Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Buchinfo > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Buchinfo
Top-Rezensenten Rang: 5.088.304
Hilfreiche Bewertungen: 44

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Buchinfo

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Tuvalu
Tuvalu
DVD ~ Veit Helmer
Preis: EUR 11,49

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich auf DVD!, 1. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tuvalu (DVD)
Nachdem ich diesen wunderbaren "kleinen" Film schon vor 10 Jahren im Kino gesehen habe, kann ich das Wiedersehen auf DVD kaum erwarten. (Anmerkung: Daraus ergibt sich, dass sich meine Rezension auf den Film bezieht, nicht auf die DVD-Ausgabe, die ich noch nicht in Händen halte.)

Tuvalu ist vor allem eins: völlig anders als alle möglichen anderen Filme, die einem tagtäglich vor die Augen kommen.
1. ist er in Schwarzweiß gedreht, allein noch nicht so ungewöhnlich,
2. fällt aber auch im ganzen Film kaum ein verständliches Wort, allein die wiederkehrenden Geräusche, das Gegrunze des alten Mannes, das Wasserplätschern der Stammgäste des verfallenden Schwimbades machen den Sountrack aus. Wer da an Jacque Tatis Komödien denkt, liegt nicht ganz falsch.

Das ist natürlich gewöhnungsbedürftig, aber ein bisschen Horizonterweiterung lohnt sich, denn die einfache Liebesgeschichte mit ihren slapstick-haften Einlagen und ihrer aufgeladenen Atmosphäre wird Freunde von Fellini oder Tati garantiert in ihren Bann ziehen.

Chulpan Khamatova, die Darstellerin der Eva, habe ich seitdem nicht mehr so entwaffnend und berauschend gesehen wie in Tuvalu ("Luna Papa" mit Moritz Bleibtreu - wohl deswegen eher auf DVD zu haben - ist dagegen ein blasser Abklatsch).

Die Geschichte von Gut und Böse, vom Antihelden Anton, der ein Mädchen anschwärmt und gegen einen vermeintlichen Goliath (seinen eigenen Bruder) zu gewinnen versucht, ist längst nicht alles, was an diesem Film fasziniert.

Das Set - ein altes verfallendes Schwimmbad aus der Gründerzeit (?), das inmitten einer leeren Landschaft wie in einem Traum die merkwürdigsten Gestalten und ihre marottenhaften Angewohnheiten begrüßt, ist allein schon ein cineastisches Fest. Der eigenwillige Schauspielstil (eben ohne "richtige" Dialoge, fast wie ein Stummfilm und dann eben doch nicht: alles ist Gemurmel, Gebrummel, Geflüster - und man versteht trotzdem einwandfrei, worum es geht) erinnert daran, dass es abseits vom angelsächsischen Kino noch ganz andere Traditionen gibt, die es (wieder) zu entdecken gilt.

Tuvalu ist ein Sehnsuchtsort, eine kleine Inselgruppe im Pazifik (das echte Tuvalu ist übrigens vom steigenden Meerespsiegel bedroht und wird in einigen Jahrzehnten vielleicht evakuiert und versunken sein), im Film ist es die Projektionsfläche für die Wünsche der Charaktere, die sich in ein besseres, freieres Leben wünschen, aber sich doch ganz gut durchschlagen in dem, das sie haben.

Aus dem oben gesagten ergibt sich, dass weder Freunde von Actionfilmen, noch die Anhänger leichter Komödien hier auf ihre Kosten kommen werden. Wer es aber gern ein bisschen schräg mag, wen glatte Oberflächen und production value in Form von schnellen Autos oder schicken Häusern im Kino weniger interessieren als im wahrsten Sinn des Wortes "traum"-hafte Sequenzen und überraschende filmische Ideen, dem sei der Film wärmstens empfohlen.

Das Wort "Filmjuwel" ist überstrapaziert. In diesem Fall ist es aber meine ganz subjektive Meinung: die Entdeckung dieses kleinen Filmschatzes war die beste Überraschung heute bei Amazon.


Merry Christmas
Merry Christmas
DVD ~ Diane Kruger
Wird angeboten von Anverkauf
Preis: EUR 6,00

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich ein ehrlicher "Kriegsfilm", 29. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Merry Christmas (DVD)
Ja, es mag "kitschig" erscheinen, wenn sich Soldaten auf dem Schlachtfeld angesichts von Idiotie und Sinnlosigkeit des Krieges verbrüdern - das Leben ist eben manchmal "kitschig".
Bei der Flut von Kriegs-, Action- und Gewaltfilmen, die uns überschwemmt, empfand ich es als wohltuend in einer nicht gerade kleinen Produktion mit solcher Ehrlichkeit - und emotionaler Macht - gezeigt zu bekommen, wie sich echte Menschen in einem Krieg fühlen könnten.
Der beste "Kriegsfilm", den ich je gesehen habe: weil er den Unsinn der ganzen Unternehmung so entwaffnend darstellt. Das gilt auch für Kriege in Zeiten von "Mother of all bombs"...


Sinn und Sinnlichkeit [Special Edition]
Sinn und Sinnlichkeit [Special Edition]
DVD ~ Emma Thompson
Wird angeboten von New*Star*Media
Preis: EUR 12,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mit Gefühl und Verstand, 26. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Sinn und Sinnlichkeit [Special Edition] (DVD)
Ein absolutes Muss für jeden Fan von Kostümdramen. Denn hier geht es nicht nur um Schauwerte und schöne Bilder - wenn die auch reichlich vorkommen - sondern Jane Austens Geschichte und Emma Thompsons brillante Drehbuchadaption halten nebenbei noch soviel Lebensweisheit und Humor bereit, dass man von all dem kaum genug bekommen kann.

Herrlich wie Alan Rickmann als Colonel schmachtet. Hier mal als Gutmensch, noch bevor er Snapes schwarze Perücke aufsetzte und zum leidenden Beinah-Bösen wurde. Dass die halbe Besetzung inzwischen in neuer Zusammenstellung im einen oder anderen Harry Potter mitspielt, macht das Zuschauen zu einem besonderen Vergnügen. Denn neben großartiger Story und bezaubernder Mise-en-scene hat der Film vor allem auch ein Plus: jede einzelne Rolle ist perfekt besetzt.

Ein anrührender, charmanter, komischer und immer wieder schöner Film.


Estland entdecken. Skandinavische Impressionen im nördlichen Baltikum
Estland entdecken. Skandinavische Impressionen im nördlichen Baltikum
von Klaus Schameitat
  Taschenbuch

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Reise-Führer im besten Sinne, 26. Oktober 2007
Gerade die umfangreichen Beschreibungen und ausführlichen Hintergrund-Darstellungen machen für mich den Wert dieses Reiseführers aus. Nicht nur eine Fülle von Material ist hier zusammen getragen, es gibt auch ausführlichste Link-Listen für des kleine www-verrückte baltische Land. Die Beschreibung der einzelnen Gebiete mag zwar subjektiv sein (man merkt dem Autor an, dass seine bevorzugte Reiseart das Wohnmobil ist, der liebste Ort abseits der gängigen Routen und er vielleicht mit Clubbing in Tallin nicht soviel anfangen kann). Aber genau diese Art der Beschreibung macht das Buch attraktiv: es ist wie ein ausführliches Gespräch mit jemandem, der das Land schon gut kennt.
Die Hintergrund-Infos zu Geschichte und Kultur und die Spracheinführung sind goldwert. So etwas habe ich bisher nur auf dem englischen Reiseführer-Markt gefunden: in Rough Guides.

Kurzum: fein recherchiert, klar präsentiert, wenn auch etwas umständlich im Gebrauch. Das Layout könnte griffiger sein und manchmal wünscht sich das Auge doch ein Farbfoto. Deshalb nur vier von fünf Sternen. Aber als Einführung zu Estland 1A.


Der Schatten des Windes. Roman
Der Schatten des Windes. Roman
von Carlos Ruiz Zafón
  Taschenbuch

21 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen nicht zum Zweimal-Lesen, 26. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Schatten des Windes. Roman (Taschenbuch)
Nach all den begeisterten Rezensionen sollte man nicht nur neugierig, sondern auch schon misstrauisch werden. Und leider erschien mir "Der Schatten des Windes" ein weiteres Beispiel für das "des Kaisers neue Kleider-Phänomen". Wenn selbst Joschka Fischer, der ja bisher nicht unbedingt als Literatur-Kritiker an die Öffentlichkeit trat, auf dem Cover zitiert wird, ist man schon allein deswegen neugierig, weil so vielen Zafons Roman gefällt. Allein: mir gefiel er dann nicht.

Dass der Mann in Hollywood als Drehbuchautor gearbeitet hat, mag für ihn sprechen - aber auch gegen ihn.

Die übersteigerte, fast hysterische Gewalt, die immer wieder in eine ansonsten eher philosophische Geschichte einbricht, scheint er direkt vom letzten Pitching übernommen zu haben. Das erregt Aufmerksamkeit bei Produzenten, die am Tag über zu vielen halbfertigen Geschichten brüten. Auch der Leser ist erst einmal wachgerüttelt, wenn es eingeschlagene Nasen, verbrannte Gesichter und gruselige Folterungen zu bestaunen gibt. All die Brutalität wird aber irgendwann nicht nur langweilig, sondern sogar penetrant. Wieviel Sadismus braucht man zum Lesen eines ganz normalen Romans?

Auch der Handlungsaufbau des Romans (inklusive seiner überraschenden Wendungen) folgt eher dem Sensationsbedürfnis des Lesers als einer wirklichen Figurenentwicklung.

Wer das Buch in die Hand nimmt, weil er den Friedhof der Vegessenen Bücher eine faszinierende Idee findet und weil ihn das Schicksal eines vergessenen Autors interessiert, wird vielleicht enttäuscht werden. Wer eine actiongespickte Geschichte sucht - diesmal mit etwas verschrobenem Setting und vor dem Hintergrund einer nicht allzu vergangenen Diktatur - dem wird Der Schatten des Windes vielleicht genügen.

Ich hatte weder den Eindruck, über das Spanien unter Franco viel zu erfahren, wie die Besprechungen erwähnten. Da leistet ein Almodovar-Film mehr. Noch fand ich die Buch-im-Buch-Geschichte sonderlich mitreißend.

Ein Buch, das viel versprach, das ich aber leider nicht ein zweites Mal lesen möchte.


Victoria und Tranquilla: Roman
Victoria und Tranquilla: Roman
von Brigitte Meder
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Fantasie für Kinder und Erwachsene!, 26. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Victoria und Tranquilla: Roman (Taschenbuch)
Ein poetisches Buch, das anhand einer fantasievollen Geschichte voller Humor und liebevoller Details eine Welt erstehen lässt, in der Riesen und sprechende Tiere, Drachen, Meerjungfrauen, Wichtel und der geheimnisvolle "Fischer der Glücksseligkeit" den Kindern Victoria und Maximilian zeigen, dass es mehr gibt als den grauen Alltag, den sie aus der Schule und von Zuhause kennen.
Im Stil von Michael Endes Geschichten sind es die Kinder, die hier das Gute in sich tragen, mit dem sie ihre eigene Welt nicht nur retten, sondern nachhaltig verändern können.
Als Leser kann man ruhig auch schon aus dem Schulalter hinaus sein. Im Gegenteil: die vielen Gags kann man noch viel mehr schätzen, wenn man die "Wolken der Dummheit", die die Universität vernebeln, oder den Technik- und Konsumwahn selbst erlebt und erlitten hat. Wie schön wäre es, wenn es einen Goliath Wolkenschieber dann auch in der Realität gäbe!

Intelligent geschrieben verleiht Meder einmal mehr ihrer Stimme Gehör, mit der sie die Dummheit, Rücksichts- und Gedankenlosigkeit seziert, und für eine Welt der Kunst, der Fantasie und der Gelassenheit plädiert. Ein spannendes, unterhaltsames und faszinierendes Buch, lesenswert von 9-99 - und darüber hinaus!


Der Traum der Fische
Der Traum der Fische
von Sibylle Meder
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Short-Storys wie leicht inszenierte Kurzfilme, 25. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Traum der Fische (Taschenbuch)
"Sibylle Meder [...] verfügt nicht nur über einen prägnanten Schreibstil, sie vermag ihre oft an Traumszenen erinnernden Geschichten auch spannend zu entwickeln. Ein immer wieder genutztes poetisches Stilmittel sind die Handlungsschnitte - kein Wunder: besuchte Meder doch in London die Filmschule. Und so wirken ihre märchenhaften Short-Storys vom 'Ozeanschwimmer', dem 'Lämmerregen' und der 'Frau, die die Grenze nicht kannte' wie leicht inszenierte Kurzfilme, deren Schlüsse immer auch neue Geschichten im Kopf anstoßen."

(Westfälisches Volksblatt, Pfingsten 2006)


Seite: 1