidet an Vorlesungen teil. Als der Schwindel auffliegt, lassen Sie nicht nur die bloßgestellten Forscher fallen wie eine heiße Kartoffel. Sie ist zu weit gegangen und alle, die sie bisher wegen ihres Mutes und ihrer Kraft geschätzt und unterstützt haben, entziehen ihre alles - sie stürzt ins Bodenlose.

An sich schon eine tolle Materie für einen Roman, der mich nicht nur sehr fasziniert hat, sondern auch sehr betroffen gemacht hat. Wieviel mußten Frauen vor uns leisten, damit wir in dieser offenen Gesellschaft leben können. Wieviel Intelligenz und Wissensdurst wurden verleugnet, nur weil sie von Frauen kamen. Wieviele Menschen mußten sterben ...

Aber Martin Kluger erzählt nicht nur diese höchst interessante und fesselnde Geschichte, sondern trägt sie in einer malerischen, poetischen Sprache vor, die fast benommen macht. In diesem Buch kann man untertauchen!!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7