Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für nicole.kirchdorfer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von nicole.kirchdorfer
Top-Rezensenten Rang: 5.412.413
Hilfreiche Bewertungen: 229

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
nicole.kirchdorfer "nkirchdorfer"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Steffie's Tanzaerobic [VHS]
Steffie's Tanzaerobic [VHS]
VHS

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schwierig, aber groovy!, 29. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Steffie's Tanzaerobic [VHS] (Videokassette)
Wirklich nicht einfach dieser explodierenden Gazelle folgen zu können, aber genial. Und schließlich kann man ja zurückspulen...


Tele-Gym 08 - aktiv & gesund durch Aerobic [VHS]
Tele-Gym 08 - aktiv & gesund durch Aerobic [VHS]
VHS

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super workout!, 28. Juli 2004
endlich mal eine wirklich gelungene kombination und nicht so langweiliges gehüpfe zu schrecklichem techno sound. gut nachvollziehbar, super erklärt und natürlich schweißtreibend. kompliment.


Der Vorleser
Der Vorleser
von Bernhard Schlink
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fuliminantes Ende!, 30. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Der Vorleser (Taschenbuch)
Michael Berg betrachtet rückblickend seine äußerst prägende Beziehung mit Hanna Schmitz und verliert sich in Erinnerungen.
Mit 15 lernt er sie durch Zufall kennen, lieben und verleugnen. Sie benutzt ihn gleichermaßen, wie er sie. Sie ihn als Vorleser, er sie als Sprungbrett zum Erwachsen werden.
Doch nach über 10 Jahren begegnen sie sich bei einem Prozeß, in dem ihre Nazi-Vergangenheit verhandelt wird wieder. Blind und taub für Gefühle geworden braucht es fast weitere 10 Jahre bevor er sich des Verrates an ihr bekennt und seine Vorleserrolle mittels Kassette für die inhaftierte Hanna wieder aufnimmt. 20 Jahre lang hält seine "Treue" an.
Dann soll sie vorzeitig aus ihrer lebenslangen Haft entlassen werden. Doch als er für die zahlreichen herumspukenden Bilder der Analphabetin Hanna in seinem Kopf endlich einen Namen findet, "die Sehnsucht heimzukommen", läßt sie ihn mit dieser Erkenntniss und seiner Schuld zurück.
Der Roman ist sprachlich eher schlicht, um nicht zu sagen langweilig.
Erst im letzten Drittel wurde für mich das Studium der ersten zwei akzeptabel, denn die Auseinandersetzung des Protagonisten mit seinem Verhältnis zu Hanna und das überraschend ergreifende Ende sind noch immer sprachlich schlicht, doch psychologisch und philosophisch großartig.


Allein mit Shirley: Roman
Allein mit Shirley: Roman
von Jonathan Coe
  Taschenbuch

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen wahrlich muss j. Coe den Vergleich mit T. Wolf nicht scheuen, 30. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Allein mit Shirley: Roman (Taschenbuch)
Sein "Fegefeuer der Eitelkeiten" ist eine äußerst kurzweilige, spannende Zerstreuung für regnerische, kühle Tage.
Protagonist Michael Owen, ein leicht debiler, zunächst äußerst schrulliger Charakter wird als ehemals aufstrebender Schriftsteller für die Aufzeichnung der Familiengeschichte der Winshaws gewonnen. Im Laufe von mehr als 8 Jahren lernt er die Familie zu hassen und findet mit Hilfe des ältlichen, homosexuellen Detektives Findlay Onyx den Schlüssel zu seiner eigenen Verbindung mit den Winshaws. Der Showdown der letzten Kapital versetzt den Leser unwillkürlich in einen düsteren, schwarz-weißen Agatha Christie Thriller... man fiebert dem Ende der Geschichte nur so entgegen und weidet sich voller Entzücken an der ironisch, sarkastischen, äußerst blutigen Erfüllung der einzelnen Schicksale.
Gut geschrieben, gut recherchiert mit spartanisch engl. Humor gewürzt.
J. Coe ist mir schon zuvor mit "Haus des Schlafs" als akribischer Satiriker ins Auge gefallen. Beide Exemplare habe ich äußerst günstig als Remitenten erstanden und bin zu der Überzeugung gelangt, dass dieser Autor wohl unterschätzt wird. Schade.


Und Nietzsche weinte
Und Nietzsche weinte
von Irvin D. Yalom
  Taschenbuch

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen fünf Sterne für ein großartiges Buch...., 30. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Und Nietzsche weinte (Taschenbuch)
... mit einer evenso wichtigen, wie tiefsinnigen und nur "allzumenschlichen" Geschichte.
Dr. Josef Breuer, hervorragender Internist und leichtgläubiges Opfer junger, schöner Frauen, wird durch eben eine solche gebeten, vielmehr gezwungen Prof. Nitezsche von seiner Verzweiflung zu kurrieren. Doch wie behandelt man gemanden, der jede Hilfe ausschlägt in Bezug auf andere Krankheiten, als den äußerlichen?
Obwohl hier nicht die Fakten mit der Realität übereinstimmen, denn Nietzsche und Breuer sind sich nie begegnet, vermittelt der Roman die ersten Schritte zu der damals neuen Disziplin der Psychologie, genauer der Gesprächstherapie. Der Roman erzählt ausgesprochen kurzweilig, wie Breuer versucht Nietzsche durch seine Offenheit zur eigenen zu bewegen, was zunächst nicht gelingt, verkehrt das Spiel doch alle Rollen, so dass nunmehr Breuer der Schwermut verfällt und alle Entscheidungen, die sein aktuelles Dasein ausmachen in Zweifel zieht.
Doch das "chimney-sweeping", also der emotionale Kehraus reinigen Breuers Inneres und verleiten Nietzsche zum Seelenstrip.
Ausgezeichnet recherchiert lernt der geneigte Leser einiges über Nietzsche, Breuer und auch Freud, der Breuers Ziehsohn ist und tatsächlich auch war.


Funf Wochen Im Ballon
Funf Wochen Im Ballon
von Jules Verne
  Taschenbuch

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen na ganz klar...........5 Sterne, weils so schön......., 18. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Funf Wochen Im Ballon (Taschenbuch)
.........und so kurzweilig ist, die Abenteuer zu schmökern.
Diesmal fliegen der gewandte Fergusson, der bärige, zuverlässige Dick Kennedy und der immer gutmeinende Joe Willson in einem Ballon der besonderen Art über Afrika, den Quellen des Nil entgegen. Einzigartig die Konstruktion von Fergusson, der mittels erwärmten Gas den Ballon zum Steigen bewegt und zwei Ballonhüllen übereinander gebracht hat.
Natürlich verläuft nicht alles glatt.......wo wäre sonst die Spannung, aber dennoch gibts natürlich ein Happy End.
Ein wunderbarer Roman. Beeindruckt hat mich besonders, dass Vernes schon 1864 über die vorraussichtliche Ausbeutung der Resourcen der Erde schreibt. Wie weise.


Anils Geist
Anils Geist
von Michael Ondaatje
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,50

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr spannend, bis sehr bedrückend..., 15. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Anils Geist (Taschenbuch)
...schildert Ondaatje die Schicksale der 4 Hauptpersonen seiner Geschichte.
Von einer internationalen Menschenrechtsorganisation beauftragt reist Anil nach 15 Jahren erstmalig in ihr Heimatland Srilanka, um dort forensische Studien an einem Skelett vorzunehmen und damit evt. hinterhältige Morde der Regierungstruppen an Aufständischen zu beweisen. Sie trifft auf Sarath, den Archäologen, der im Rahmen einer Ausgrabung auf den Fund gestoßen war.
Zusammen mit dem Künstler Ananda, der Götzenstatuen als Augenmaler Göttlichkeit einhaucht, ziehen sie sich in ein abgelegenes Herrenhaus zurück, um die Untersuchungen durchzuführen und eine Rekonstruktion des Toten herzustellen.
Dabei entwickelt sich eine zart aufkeimende Liebesgeschichte zwischen Anil und Sarath. Ondaatje stellt seine Charaktere in dieser Phase sehr detailiert vor.
Unter anderen übernimmmt Saraths Bruder eine tragische Gestalt. Als Arzt muss er die zahllosen Opfer der Aufstände zusammenflicken und wird in den 80ern sogar zu diesem Zweck entführt.
Doch nachdem man schon entspannt in den Sessel gesunken ist und dachte: "Nun ist ja alles Schlimme geschildert...kann nur besser werden!", setzt Ondaatje noch einen drauf.
Die Situation, ausgelöst durch die Aufklärung der Todesumstände des mittlerweile identifizierten Skelettes, eskaliert.
Und soviel sei verraten: mit dem von mir ersehnten Happy End wars nix.
Ausgezeichnet geschrieben und recherchiert!
Spannend und tragisch zugleich hinterlies mich "Anils Geist" ziemlich melancholisch.


Der Kongreß der Paläolepidopterologen (detebe)
Der Kongreß der Paläolepidopterologen (detebe)
von Urs Widmer
  Taschenbuch

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vom Ölberg heute......., 7. Oktober 2002
........zum Ölberg von gestern, bevor er den Sicherhietsoffizier Esther vernascht.
Endlich auf dem Kongreß der Paläolepidopterologen angekommen, macht ihn, Gusti, jede Minute wütender und wie shcon auf Seite eins, flieht er diesen auch im letzten Kapitel dieses rasanten und farbenprächtigen Buches.
Gustis Leben und das seiner Lieben wird hier en detail geschildert und versetzt gleichermaßen in Erstaunen, wie es zum Lachen reizt. Abstruse Charaktere umringen den abenteuerlusteigen, etwas naiv wirkenden Gusti, der in seiner Heimatstadt Liestal, in der Schweiz, der Clou der Bar Brazil ist.
Seine stolperhaften Entwicklungsphasen lassen ihn zum Instruktor der Schweizer Nationalgarde reifen, wo der doch eigentlich schon bald nur noch seine Schmetterlinge im Kopf hat. Sie führen ihn nach Bulgarien, seinem Geburtsland und überraschen ihn bei seiner Rückkehr mit einer neuen Schwester, einer toten Mutter und über den Vater der Kleinen hat er nunmehr auch Verbindung zum bulgraisch terroristischen Widerstand.
Der "alte" Instruktor, den seine Laufmanie längst legendär gemacht hat, heiratet schließlich seine Schwester, die sich noch vor der ersehnten Hochzeitsnacht das Leben nimmt.
Nachdem die Armee sein Haus angezündet hat, zieht er sich mit einer Ziege und diversen Häusern in eine winzige Wohnung zurück und schreibt eine wahrhaft revolutionäre Abhandlung über die Evolution, die ihm zunächst gestohlen wird, ihm dennoch einen Bestsellter beschert. Vielleicht, weil er ind der Wüste L.A.s einen Brocken atomaren Gesteins ausgräbt?!
Nebenbei pflastern reichlich Frauen seinen Weg und tragen zusätzlich zu diesem großen Lesevergnügen bei!


Der Himmel unter der Stadt
Der Himmel unter der Stadt
von Colum McCann
  Gebundene Ausgabe

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen erzählerische Perspektiven...., 25. September 2002
Besonders interessant erschien mir der wechselnde Zeithorizont in jedem Kapitel.
Der Roman erzählt die Geschichte von Tunnelarbeitern Anfang des 20. Jahrh. und deren Erben in der Neuzeit.
Er beginnt 1991 mit dem "selbsterwählten" Tunneldasein von Treefrog, einem geistig leicht verwirrten ehemaligen Stahlarbeiter, den man angesichts seiner Manie von allem und jedem eine Karte anzufertigen schnell ins Herz schließt, umsomehr, als er auch von seiner Angebeteten Junkiebraut Angie eine Karte inkl. blauer Flecken anfertigt.
Im jeweils zwischengeschalteten Kapitel lernt man in der Hauptsache Walker kennen, der 1919 als Scharzer mit dem Schlamm des East Rivers und Rassenhass zu kämpfen hat, insbesondere weil seine Frau 'Weiße ist.
Lange Zeit habe ich gerätselt, worauf McCann denn überhaupt hinaus will, bzw. was das eine mit dem anderen zu tun hat. Und tatsächlich hält er die Auflösung bis zur letzten Seite zurück und das Interesse wach.
Schön geschrieben. Ein bißchen märchenhaft, ein bißchen melancholisch und spannend.


Was vom Tage übrigblieb
Was vom Tage übrigblieb
von Kazuo Ishiguro
  Taschenbuch

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toller Film, wundervolles Buch, 15. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Was vom Tage übrigblieb (Taschenbuch)
Nach dem Studium des Buches wurde mir erst recht bewußt, wie unglaublich gut der Film ist, der zu meinen absoluten Lieblingen gehört. In jedem Wort konnte ich Antony Hopkins, steif, unnahbar und würdevoll als Stevens wiedererkennen. Auch Emma Thompson spielte die zartfühlende, agile Miss Kenton mit traumhafter Präzision.
Die Protagonisten umkreisen sicht mit Platitüden ihrer jeweiligen Stellung als Butler und Hausdame, meistern große Gesellschaften und kleine Mißverständnisse im altehrwürdigen Darlington Hall.
Und wie im Film wartete ich mit jeder Seite darauf, Mr. Stevens Herz möge endlich erweichen, möge dasjenige von Miss Kenton endlich erkennen, aber auch im Buch bleibt der Leser mit gläsernen Augen zurück und resümiert: Zu spät, Mr. Stevens, nun schau, was vom Rest des Lebens übrigbleibt.
Ein wunderschönes, feinsinniges Buch, sehr sensibel schildert Ishiguro Stevens Odysee in die Vergangenheit bzw. nach Cornwall, wo er Miss Kenton als "Haushälterin" zurückgewinnen will. Im Verlauf der Reise beschwört er die gemeinsamen Erlebnisse herauf und bleibt doch allein.
Tragisch, kurzweilig, sprachgewaltig!


Seite: 1 | 2 | 3