Profil für wald4tler > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von wald4tler
Top-Rezensenten Rang: 51.522
Hilfreiche Bewertungen: 98

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
wald4tler "wald4tler" (Österreich)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
adidas Damen Jacke Style Varsity, Black/Running White, 32, M69797
adidas Damen Jacke Style Varsity, Black/Running White, 32, M69797
Preis: EUR 119,95

5.0 von 5 Sternen lässig und cool ..., 30. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schaut lässig aus und macht einen wertigen Eindruck. Für mein 12 jähriges Patenkind mit xs etwas zu groß. Aber besser so als umgekehrt. Kann ich für adidas-fans empfehlen. Wer das nicht braucht kriegt ähnliche Qualität sicher etwas preiswerter


Kiss 3 - T Shirt - schwarz - S bis 5XL - 064
Kiss 3 - T Shirt - schwarz - S bis 5XL - 064
Wird angeboten von LABELZ
Preis: EUR 12,90 - EUR 22,90

2.0 von 5 Sternen Eigentlich enttäuschend ..., 16. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... andererseits wieviel Qualität oder welchen Anspruch darf man an ein T-Shirt in dieser Preisklasse stellen. Es handelt sich um ein "Fruit of the loom"-shirt in Baumwolle mit glänzendem aber vor allem sehr billig wirkendem Aufdruck. Nichts für einen Fan mit etwas Qualitätsanspruch.
Würde ich nicht mehr Kaufen und auch nicht weiterempfehlen.
Zeitgleich habe ich das ebebfalls sehr günstige "Black Sabbath - Tour78" Shirt erhalten ... berücksichtigt man den Versand dann liegen beide Shirts preislich gleichauf. Das Sabbath-shirt spielt optisch und vom Druck in einer anderen Liga, das Kiss Shirt ist das wenige Geld nicht wert.
Da hilft es auch nicht wenn die Größe passt.


Canon S110 Unterwassergehäuse (40m) WP-DC47 PRO von Hydronalin
Canon S110 Unterwassergehäuse (40m) WP-DC47 PRO von Hydronalin
Wird angeboten von Hydronalin ®
Preis: EUR 125,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugende Qualität aber günstiger als das Originalgehäuse, 17. September 2014
Nachdem wir uns voriges Jahr zum Angebotspreis für die Canon S110 hier bei Amazon entschieden hatten und mit dieser Kamera sehr zufrieden sind, wollten wir die "Überlandvorzüge" auch unter Wasser testen.
Da das Originalgehäuse doch hochpreisiger und mit geringerem Ausstattungsumfang kommt, haben wir uns auf Amazon für die Hydronalin-Variante für EUR 159,- inkl. Versand entschieden.

Wie auch das Original-Canon-Gehäuse ist das Hochglanz polierte Acryl von Hydronalin etwas anfällig für Kratzer. Nach dreimal unter Wasser verabschiedete sich die Modellbeschriftung am Gehäuse - stört uns nicht.
Die Kamera sollte nach dem Einsetzen im Gehäuse mit etwas Nachdruck zurecht gerückt werden, damit das Moduswahlrad auch verlässlich in jede Richtung switched. Das war bei uns anfangs nicht immer der Fall und so musste man nicht "eine Raste", sondern mehrfach am Stellrad drehen um ein Programm vor- oder zurück zu kommen.

Wir hatten das Gehäuse jetzt 6 Tage lang beim Schnorcheln im Einsatz und sind von Handhabung als auch von den Bildern überzeugt. Es gab kein Anlaufen des Gehäuses wenn es unter Wasser ging - (ein silicat-Päckchen ist über dem Objektiv im Gehäuse bereits bei Lieferung positioniert).

Zudem gibt es gleich eine Ersatz-Dichtung und den Blitzdiffusor mit dazu. Praktisch und sinnvoll.
Die verstellbare Handschlaufe ist zuverlässig. Die Hals-Umhängeschlaufe hatten wir nicht im Einsatz.
Bei Wassergängen blieb zudem die Objektivabdeckung an Land. Die stört zumindest uns beim Fotografieren.
Je nach Betrachtungswinkel kann unter Wasser der Bildschirm am Unterwassergehäuse etwas spiegeln.
Ich (10% der Fotos) hatte dieses Problem gelegentlich, von meiner Frau (90% der Fotos) wurde es nicht bemängelt.

Wir haben die Dichtung mit Silikonfett dezent eingefettet. Dafür verwende ich dasselbe Fett wie für meine Taschenlampen-Dichtungen (Eagle-Tac) - das Ergebnis passt.
Der Verschlusws arbeitet mit ordentlich Zug und erweckt absolut Vertrauen. Jetzt bei Lagerung haben wie das Gehäuse staubgeschützt eingepackt aber in offenem Zustand gelagert um die Dichtung zu entlasten.

Der eingebaute Blitz der Kamera ist unter Wasser halt nur bedingt geeignet und hilfreich, hier hilft bei Bildern in größeren Tiefen und in die Weite fotografiert letztendlich halt doch nur spezielle Ausrüstung.
Durch Bildbearbeitung kann man aber unglaublich viel aus dem Ausgangsmaterial rausholen.

Wenn auch das "günstigere" Gehäuse von Hydronalin noch ganz schön hochpreisig ist (habe eben gesehen innerhalb der letzten 4 Wochen um EUR 40,- teurer geworden - nach einer Woche Schnorchelurlaub sehe ich weiteren Unterwasseraufenthalten freudig entgegen.
Nachdem das Gehäuse alle unsere Anforderungen erfüllt sehe, wüsste ich nicht was das teurere aber schlechter ausgestattete Canon-Gehäuse mehr bringen könnte.

Letztendlich denke ich, ist diese Rezension eher als Tipp für die Marke zu sehen, da ja über lang oder kurz immer wieder neue Modelle erscheinen und das Gehäuse nicht mehr verfügbar sein wird.
Dann denke ich kann man bei einer aktuellen Kamera mit einem Hydronalin-Gehäuse sparen und nichts falsch machen.
Wir würden es jederzeit wieder kaufen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 7, 2015 10:55 AM CET


Blutgletscher
Blutgletscher
DVD ~ Gerhard Liebmann
Preis: EUR 7,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alpen-Horror-Heimatfilm aus Österreich, 26. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Blutgletscher (DVD)
Ich habe mir den Film auf Grund der durchwegs positiven Kritiken gestern auf Bluray angesehen.
Blutgletscher macht keinen Hehl aus seinen Vorbildern und zitiert Filme wie "The Thing", "Die Fliege" oder "Alien". Dabei verkommt er selbst, so wie seine tierischen Hauptdarsteller, etwas zum Mutanten.

Das "Öko-Siegel" liefert in Blutgletscher die Basis für eine Geschichte, in der sich Mikroorganismen (im rot verfärbten Gletscher entdeckt) im Körper einnisten (am besten übertragen durch Tiere) und sehr schnell zu tollwütig-aggressiven "Hybriden", zum Teil im XL-Format, mutieren.

Dabei werden bei der Entwicklung der skurrilen Geschöpfe neben Eigenschaften und Körperform von Überträger und Wirt, auch mit gentechnisch relevante Mageninhalte aus der Nahrungskette des Wirts berücksichtigt und gemixt.
Klingt interessant.

Leider lässt die Kamera den Blick auf die Kreaturen immer nur zuckend und nicht im Ganzen zu. Hier will man eventuell das Budget nicht enttarnen. Wenn schon die Tiermonster-Puppen optisch nicht wirklich überzeugen können,charmant-retro sind sie allemal. Die Schauspieler mach ihre Sache wirklich ordentlich. Allen voran Hauptdarsteller JANEK und sein Hund.

Der Film baut Spannung auf, überrascht an mancher Stelle, glänzt mit kühler Kulisse - hat aber auch ordentliche Logiklöcher. Witzige Momente oder Szenen mit Augenzwinkern finde ich für meinen Teil kaum im Film. Blutgletscher will schon ein richtiger Horrorfilm sein.
Leider beschränkt sich "das typisch österreichische" wenn man so will, hauptsächlich auf den Dialekt und Redensart des Hauptdarstellers (und auf die Kulisse von Berg und Gletscher).
Ich für meinen Geschmack hätte mir "Blutgletscher" düsterer und morbider gewünscht. (wie z.B. In 3 Tagen bist du tot oder Knochenmann)(JETZT ganz neu - unbedingt ansehen - DAS FINSTERE TAL)

Als (österreichischer) Horrorfan sollte man Blutgletscher auf jeden Fall gesehen haben ... und sich seine eigene Meinung dazu machen. 3,5 Sterne hat er schon verdient.


Music Hall Plattenspieler mmf 5.1
Music Hall Plattenspieler mmf 5.1
Wird angeboten von Ohrenschmaus-Shop
Preis: EUR 849,00

31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top-Gerät. Perfekt für mich als Wiedereinsteiger, 30. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Wunsch nach einem neuen Plattenspieler wurde vor einem Jahr geboren - intensive Suche und Urgenz erfolgte in den letzten 3 Wochen. Ich höre bevorzugt Hard&Heavy und gekauft wurden LPs von 1978 bis 1990. Nach Abbau meiner Sony-Anlage im Jahr 2002 hörte ich keine LP mehr am eigenen Dreher.

Ich betreibe meinen neuen MusicHall mmf 5.1. über eine Yamaha AV Receiver 3067 samt einem CambridgeAudio 751BD Bluray und Nubert-Boxen.

Die Grundidee war einen "österreichsichen" PRO-Ject zu kaufen. Das erste Modell sollte ein Xpression 3 Comfort sein. In diversen Hifi-Foren las ich aber über die Problematik von Brummgeräuschen beim Project.

Da stieß ich bei Amazon auf den MusicHall mmf2.2 den kleineren Bruder des mmf5.1. Gute Kritiken der Käufer veranlassten mich, mich zum Thema MusicHall einzulesen. Tja eigentlich ist der MusicHall ein mit Project-Komponenten entwickelter Plattenspieler. Der sich aber ab der Variante 5.1 durch die Sandwichbauweise - "Splint plinth design" - vom Einsteiger mmf2.2 und den Projects selbst unterscheidet. Gefertigt wird er wie die Standard Projects in Tschechien.

Dabei attestiert man dem mmf5.1, dass er weniger aufstellungskritisch sein soll. Das war ein wesentliches Kriterium bei meiner Auswahl. Wenn man zuerst 500,- Euro im Auge hatte, dann aber EUR 800,- bereit ist zu investieren, dann standen auch gleich wieder hochwertigere Geräte von Project und der Rega RP3 zur Diskussion
Für mich als Laien mit nicht so hohem audiophilen Anspruch, mit einer optischen Vorstellung und einer gewünschten soliden Klang-Grundbasis hat sich jetzt, eine Woche nach dem Kauf herausgestellt: Der mmf5.1 genügt meinen Anforderungen mehr aus ausreichend. Mehr sogar, ich bin total begeistert.

Der mmf5.1 ist bei den letzten Auslieferungen mit einem Tonabnehmer MusicHall Magic3 bestückt. Dieser Abnehmer ist baugleich mit dem Ortofon Vinylmaster VM red. Ein für den Einstieg sicherlich korrektes und solides System, dass sich bei mir noch in der Einlaufphase befindet - aber mir bereits jetzt unglaublich viel Freude bereitet.
"Aktuelle Geräte" werden nicht mehr mit den Goldringsystemen (da hätte ich das 1012, das von Beginn an verbaut war gewünscht) ausgeliefert.
Für meine Art von Music ist der MusicHall Magic3 sicherlich ein sehr brauchbares System - kurzum - mich überzeugt er ganz und gar. Hätte jetzt keinen Wunsch etwas zu ändern.

Der Auf- und Zusammenbau ist einfach und am besten mit einem im Internet verfügbaren Video, von Roy Hall selbst, in wenigen Minuten erledigt. Inklusive Auspacken, Aufstellen, Justieren und Anschließen sind keine 30 Minuten vergangen. Mir hat das Video(man sucht einfach nach MusicHall mmf5.1 auf dem Videoportal), das ich im Vorfeld zweimal angesehen habe, super geholfen.

Der Dreher kommt perfekt verpackt in 3 Kartons inkl. allen erforderlichen Dingen - sogar weiße Baumwollhandschuhe, zum Anlegen des Riemens sind dabei - aber leider ohne Bedienungsanleitung in Deutsch. Die findet man aber flott als PDF im Internet. ... nicht zu vergessen das Video.

Der Plattenspieler kommt mit beigelegtem 1m Phono-Kabel (EUR 0,-). Bei dem ich (als einer mit nicht so hohen audiophilen Ansprüchen) für mich den Test gemacht habe und ihn dann einmal mit 5m langen Inakustik Premium II Kabeln (EUR 45,-) sowie mit 3m Audioquest Big Sur (EUR 159,-) Stereokabeln betrieben habe.
ICH kann keinen Unterschied in Höhen oder Tiefen wahrnehmen.
Vielleicht liegt das aber auch an meiner schlichten Gerätekette. Auch hatte ich Angst,dass das 5m lange Kabel am Phonoeingang das Yamaha Probleme (Geräusche, Brummen etc.) bereiten könnte. Für mich aber kein Problem - es ist nix hörbar. Darüber bin ich froh.

Natürlich war ich auch kurzfristig an der Variante gebrauchter Klassiker, oder teurer Thorens Vollautomatik dran. Die Suche nach dem Plattenspieler war ein Abenteuer und hat Spass gemacht. Mit dem mm5.1 ist es für mich extrem gut ausgegangen.

Wahrscheinlich hätte auch der mmf2.2 gereicht - aber die Sandwichbauweise hat mich motiviert und mich optisch angesprochen (und durch die immer wieder gehörte "Entkoppelung" letztendlich den Ausschlag gegeben).

Insgesamt macht der, wie diese Bauart abschätzend oft als "Brettspieler" bezeichnet wird, auch optisch einen hervorragenden und wertigen Eindruck. Die obere Platte in schwarzem Pianolack, in einwandfreiem Finish und die untere Platte normal beschichtet.
Ok über Komfort mit Endabschaltung oder gar Vollautomatik da mache ich mir derzeit keine Gedanken. Das Ganze manuelle werken macht einfach Spass und passt für mich zum stimmigen Gesamtkonzept.
Singles habe ich keine - daher ist das manuelle Riemen umlegen bei mir auch kein Thema.
Kein echter Mangel für mich, aber manche wird es nerven und lässt somit Spielraum für "kleines Tuning": Die Filzauflage am Plattenteller, diese haftet halt allzugerne beim Wechseln oder Umdrehen an den Platten.

Gekauft habe ich den Plattenspieler über Amazon bei MediaSeller OHG - diesen Anbieter kann ich weiterempfehlen.


Snakecharmer
Snakecharmer
Preis: EUR 20,70

5.0 von 5 Sternen nach Anfangsschwierigkeiten sehr überzeugend, 26. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Snakecharmer (Audio CD)
Feine Musiker aus einem von mir geschätztem Genre veröffentlichen ihr Debut. Meine Erwartung - ich habe mir eine "whitesnake-ähnliche" Performance erhofft. Und nach einigen Durchläufen steht für mich fest: Es passt von vorne bis hinten und macht richtig Spass.

Der Sound ist meist dominiert von Whitesnake-Elementen. Das Ganze hat ewas vertrautes, bekanntes und spielt trotzdem auf der Höhe der Zeit. Für mich erdiger, aber trotzdem moderner heavy-rock-blues wie ich ihn mir als Fan der 80iger Jahre Bands heute wünsche.
Anfänglich hatte ich noch ein -Kontaktproblem- mit dem Sänger. Tja spielen wie "eine neue Whitesnake"
und wenn der Gesang einsetzt "mmmhh - das wäre mit einem guten Coverdale (von vor einigen Jahren) ja sowas von ..." - aber das legte sich bei mir nach kurzer Zeit. Heisst keinesfalls das Ouseys ein schwacher Sänger ist - aber er erfüllte im ersten Moment nicht meine Erwartungshaltung.(Ähnlich geht es mir da bei Gotthard)

Für "alte Hard & Heavy-Fans" die auch melodischen Passagen was abgewinnen ist Snakecharmer eine echte Empfehlung. Es gibt ein paar besonders schöne Arrangements zu entdecken -
aber da braucht man nix neu erfinden "a little Rock & Roll" heute wie vor 30 Jahren.


Hostel
Hostel
DVD ~ Jay Hernandez

5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Harter Mix zwischen Realität und Fantasie, 24. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Hostel (DVD)
Zugegeben die ganze Hysterie rund um diesen Film schafft im Vorfeld für Genre-Fans und Nicht-Genre-Fans ein zwiespältiges Gefühl. Viele erhobene Zeigefinger und genausoviele Lobeshymnen. Allein dieser Umstand erschließt in beide Richtungen zusätzliche Interessenten.

Durch den vermeintlichen Anspruch auf Realität schafft man eine finstere, unangenehme und erschreckende Atmosphäre. Die Fantasie interpretiert die fehlenden Teile und das nicht Gezeigte individuell zu einem grausamen Gesamtbild.

Für mich waren es nicht die gezeigten Details der Folterszenen und Verstümmelungen, diese sind nämlich in ähnlich realistischer Darstellung bereits in Filmen vergangener (Muttertag, New York Ripper, Tanz der Teufel) sowie neuerer (Texas Chainsaw Masscre, Saw, The Hills have Eyes) Tage zu finden. Es ist vielmehr der Zusammenhang und die Nähe des Schauplatzes der mich beuhnruhigt. So beruht wohl das Texas Chainsaw Masscre nachvollziehbar auf Tatsachen - liegt aber schnell mal 12 Stunden Flugzeit weg. In Bratislava stehe ich nach nicht einmal 2 Stunden Autofahrt. Der Verdacht das hier Grausamstes und Menschenverachtendes direkt vor der Haustür passiert verstärkt das Unwohlsein. Aber genau dabei driftet der Film ins fiktive. Die Darstellung von Land und Leute in der Slovakei entspricht nicht der Realität. Schändlich bedient man sich Klischees und zeigt ein Land in dem, glaubt man dem Film, nur Verlogenheit, Armut, Gewalt, Korruption und Prostitution herrschen. Hier sollte man sich klar machen - "nur ein Film".

Dass in Hostel auch bittere Wahrheiten stecken beweisen zahlreiche Reportagen und Berichte aus aller Herren Länder. Vermessen wäre aber ihn deshalb als sozialkritischen Film mit Anspruch zu bewerten.

Hostel ist kein herausragendes Werk was Spannung und schauspielerische Leistung betrifft.

Für Fans des Genre werden aber Idee u. Handlung sowie die schonungslose Brutalität den Film tragen. In den düsteren Keller u. Lagerräumen liegen jede Menge Utensilien aus Operationssaal und Baumarkt für schwerreiche, sadistische und psychotische Folterknechte bereit.

Nicht-Genre Fans dürfen dazu verständnislos den Zeigefinger erheben. Viele werden sicherlich in Hostel an die Schmerzgrenze geführt und der "gute Geschmack" ist sowieso bei weitem überschritten.

Die Frage nach dem "Unterhaltungswert" kann dabei nur jeder für sich selbst beantworten.


Samsung SGH-E700 GPRS Handy
Samsung SGH-E700 GPRS Handy

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Design und Features mit kleinen Schwächen..., 4. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Samsung SGH-E700 GPRS Handy (Elektronik)
Wo und wann gibt es schon das perfekte Handy. Bietet es alles was ich brauch - gefällt es nicht,oder/und ist zu groß oder/und das Preis/Leistungsverhältnis passt nicht.
Das Samsung SGH E700 ist ein ausgezeichneter Kompromiss. Ich nutze es seit 14 Tagen und war überzeugter NOKIA-User.
Ich denke zu den Features sagen die Datenblätter alles.
In der Praxis hält mein Akku etwa 2 bis 2 1/2 Tage je nach Einsatz. Wohlgemerkt nur beim telefonieren, ohne Spielereien oder Interessenten-Vorführungen (die beim Anblick deutlich interessierter sind als bei jedem meiner bisherigen Handys). Die Empfangsleistung liegt auf dem Niveau meines bisherigen Nokia 6610 aber hinter dem 6210. Sprachqualität ist deutlich besser als bei den meisten anderen die ich hatte - klar, deutlich ohne lästige Nebengeräusche. Handling und Bedienung sind sehr gut. Leider sind im Lieferumfang kein Datenkabel und Software enthalten,das find ich schwach.
Interessant für Ruftonfreaks - heruntergeladene Klingeltöne können keiner Benutzergruppe zugeordnet werden - dass funktioniert nur mit den vorinstallierten. (update????)
Auch lassen sich Benutzergruppen nur aus dem Telefonbuch zuordnen, nicht aber von der SIM-Karte aus.
Als Morgenmuffel vermisse ich zudem die Schlummertaste für die Weckfunktion - aber immerhin gibt es 3 Alarmeinstellungen.
Ach ja und irgendwie habe ich erfahren, dass der Nachfolger, inklusive Blitz und zusätzlichen Features bereits in den Startlöchern steht...
Trotzdem: Bisher hat mir noch kein Handy soviel Spaß gemacht, und ich denke das könnte vielen genauso ergehen.


Judas Priest - Electric Eye
Judas Priest - Electric Eye
DVD ~ Judas Priest
Preis: EUR 10,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Electric Eye - eine Frischzellenkur bis in die letzte Pore!!, 3. Dezember 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Judas Priest - Electric Eye (DVD)
Wer denkt Zeitreisen sind nicht möglich, der sollte unbedingt die Zeitmaschine "Electric Eye" von Priest versuchen.
Soviel authentische Energie und Kraft können die Bands heutiger Tage nicht mehr vermitteln. Judas Priest dokumentieren auf dieser DVD die Anfänge und den Höhepunkt Ihrer Karriere in derart beeindruckender Form, dass sich für keinen HM-Fan die Frage stellt: Kaufen oder nicht. Freunde diesen Silberling MUSS man haben. Sound, Kameraführung und DVD-Features sind sehr gut - unübertrefflich aber sind die Spielfreude der Band sowie ein derart charismatischer Rob Halford, dass man beim Vergleich mit "live in London" fast Mitleid mit Ripper Owens bekommen muss, auch wenn er stimmlich immer überzeugen konnte. Alteingesessene Fans sollten schon mal die Lederjacken rausholen und die Luftgitarre stimmen - Ihr werdet es brauchen - und das gelingt wahrlich nicht jeder Veröffentlichung mit Material vergangener Tage. Auch nach der Reunion wird man Priest nie wieder in dieser Form erleben können - also holt euch ein Stück Zeitgeschichte, holt euch Heavy Metal Pur, holt euch "Electric Eye" ihr werdet es sicher nicht bereuen.


The Eyes of Alice Cooper
The Eyes of Alice Cooper
Preis: EUR 11,69

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Und doch fehlt irgendetwas..., 13. Oktober 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Eyes of Alice Cooper (Audio CD)
Sicher, Brutal Planet und Dragontown sind keine leicht verdauliche Kost für eingefleischte Cooper-Fans - das neue Album -The eyes of Alice Cooper- ist für meinen Geschmack aber zu leicht verdaulich. Die Philosophie -Back to the roots- erweckt den Eindruck eines versöhnlichen Schrittes für Fans wie mich, trotzdem rangiert der aktuelle Silberling dabei höchstens im Mittelfeld. Allgemein hätte dieses Album als gute Rock-Scheibe (weder richtig HARD noch HEAVY) vielleicht 4-Sterne verdient, im Feld der Gesamtwerke von Alice Cooper sind 3-Sterne für mich angebracht. Auch wenn es hier nicht hergehört und der Vergleich stark hinkt: Ich höre Alice seit über 25 Jahren, seltsamerweise machte mir aber die neue Nickelback die ebenfalls im Paket ankam auf Anhieb mehr Spaß. Dass dieser Höhenflug vielleicht von kürzerer Dauer ist und in keinem Verhältnis zum Haltbarkeitsdatum von -The Eyes of Alice Cooper- steht ist mir klar. Fest steht: Für Alice Cooper Fans ist dieses Album Pflicht, allen anderen könnte es gefallen...


Seite: 1 | 2