Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Dr. M. Ackermann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dr. M. Ackermann
Top-Rezensenten Rang: 34.206
Hilfreiche Bewertungen: 289

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dr. M. Ackermann "Atlassammler" (Hamburg)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Das Generalgouvernement
Das Generalgouvernement
von Karl Baedeker
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen unfassbar, 2. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Generalgouvernement (Gebundene Ausgabe)
Echte Quellen sind immer gut und wichtig, aber die Leserinnen und Leser müssen damit umgehen können. Und dann diese: Das vom Schlächter von Polen, dem Reichsminister und Genralgouverneur Dr. Frank eingeleiteten und von Karl Baedecker herausgegebenen Machwerk, welches einen angelaufenen Völkermord verharmlost resp. verschweigt. Ein Werk, das zur Selbstbedienung in einem eroberten und ausgebauteten Land ermuntert. Ein Werk, das die noch überlebenden Bewohner des ghettoisierten (Rest-) Landes rassistisch verunglimpft.
Und das erscheint 70 Jahre nach der Erstausgabe - unkommentiert, ohne Glossar, ohne Gegendarstellung gegenüber ungezählten historischen Lügen, ohne Richtigstellungen. Für mich als Historiker eventuell fast noch erträglich, für den/ die ansonsten interessierten Leser/in schlichtweg fahrlässig.
Und ein Schlag ins Gesicht von Millionen ermordeter polnischer Zivilisten während der Zeit des "Generalgovernements".


National Geographic. In 125 Jahren um die Welt
National Geographic. In 125 Jahren um die Welt
von Thomas J. Kinne
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 399,00

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einmalig ausdrucksstark, 8. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Man/frau kommt aus dem Staunen nicht heraus: Geschichte und Geographie, Politik und Mythen, Reisesehnsucht und Kunst kommen in einmalig ausdrucksstarken Fotographien hier zueinander.
JEDES Bild erzählt eine wunderbare Geschichte zum Lachen, Weinen, Freuen.
Die Verlangsamung und die Ausdrucksstäkre und Größe lassen Raum und Zeit anhalten und den Betrachter innerlich zur Ruhe kommen und angerührt sein.
Mehr geht nicht. Preis ist o.k..


Carmen Highlights
Carmen Highlights
Preis: EUR 7,32

5.0 von 5 Sternen Mehr echte Carmen geht nicht, 8. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Carmen Highlights (Audio CD)
Beatrice Uria-Monzon ist die (!) Carmen unserer Zeit. Die beiden bis zur Selbstaufgabe glaubwürdig um sie ringenden Kerle (Alle anderen Kerle würden auch gern und ständig ran, aber bleiben in der 2. Reihe. Also Peeper) sind nicht ihre wirklichen Gegenspieler, sondern eine wundervoll besetzte Micaela. Hier erst treffen Welten und Wertiigkeiten gegeneinander wie im Urknall: spielerisch und stimmlich. Und beide Male für beide Ladies 6 Sterne!
Allein schon Uria-Monzon ist ein Erlebnis: keine Operndiva ist so sehr molto sexy. Allein die Stimme hat den höchsten Suchtfaktor. Die Verleger wären gut beraten, hier mehr zu produzieren.
Alangna hat schon mit La Garanca eine reife Leistung gezeigt, die er hier wiederholt.


Meditation
Meditation
Preis: EUR 7,99

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese Musik und ihre Stimme machen glücklich, 16. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meditation (Audio CD)
Elina Garanca strahlt Glück und Zufriedenheit aus. Welch ein Kontrapunkt in einer unzufriedenen, bisweilen primär mäkeligen Welt.
Sie macht ruhig und wühlt auf. Hier geht Musik ins Herz.
Nach ihrem 2. Kind ist diese zauberhafte Stimme nochmals voller und in ihren treffsicher dargebotenen hohen wie tiefen Tönen noch klangvoller und beseelter geworden. Eine engelsgleiche Sängerin und wunderbare Frau teilt ihr Glück und ihre tiefe Zufriedenheit mit ihren Hörern. Brava Elina!
Eben noch die beste Carmen - seit langem - an der MET. Und nun geistliche Musik vom allerfeinsten. Und da Elina - im Gegensatz zu anderen Sängerinnen- auch auf sich aufpasst (klug halt!), dürfen wir uns noch lange freuen und gespannt bleiben.


Verdi, Giuseppe - Il Trovatore
Verdi, Giuseppe - Il Trovatore
DVD ~ Anna Netrebko
Preis: EUR 17,22

9 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Netrebko überholt Callas, 15. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Verdi, Giuseppe - Il Trovatore (DVD)
Mit Verdis Leonora hat La Netrebko die Callas endgültig überholt. Barenbiom verlangt ihr ALLES ab. Man(n) zittert geradezu und ist dann doch erlöst: Hier singt ein Engel und Vollblutdiva in allen Höhen und Tiefen. Und selbst Verdis bisweilen merkwürdigen und kaumumzusetzenden Sprünge werden mit der Perfektion der Anna zum himmlischen Gesang.
Wie gewohnt singt Domingo 1 A und Rivero arbeitet sich nach ganz oben aufs Treppchen.
Richtige Frische kommt durch Marina Prudenskaya auf. Ein Mezzo zum Träumen und Wachrütteln.
Dieser Trovatore ist einfach ein (= Barenboims) Geschenk.
Kommentar Kommentare (20) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 20, 2015 3:46 AM CET


Die Sudslawische Frage Und Der Weltkrieg; Ubersichtliche Darstellung Des Gesamt
Die Sudslawische Frage Und Der Weltkrieg; Ubersichtliche Darstellung Des Gesamt
von Pilar Ivo
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen hellsichtige Analyse bis heute gültig, 11. April 2014
Dr. Ivo Pilars 1918 erschieneen Monumentalwerk zur Geschichte des westlichen Balkan wurde ab 1919 vom groß-serbischen Geheimdienst aufgekauft, sein Autor ermordet.
Pilar liefert nicht nur eine klare Analyse der Geschichte, welche zur katastrophe des Balkan 1914 geführt hat, sondern leider auch zu den 1918, 1939, 1941, 1945 und 1993-99 folgenden Katastrophen. Die ethnischen Vertreibungen werden hier verstehbar.
Sehr früh hat hier jemand die weiter wirkenden Mythen des Balkan (besonders die Groß-Serbiens) entzaubert.
Danke für das Reprint.


Die sÃ1/4dslawische frage und der weltkrieg; Ã1/4bersichtliche darstellung des gesamt-problems
Die sÃ1/4dslawische frage und der weltkrieg; Ã1/4bersichtliche darstellung des gesamt-problems
von Pilar Ivo
  Taschenbuch
Preis: EUR 63,11

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen erhellendes und lange verbotenes Buch, 11. April 2014
Dr. Ivo Pilars 1918 erschieneen Monumentalwerk zur Geschichte des westlichen Balkan wurde ab 1919 vom groß-serbischen Geheimdienst aufgekauft, sein Autor ermordet.
Pilar liefert nicht nur eine klare Analyse der Geschichte, welche zur katastrophe des Balkan 1914 geführt hat, sondern leider auch zu den 1918, 1939, 1941, 1945 und 1993-99 folgenden Katastrophen. Die ethnischen Vertreibungen werden hier verstehbar.
Sehr früh hat hier jemand die weiter wirkenden Mythen des Balkan (besonders die Groß-Serbiens) entzaubert.


Die Schlafwandler: Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog
Die Schlafwandler: Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog
von Christopher Clark
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mehr als eine Analyse deutscher Quellen, 21. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Endlich mehr als eine bloße Analyse deutscher Quellen wie bei F.Fischer und I.Geiss. Ein Blick über den Tellerrand mit einem deshalb differenzierteren Ergebnis. BRAVO.
Beispiel: Natürlich hatte Poincare' Angst, dass aus Frankreich eine unbedeutende größere Mittelmacht werden könnte, was ja auch ohne den 1. Weltkrieg so passiert wäre. Deshalb musste Deutschland amputiert und geteilt werden. In der Konsequenz so grausam wie die von Berlin aus geplante und in Brest-Litowsk vorläufig umgesetzte „Neupordnungspolitik“ des russischen Raums.
Damals wie heute ist ferner zu unterscheiden zwischen Serbien und den Serben. Die österreichischen Serben waren wie die Kroaten und Slowenen vor 1914 von westlichem Denken und Traditionen geprägt und an einer demokratischen Konföderation innerhalb eines habsburger Trialismus interessiert. Der religiös-byzantinisch geprägte vor-moderne Nationalismus aus Belgrad zielte von Anfang an auf ein großserbisches Supremat über die anderen Völker des westlichen Balkan. Was die Albaner und Makedonier seit 1878 in Serbien erdulden mussten, sollte nach 1918 auf die anderen Völker Südslawiens mit Macht und Gewalt zukommen. Dagegen war Österreichs (undemokratische!) Politik in Bosnien beinahe als modernisierende Aufbaupolitik zu verstehen. Das wusste das slowenische, kroatische und serbische aufgeklärte Bürgertum zwischen Ljubljana und Kotor nur allzu gut. Von daher ließ sich Belgrads Position 1914 nur mit Gewalt durchsetzen.
Danke Prof. Clark für das umfassendere Bild.


Puccini;La Rondine
Puccini;La Rondine

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu Unrecht wenig gespielt, 10. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Puccini;La Rondine (Audio CD)
Puccinis zu Unrecht wenig gespielte Oper ist ein Meisterwerk. Keine Andere als La Moffo verkörpert die "Schwalbe" so intensiv, glaubhaft, singsicher und singschauspilerisch stark wie Anna Moffo. Annas einzigartig reiche und variable Stimme geht zu Herzen und mehr. Sie ist verführerisch und sinnlich hoch 10. 5 Sterne!
Ich könnte sie jeden Tag hören.
Unerreicht!!!


Runterricht. 150 Notizen aus dem Schulalltag.
Runterricht. 150 Notizen aus dem Schulalltag.
von Horst Hensel
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Buch ersetzt beinah eine ganze Referendarsausbildung, 23. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dr. Horst Hensel- auf dem 2. Bildungsweg- Hauptschullehrer, analysiert nicht nur den Alltag der deutschen Bildungsverlierer, sondern auch den der ebenso bedrohten LehrerInnen. Seine nicht humorlose Analyse ist bitterernst zu-treffend und dabei weist er kluge Wege aus der vom Staat fabrizierten und universitär gestützten Krise unserer Schulen zwischen Inklusion, Migration und Selektion.
Wenn sich die Studienseminare in Deutschland diesen Gedanken öffnen würden (was sie vermutlich nicht tun werden), dann wäre maches für die nächste Lehrergeneration und deren SchülerInnen gewonnen.
Dr.M.Ackermann, seit 1991 Seminarleiter in der Lehrerausbildung


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5