Profil für JohnSpartan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von JohnSpartan
Top-Rezensenten Rang: 211
Hilfreiche Bewertungen: 1492

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
JohnSpartan (Scottsdale, AZ)
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
culinario Santokumesser, mit Klingenschutz, orange
culinario Santokumesser, mit Klingenschutz, orange
Wird angeboten von Danto GmbH
Preis: EUR 12,98

5.0 von 5 Sternen Gutes Preis-/ Leistungsverhältnis, 30. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Messer im Tagesangebot für € 10.- gekauft. Da erwartet man natürlich keine 9000 Lagen Damaszenerstahl, sondern ein Gebrauchsmesser in möglichst guter Qualität. Und das trifft hier zu.

Die Klinge ist gestanzt und bietet mit dem rutschhemmenden Griff eine Einheit, die keinen Platz für eindringende Feuchtigkeit bietet, welche zu "innerer" Oxidation führen könnte. Die Schneide ist für den normalen Hausgebrauch scharf genug, lässt sich aber noch etwas nachschärfen.

Im Gebrauch liegt das Messer gut in der Hand, auch wenn der Griff für meine sehr grossen Hände etwas kurz ist. Für 99% der potentiellen Benutzer reicht es.

Die Beschichtung erscheint langlebig. Bisher haben Kratzen mit dem Fingernagl sowie Kontakt mit Essig, Salz usw. zu keinen erkennbaren Schäden geführt. Selbstverständlich reinige ich das Messer ausschliesslich von Hand und ohne "Einweichen" o.ä.

Die mitgelieferte Kunststoffscheide ist sehr praktisch. Sie schützt die Schneide und mich vor ihr. Durch die kleine Bohrung am oberen Ende lässt sich die Hülle upside-down befestigen und man kann das Messer nach unten wegziehen.


RAVPower 13000mAh 4,5A Ausgang Externer Akku Pack Zusatzakku Power Bank USB Ladegerät für Smartphones und Tablets, Schwarz
RAVPower 13000mAh 4,5A Ausgang Externer Akku Pack Zusatzakku Power Bank USB Ladegerät für Smartphones und Tablets, Schwarz
Wird angeboten von ZBT International Trading GmbH
Preis: EUR 26,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Technik mit Humor, 30. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gemäss deutscher Bedienungsanleitung soll die Powerbank "innerhalb des Ebenenumfangs aufgeladen" und nicht "gepfählt" werden. Sie ist "ungeeignet für Menschen (incl. Kinder) deren Körpersfunktion und geistige Befähigung degeneriert ist, falls kein Experte sie an der Seite beaufsichtigt". Da werden ja ganz schön hohe Ansprüche gestellt! Mal im Ernst: Mit ein klein wenig Nachdenken versteht man schon, was gemeint ist. Die englische Anleitung ist weitaus kürzer und prägnanter.

Nun zum Gerät an sich: Es ist mit 290 grams recht schwer, aber Konkurrenzprodukte mit gleicher Kapazität sind auch nicht leichter. Die Oberflächen sind angenehm matt - also keine Fingerspuren bei Gebrauch. Die rundumlaufenden Seiten sind aluminiumfarben, die Steckbuchsen nehmen das Kabel stramm auf; hier wackelt nichts.

Der Ladezustand wird auf Knopfdruck mit einer vierstufigen blauen LED angezeigt, zusätzlich ist eine kleine LED-Leuchte an der Seite vorhanden, wo sich die Steckbuchsen befinden, was bei Dunkelheit sehr hilfreich beim Kabeleinstecken ist. Aber auch als kleine Taschenlampe für den Nahbereich ist die Leuchte brauchbar - gute Idee!!

Nach gewohnt schneller Lieferung innerhalb eines Werktages war die Powerbank mit Dreiviertelladung eingetroffen. Das reichte nacheinander für i-Pad 2, Air 2, IPhone 4S und 6, wobei die Ladestände zwischen 10 und 30% gelegen hatten. Dann kam das bisher einzige von mir festgestellte Manko: Über 20 Stunden Ladezeit bei Benutzung des mitgelieferten Kabels. Das könnte schneller gehen - aber für € 21,59 im Tagesangebot akzeptiere ich das bei gleichzeitiger Lademöglichkeit von zwei I-Pads, hoher Gesamtkapazität und guter Fertigungsqualität.

Ich würde es wieder kaufen und werde nach längerer Nutzung nachberichten.


The Friendly Swede Set aus 18 bunten Eingabestiften + 3 x 2 elastische Schnüre (lang/kurz) und 1 Reinigungstuch
The Friendly Swede Set aus 18 bunten Eingabestiften + 3 x 2 elastische Schnüre (lang/kurz) und 1 Reinigungstuch
Wird angeboten von The Friendly Swede [DE]
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen No money, no value, 30. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser Spruch meines Grossvaters (sinngemäss: Was nichts kostet, ist auch nichts wert) trifft hier so ganz und gar nicht zu.

Im Tagesangebot für € 10. hatte ich mich hinreissen lassen, das set zu ordern; war dabei jedoch sehr, sehr skeptisch. 18 Stifte plus einiges Zubehör für € 10.-?? Aber ein Zehner ist ein überschaubares Risiko.

Bisher hatte ich (seit sie angeboten werden) die Stifte von AMAZON stylus. Die ersten zu € 6,20 - inzwischen kosten sie € 12,99, was ich für absolut überteuert halte. Ich bin mit ihnen zufrieden, verschleisse 2-3 Stück pro Jahr.

Das neue set kam wie gewohnt innerhalb eines Arbeitstages und ich bin wirklich begeistert. Sie sehen wertig aus, sind aus Metall, haben einen praktischen Clip und funktionieren einwandfrei (meine Erfahrungen beschränken sich allerdings auf APPLE-Geräte - I-Phone 3GS, 4S, 6 + I-Pad 2, 4 usw.). Und dann der Preis!! Kaum mehr als 50 cents pro Stück. Da habe ich mehrere sofort in der Familie verteilt und dort ist (bisher) auch ausschliesslich Zufriedenheit.

Ich habe zwar VWL und nicht BWL studiert, aber der Preis ist für mich nicht erklärlich. Nach Abzug von VAT und Transportkosten sowie Gewinnanteil von AMAZON und des Importeurs/Distributors bleibt da für die Fertigung eigentlich nichts mehr übrig. Und die Stifte sind graviert (Laser ?) und nicht z. B. im billigen Tampondruck beschriftet. Vielleicht war es ja eine Überproduktion und die Ware muss um jeden Preis weg, weil eine Entsorgung noch Geld kosten würde.

Also von mir eine absolute Kaufempfehlung für diese (Durchschnitts-)Stifte zum Wahnsinnspreis!!


Andreas Gursky: Werke 80-08
Andreas Gursky: Werke 80-08
von Martin Hentschel
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Die ersten 30 Jahre, 26. Juli 2015
Das Buch zeigt den Inhalt einer 2009er Ausstellung in Krefeld und spannt einen Bogen aus den Anfängen Gurskys (Gasherd von 1980) über die "Desk attendants", wo noch der erkennbare Mensch im sprichwörtlichen Mittelpunkt steht, hin zu den anfangs noch rein fotografierten und immer grossformatiger werdenden Bildern, die (vorläufig) im zu dieser Werkschau erschaffenen Bild "Hamm, Bergwerk Ost" gipfeln.

Natürlich kann das Buchformat von 21x26 cm nicht die Wirkung der jeweils mehrere Quadratmeter grossen Originale, die in ihrer reinen Monumentalität an von Werner erinnern (Kaiserkrönung Versailles z.B.), entfalten. Sie geben aber einen sehr guten Einblick in das Schaffen dieses Künstlers von Weltrang und das macht Hunger auf mehr - nämlich auf Ausstellungen mit Originalen.

Und Jeder, der sich für Gursky interessiert, sollte unbedingt solche Termine der Präsentation der Grossformate nutzen. Erst hier erkennt man die vielen Details, welche das Gesamtwerk ergeben und seine Wirkung beeinflussen. In der arte-Dokumentation über die Entsehung des Schwarzkaue-Bildes wird deutlich, dass auch Gursky selbst erst bei der Bildbearbeitung teilweise auf Aspekte stösst, die ihm bei der Aufnahme nicht so bewusst waren.

Der kompetente Text von Martin Hentschel gibt auch dem Einsteiger genügend Möglichkeit, in die Sichtweisen und Hintergünde von Gurskys Arbeit einzusteigen und selbst eigene Einblicke zu entwickeln wie z.B. bei "Montparnasse" und "Rear window" von Hitchcock.

Insgesamt ein sehr guter Überblick über die ersten drei Jahrzehnte von Gurskys Werk; allerdings zu einem hohen Preis, weil das Buch im Handel vergriffen ist. Wer nicht oder nicht sofort auf die daraus resultierenden Preisangebote einsteigen will, der findet in vielen gut sortierten Stadtbüchereien Leihexemplare.


Timex Herren-Armbanduhr XL Ironman Traditional 30-Lap Rugged Digital Quarz T5K792
Timex Herren-Armbanduhr XL Ironman Traditional 30-Lap Rugged Digital Quarz T5K792
Preis: EUR 34,90

4.0 von 5 Sternen TIMEX - Die Uhr, die niemals aufgibt!, 26. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
So lautete die jahrelange Werbung dieser Marke in den 1960ern. Und im Angebot für € 26.- kann man es mal ausprobieren.

Die Verpackung erscheint relativ hochwertig; die Uhr aufgespannt auf einem kleinen Kunststoffständer, welcher in einer Pappschachtel steckt. Bedienungsanleitung und Garantieformular sind auf Visitenkartengröße zusammengelegt, entfalten sich dann aber fast auf A 3-Format, wodurch es in diversen Sprachen nicht unbedingt übersichtlicher wird.

Das komplette Einstellen der Uhr erfolgt in deutlich weniger als fünf Minuten, sobald man die Anleitung gelesen hat. Die Fertigungsqualität erscheint befriedigend - natürlich ist es nicht für die Ewigkeit ausgelegt. Es gibt keine scharfen Kanten o. ä.; der Kunststoff verströmt keinen Eigengeruch.

Obwohl es sich immerhin um einen 45er Durchmesser handelt, ist das Armband in Normallänge. Man geht wohl von "normalgroßen" Nutzern mit Hang zu großen Uhren aus. An meinem Handgelenk wirkt die Uhr jedoch eher zierlich und bei meinen sehr kräftigen Händen (Handschuhgröße 11,5-12) und ebensolchen Handgelenken lässt sich das Armband kaum schließen. Hier wären 3-4 cm mehr sehr hilfreich gewesen.

Einen ersten Einsatz bei Starkregen im Freien hat die Uhr problemlos überstanden; die zuschaltbare Beleuchtung war positiv. Die bisherige Abweichung liegt im Sekundenbereich pro Tag (funkgesteuerte Uhr als Referenz).

Für diesen Preis war es wohl ein guter Kauf - ich werde nachberichten.


Schlager & Stars:die 20er & 30er Jahre
Schlager & Stars:die 20er & 30er Jahre
Preis: EUR 5,99

5.0 von 5 Sternen Repräsentativer Überblick, 20. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer sich für deutsche Schlager der 1920er und 30er Jahre interessiert, ist hier gut aufgehoben. Natürlich gibt es jede Menge gute Argumente für mehr und/oder andere Lieder, aber das hier ist schon ein guter Querschnitt, auf dem man gegebenenfalls aufbauen kann.

Obwohl laut der Beschreibung etliche Titel "remastered" sind, bleibt die Klangqualität doch auf dem Niveau "historisch". Also: Werfen Sie nicht Ihre High-End-Anlage an, sondern besser das tragbare CD-Radio - das passt besser zusammen.

Meine 5 Punkte beziehen sich auf die Liedauswahl und -zusammenstellung. Bei Anlegen eines heutigen Klangmaßstabes müsste man mindestens genauso viele Punkte abziehen.


Andreas Gursky. Werke 80-08
Andreas Gursky. Werke 80-08
von Martin Hentschel
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die ersten 30 Jahre, 20. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch zeigt den Inhalt einer 2009er Ausstellung in Krefeld und spannt einen Bogen aus den Anfängen Gurskys (Gasherd von 1980) über die "Desk attendants", wo noch der erkennbare Mensch im sprichwörtlichen Mittelpunkt steht, hin zu den anfangs noch rein fotografierten und immer grossformatiger werdenden Bildern, die (vorläufig) im zu dieser Werkschau erschaffenen Bild "Hamm, Bergwerk Ost" gipfeln.

Natürlich kann das Buchformat von 21x26 cm nicht die Wirkung der jeweils mehrere Quadratmeter grossen Originale, die in ihrer reinen Monumentalität an von Werner erinnern (Kaiserkrönung Versailles z.B.), entfalten. Sie geben aber einen sehr guten Einblick in das Schaffen dieses Künstlers von Weltrang und das macht Hunger auf mehr - nämlich auf Ausstellungen mit Originalen.

Und Jeder, der sich für Gursky interessiert, sollte unbedingt solche Termine der Präsentation der Grossformate nutzen. Erst hier erkennt man die vielen Details, welche das Gesamtwerk ergeben und seine Wirkung beeinflussen. In der arte-Dokumentation über die Entsehung des Schwarzkaue-Bildes wird deutlich, dass auch Gursky selbst erst bei der Bildbearbeitung teilweise auf Aspekte stösst, die ihm bei der Aufnahme nicht so bewusst waren.

Der kompetente Text von Martin Hentschel gibt auch dem Einsteiger genügend Möglichkeit, in die Sichtweisen und Hintergünde von Gurskys Arbeit einzusteigen und selbst eigene Einblicke zu entwickeln wie z.B. bei "Montparnasse" und "Rear window" von Hitchcock.

Insgesamt ein sehr guter Überblick über die ersten drei Jahrzehnte von Gurskys Werk; allerdings zu einem hohen Preis, weil das Buch im Handel vergriffen ist. Wer nicht oder nicht sofort auf die daraus resultierenden Preisangebote einsteigen will, der findet in vielen gut sortierten Stadtbüchereien Leihexemplare.


Pirelli - Der Kalender. 50 Jahre und mehr
Pirelli - Der Kalender. 50 Jahre und mehr
von Philippe Daverio
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 49,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lang ersehnt !, 20. Juli 2015
Seit Jahrzehnten umweht die PIRELLI-Jahreskalender der Hauch des Gemeinisvollen. Da arbeiten jeweils Topfotografen und -models zusammen an traumhaften locations, um ästhetische Erotikfotos aufzunehmen. Das Ergebnis ist aber nicht im Handel erwerbbar, sondern man kann es nur als "Freund des Hauses" PIRELLI geschenkt bekommen. Regelmäßig tauchen dann einzelne Fotos in Zeitschriften auf, wodurch das Interesse des Publikums weiter befeuert wird. Als Normalsterblicher muss man jedoch lange suchen, viel Geld bei EBAY ausgeben oder aber einen der Freunde PIRELLI's kennen.

Diese Zeiten sind jetzt vorbei! Das vorliegende Buch zeigt alle Aufnahmen der letzten 50 Jahre und gibt mit mehrsprachigen Texten Einblicke in die Entstehung der begehrten Kalender. Und das zu einem Preis von € 50.- bei einem Format von 30x30 cm, welches den Fotografien eine akzeptable Entfaltungsmöglichkeit gibt. Druck- und Papierqualität sind nicht auf dem Niveau hochwertiger Kunstbücher, aber das stört (mich zumindest) bei einer solchen Retrospective nicht.

In den vergangenen beiden Wochen habe ich mich mit Begeisterung durch diese (auch) Entwicklungsgeschichte der Fotografie gearbeitet, diese verschiedenen Stile und Ideen von Dutzenden, teils bereits verstorbenen Meister ihres Fachs. Es lohnt sich.


Shadows in the Night [Vinyl LP incl. CD] [Vinyl LP]
Shadows in the Night [Vinyl LP incl. CD] [Vinyl LP]
Preis: EUR 19,99

3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hans Albers singt bayrisch ?, 2. Februar 2015
Dies war zumindest meine erste Assoziation, als ich dieses Album sah. Bob Dylan, der Rebell (und Held) meiner Teenzeit, der anfangs des verhängnisvollen Vietnamkriegs schon prophezeiend (und das nicht nur zu Richard Nixon's impeachment) sang "...even the President of the United States sometimes must have to stand naked." interpretiert nun Lieder eines nicht unumstrittenen Helden des damaligen Establishments??

Da passt so einiges nicht zusammen - oder doch? Je mehr ich mich mit dem Thema beschäftigt habe, desto stärker reifte in mir die Meinung, dass dieses Ganze doch nicht so scheinbar abwegig ist.

Dylan war einer meiner Helden der 60er und 70er Jahre; insbesondere wegen seiner aussagekräftigen und kritischen lyrics. Zu Sinatra habe ich erst Ende der 90er gefunden - völlig anderes Genre, aber auch interessant. Auftritte insbesondere mit Dean Martin und Sammy Davis jr. in den 70ern u. a. in Las Vegas hatten mich zwar auf Grund der Atmosphäre als jungen Menschen beeindruckt, aber nicht überzeugt. Inzwischen habe ich Zugang zu Sinatra und seiner Musik gefunden, besonders unter dem Aspekt der musikalischen (Mit-)Prägung einer Epoche. Hingegen haben mich Dylan's Werke aus diesem Jahrhundert eher enttäuscht, und das nicht nur wegen der deutlich gealterten Stimme.

Unstrittig haben sowohl Dylan als auch Sinatra ganz charakteristische Stimmen mit sehr hohem Wiedererkennungswert - genau so wie Cocker, Cohen, Lennon usw. Dylan's gealterte (oder gereifte ?) Stimme harmoniert jetzt durchaus mit den hauptsächlich aus den 40er und 50er Jahren stammenden songs; insbesondere weil sie von Jenkins' opulenten Arrangements für big bands befreit und hauptsächlich auf eine Begleitung mit Bass und steel guitar reduziert wurden und zu Dylan's aktuellen stimmlichen Möglichkeiten passen.

Er will offensichtlich eine Verbindung (oder Hommage ?) an diese "gute, alte" Zeit schaffen, denn mit seinem Körper ist ja auch sein Geist gereift und entwickelt vielleicht eine gewisse Sehnsucht nach der Zeit, als Dinge und Welt noch einfacher waren. Er scheint diesen Aufnahmen Vergangenheit einimpfen zu wollen; sie entstanden in den "Capitol-Studios" in Los Angeles, CA, wo auch ein Grossteil der Sinatra-Fassungen eingespielt wurde und geht damit den gleichen Weg wie Mc Cartney bei "Kisses on the bottom", woran Toningenieur Al Schmitt genauso arbeitete wie an Sinatras letzten Platten.

Interessant ist das Interview, das Dylan der amerikanischen Rentner-Lobby-Organisation AARP zum Album gab: "I love these songs ... To trash these songs would be sacrilegious. (Sinatra) ... is the mountain you have to climb. Frank sang to you - not at you. I've always wanted to sing to somebody. As far as touching him goes, nobody touches him. ... before rock'n'roll I listened to big band music ..." Aus dem ganzen Interview spricht eine tiefe Verehrung für diese Lieder des sogenannten "Great American Songbook" und Sinatra als Interpreten.

Gäbe es nicht eben genau diese Geschichte des Bob Dylan, würde sicher nicht nur ich dieses Album von Anfang an mit völlig anderen Augen betrachten. Für mich ist das eine ähnliche Frage wie "Ist "Sonne" von Rammstein schlecht, wenn es Heino singt oder ist "Sonne" nur dann gut, wenn es Heino singt?"

Wenn man sich bemüht, Lieder und Interpretationen von der Person und ihrer vita zu trennen, erhält man einen positiven Zugang zu diesen Aufnahmen, wobei ich mich jedoch nicht so weit lösen kann, mehr als vier Sterne zu geben. Auf jeden Fall eine nach meiner Meinung zwar polarisierende, aber gute Arbeit.


Live in London (Limited 3CD+DVD Boxset)
Live in London (Limited 3CD+DVD Boxset)
Preis: EUR 50,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen No Englishman in New York,, 2. Februar 2015
sondern Bilder und Auftritte des wohl amerikanischsten aller singenden Entertainer seiner Zeit u. a. in der sehr britischen Royal Festival Hall – immerhin Heimat des London Philarmonic Orchestra.

CD 1 beinhaltet einige Radioaufnahmen der BBC inclusive Kommentaren von Sinatra, die wohl eher für hardcore fans interessant sind. CD 2 ist die Aufreihung einiger Session-Aufnahmen auch mit einer BBC-Band. CD 3 dokumentiert ein Konzert in der (vielleicht noch britischeren) Royal Albert Hall aus 1984 mit dem inzwischen fast 70-jährigen Sinatra. Die DVD ist zumindest für mich der interessanteste part dieses sets – die (schwarz-weiss) Aufzeichnung eines Konzerts aus 1962, in dem er nicht nur stimmlich noch voll auf der Höhe ist, sondern auch seine typischen amerikanischen Auftritte einfach in London performt – mit lockeren Sprüchen über den ehrwürdigen Veranstaltungsort, zigarettenkippenschnippend die Teetasse in der Hand (und da war bestimmt kein Earl Grey drin). Zur Diskrepanz zwischen Künstler und Ort passt dann auch, dass sich seine Band auf der grossen Bühne räumlich etwas verliert.

Den Benefiz-Auftritt aus 1970 sagt seine ehemalige Filmpartnerin Grace Kelly an – inzwischen Fürstin Gracia Patricia von Monaco. Ein routinierter Auftritt mit grossem Orchester, einer typischen Songfolge dieser Zeit und einer recht eigenwilligen Interpretation des damals aktuellen Beatles’ Lieds (George Harrison) „Something“.

Der Ton ist guter Durchschnitt unter Berücksichtigung des Alters und der damaligen (analogen) Möglichkeiten. Die DVD ist im b/w-standard ihrer Zeit – kein high-end, aber viel besser als „historisch“ und auch als von NTSC aus dieser Zeit übertragene Aufzeichnungen. Die wertige Aufmachung incl. (englischem) booklet und einzeln verpackten discs dokumentiert das anklickbare Video sehr anschaulich - der aktuelle Preis von € 50.- passt hierzu.

In meinen Augen ist dieses „Auswärtsspiel“ ein Muss für den Sinatra-Fan. Wer sich Frankie-Boy erst noch annähern möchte, sollte wohl mit typischeren, amerikanischen Aufnahmen/Aufzeichnungen beginnen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20