Profil für Palma > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Palma
Top-Rezensenten Rang: 146.251
Hilfreiche Bewertungen: 10

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Palma

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kriegsenkel: Die Erben der vergessenen Generation
Kriegsenkel: Die Erben der vergessenen Generation
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Nachdenken über sich selbst und die anderen, 7. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch hat mich beeindruckt und zum Nachdenken angeregt. Ich fand diesmal genau das, was ich erwartet und erhofft hatte: gut geschriebene Berichte über Lebensverläufe aus meiner eigenen Generation. Mit Bewertung und Belehrung geht die Autorin erfreulich sparsam um, so dass dem Leser viel Raum für seine eigenen Überlegungen, Vergleiche und das gelegentliche Wiedererkennen eigener Befindlichkeiten bleibt.
Ich hatte schon mehrfach geplant, dieses Buch zu lesen, aber mir ist dann immer wieder etwas dazwischengekommen, so dass ich es doch nicht gekauft habe. Dank e-book ist der Weg vom Entschluss zur Anschaffung eines Buches jetzt deutlich kürzer geworden, so dass ich die Aufarbeitung verschiedener Phänomene, die mit in meiner Generation begegnet sind, erst jetzt gestartet habe. Ich lese jetzt gerade "Die vergessene Generation".

Empfehlen würde ich das Buch allen, die an Geschichte und Psychologie interessiert sind und sich manchmal fragen, warum die Gesellschaft in Deutschland eigentlich in verschiedenen Bereichen zu so eigenartigen Extremen neigt.


Die Macht des Gedankens (Erfolgsklassiker)
Die Macht des Gedankens (Erfolgsklassiker)
Preis: EUR 0,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das ich immer bei mir haben möchte!, 12. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein ganz wunderbares Buch, auf das ich eher zufällig beim Stöbern gestoßen bin. Ich kannte den Autor vorher gar nicht und danke jetzt den internationalen Verknüpfungen für diesen Transfer aus den USA!
Eigentlich sind die Wahrheiten, die der Autor ausspricht, gar nicht so kompliziert. Wie angenehm ist es, wenn einem derartige Anstöße in ruhiger und schöner Sprache zum "Selberdenken" präsentiert werden. Moderne deutsche Bücherschreiber der "grünen" Anschauungsfraktion pflegen dem Leser ja in schwer erträglicher Sprache ihre "Wahrheiten" um die Ohren zu schlagen.
Das Buch von Orison Swett Marden ist dagegen eine Wohltat. Ich empfehle es jedem, der an unseren derzeitigen gesellschaftlichen Gepflogenheiten in Deutschland gelegentlich verzweifelt und sich die Frage stellt, ob es denn wirklich so falsch sein kann, ein wenig Freundlichkeit und Achtsamkeit gegenüber anderen an den Tag zu legen. Manchmal fühlte ich mich schon psychisch krank, weil ich nicht in der Lage zu sein scheine, konsequent den ganzen Tag über Klimawechsel, bestimmte Nahrungsmittel, Krankheiten und wer-weiß-nicht-alles sonst zu jammern.
Ich konfrontiere Menschen manchmal ganz rücksichtslos mit guter Laune. Das werde ich jetzt mit dem herrlichen Gefühl, nicht die einzige zu sein, die daran glaubt, dass ein fröhlicherer und nachsichtigerer Umgang mit anderen die Welt etwas besser machen kann, noch viel öfter tun. Gute Laune macht das Leben für alle Beteiligten nämlich mit sofortiger Wirkung besser, und nicht erst in übernächster Generation.
Die religiösen Bezüge gefallen mir ebenfalls sehr gut. Ich bin keine große Kirchengängerin, finde es aber sehr gut, den christlichen Glauben durch konkrete Bezüge in den Alltag mit einzubringen. Auch hier drängt der Autor nichts auf, sondern regt nur zu eigenem Weiterdenken an. Vielen Dank dafür!!!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 10, 2014 12:05 AM MEST


Risotto mit Otto: Ein italienisches Jahr in München
Risotto mit Otto: Ein italienisches Jahr in München
Preis: EUR 7,99

4.0 von 5 Sternen Gute-Laune-Lesestoff für viele Gelegenheiten, 27. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Immer dann, wenn ich etwas Ablenkung von Alltag, Krimi und Co. brauche, greife ich zu einem Buch aus dieser aufgrund der Aufmachung gut erkennbaren Serie. "Risotto mit Otto" hat meine Erwartungen, die durch Bücher wie "Quattro Stationi", "Arrividerci Roma" geprägt sind, voll erfüllt. Ein angenehmer, flüssiger Schreibstil und viele kleine und große Erlebnisse, die auf sehr unterhaltsame Art vor Augen führen, dass Europa noch sehr weit davon entfernt ist, vereinheitlicht zu werden. Zum Glück gibt es noch die verschiedenen Blickwinkel, aus denen ganz normale Menschen mit ganz alltäglichen Problemen und Bedürfnissen die Bemühungen in anderen Ländern betrachten. Das Buch hält dem Leser auf nette Art einen Spiegel vor, in dem bestimmte deutsche Eigenarten aufblitzen. Dabei schont die Autorin sich selbst und die italienische Wesensart nicht und schafft viele Gelegenheiten für ein befreites Auflachen. Italiener(innen) sind anders, aber von Perfektion genauso weit entfernt wie Deutsche.

Das Buch ist empfehlenswert für den Urlaub, die lange Bahnfahrt oder einfach mal zwischendurch zwischen schwerer Fachliteratur und nervenzerfetzenden Kriminal-Thriller. Eignet sich auch wunderbar zum Verschenken!


Amazon Kindle Lederhülle mit Leseleuchte, Schwarz (nur geeignet für Kindle)
Amazon Kindle Lederhülle mit Leseleuchte, Schwarz (nur geeignet für Kindle)
Preis: EUR 37,99

5.0 von 5 Sternen Handlich, praktisch und mit "Buchgefühl", 11. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich stand dem Experiment E-book-reader zuerst sehr skeptisch gegenüber. Seit über 40 Jahren liebe ich Bücher. Das Problem dabei ist, dass ich mich nur schwer von ihnen trennen kann und sie deshalb sehr viel Platz in meinem Umfeld beanspruchen. Also habe ich mich zum Kindle entschlossen. das ich zuerst recht zurückhaltend betrachtete. Nachdem ich mich zudem auch noch zur passenden Hülle durchgerungen habe, ist es mein ständiger Begleiter geworden. Die praktischen Eigenschaften des Geräts werden durch die Hülle mit Beleuchtung perfekt abgerundet. Und das Beste: dieses Teil fühlt sich wunderbar "buchig" an. Es fühlt sich angenehm an, die Lederhülle zu berühren. Ich habe nun kein technisches Gerät mehr in der Hand sondern lese mit der gleichen sinnlichen Freude wie früher. Die Leseleuchte ist praktisch, wenn ich mich auf dem Sofa oder einem bequemen Sessel räkele und dabei den optimalen Lichteinfall mal verpassen sollte. Einfach Lampe ausklappen und weiterlesen!
Die Hülle kann ich allen "Traditionalisten" nur wärmstens empfehlen!


Praxishandbuch Healing Code: Weiterentwicklung und Hilfestellungen für Ihre ganz persönlichen Ziele
Praxishandbuch Healing Code: Weiterentwicklung und Hilfestellungen für Ihre ganz persönlichen Ziele
Preis: EUR 3,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neue Denkanstöße, angenehm unaufdringlich präsentiert, 11. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Autor bringt dem Leser in angenehm unaufdringlicher Art verschiedene, einfach nachzuvollziehende Methoden nahe, zu innerer Ruhe und zur gedanklichen Beschäftigung mit verschiedenen Problemen zu finden. Als besonders gut habe ich dabei die Tatsache empfunden, dass er sich dabei niemals zum Guru aufschwingt sondern immer wieder darauf hinweist, dass die eigenen Gedanken, die zu einer bestimmten Problemstellung auftauchen, wichtig und ernst genommen werden sollen.
Mich hat der Inhalt des Buches nicht von irgendeiner Krankheit geheilt, was ja auch nicht die vom Autor beschriebene Zielrichtung ist, aber es hat mir geholfen, in einer angespannten Phase über Probleme und negative Bilder in meinem Kopf nachzudenken.
Ich kann das Buch allen empfehlen, die keinen Guru suchen, der ihnen alles abnimmt sondern ein paar Denkanstöße brauchen, um im eigenen Kopf mit dem Aufräumen zu beginnen.


Glücklich ohne Geld!: Wie ich ohne einen Cent besser und ökologischer lebe
Glücklich ohne Geld!: Wie ich ohne einen Cent besser und ökologischer lebe
Preis: EUR 0,00

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Überschrift weckt falsche Erwartungen und trifft den Inhalt nicht, 13. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte mich bei dem Titel auf eine lebendige Schilderung interessanter Erlebnisse und Erkenntnisse gefreut. Neue Ideen für das gesellschaftliche Leben interessieren mich. Die allgemeinen Floskeln der Öko-Bewegung, die sich für besser und klüger als Natur und Schöpfung halten, langweilen mich allerdings nur noch.
Verbunden mit der gewissen "Schnöseligkeit" eines gelernten Waldorfschülers aus anscheinend sehr gut abgesicherten Familienverhältnissen argumentiert der Autor ohne jedes Gefühl oder Verständnis für soziale Schieflagen oder existenzbedrohende Notsituationen. Wer Sprüche macht wie "Fleisch wird zum Nahrungsmittel der Unterschicht", der sitzt selbst auf einem sehr hohen Ross!

Wenn der Herr Autor selbst gerne Pflanzen speisen möchte und Plastikschuhe oder Hanfsandalen den herkömmlichen Lederschuhe vorzieht: Bitte schön. Unangenehm ist nur die Tendenz, die eigene Lebenseinstellung zur alleinigen Weisheit hochzustilisieren und andere Menschen dabei abzuwerten. Mitleid habe ich nur mit dem Kind, dem die Lebensweise aufgezwungen wird.

Diese Lektüre ist gut geeignet für Leute, die sich vor lauter Wohlstand nur noch langweilen. Wer bisher, wie ich selbst, einfach nicht verstehen konnte, wo eine kleine Gruppe von Menschen in unserer westeuropäischen Gesellschaft immer wieder das Selbstverständnis hernimmt, anderen ihre Lebensweise aufzwingen zu wollen, sollte ruhig auch mal reinlesen.

Wirklich bedenklich finde ich es, wenn der Autor, dem es eigentlich an nichts mangeln müsste, darüber berichtet, wie er sich in Südamerika von Menschen, die nicht im Wohlstand leben, bewirten ließ. Wie ist es mit der hohen Ethik zu vereinbaren, dass das Essen, was er verputzt hat, am nächsten Tag dort den Kindern fehlte? Hat sich dieser Wohlstandsmensch darüber wohl auch nur ein einziges Mal einen Gedanken gemacht??

Noch eine Frage brennt mir auf den Nägeln, nachdem ich es trotz innerer Widerstände geschafft habe, das Buch vollständig durchzulesen: Was wird eigentlich aus all den Tieren, die (zugegebenermaßen mehr oder weniger artgereicht) gehalten werden, um dem Menschen Nahrung zu liefern? Werden Schweine, Hühner, Milchkühe einfach in die Freiheit gejagt und dem Verhungern überantwortet? Planen die Veganer in ihren kühnen Träumen wenigstens, jeweils ein Exemplar jeder Art in einem Zoo auszustellen (auch nicht sehr artgerecht, übrigens...)Mein Herz sagt mir da eher, dass es besser wäre, sich mit der Natur in Einklang zu bringen, so wie sie ist. Eine anständige Tierhaltung sehe ich als berechtigtes Anliege an, aber Veganismus finde ich einfach nur unnatürlich. Diese Ideologie steht im Widerspruch zu den Naturgesetzen.


Seite: 1