Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für reks_one > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von reks_one
Top-Rezensenten Rang: 5.511.685
Hilfreiche Bewertungen: 38

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"reks_one"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Nightbird
Nightbird
Preis: EUR 13,85

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erasure - Nightbird, 24. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Nightbird (Audio CD)
Selten wurde ein neues Album von Erasure mit solcher Spannung und Sehnsucht erwartet wie „Nightbird". Nach den eher schwächern letzten Alben, klingen Erasure auf ihrem neuen Album wieder so, wie man es sich als Fan der ersten Silberlinge wünscht, nämlich nach Synthie Pop der feinsten Art.
Nach dem Coveralbum „Other People's Songs" bietet „Nightbird" den Hörern 11 neue Stücke, welche alle von Vince Clarke und Andy Bell geschrieben und produziert wurden.
Das Album selbst besticht dadurch, dass Clarke und Bell die Melancholie der letzten Jahre beiseite geschoben haben und ihren Wurzeln zurückgekehrt sind
Rundum klingt das mittlerweile elfte Album sehr poppig, hitverdächtig und strotzt nur so vor Energie und Lebensfreude.
Die Vorab-Single zum Album heißt „Breathe" und ist eine der erfolgreichsten Singles aus der Erasure Geschichte. Hier bemerkt ein Erasure Fan schon die Rückbesinnung auf die früheren Jahre. Der Song ist ein klassischer Erasure Titel, welcher sich sofort im Ohr festsetzt.
Andy Bell's Lieblingstitel auf der neuen CD ist „I Broke It All In Two". Es ist ein Midtempo Song welcher verträumter nicht sein könnte.
Die gesamten Tracks des Albums gehen harmonisch ineinander über und man hört an den Texten der Lieder, welche emotionaler geworden sind, dass sich die beiden weiterentwickelt haben und einfach „älter" geworden sind.
Erasure feiern 2005 ihr 20jähriges Bandjubiläum und können dabei auf eine sagenhafte Karriere, mit fünf Nr.1 Alben, zurückblicken. Verlernt haben sie jedoch nicht wie man den perfekten 3 min Popsong zum Mitsummen komponiert.
Auch wenn der Retro-Synthie Sound heute nicht mehr auf allzu breites Publikum stoßen wird, für „alte" Freunde des Duos wird der 24.Januar sicherlich ein Grund sein mal wieder in den Plattenladen zu gehen.


Push the Button
Push the Button
Wird angeboten von hifi-max
Preis: EUR 8,04

18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chemical Brothers - Push the button, 20. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Push the Button (Audio CD)
Mit über acht Millionen verkauften Platten und mehr als zehn Jahren Bandgeschichte melden sich die Chemical Brothers mit ihrem fünften Studioalbum „Push The Button" zurück.
Auch auf diesem Album heben sie sich nicht nur auf das nächste Level hervor, sondern stehen damit wegweisend für die weitere Entwicklung des Genres.
Tom Rowlands und Ed Simons zeigen wieder einmal, dass sie in Sachen Beats und Experimentierfreudigkeit einzigartig sind. Der Hörer bekommt auf der 11 Track starken Platte zukunftsweisende Elektronik und Klangmeisterschaft.
Der Opener „Galvanize", welcher gleichzeitig auch die erste Singleauskopplung ist, featured Q-Tip von der legenären A Tribe Called Quest Crew. Der leicht orientalisch angehauchte Track hat richtig Dampf und geht so schnell an keinem Ohr vorbei.
Auch der nächste Track „Boxer" feat. Tim Burgess, dem Frontman von Charlatans, passt bedingungslos in die Big Beat Schiene.
Ein Highlight des Albums ist sicherlich der Track „Believe" welcher durch seinen schmutzig harten Beat keine Trommelfelder schont. Kele Okerekevon von der angesagten Art-Rock-Band Bloc Party hilft aus.
Weitere Kollaborations findet man in „Hold Tight London", in welchem Anna-Lynne Williams ihre Lyrics beisteuert und in „Left Right". In „Left Right" gibt Anwar Superstar seine Raps zum besten, seines Zeichens Bruder von Mos Def.
Ein Highlight der Chemical Brothers Karriere ist keineswegs der letzte Track des Albums „Surface to air". Der Track lässt für die Zukunft noch einiges erwarten
Zusammenfassend kann man sagen, dass das neue Album der Brüder grandios produziert wurde, unfassbar fette Beats erhält und an Experimentierfreunde nicht zu übertreffen ist.


Weapons Of Mass Destruction
Weapons Of Mass Destruction
Wird angeboten von westworld-
Preis: EUR 15,04

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weapon of mass destruction - Xzibit, 30. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: Weapons Of Mass Destruction (Audio CD)
Alvin Nathaniel, so Xzibit's bürgerlicher Name, hat durch die weltweit erfolgreiche Mtv-Show "Pimp My Ride" seinen Bekanntheitsgrad nochmals gesteigert. Die Erwartungen auf das Album waren daher enorm.
Auch an Mr. X to the Z, wie Xzibit sich gerne nennt, sind die Geschehnisse um den Irak Krieg und die Unzufriedenheit in der Welt nicht spurlos vorbeigegangen. So startet das Album mit zusammen geschnittenen Fetzen des wieder gewählten US-Präsidenten George W. Bush. In dem darauf folgenden Track „LAX" stellt Xzibit wütend seine Unzufriedenheit über die Weltlage da.
Wie von Xzibit gewohnt sind seine Lyrics unterlegt von erstklassigen Beats, welche aus den Reglern von u.a. Dr.Dre, Timbaland, Ric Rok, Rockwilder, Hi-Tek und Jellybone stammen. Textlich überzeugt X 2 the Z mit markantem Wortwitz, jedoch auch mit aggressiven Rhymes.
Unterstützung erhält der „Pimp My Ride" Host von alten Bekannten wie seiner Crew Strong Arm Steady, Busta Rhymes, MC Lyte und anderen.
Die erste Singleauskopplung „Hey Now ( Mean Muggin')",produziert von Tim „Timbaland" Mosley, dürfte jedem der sich für das Gerne interessiert bekannt sein, da sie momentan in den Clubs sowie auf der Mattscheibe non-stop rotiert. Weapons of mass destruction bietet erstklassige Club Bangers, wie „Tough Guy" feat. Busta Rhymes, „ Saturday Night Live" oder die oben genannte Singleauskopplung „Hey Now", jedoch auch Stücke welche eher die eingefleischten Xzibit Fans zu schätzen wissen.
Xzibit über das Album: "Das Thema ist 'Erwachsenwerden'. Weapons of mass destruction handelt von mir als erwachsener Mann, als Vater, als jemand, der bereits einige Erfahrung gesammelt hat. Ich habe eine Menge mitzuteilen, dafür, dass ich noch so jung bin. Mein erstes Album habe ich mit neunzehn veröffentlicht und ich hatte danach das Glück, mit meinem Publikum gemeinsam aufwachsen zu können."
That's right man!


The Red Light District
The Red Light District
Wird angeboten von Great Price Media EU
Preis: EUR 7,18

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Redlight District - Ludacris, 30. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: The Red Light District (Audio CD)
"Red light District"? Es ist ja bekannt, dass es viele Rapper nach Amsterdam zieht, doch ich dachte immer es wäre ein anderer Grund. Ludacris über den Albumtitel: "Klar weiß ich, dass der Titel die Leute zuerst an den "Redlight District" von Amsterdam erinnert, aber ich beziehe mich eher auf meine freiheitliche Einstellung: zu tun, wozu ich Lust habe."
Zum musikalischen: Ludacris geht auf Nummer sicher und macht weiterhin das was er am besten kann: Bounce-Rap! Der Album Vorbote "Get Back" hat wohl jeden Ludacris Fan befriedigt und hungrig auf mehr gemacht. Und der Hunger wird gestillt!
Auf der 16 Track Platte findet man nur wenig smoothe Tracks, sondern eher nur Club taugliche Banger. Das von Timbaland produzierte Intro peitscht nach Vorne und macht Lust auf mehr. Und so sieht es dann auch aus. Der Track "Number One Spot" reiht sich ein und man hört typischen Ludacris Sound.
Das Album Highlight ist wohl die Kollaboration mit Nas und Doug E. Fresh. Der Track "Virgo" ist auch auf dem neuen Nas Album "Street's Discipline". Der Beat-Box Beat stammt aus dem Mundwerk von Doug E. Fresh.
Ein weiterer Höhepunkt ist für mich der Track "Who not me". Bei diesem Song wird jedem Dirty South Liebhaber das Herz schneller schlagen. Absolute BOMBE! Unterstützung hierbei bekommt Luda von Small World und Dolla Boy.
An Features holt sich Ludacris den nur noch selten zu hörenden DMX ("Put Your Money"), Nate Dogg ("Child Of The Night"), den oben genannten Nas und andere. Beattechnik bekommt Chris Bridges a.k.a. Ludacris von Timbaland ("Intro" und "The Potion"), DJ Green Lantern ("Number One Spot") u.a. Unterstützung.
Atlantas Finest liefert ein absolut soldies Album ab, welches keine Tiefen, jedoch einige Höhen zu bieten hat!


A Crow Left Of The Murder (Limited Edition CD + DVD)
A Crow Left Of The Murder (Limited Edition CD + DVD)
Wird angeboten von 25music
Preis: EUR 7,21

13 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A Crow Left Of The Murder, 26. Januar 2004
Auch bei diesem Album haben sich Incubus weiterentwickelt, und dies nicht zum negativen!Ich besitze alle Incubus Album und auch dieses Werk kann ich jedem nur empfehlen!Ich beurteile alle Tracks nach dem Notensystem (1(sehr gut) - 6(ungenügend)).
1.Megalomaniac - Erste Single.Sehr rockiges Lied,erinnert an SCIENCE!(1)
2.A Crow Left Of The Murder - Sehr hohe Stimme von Brandon Boyd, etwas gewöhnungsbedürftig!Jedoch ein guter Song!(2,5)
3.Agoraphobia - Einer meiner Lieblingssongs auf dem neuen Album!Ohne Worte(1+)
4.Talk Show On Mute - Sehr ruhiges Lied.Mir gefällt es!(2)
5.Beware! Criminal - Weiteres langsames Lied,auch gut.(2,5)
6.Sick Sad Little World - Schöner Wechsel der Melodie,ansonsten nur durchschnittlicher Song.(3)
7.Pistola - Manchen schon bekannt von dem Lollapalooza Bootleg,gewaltiger Song!Gehört mit zu den besten des Albums!(1+)
8.Southern Girl - Gefühlvolles Lied,regt zum nachdenken an!(2,5)
9.Priceless - Härteres Lied,was mich aber nicht ganz überzeugen kann.(2,5)
10.Zee Deveel - Sehr gutes Lied,der komplette Aufbau des Songs gefällt mir sehr gut.(1)
11.Made For TV Movie - Typisches incubus Lied.Gut!(1,5)
12.Smile Lines - Gehört mit zu den besten Liedern!(1+)
13.Here In My Room - Noch ein sehr ruhiges langsames Lied.(2)
14.Leech - Erinnert ein bisschen an Korn von dem Beat (ungelogen!).Gutes Lied zum Abschluss des Albums(1,5)
Nach mehrmaligem hören kann ich sagen, dass es besser als Morning View ist,jedoch nicht an SCIENCE und Make Yourself rankommt.Fungus Amongus schließe ich hier mal wegen der produktion aus!Zusammenfassend kann man sagen,dass es ein gutes Album ist,dass bei mir eine Gesamtnote von 1,78 bekommt und somit die 5 Sterne verdient hat!Jeder Incubus Fan wird es sich sowieso kaufen und alle restlichen leute,egal welcher Musikrichtung sollen in das Album reinhören!


Hieroglyphics Pres.One Big Trip (+Dvd)
Hieroglyphics Pres.One Big Trip (+Dvd)
Preis: EUR 21,31

4.0 von 5 Sternen Nimm Zwei!, 9. Dezember 2002
Bei One Big Trip handelt es sich,wie ihr sicher wisst um eine doppelt beschichtete CD/DVD(eine Seite DVD Movie "One Big Trip" andere Seite Music Compilation).Zur CD:12 new & unreleased Hip Hop Tracks,welche zum Teil einfach nur fresh sind,doch teilweise auch nur Mittelmaß!Vertreten sind u.a. J5,Hieroglypics,Dilated Peoples,J-Ro,Swollen Members ...Zur DVD.Einmal gucken und dann nicht nochma,dass heißt nix besonderes es geht um die Frage was haltet ihr vom Millenium und um jede Menge Drugs!Ich hab mehr erwartet,doch kann die DVD/CD jedem empfehlen wer sich einiger Maßen mit Hip Hop auskennt!
word


God'S Son
God'S Son
Preis: EUR 7,69

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Warum???, 6. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: God'S Son (Audio CD)
Das Album besticht durch gute Lyrics,auch der Flow ist real Nas,doch die Beats sind teilweise einfach nur schlechtestes Niveau,welches nas nicht verdient hat!Wo sind die Producer wie Maestro Dj Premier???Hätte Primo das ganze Album produziert hätte Nas für "God's Son" ohne Frage 5 Stars bekommen!Doch so ...naja ich hoffe immer noch das er back 2 the Roots kommt.
Best Tracks:
Get Down,Last Real Nigga Alive,Book Of Rhymes und auf der 2ten Cd der Thugz Mirror Freestyle!
word


Seite: 1