Profil für Petra B. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Petra B.
Top-Rezensenten Rang: 127.982
Hilfreiche Bewertungen: 523

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Petra B. (Ehst./Brandenburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
pixel
Wir sind am Leben
Wir sind am Leben
Preis: EUR 6,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nichts Neues - enttäuschend., 17. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Wir sind am Leben (Audio CD)
Nach langer Pause ist Rosenstolz nun wieder aufgetaucht. Leider hat mich dieses Album enttäuscht. Es ist keine Weiterentwicklung erkennbar, weder musikalisch noch textlich. Rosenstolz reitet auf der gleichen mitunter langweiligen Welle weiter. Auch nach mehrmaligem Hören konnte ich mich für das Album nicht erwärmen.
M. E. muss man schon ein hartgesottener Rosenstolz-Fan sein, um hier in Begeisterungsstürme auszubrechen. Bisher war ich Fan dieser Band, aber nach diesem Album bin ich es nicht mehr.


Schweigenetz: Unheimlicher Roman
Schweigenetz: Unheimlicher Roman
von Kai Meyer
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Außer Mord und Totschlag nichts gewesen ..., 15. März 2010
Den durchgehend positiven Rezensionen meiner Vorredner kann ich mich leider nicht anschließen. Entschuldigen würde ich dieses Buch nur mit der Jugend des Autors zu dem Zeitpunkt, wo er es geschrieben hat.
Als Kai Meyer-Fan wollte ich nun nach den historischen und fantastischen Romanen mal mit dieser seiner Facette Bekanntschaft machen, nur leider wurde ich sehr enttäuscht.
Zur Handlung selbst muss ich nicht viel sagen, darüber informiert die Produktbeschreibung. Aber alles ist so verworren, so durcheinander, dass man bis kurz vor dem Ende noch immer nicht weiß, worum es eigentlich geht und wer die Guten und wer die Bösen sind. Es gibt Mord und Totschlag, Verfolgungsjagden ohne Ende und ein ewiges Hin und Her an Vermutungen, Schuldbezichtigungen usw.
Der Osten Deutschlands wird kurz nach der Wende auch in kein gutes Licht gestellt, das hat mich sehr gestört. Im Hinterkopf hatte ich ständig den Begriff "Dunkeldeutschland".
Erwähnen möchte ich auch noch, dass kurzerhand auch noch ein 31. April erfunden wurde. Das setzte dem Ganzen irgendwie noch die Krone auf.

Mein Fazit lautet daher: Fantastische Bücher des Autors Kai Meyer wie z.B. die Wellenläufer- und Wolkenvolk-Trilogien empfehle ich uneingeschränkt weiter, über das "Schweigenetz" aber decke ich das Netz des Schweigens.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 19, 2014 5:04 PM MEST


Die Sekte: Thriller
Die Sekte: Thriller
von Mo Hayder
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einfach nur schlecht!, 7. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Sekte: Thriller (Taschenbuch)
Zuerst muss ich anmerken, dass ich jedes, aber auch wirklich jedes angefangene Buch zu Ende lese. So auch dieses. Aber ich glaube, dass dieses hier mein letztes Buch von Mo Hayder gewesen ist. "Vogelmann" und "Behandlung" haben mich begeistert. Bei "Tokyo" glaubte ich an einen Ausrutscher, aber "Die Sekte" hat mich vollkommen enttäuscht.
Eine Story, die absolut unglaubwürdig ist und auf mich zusammenphantasiert wirkt, merkwürdige Charaktere, deren Beweggründe für manche Handlung ich bis zum Ende nicht durchschaut habe, usw. usf.
Dieses Buch zu lesen ist m.E. reine Zeitverschwendung. Diese Autorin habe ich rigoros von meiner Wunschliste gestrichen.


Achilles' Laufberater: Training, Idealgewicht, Gesundheit, Motivation: Antworten auf alle Läufer-Fragen
Achilles' Laufberater: Training, Idealgewicht, Gesundheit, Motivation: Antworten auf alle Läufer-Fragen
von Achim Achilles
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Dimeo, Karraß sehr gut! Achilles eher mies ..., 24. März 2009
Die Achilles-Bücher lese ich nicht in der Reihenfolge des Erscheinens, sondern so, wie sie mir in die Hände geraten. Daher wusste ich vorher schon, dass sich dieses hier vom Aufbau nicht in die bisher von mir schon gelesenen einordnen würde.
Trotzdem war ich ein bisschen enttäuscht. Die Beiträge von Dr. Dimeo und Jens Karraß mögen ja sehr konstruktiv und verständlich gewesen sein. Die eine oder andere Antwort auf so manche Frage hat mir jedenfalls sehr geholfen.
Was da Achim Achilles jedoch manchmal an "Senf" dazu gegeben hat, sollte wohl humorvoll, bisweilen auch gewagt erscheinen, ich empfand so manches jedenfalls einfach nur als niveaulos und makaber.

Aufgrund der wirklich guten Antworten der beiden Co-Autoren, die das Buch quasi gerettet haben, bekommt das Buch von mir noch drei Sterne. Für Achilles' Beiträge alleine wäre schon ein Stern zu viel ...


Teuflische Versprechen: Julia Durants 8. Fall (Knaur TB)
Teuflische Versprechen: Julia Durants 8. Fall (Knaur TB)
von Andreas Franz
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brisant und gut! - Lesenswert ..., 19. März 2009
Entgegen manch anderen Meinungen fand ich dieses Buch sehr spannend. Gleichzeitig war es auch überaus mutig vom Autor, die Thematik um Amtsmissbrauch und Korruption, Menschenhandel und Prostitution in ganz großem Stil aufzugreifen. Diese Dinge haben mich an so manch eine wahre Begebenheit erinnert, die sich in Mainhatten zu getragen hat und ans Licht der Öffentlichkeit gelangt ist.

Insgesamt war Julia Durant auch in diesem Buch wieder engagiert , wie wir sie seit Jahren kennen. Der Ermittlerstab war unverändert, einige noch unbekannte Protagonisten sind dazu gestoßen.

Die Thematik ist, wie schon gesagt, sehr brisant. In einigen Endloskapiteln werden die Gespräche etwas langatmig, aber der Autor bekommt immer noch rechtzeitig die Kurve zu mehr Tempo ...

Es entspricht aber leider ganz sicher nicht der Realität, wie schnell und unkompliziert die Polizei diesen großen Verbrecherring austricksen konnte. Wenn das so einfach wäre, dann gäbe es kein organisiertes Verbrechen mehr!

Insgesamt ein sehr lesenswerter Krimi!


Tod einer roten Heldin: Kriminalroman
Tod einer roten Heldin: Kriminalroman
von Xiaolong Qiu
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr spannend und gut recherchiert!, 13. März 2009
Ich fand das Buch sehr spannend. Es führt nach Shanghai und lässt den Leser förmlich mit durch die Straßen streifen, die Essensdüfte riechen, den Lärm der Großstadt hören ... Auch die sozialen Zustände in der chinesischen Metropole werden sehr gut und sehr sachlich beleuchtet.

Für mich war es sehr interessant zu lesen, wie die Politik sogar die Ermittlungen der Kriminalpolizei in einem Mordfall bestimmte. Was nicht sein durfte, gab es eben nicht. Als aber schließlich der Druck durch viele mutige Protagonisten so groß wurde, dass eine Vertuschung nicht mehr möglich war, ändert sich plötzlich alles ... Na ja, viel mehr sei hier nicht verraten.

Einige sachliche Fehler gab es aber denn doch: So kann es im Jahre 1990 noch keine Internet-Cafés und keine Handys gegeben haben - nicht einmal im Wirtschaftswunder China! - Dafür einen Stern Abzug.


Ein ferner Stern in China
Ein ferner Stern in China
von Barbara Bickmore
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch über China!, 24. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Ein ferner Stern in China (Taschenbuch)
Was sich der Verlag dabei gedacht hat, diesen großartigen Roman mit diesem Sommer-Sonne-Urlaubs-Cover zu versehen, erschließt sich mir nicht, denn es hat überhaupt nichts mit der Handlung zu tun.

Dies ist ein großartiger Roman über das China in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die US-Amerikanerin Chloe begleitet ihren Mann nach China, der für eine große Zeitung als Journalist tätig ist. Dort erlebt sie Höhen und Tiefen, Liebe, Tod, Elend, Krieg ... Sie lernt interessante Männer kennen, schließt Freundschaften fürs Leben und wächst am Ende über sich hinaus.

Dieser Roman beschreibt ein Stück Geschichte, das uns Europäern nur vage bekannt ist. Es ist beklemmend, was in dem Riesenreich China geschehen ist, wie dort teilweise mit den Menschen verfahren wurde. Der Roman umreißt auch kurz den Langen Marsch, an dem die spätere Führungsriege der KP Chinas teilgenommen hat.

Ein sehr empfehlenswertes Buch in feinster Bickmore-Manier!


Vom Junkie zum Ironman
Vom Junkie zum Ironman
von Jörg Schmitt-Kilian
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erstaunlich ..., 13. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Vom Junkie zum Ironman (Taschenbuch)
Dieses Buch habe ich förmlich verschlungen. Das soll aber nicht darüber hinweg täuschen, dass ich an manchem, was Andreas Niedrig beschreibt, doch recht starke Zweifel hege. Dies ist aber mein persönliches Empfinden und soll meine Achtung vor dem Weg, den der Autor genommen hat, keineswegs schmälern.
Mir ist es nur etwas schleierhaft, wie ein Körper, mit dem jahrelang dermaßen Schindluder getrieben wurde, nach so relativ kurzer Zeit zu solchen Höchstleistungen befähigt wird. Das ist es, was ich mir nicht erklären kann und was mir ein wenig märchenhaft erscheint. Um nicht zu sagen, unmöglich.
An Spannung, wie oben schon angedeutet, ist dieses Buch für den sportinteressierten Leser kaum zu überbieten und in jedem Falle auf sehr wissenswert, was die Sportart Triathlon betrifft.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 26, 2012 12:49 PM MEST


Achilles' Verse: Mein Leben als Läufer
Achilles' Verse: Mein Leben als Läufer
von Achim Achilles
  Taschenbuch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Amüsant - mit Abstrichen ..., 4. Dezember 2008
Dieses Buch fand ich im großen und ganzen ganz witzig. Wenig gefallen hat mir allerdings, dass Achilles alles niedermacht, was mit dem Ostteil Deutschlands zu tun hat. Ob es sich um Berlin handelt, oder um das Land Brandenburg oder auch um die Sächsische Schweiz. Tut mir Leid, das fand ich als Brandenburgerin einfach nur mies - und dafür gibt es einen Stern Abzug.

Ansonsten, wie oben schon gesagt, ist das Buch sehr amüsant zu lesen. Der Autor beschreibt die Qualen, mit denen jeder Laufanfänger oder Wiedereinsteiger zu kämpfen hat. Gut auch, dass konkrete Empfehlungen, was die Kleidung, Nahrungsergänzung usw. usf. betrifft, gemacht werden.

Ich werde mir jetzt die weiteren Achilles-Bücher besorgen, in der Hoffnung, dass Ost und West ein wenig ausgeglichener behandelt werden.


Im Eis: Wie ich auf steilen Routen meinen Weg fand
Im Eis: Wie ich auf steilen Routen meinen Weg fand
von Ines Papert
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu technisch ..., 22. November 2008
Dieses Buch hat nicht so hundertprozentig meinen Geschmack getroffen. Der Werdegang Ines Paperts zur Spitzenkletterin war zwar grundsätzlich sehr interessant zu lesen, aber mir fehlte bei den Schilderungen irgendwie das Menschliche.
Es wird zu viel Augenmerk auf die rein technische Seite des (Eis-)Kletterns gelegt und es werden zu viele Fachbegriffe verwendet, für deren Erklärung wiederum am Ende des Buches ein kleines Glossar hilfreich gewesen wäre.
Es gelingt der Autorin bzw. den Autorinnen m.E. nicht so recht, dem Leser die Großartigkeit der Natur nahe zu bringen.

Bewundernswert aber ist, wie I.Papert ihren Beruf mit der Mutterrolle vereinbart, und wie sie auch immer wieder erwähnt, dass sie das ganz große Risiko wegen ihres Sohnes nicht mehr eingehen würde.
Grandios ist der Farbfototeil.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11