Profil für Arthur Dent > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Arthur Dent
Top-Rezensenten Rang: 2.392.934
Hilfreiche Bewertungen: 20

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Arthur Dent

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Rework
Rework
von Jason Fried
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,95

20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Überflüssiges für Lesefaule, 6. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Rework (Gebundene Ausgabe)
Ich arbeite als Freelancer in der Softwareentwicklung. Mir wurde dieses Buch von meinem Auftraggeber empfohlen mit dem Hinweis, die sei seine Auffassung von Softwareentwicklung.
Das Buch besteht aus einer Ansammlung von Sinnsprüchen, die auf jeweils einer bis zwei Seiten erläutert werden. So wird beispielsweise geraten, ein Produkt zu bauen, das man selbst auch benutzen würde ("Scratch your own itch"). Illustriert sind die einzelnen Abschnitte mit Schwarzweißzeichnungen, die ohne jegliche Hintergründigkeit direkt den metaphorischen Titel wiedergeben (Beispiel: "Hire when it hurts" -- ein Pflaster).
Ich habe das Buch in ca. einer Stunde gelesen, wobei ich nicht jedes Wort gelesen habe. Leider haben die Autoren die Chance verpasst, den Inhalt des Buches noch schneller zu erfassen: Das Inhaltsverzeichnis hätte vollkommen ausgereicht, hätten die Autoren auf die abgegriffene Metaphorik verzichtet. Daher im Folgenden meine eigene Kurzzusammenfassung, die Ihnen das Lesen dieses Buches (und eigentlich auch dieser Rezension) ersparen kann:
1. Sei pragmatisch.
2. Verkauf dein Produkt
3. und zwar so schnell wie möglich
4. und mit Gewinn.
5. Mach dir nicht zu viele Gedanken dabei.

Hinweise, man solle nur ausgeschlafen arbeiten, kann man sich dann ersparen. Und obwohl die Autoren eine (offenbar profitable) Softwarefirma betreiben, findet sich in dem Buch kein konkretes Wort zu dem Thema. Softwareentwicklung ist jedoch ein gerade in der Praxis komplexes Thema, und eine zusammenhanglose Liste von Allgemeinplätzen ist hierbei keine Hilfe. Im Gegenteil -- konfrontiert mit "Entscheidern", deren Handlungsgrundlage aus Büchern wie diesen bestehen, machen der Softwareentwicklerin das Leben nur noch schwerer.

Meine alternative Empfehlung -- sowohl für Softwareentwickler als auch für deren nicht-technische Auftraggeber -- ist das Buch "Der pragmatische Programmierer" von Andrew Hunt et al., das wirkliche Unterstützung zu konkreten Problemen gibt.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 6, 2011 8:41 AM MEST


Seite: 1