Profil für Reene > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Reene
Top-Rezensenten Rang: 985
Hilfreiche Bewertungen: 804

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Reene "Wildus"
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Bright Starts 7130 Babyschaukel Elepaloo, portable
Bright Starts 7130 Babyschaukel Elepaloo, portable
Preis: EUR 71,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sechs Sterne , hoppla hier gehn nur fünf..., 27. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Babyschaukel habe ich zum Amazonangebotspreis erworben und dafür gibts schon mal einen Stern, denn das ist diese Wippe allemal wert.
Ein Wort zur Verpackung, sehr schön finde ich, daß der Hersteller auf der Innenseite der Verpackung eine Stoffprobe angebracht hat, welche man durch zwei in der Verpackung vorhandene Löcher begutachten und anfassen kann.

Der Aufbau ist kinderleicht und selbsterklärend, man benötigt nur einen Kreuzschlitzschraubendreher und etwa 10 Minuten Zeit ohne Bedienungsanleitung wohl gemerkt. Diese ist allerdings auch gut verständlich , mit bildlicher Darstellung und kurz gefasst.

Batterien vom Typ LR 14 liegen nicht dabei, 4 Stück muss man also extra erwerben.

Einsetzbar ist die Kinderschaukel von 3-9 Kg Körpergewicht.

Einstellbar ist eine Liege- und Sitzposition. Die Babyschaukel verfügt über eine sechsstufige Geschwindigkeitsregelung , eine dreistufige Timereinstellung von 15,30,45 Minuten und über sechs einstellbare, nicht nervende Melodien. Die Musik kann man in zwei Lautstärken einstellen, die leisere Stufe ist angenehm.

Das Sitzpolster ist weich, kuschlig, in der Maschine bis 30°C waschbar und bei niedriger Temperatur trocknergeeignet.

Das Gestell kann man leicht zusammenklappen, zum Verstauen oder dem Transport der Schaukel sehr gut geeignet.

Ich kann diese automatische Babyschaukel nur jedem ans Herz legen.Sselbst der normale Verkaufspreis ist meines Erachtens nach angemessen, ist die Schaukel doch für jedermann zusammenbaubar und kinderleicht zu bedienen.


EISL WC-Sitz Allegria mit Absenkautomatik, mehrfarbig, EDAL01SC
EISL WC-Sitz Allegria mit Absenkautomatik, mehrfarbig, EDAL01SC
Preis: EUR 35,59

3.0 von 5 Sternen schickes Design aber abweichend von der Produktbeschreibung und mit mittelprächtiger Absenkautomatik, 27. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bisher hatte ich einen WC Sitz "Cornat KSDSC337 Dekor Acryl WC-Sitz Butterfly mit Absenkautomatik" auf dem WC Becken montiert.
Dieser WC Sitz hatte eine hervorragend funktionierende Absenkautomatik, welche wirklich sehr leise und soft arbeitete. Ebenfalls positiv war das Motiv und der Einsatz von Softdämpfern unter WC Sitzring und Deckel. Leider sind mittlerweile, nach 2 Jahren, die verchromten Scharniere durch den Einsatz zu scharfer Putzmittel etwas unansehnlich geworden und so mußte und sollte ein neuer WC Sitz mit schickem Design her.

Nun will ich keine Werbung machen, mein Vorbericht soll nur die Schwächen des neu erworbenen WC Sitzes verdeutlichen.

Erst einmal das Positive an diesem WC Sitz, verpackt war er recht sicher und kam ohne Beschädigung bei mir an.
Das Motiv ist umwerfend schick und an der Oberseite des Deckels und des Sitzringes sowie an der Unterseite des Deckels auflackiert. Der Lack an meinem WC Sitz ist von guter Qualität, einzig an der Unterseite des WC Sitzrings befindet sich eine Nacharbeitsstelle. Lackfehler gibt es nicht zu beanstanden, ebenso keine Farbfehler. Die Farben sind schön kräftig und leuchtend.
Die Montage war kinderleicht. bei mir habe ich die mittleren Löcher an der Unterseite der Scharniere für die Befestigung der Gewindestange benutzt. Das ist auch der Vorteil gegenüber dem alten WC Sitz, hier wird eine Gewindestange eingeschraubt und sitzt fest, beim alter Sitz wurde die Gewindestange nur eingehakt und diese Befestigungsmethode ließ den Deckel mit der Zeit ein wenig wacklig und lose werden.

Nun die meiner Meinung nach negativen Punkte, erst einmal ist die Artikelbeschreibung in zwei Punkten einfach falsch. Erstens sind die Scharniere nicht aus Edelstahl sondern verchromt. Also Vorsicht mit zu scharfen Putzmitteln sonst " blüht der Chrom" mit der Zeit auf.
Zweitens sind keine weichen Softdämpfer unter WC Sitzring und Deckel, sondern harte Plastikteile. Der Nachteil liegt auf der Hand, erstens sind die harten Plastikteile natürlich deutlich lauter beim Schließen des WC Sitzes und zweitens werden die beiden Abstandsteile des Deckels mit der Zeit den Lack auf dem WC Sitzring beschädigen. Das hatte ich beim Vörgänger meines alten WC Sitzes zu beklagen, welcher ebenfalls lackiert war. Abhilfe bei letzerem Punkt schafften zwei selbstklebende Puffer 12mm x 2mm aus dem Baumarkt.

Die Absenkautomatik unterscheidet sich zum Vorgängermodell ebenfalls qualitätiv. Während man beim alten WC Sitz nur eine kleine Senkbewegung benötigte um die Absenkautomatik zu aktivieren, muß man diesen WC Sitz schon ein wenig schließen damit es losgeht. Dabei ist die Automatik beim WC Ring etwas softer als beim Deckel. Im letzen Viertel des Senkbereichs erhöht sich die Geschwindigkeit und WC Sitzring als auch Deckel schlagen deutlich hörbar auf dem WC Becken auf. Nachteilig ist, wie schon erwähnt, hierbei der Einsatz von hartem Plastik als Abstandshalter.
Zudem knirscht es in den Scharnieren als wenn eine Feder gespannt wird.

Eigentlich hätte ich den WC Sitz zurückschicken wollen und müssen, wenn das Ding nicht so Klasse aussehen würde ...
Die Frau findet alles ganz ok, naja vielleicht ist sie geblendet von dem schönen Motiv und den kräftigen Farben...
Preislich war der Deckel ganz ok, mein alter Sitz kostete damals noch das Doppelte. Preislich und aufgrund des Aussehens gebe ich noch drei Sterne mit deutlicher Tendenz zur Rückgabe des WC Sitzes.

Tja, das Auge siegt manchmal über die Vernunft...


AEG Kaffeemaschine PremiumLine 7Series KF 7800 / Edelstahl/Licorice / 12 Tassen / 1100 Watt / Programmierbarer (24h) Timer / Glaskanne
AEG Kaffeemaschine PremiumLine 7Series KF 7800 / Edelstahl/Licorice / 12 Tassen / 1100 Watt / Programmierbarer (24h) Timer / Glaskanne
Preis: EUR 79,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen edle Kaffeemaschine einer ebenso edlen Geräteserie, 20. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Beim Auspacken dieser 1800 Watt starken Kaffeemaschine gab es ein Wow, edel, edel diese Kaffeemaschine. Alles in gebürsteter Edelstahloptik, ein echter Hingucker in der Küche. Diese Kaffeemaschine mit den Abmessungen H 36cm, B 19cm, T 29,5cm muss man nicht im Schrank verstecken...

Bei solch einer Optik war ich natürlich auf die inneren Werte gespannt. Stecker rein und ans Ausprobieren gemacht. Das dunkle Display mit blau leuchtenden Zahlen und Buchstaben passt sich nahtlos der schicken Optik an.

Wasser in den abnehmbaren Tank gefüllt, Permanentfilter mit Kaffee befüllt und... Bedienungsanleitung gelesen.
Allerlei Knöpfe gibt es zu drücken, nur der richtige muss es sein.

Die Bedienungsanleitung ist aber gut verständlich und somit konnte es weiter gehen.
Mit den Knöpfen kann man den Brühvorgang starten/ abbechen, den Timer programmieren, die Maschine reinigen sowie die Warmhaltefunktion und Kaffeestärke einstellen.

Ist der Kaffee fertig, ertönt ein akkustisches Signal. Entnimmt man die Glaskanne, tropft dank eines Ventils kein Kaffee auf die Warmhalteplatte, klappt zumindest meistens.
Das Betriebsgeräusch während des Brühvorgangs ist nicht lautlos aber als normal zu einzustufen.

Der Kaffee schmeckt aromatisch und dank der einstellbaren Stärke sollte für jeden Geschmacksnerv was dabei sein.

Die Kaffeemaschine verfügt über einen Wasserfilter, welcher besonders bei hartem Leitungswasser sinnvoll ist. Ich benutze für meine Kaffeepadmaschine bereits einen Wasserfilter, wir haben hier sehr hartes Wasser.
Sowohl die Maschine als auch die Geschmacksnerven werden davon profitieren.
Folgekosten sind beim Filtereinsatz allerdings vorprogrammiert , 6 Stück kosten etwa 20 Euro und überleben laut Herstellerempfehlung 360 Brühvorgänge. Dabei gibts sicher Luft nach oben. Außerdem spart man dank des Permanentfilters Filtertüten...

Was gibt es sonst noch zu berichten, der abnehmbare Tank , die Glaskanne und der Filtereinsatz lassen sich leicht entnehmen und gut reinigen. Die Kaffeemaschine reinigt sich dank Reinigungsprogramms selber, ab und an muss man die Maschine entkalken.

Die Kabellänge ist ok, die Gummifüße gewährleisten einen sicheren und rutschfesten Stand der Maschine.

Alles in allem kann ich für diese Kaffeemaschine eine klare Kaufempfehlung aussprechen und auch der Preis ist dafür durchaus angemessen.


Braun Oral-B PRO 6000 elektrische Premium-Zahnbürste mit Bluetooth, Modell 2014
Braun Oral-B PRO 6000 elektrische Premium-Zahnbürste mit Bluetooth, Modell 2014
Preis: EUR 219,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Top Zahnbürste, aber lohnt sich diese Investition?, 20. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Ich benutze eine Braun Oral-B Triumph 5500 und möchte diese kurz mit der Braun Oral-B Pro 6000 Smart vergleichen.

Beide Modelle sind vergleichsweise baugleich. Smartguide, Ladestation mit Bürstenkopfaufbewahrung, Reiseetui, die vier verschiedenen Bürstenköpfe sowie die gleich aussehenden Handstücke sind im Lieferumfang enthalten und unterscheiden sich nur durch unterschiedliche Farbgebung.

Während die 5500er Zahnbürste am Handstück in Weiß/ Silber , das eher funktionelle als schicke Reiseetui in Blau sowie der Smartguide in Silber daher kommen, so ist bei der 6000er Zahnbürste das Handstück wie auch der Smartguide komplett in Farbe Weiß und das Reiseetui durchsichtig, leicht weiß schimmernd.

Besagter Smartguide zeigt die aktuelle Uhrzeit, im Betrieb die Putzzeit und 4 Putzintervalle von jeweils 30 Sekunden an. Er ist mit Saugnäpfen an der Wand zu befestigen und schaltet sich bei Inbetriebnahme der Zahnbürste automatisch ein.

Die Handstücken verfügen über 5 verschiedene Putzmodi, Reinigen, Sensitiv, Zahnfleischschutz, Aufhellen sowie Tiefenreinigung. Die Putzmodi lassen sich durch mehrmaliges Drücken eines Druckknopfes am Handstück einstellen.
Zu jedem Putzmodus gibt es spezielle Bürstenköpfe, von Sensitiv bis 3D White ist alles möglich.

Die Ladezeit beträgt immer noch sagenhafte 24 Stunden. Geladen wird, indem die Ladestation mit Strom versorgt und das Handstück auf die Ladestation gestellt wird.
Der Akku hält bei mir etwa 12 Tage bei 2 x 2 Minuten pro Tag wird aber sicherlich mit der Zeit kürzere Ladezyklen benötigen.

Das Handstück verfügt über eine Ladestandsanzeige, eine akkustische Signalgebung zum Ende eines Putzzyklus und eine dreifache Andruckkontrolle. Zum einen leuchtet eine rote Anzeige bei zu viel Druck, zum anderen verringert sich die Geschwindigkeit und der Modus Sensitiv schaltet sich ein.

Der große Unterschied beider Modelle ist zum einen die neue Bluetoothfunktion, mit welcher man eine Verbindung zum Smartphone aufnehmen und Putzgewohnheiten von sich oder anderen Personen ( Kindern ) überwachen und auswerten kann. Die App für Android ist erst im August verfügbar,deshalb dazu noch kein Urteil.
Wenn man sich nicht sicher ist, ob die Kinder regelmäßig und lang genug putzen, warum nicht. Leider ist dafür aber das Handstück recht schwer und klobig. Für Fitnessfanatiker ist diese Funktion vielleicht noch ein Muss , aber für alle anderen erwachsenen Menschen...?!
Zum anderen unterscheiden sich beide Modelle dann auch beim Preis. Die 6000er ist dank Bluetooth momentan gut 130 Euronen teurer als das 5500er Modell.

Wer also auf Bluetooth verzichten kann, der ist bei der 5500er Zahnbürste bestens aufgehoben. Beide Modelle sind fast identisch, sind perfekt ausgestattet, reinigen supergut, liegen jedoch beim Preis, wohl gemerkt momentan, Meilen auseinander. Die Ladezeit ist immer noch unterirdisch, die Akkulaufzeit aber akzeptabel.

Oral-B Pro 6000 Smart -Ausstattung 5 Sterne, Funktion 5 Sterne, Ladezeit 2 Sterne, Preis 2 Sterne, Bluetooth - da streiten sich die Götter, für mich unsinnig. Leider aufgrund der enormen Preises nur 3 Sterne bei Preissturz 4 Sterne.

Eindeutiger Sieger die Braun Oral-B Triumph 5500. Man schont auf jeden Fall den Geldbeutel....


Braun Oral-B PRO 7000 elektrische Premium-Zahnbürste mit Bluetooth, Modell 2014, weiß
Braun Oral-B PRO 7000 elektrische Premium-Zahnbürste mit Bluetooth, Modell 2014, weiß
Preis: EUR 274,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zahnbürste top, aber lohnt sich diese Investition ?, 20. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Ich benutze seit einiger Zeit die Braun Oral-B Triumph 5500 und bin bis auf die meines Erachtens zu lange Ladezeit von gut 24 Stunden vollauf zufrieden mit dieser Zahnbürste.
Nun nutzte ich die Möglichkeit das neue Topmodell, die Braun Oral-B White Pro 7000 Smart zu testen.

Was ist also neu gegenüber der 5500er Serie?

Erst einmal kommt die 7000er Zahnbürste komplett in Farbe Weiß daher, optisch wirklich schick und ein kleiner Pluspunkt gegenüber der weiß/silber Ausführung der 5500er Zahnbürste.

Weiterhin ist das im Lieferumfang enthaltene Reiseetui um Längen edler als das der 5500er Bürste anzuschauen. Während das Etui der 5500er in blauem Plastik daher kommt, ist das Etui der 7000er mit einer weißen Kunstlederoberfläche und an den Enden mit Metallkappen ausgestattet, wirklich schick.
Auch gibt es einen Aufbewahrungssack fürs Ladekabel aus ebenfalls weissem Kunstleder,ebenfalls sehr edel.

Der Smartguide, die optische Putzzeituhr, ist bei beiden Modellen bis auf die Farbe, Weiss bei der 7000er und Silber bei der 5500er gleich, wird optimal neben dem Spiegel an der Wand angebracht und zeigt optisch die 4 Putzintervalle und die Putzzeit an. Außerdem dient der Smartguide als Digitaluhr im Bad.

Nun zum Zahnbürstenvergleich, welche Neuerungen gibt es? Erstens hat die 7000er einen sechsten Putzmodus, die Zungenreinigung, dazubekommen. Die andern fünf , Reinigen, Sensitiv, Aufhellen, Massage sowie Tiefenreinigung sind bei beiden Bürsten identisch. Gewählt werden die Putzmodi durch mehrmaliges Drücken eines am Handstück unter dem Ein-/Ausschalter platzierten Knopfes gekennzeichnet mit einem Pfeil.

Andruckkontrolle mit Warnleucht bei zu großem Druck und gleichzeitiger Verringerung der Putzgeschwindigkeit sind bei beiden gleich, ebenso 4 verschiedene Bürstenaufsätze.

Das " Highlight" der 7000er Serie ist jedoch die Bluetooth Funktion. Über eine Bluetoothverbindung zum Smartphone kann man Putzzeiten und Putzgewohnheiten auswerten?!
Leider steht eine App für Androidgeräte erst ab August zur Verfügung, deshalb keine Worte zur Funktionsweise.

Ich kann mir jedoch ein paar Worte zum Sinn oder Unsinn dieser Funktion nicht verkneifen.
Wozu brauche ich diese Bluetoothfunktion? Wenn man damit die Putzgewohnheiten eines Kindes kontrollieren möchte, da wäre es vielleicht angebracht, hinderlich ist allerdings das große und etwas klobig daherkommende Handstück, welches für Kinderhände wenig geeignet scheint. Für Fitness- und Schlankheitsfanatiker ist diese Funktion wahrscheinlich noch ein Muss, aber für alle anderen Leute erschließt sich mir der Sinn nicht wirklich.

Meiner Meinung nach hätte man lieber an einer schnelleren Lademöglichkeit arbeiten sollen, rund 24 Stunden Ladezeit sind nicht zeitgemäß und viel zu lang.

Die Ausdauer der Akkus ist ok, bei mir etwa 12 Tage, das liegt wahrscheinlich auch am ausgeübten Druck.
Immerhin habe ich einen Akkuwechselservice im Internet entdeckt, damit kann man nun wenigstens verbrauchte Akkus tauschen lassen und muss nicht gleich ein neues Handstück kaufen.

Das edler und wirklich schick daherkommende Zubehör , ein sechster Putzmodus und eine fragwürdige Bluetoothfunktion verteuern das Gerät alledings extrem. Die UVP nahe der 280er Euro Marke ist gegenüber dem momentanen Verkaufspreis einer 5500er Zahnbürste extrem zu hoch. Einige wenige Leute, denke ich, werden diese Zahnbürste unbedingt haben wollen, gibt es nicht auch schon Körperwaagen mit Wlan, Fitnesstracker mit Bluetooth, Schrittzähler etc.

Wer Wert auf ein gesundes Preis-/ Leistungsverhältnis legt, der ist mit der deutlich billigeren und fast baugleichen Oral-B Triumph 5500 bestes bzw. besser bedient.

Fazit : Zahnbürste sehr gut, Bluetooth muss nicht unbedingt, Ladezeit immer noch zu lang, Preis deutlich zu hoch. Für den jetzigen Preis nur 3 Sterne.


Dry Nites Girl 4-7 years, 3er Pack (3 x 10 Windeln)
Dry Nites Girl 4-7 years, 3er Pack (3 x 10 Windeln)
Preis: EUR 25,05

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ganz ok diese Höschenwindeln, 19. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Unser Testpersönchen ist noch keine 4 Jahre alt, aber schon längste in der Windelentwöhnungsphase. Ist halt auch eine Kostenfrage...
In der Hoffnung, daß die Höschenwindeln eventuell passen und für den allgemeinen Gebrauch geeignet sind, habe ich diese Höschenwindeln erworben. Leider lag ich damit nicht so ganz richtig, denn eine Gewichtsangabe fürs Kind habe ich in der Produktbeschreibung auf Amazon nicht gesehen.

Unsere Testprobantin ist erst 2 Jahre alt und wiegt 9,8 Kilogramm. Das ist natürlich jünger als die vom Hersteller ausgewiesene Einsatzphase von 4-7 Jahren. Deshalb hinkt der Test auch ein wenig und ich werde die Passgenauigkeit nicht bewerten. Die Einsetzbarkeit liegt natürlich auch an Gewicht und Größe des Kindes. Diesbezüglich hinkt unsere Kleine etwas hinterher. Leider sitzen die Höschenwindeln schon sehr locker.

Ansonsten sehen die Höschenwindeln mit den aufgedruckten Motiven schick aus, die Mädchenversion jedenfalls, erinnern allerdings doch eher an Windeln als an Höschen.
Die Saugkraft hat sich schon zwei, drei mal bewährt, aufgrund der etwas zu großen Größe allerdings am Tag im Garten und mit kleinen Hilfsmitteln. Die Saugkraft wiederum sieht man den angenehm dünnen Höschenwindeln gar nicht an.

Den Preis finde ich recht beachtlich.
Es wird jedenfalls alles daran gesetz, daß die Entwöhnung zum 4. Geburtstag längst der Vergangenheit angehört.

Fazit:Ich denke,ab etwa 15 Kg kann man diese Höschen einsetzen, der Preis ist allerdings recht hoch, die Altersangabe von 4-7 Jahre und die 17- 30 kg Gewicht erscheinen mir aber etwas großzügig.

Nur als Vergleich, unser Söhnchen hat mit 2 Jahren 13,2 kg, mit 5 Jahren 25,3kg auf die Waage gebracht, jetzt ist er 2 Meter groß.

PS an den Hersteller, vielleicht wäre eine Nummer kleiner drin, nicht jedes Kind macht im angegebenen Alter noch in die Hose... Praktisch sind die Höschen aber...
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 26, 2014 9:48 AM MEST


Rowenta RO6743 Bodenstaubsauger Ergo Force beutellos, 2 l, Advanced Cyclonic System, schwarz / lila
Rowenta RO6743 Bodenstaubsauger Ergo Force beutellos, 2 l, Advanced Cyclonic System, schwarz / lila
Preis: EUR 199,00

4.0 von 5 Sternen beutellos und saugstark, aber recht laut..., 9. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die Oma hatte mal einen beutellosen Staubsauger von Dirt Devil, er war laut, das Saugergebnis war unterirdisch und er wurde sehr warm, was auch zu seinem Ableben führte.
Ich war also lange Zeit geheilt obwohl beutellos so seinen Reiz hat.

Nun habe ich die Chance bekommen diesen beutellosen Staubsauger von Rowenta zu testen und kann schon mal sagen, daß sich die Zeiten zum Positiven geändert haben.

Dieser beutellose Sauger sieht erst einmal wirklich stylisch aus, wiegt gemessene 6 Kg und ist klein und kompakt gebaut.
Die geringe Größe läßt leider keinen Platz für das Zubehör im Staubsauger, man kann es aber verschmerzen, weil eine Düse immer am Saugrohr steckt und am Griff eine integrierte Polsterdüse vorhanden ist, welche man nach Entnahme des Saugrohrs benutzt werden kann.

Aufgrund seiner kompakten und kleinen Bauweise ist dieser Sauger sehr wendig. Seine Räder sind gummiert, groß und rollen sehr leicht über jeden Bodenbelag. Hervorheben möchte ich auch die durchdachte Parkposition, welche sehr platzsparend ist.

Die Saugleistung ist erstaunlich gut, der Sauger trotz "nur" 700 Watt sehr kraftvoll. Die Saugkraft regelt man über einen Schiebestück am Griff. Das Saugrohr ist mehrstufig höhenverstellbar. Somit gibt es selbst bei großen Leuten bei der Benutzung des Saugers keine gebückte Haltung.

Die Kabelaufwicklung ist recht gut, das 6 Meter lange Kabel aber etwas dünn und steif, so daß man ab und an nachziehen muss.

Das Filterergebnis dieses Saugers ist sehr gut, ein Hepafilter für Feinstaub ist vorhanden und funktioniert gut. Auch scheinen alle Bauteile am Sauger dicht zu sein. Die Filter sind leicht zu entnehmen, man kann sie reinigen, nach einiger Zeit müssen sie aber getauscht werden. Dieses gilt besonders für den Hepafilter um dessen Funktionsweise zu erhalten.

Der Staubauffangbehälter hat ein Fassungsvermögen von rund 2 Litern. Er ist leicht und einhändig zu entnehmen. Die Entleerung erfolgt durch "auf den Kopf stellen" des Behälters.
Der Behälter ist auswaschbar und soll nach jedem Saugen geleert werden. Das finde ich übertrieben, ich leere nach Gefühl und Auge, schließlich kann man die Füllmenge sehen.

Gibt es was Negatives zu berichten? Die Lautstärke ist nicht so angenehm. Ich benutze bisher einen AEG UltraOne Mini und dieser ist mit 68 db deutlich leiser.

Insgesamt würde ich diesen Sauger von Rowenta empfehlen, ich habe gesehen , daß es einen Rowenta RO 8252 Bodenstaubsauger Silence Force Extreme Cyclonic Eco Collection mit 68 db gibt. Dieser wäre sicher noch interessanter.


BEEM Germany  D2000.805 Ceramicut, Allesschneider
BEEM Germany D2000.805 Ceramicut, Allesschneider
Wird angeboten von Alba Trezz GmbH
Preis: EUR 39,99

2.0 von 5 Sternen Dieser Allesschneider ist nicht der große Wurf, 9. Juli 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Dieser Allesschneider von Beem haut mich nicht aus den Socken.

Er ist recht schwer, ist stabil und besitz Saugnäpfe als Füße. Damit sollte eine hervorragende Standfestigkeit gewährleistet sein, falsch gedacht. Die Saugnäpfe saugen sich zwar auf glatten Oberflächen fest, getestet habe ich Ceranfeld, Küchenarbeitsplatte und lackierten Küchentisch, leider rutscht der Allesschneider bei geringem Druck gegen das Gerät nach vorn?! Die Saugnäpfe sind also der erste verbesserungswürdige Punkt.

Das Design des Allesschneiders ist auch nicht gerade ein Highlight in der Küche und erinnert irgendwie an die Anfänge der Küchengeräte. Ich habe das Gerät in Farbe Graumetallic und das sieht alles andere als schick aus. Die aufgesetzte Dickeneinstellung wirkt wenig wertig und auch der Unterbau des Allesschneider ist alles andere als ein optisches Highlight.

Das Schneidergebnis ist bei Brot und Käse nicht schlecht. Am keramikbeschichteten Messer bleibt nichts kleben und der Schnitt ist auch recht ordentlich. Das Messer ist zudem recht stabil, läßt sich gut durch die mittige Feststellung entfernen und gut reinigen. Einzig die Messerverschraubung ist fragwürdig, genietet wäre glaube ich hygienischer als die vorhandenen Kreuzschlitze der Verschraubung, bei meiner Siemens Brotschneidemaschine ist das jedenfalls so.

Was mir am Messer ebenfalls nicht zusagt ist, an der Oberseite des Allesschneiders ist keine Abdeckung vorhanden und für mein Empfinden ein zu großer Teil des Messers liegt frei, das könnte gefährlich werden...

Der Schlitten ist sehr leichtgängig und gleitet gut auf der Führung. Zum Reinigen kann man ihn nach oben klappen, entfernen geht nicht ohne weiteres, dazu muss man die Endkappen sowie die Schrauben der Führung entfernen.

Das Anschlusskabel ist einen Meter lang und man kann es bei Bedarf an der Unterseite des Allesschneiders aufwickeln.
Die Arbeitslautstärke ähnelt der meiner Siemens Brotschneidemaschine und ist erträglich.

Abschließend noch ein Wort zum Ein-/Ausschalter, es gibt am Gerät nur einen Kippschalter. Dieser befindet sich ungünstiger Weise unten rechts an der Gerätevorderseite. Ein Sicherheitsschalter, d.h. das Gerät funktioniert nur durch Drücken zweier Schalter, ist nicht vorhanden. Sicherheitstechnisch ist das Gerät also auch auf Höhe der Anfänge von Küchengeräten.

Fazit: Das Schneidergebnis und die robuste Bauweise sind eigentlich die einzigen positiven Punkte des Allesschneiders. Optik, Standfestigkeit und Sicherheit sind eher negativ zu bewerten und führen zu zwei Sternen für dieses Gerät.


Panasonic ER-GS60-S503 Haarschneider
Panasonic ER-GS60-S503 Haarschneider
Preis: EUR 48,93

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen gute Ansätze, aber schwach auf der Brust und mit durchwachsenem Schneidergebnis, 15. Juni 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Vorab muss ich sagen, daß ich schon einen Nass-/Trockenrasierer ES-SL41 von Panasonic besitze, dazu später mehr.

Was nach dem Auspacken sofort auffiel, dieser Haarschneider ist extrem leicht. Das Gerät liegt sehr gut in der Hand, ist allerdings auch etwas glatt.

Mein Gerät wurde aufgeladen !!! geliefert und die Ladung hielt im Mix aus Haarschnitt und Leerlauf 29 Minuten durch. Dabei ist jedoch " unterwegs " ein stetig steigender Leistungsverlust und somit auch eine Verschlechterung des Schneidergebnis zu verzeichnen. Die letzten 4-5 Minuten sind dann eher als Entladezeit zu bewerten, Haarentfernung ist damit nicht mehr möglich.

Das Schneidergebnis in den ersten 5-6 Minuten der vorhandenen Ladung war akzeptabel , danach kehrte Ernüchterung ein. Das Gerät ist hierbei sehr leise, die Schneidbewegung des Scherkopfes relativ langsam.
Bei meiner Probescherung mußte ich nach gut 15 Minuten abbrechen und mit meinem Philips Haarschneider beenden. Akkuladung nicht mehr zu gebrauchen, Scheidergebnis fragwürdig und das nach 15-20 Minuten Gebrauch, da bin ich mit dem Philips Haarschneider schon längst fertig.
Ich hatte den Eindruck, daß der Motor nicht sehr leistungsstark ist und bei dichtem Kopfhaar hörbar langsamer wird. Bei lichterer Körperbehaarung ist das Ergebnis besser, allerdings nur mit vollem Akku.
Weiterhin fiel auf, das der Scherkopf schnell verstopft, die Haarreste nicht gut abgeleitet bzw. ausgeschoben werden und oft eine Reinigung durch Abnehmen des Aufsatzes erfolgen muss.

Ansonsten noch ein paar Worte zu den Aufsätzen, sie gehen leider nur von 1-10 mm , bis 15 mm wäre mir lieber. Das Aufsetzen geht relativ leicht, die Verstellung ist gewöhnungsbedürftig aber machbar. Philips zeigt, das es einfacher geht...

Nun zu oben genannten Rasierer, dieser hat ein identisches Ladegerät und somit brauche ich für zwei Geräte nur ein! Ladegerät. Leider zeigt dieses Ladegerät keinen Ladestand an, es leuchtet immer eine rote Lampe, sieht schick aus ist aber in dieser Form unbrauchbar. Selbst nach 12 Stunden Ladezeit erkennt man nicht , ob das Gerät voll ist, denn die Lampe leuchtet immer wenn der Haarschneider in der Ladeschale steckt.

Fazit: das Gerät zeigt einige gute Ansätze z.Bsp. leise,leicht, für mehrere Geräte einsetzbares Ladegerät. Mehr positives gibts aber nicht zu berichten. Akku und Motor schwach, Haarabtransport nur ungenügend und ein fragwürdiges Schneidergebnis, welches ohne einsatzbereites Ersatzgerät als Katastrophe endet. Für Körperbehaarungsentfernung und bei vollem Akku zu gebrauchen, fürs Kopfhaar nur bedingt und nicht all zu lange.
Sorry, so würde ich das Gerät nicht empfehlen - 2 Sterne.


Samsung WB50F Smart-Digitalkamera (16 Megapixel, 12-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display) schwarz
Samsung WB50F Smart-Digitalkamera (16 Megapixel, 12-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display) schwarz
Preis: EUR 156,51

4.0 von 5 Sternen gute Einsteigerkamera mit hervorragender Datenübertragungsmöglichkeit, 9. Juni 2014
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die Samsung WB50F ist eine kleine und recht handliche Digitalkamera. Recht handlich, aber wegen des großen Rings um das Objektiv nicht ganz so handlich wie beispielsweise eine Nikon Coolpix. Die Oberfläche der Kamera ist jedoch leicht angeraut und dadurch nicht so glatt wie erwähnte Nikon.

Die Bedienelemente der Kamera befinden sich auf der rechten Seite neben dem Monitor und auf der Oberseite neben dem schwenkbaren Blitz. Mit letzterem ist es möglich auch ein indirektes Blizlicht zu erzeugen und somit hat man beispielsweise auf reflektierenden Oberflächen keinen Blitzpunkt auf dem Bild. Die Bedienelemente sind klein aber trotzdem gut zu bedienen.

Bildaufnahmen sind im Smartmodus recht ordentlich und durchaus scharf und detailreich. Bei vollem Zoom wird es auf dem Monitor dann aber letztlich unscharf.
Bei halbdunklen Lichtverhältnissen hat man ein deutliches Bildrauschen auf dem Bildschirm , bei normalem Licht ist das Bild ok.

Videoaufnahmen sind möglich, das Bild ist hierbei anständig. Die mögliche Tonaufnahe ist ok, nur wenn man während der Aufname zoomt, dann hat man keinen Ton?! Ist nicht so praktisch bei einer Hochtzeitsrede, aber es ist halt in erster Linie eine Kamera für schnelle Schnappschüsse.

Das wiederum gelingt sehr gut, weil die Kamera in 3 - 4 Sekunden einsatzbereit ist und auch schnell von Aufnahme zu Aufnahme springt.

Besonderes Highlight, wie ich finde, ist aber die Möglichkeit, die Kamera ins Heimnetzwerk zu integrieren und diese mit dem heimischen Wlan zu verbinden. In kürzester Zeit hat man somit Bilder auf den Computer übertragen.
Weiterhin ist die Kamera NFC fähig und verbindet sich beispielsweise nach Installation der Samsung smart Camera App mit NFC fähigen Smartphones. Dadurch werden Bildergalerien in windeseile aufs Smartphone übertragen. Man benötigt also kein Datenkabel mehr.

Aufgrund der Möglichkeit einer Verbindung mit dem heimischen Wlan Router ist eine Nutzung als Babyphone möglich. Ein eingebautes Micro ermöglicht Tonaufnahmen und sendet diese dann an ein verbundenes Smartphone. Brauch man meist nicht, aber gut zu wissen, daß man Überwachungen ala NSA durchführen kann...

Ein Wort noch zur Akkulaufzeit, diese ist bei voll aufgeladenem Akku und vollem Einsatz der Digicam mit Bild- und Videoaufnahmen nach gut drei Stunden beendet. Das ist ein recht ordentlicher Wert. Im Einsatz als 007 Überwachungsgerät wird die Akkulaufzeit aber sicher deutlich höher liegen.

Alles in allem ist diese Kompaktkamera ein wirklich empfehlenswertes Einsteigermodel. Klein, schnell, mit relativ guten Bildaufnahmen, moderner Übertragungsmöglichkeit und nur kleineren Macken - 4 Sterne von mir


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20