Profil für JohnSpartan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von JohnSpartan
Top-Rezensenten Rang: 184
Hilfreiche Bewertungen: 1173

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
JohnSpartan (Scottsdale, AZ)
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Live In Dublin
Live In Dublin
Wird angeboten von mecodu
Preis: EUR 16,02

5.0 von 5 Sternen „Thank you for putting your household budget in jeopardy“, 22. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Live In Dublin (Blu-ray)
So bedankte sich Cohen am 11.09.2013 nach dem Starttitel „Dance me to the end of love“ beim Publikum des ersten der beiden Konzerte. Dieses CD-/DVD-Set ist die Aufzeichnung des Folgeabends. An Irland hat der Meister offenbar ganz besonderen Gefallen gefunden, denn dies war sein bereits fünfter Besuch in sechs Jahren und etlichen Fans stehen noch immer die (Freuden-)Tränen in den Augen beim Erinnern an die legendären Konzerte im Royal Hospital in Kilmainham, IRL. Und obwohl die O2-Arena nun wahrlich kein kleiner verrauchter Jazz-Club ist, konnte Cohen für seine Gäste eine solche Atmosphäre herstellen.

„I don’t know when we’ll meet again, but tonight we’ll give you everything we’ve got.“ Diese Zusage hat er wirklich eingehalten – an beiden Abenden. Und die Musiker taten es ihm gleich, wobei er ihnen auch jeweils Gelegenheiten bot, sich individuell musikalisch vorzustellen. Seine Stimme hat sich natürlich verändert seit 1967, als ich ihn erstmals hörte; kleine Begleitgruppe und er zentral auf einem Barhocker mit der Gitarre – kein Chor, was die Intensität seiner Lyrik noch betonte, die ich mit dem Roman „Beautiful losers“ schätzen gelernt hatte. Heutzutage könnte es nach meinem Geschmack etwas weniger Chor sein, aber das ist ganz persönlich.

Am Morgen des 12.09. las ich im Hotel die Kritik in der „Irish Times“, welche es so auf den Punkt brachte: „His voice is pure liquid gold – with a dash of bourbon and just a dollop of guilt and self-loathing.“ Das drückte auch meine Gefühle des Vorabends perfekt aus und ich habe nur sehr selten so viele (insbesondere) 55+ gesehen, die sich nach beiden Konzerten mit deutlich geröteten Augen an ihren Drinks festhielten. Cohen hatte mit seinen Interpretationen nicht nur ihren Nerv getroffen, sondern auch meinen – an Schlafen war bis zum Mittag des 12.09. nicht zu denken und am Abend stellte sich das Gefühl vom Vortag sofort wieder ein, so als sei man nur mal kurz vor die Tür gegangen.

Die Bildaufzeichnung bringt zwar etwas von der Atmosphäre herüber, kann jedoch nicht die spürbare Magie des Konzerts emotional übertragen. Trotzdem ist es natürlich ein absolutes Muss für jeden Fan. Ich hatte vor gut zwei Wochen für ein paar Tage das blu-ray-set (laut „Rolling Stone“ das bisher einzige Konzert, das in HD aufgezeichnet wurde) und es ist einfach wundervoll. Auch wenn man es nicht selbst gesehen hat, führen schon die CDs bei geschlossenen Augen gehört mitten hinein in den Bann, der vor Ort Junge ab 20 und Alte bis 70+ belegt hatte – you put a spell on us. Die Tonqualität ist sehr gut für eine LIVE-Aufnahme und die blu-ray steht dem nicht nach, wobei sie knackige Farben bringt und die Bildregie für mich wohltuend ruhig agiert.

Die song-list ist aufgeführt; es ist eine Mischung aus seinem Gesamtwerk bis in die Gegenwart. CD 1 & 2 beinhalten das eigentliche Konzert, CD 3 die drei Zugaben (3+3+2); insgesamt nahm sich Cohen jeweils mehr als dreieinhalb Stunden Zeit für seine Fans – und das mit knapp 79 Jahren und zwei Abende in Folge! Daran sollten sich auch deutlich jüngere Künstler/Bands ein Beispiel nehmen. Die bonus-tracks der DVD (Show me the place, Anyhow, Different sides) sind von drei Auftritten im April 2013 in Kanada.

Eine absolute Kaufempfehlung für jeden Fan, aber nehmt Euch Zeit, in diese unvergleichliche Atmosphäre einzutauchen und treiben zu lassen.


Led Zeppelin III (2014 Jimmy Page Remastered)
Led Zeppelin III (2014 Jimmy Page Remastered)
Wird angeboten von Softbayglobal
Preis: EUR 26,00

5.0 von 5 Sternen Led Zeppelin 3 - LP/CD - alt/neu - im Vergleich, 21. Dezember 2014
"We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow. . ." texteten Plant/Patrick im einleitenden "Immigrant song" unter Bezug auf die Island-Tournee 1970 und das Album schien sich an die beiden Vorgänger anzuschliessen. Im weiteren Verlauf mit "hammer of the Gods will drive our ships to new land" wurde jedoch die Richtung vorgegeben und viele Fans glaubten eher, dass die Band von allen guten Geistern verlassen worden sei.

Nachdem "II" erstmals den Spitzenplatz der LP-charts erreicht hatte, war die Vorfreude auf "III" natürlich sehr gross. Entgegen vielen Erwartungen wurde aber musikalisch neues Land betreten, was sich auch im Coverdesign niederschlug. Während "I" und "II" Bezüge auf den Zeppelin hatten, war das cover von "III" eine bunte Collage in pop-art. Der Inhalt war nahezu durchgehend Folk-Rock, wenn auch der Einstieg etwas anderes signalisiert hatte. Ich hatte anfangs ebenfalls die Befürchtung, dass sich John Entwistle's Prophezeiung des "lead Zeppelin" doch noch erfüllen könnte.

Page und Plant hatten sich in die Einsamkeit des walisischen Kaffs Bron-yr-aur eigentlich zur Entspannung zurückgezogen, entwarfen jedoch in diesem Urlaub die Linie von "III". Dies fiel in eine Zeit, als sie sich sehr stark für Joni Mitchell, die Laurel-Canyon-Scene, CA, interessierten (und sogar nach Marin County, CA, umziehen wollten), was ihre Entscheidung für Wales beeinflusste. Es führte dazu, dass auch traditioneller britischer folk miteinbezogen wurde und die Rückseite der LP so akustisch wurde, dass es den Fans grauste (und sich die bisherigen Kritiker natürlich bestätigt fühlten).

Viele Fans und andere Hörer brauchten Jahre/Jahrzehnte, um die Bedeutung von "III" als Quantensprung der Band-Entwicklung zu begreifen; nur sehr Wenige erkannten es früher. Trotzdem dürfte "III" weiterhin die kontroversesten Ansichten befeuern, aber über Geschmäcker lässt sich bekanntlich nicht streiten.

Zum Vergleichsaufbau : LP US-Originalpressung 1970 (mint), 2 x LP 180g und CD Remastered Deluxe Edition 2014, CD 1994, 2 x LP und CD "Remasters" 1990. Altes Equipment (DUAL 1219, REVOX B 795, McIntosh C 8 / MC 30 sowie SONY TA-1130 an BOSE 901-1, BRAUN L 710 und 72er Klipschorn) als auch aktuelles (T+A Vor- und Endstufen, LP & CD player an T+A Solitaire, B&M Line 30 sowie Klipschorn AK 5).

Vergleich der Tonträger : Den besten Eindruck hinterließ auch hier die neue LP auf aktuellem Equipment; zwar different je nach angeschlossenen Lautsprechern, jedoch immer deutlich wärmer, wohliger und luftiger als die neue CD, wobei diese Welten besser ist als die 1994er und auch als die "Remasters"-CD (soweit songs darauf vorhanden). Jedoch ist die CD bei aller Präzision und Räumlichkeit etwas kühl, während die LP die Band in wohliger Atmosphäre im Haus zu Gast sein lässt - ganz besonders bei den acoustic parts.

Die Original-LP auf alter Anlage bringt zwar bei der 55+ Fraktion Erinnerungen zurück, ist aber objektiv auf aktuellem Equipment genauso (leicht) überfordert wie die 2014er LP unterfordert in der Oldie-Anlage ist.

Zur zweiten CD/LP : Sie enthält interessante Varianten, die jedoch kritische Geister bestimmt nicht milder stimmen werden - technisch ist alles top. Das stark blueslastige "Key to the highway" ist sehr hörenswert wie das von mir heiss geliebte "Since I've been loving you" in alternativer Form.

Fazit : In technisch besserer Qualität gab es Led Zeppelin III bisher nicht; den vermeintlichen Bruch der Band-Entwicklung muss man an anderer Stelle bewältigen - deshalb klare Kaufempfehlung für alle, die "III" akzeptieren.


III - Deluxe Edition Remastered Doppel-Vinyl [Vinyl LP]
III - Deluxe Edition Remastered Doppel-Vinyl [Vinyl LP]
Preis: EUR 25,99

5.0 von 5 Sternen Led Zeppelin 3 - LP/CD - alt/neu - im Vergleich, 21. Dezember 2014
"We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow. . ." texteten Plant/Patrick im einleitenden "Immigrant song" unter Bezug auf die Island-Tournee 1970 und das Album schien sich an die beiden Vorgänger anzuschliessen. Im weiteren Verlauf mit "hammer of the Gods will drive our ships to new land" wurde jedoch die Richtung vorgegeben und viele Fans glaubten eher, dass die Band von allen guten Geistern verlassen worden sei.

Nachdem "II" erstmals den Spitzenplatz der LP-charts erreicht hatte, war die Vorfreude auf "III" natürlich sehr gross. Entgegen vielen Erwartungen wurde aber musikalisch neues Land betreten, was sich auch im Coverdesign niederschlug. Während "I" und "II" Bezüge auf den Zeppelin hatten, war das cover von "III" eine bunte Collage in pop-art. Der Inhalt war nahezu durchgehend Folk-Rock, wenn auch der Einstieg etwas anderes signalisiert hatte. Ich hatte anfangs ebenfalls die Befürchtung, dass sich John Entwistle's Prophezeiung des "lead Zeppelin" doch noch erfüllen könnte.

Page und Plant hatten sich in die Einsamkeit des walisischen Kaffs Bron-yr-aur eigentlich zur Entspannung zurückgezogen, entwarfen jedoch in diesem Urlaub die Linie von "III". Dies fiel in eine Zeit, als sie sich sehr stark für Joni Mitchell, die Laurel-Canyon-Scene, CA, interessierten (und sogar nach Marin County, CA, umziehen wollten), was ihre Entscheidung für Wales beeinflusste. Es führte dazu, dass auch traditioneller britischer folk miteinbezogen wurde und die Rückseite der LP so akustisch wurde, dass es den Fans grauste (und sich die bisherigen Kritiker natürlich bestätigt fühlten).

Viele Fans und andere Hörer brauchten Jahre/Jahrzehnte, um die Bedeutung von "III" als Quantensprung der Band-Entwicklung zu begreifen; nur sehr Wenige erkannten es früher. Trotzdem dürfte "III" weiterhin die kontroversesten Ansichten befeuern, aber über Geschmäcker lässt sich bekanntlich nicht streiten.

Zum Vergleichsaufbau : LP US-Originalpressung 1970 (mint), 2 x LP 180g und CD Remastered Deluxe Edition 2014, CD 1994, 2 x LP und CD "Remasters" 1990. Altes Equipment (DUAL 1219, REVOX B 795, McIntosh C 8 / MC 30 sowie SONY TA-1130 an BOSE 901-1, BRAUN L 710 und 72er Klipschorn) als auch aktuelles (T+A Vor- und Endstufen, LP & CD player an T+A Solitaire, B&M Line 30 sowie Klipschorn AK 5).

Vergleich der Tonträger : Den besten Eindruck hinterließ auch hier die neue LP auf aktuellem Equipment; zwar different je nach angeschlossenen Lautsprechern, jedoch immer deutlich wärmer, wohliger und luftiger als die neue CD, wobei diese Welten besser ist als die 1994er und auch als die "Remasters"-CD (soweit songs darauf vorhanden). Jedoch ist die CD bei aller Präzision und Räumlichkeit etwas kühl, während die LP die Band in wohliger Atmosphäre im Haus zu Gast sein lässt - ganz besonders bei den acoustic parts.

Die Original-LP auf alter Anlage bringt zwar bei der 55+ Fraktion Erinnerungen zurück, ist aber objektiv auf aktuellem Equipment genauso (leicht) überfordert wie die 2014er LP unterfordert in der Oldie-Anlage ist.

Zur zweiten CD/LP : Sie enthält interessante Varianten, die jedoch kritische Geister bestimmt nicht milder stimmen werden - technisch ist alles top. Das stark blueslastige "Key to the highway" ist sehr hörenswert wie das von mir heiss geliebte "Since I've been loving you" in alternativer Form.

Fazit : In technisch besserer Qualität gab es Led Zeppelin III bisher nicht; den vermeintlichen Bruch der Band-Entwicklung muss man an anderer Stelle bewältigen - deshalb klare Kaufempfehlung für alle, die "III" akzeptieren.


Agora Ballroom 1978
Agora Ballroom 1978
Preis: EUR 22,98

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A completely different ballroom blitz !, 15. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Agora Ballroom 1978 (Audio CD)
Der aktuelle "AGORA Theatre & Ballroom" in Cleveland, OH, (1903 gegründet als "Metropolitan Theatre") war nicht der Ort dieses legendären Auftritts von Bruce "The Boss" Springsteen. Jener damals als "AGORA beta" bekannte Veranstaltungsraum war in unmittelbarer Nähe zur Cleveland State University und fiel 1984 einem Feuer zum Opfer. Danach wechselte der Name zur jetzigen location. Anlass des Konzerts war das 10jährige Jubiläum des lokalen Radiosenders WMMS und es wurde landesweit ausgestrahlt.

Bis heute gab es keine legale und autorisierte Veröffentlichung dieses Konzerts, lediglich ab und zu diverse bootlegs wie "The teenage werewolf" zum Beispiel. All diese Aufzeichnungen wanderten in den Jahren innerhalb der Gemeinde der hardcore Fans und schon seit langem wünschte man sich, dieses phänomenale Konzert in besserer Qualität zu hören. Deshalb habe ich das CD-set sofort Anfang November in UK gekauft und bin alles andere als enttäuscht.

Es ist einfach bombastisch, alle Musiker in der gleichen Hochform wie The Boss selbst zu erleben. Und die Aufführung war in einer Atmosphäre, wie sie in vielen späteren Konzerten allein wegen der riesigen Grösse der Veranstaltungsorte nicht mehr möglich war. Hier ist es eher wie in einer Schulaula mit kleiner Bühne, relativ wenig equipment und sehr engem Kontakt zwischen Künstlern und Publikum.

Die Soundqualität ist überraschend gut - da muss Jemand eine ganze Menge Zeit geopfert haben, um das aus dem analogen Material von damals heraus zu arbeiten. Natürlich wird es auch hier wie immer Leute geben, die ein Haar in der Suppe finden werden. Einfach ignorieren - erstens ist es The Boss, zweitens ist es The Boss und drittens kann man es nicht noch besser wiederholen.


Hawaii Five-0 - Season 1 [OV]
Hawaii Five-0 - Season 1 [OV]
DVD
Wird angeboten von Lovefilm Deutschland GmbH.
Preis: EUR 29,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hawaii 5-0 - Neuauflage eines Klassikers, Staffel 1, 13. Dezember 2014
Hawaii 5-0 war schon von 1968-1980 eine sehr erfolgreiche Fernsehserie mit immerhin 279 Folgen in 12 Staffeln. Der Name resultiert aus der Tatsache, dass Hawaii der 50.Bundesstaat der USA ist und damals wie heute ist dieser Ort natürlich viel schöner und exotischer als Snore City, Idaho. Dem damaligen Hauptdarsteller Jack Lord wurde nach seinem Tod sogar ein Denkmal auf der Inselgruppe gesetzt. Die Titelmelodie sowohl der alten wie auch (neu arrangiert) der neuen Serie kennen wohl die meisten Leute und sie war ebenfalls ein Hit für "The Ventures", die erfolgreichste Instrumentalband weltweit.

Die Namen der Hauptakteure sind bei der Neuauflage ab 2010 gleich geblieben, deren Charaktere wurden natürlich der heutigen Zeit angepasst und sind völlig anders. Es gibt in der aktuellen Serie keine Verweise auf die alte; lediglich die Ausstrahlung der 1.Folge war mit dem 20.09.2010 auf den Tag genau 42 Jahre nach der Premiere des "Originals". Die Serie ist durchgehend erfolgreich und seit September 2014 läuft bereits die 5.Staffel (ab Folge 94).

Bei Hawaii 5-0 werden nach bekanntem Serienmuster ebenfalls folgen-/staffelübergreifende Handlungsstränge kombiniert mit Ereignissen/Kriminalfällen, die lediglich eine Folge bestimmen. Zu Beginn der 1.Folge wird der Vater des hoch ausgezeichneten Marineoffiziers Steve McGarrett von einem Verbrecher getötet und die Suche nicht nur nach dem Täter, sondern auch den Hintergründen zieht sich durch diese und die folgenden Staffeln.

McGarrett wechselt auf Angebot der Gouverneurin zur Polizei und erhält Vollmachten zur Einrichtung einer Spezialeinheit für die Verbrechensbekämpfung. Zu ihm stossen dann Danny Williams, ein Polizist aus New Jersey, der nach Hawaii umgezogen ist, um nahe bei seiner mit der Ex-Ehefrau dort lebenden Tochter zu sein. Ferner der einheimische Ex-Polizeilieutenant Chin Ho Kelly, der wegen angeblicher Korruption aus dem Polizeidienst ausgeschieden ist, sowie dessen Cousine Kona Kalakaua, die als ehemalige Profi-Surferin soeben ihre Polizeiausbildung beendet hat.

Die Serie ist actiongeladen und nutzt natürlich die landschaftliche Schönheit von Hawaii für teils spektakuläre Umgebungen. Hierbei erfährt der Zuschauer auch fortlaufend Details hawaiianischer Kultur und Lebensweise incl. der stark ausgeprägten Familienbindung, die weit mehr ist als nur der Begriff "Ohana"; "OHANA heißt Familie. Familie heißt, dass alle füreinander da sind und niemand vergessen wird." (Walt Disney, Lilo & Stitch).

So ganz und gar unterschiedlich und gegensätzlich die einzelnen Charaktere auch sind, so arbeiten sie doch loyal und sich Hand-in-Hand ergänzend sowohl an den Fällen als auch bei der Bewältigung privater Probleme und Krisen. Jeder kann sich immer auf den anderen verlassen und insbesondere die regelmäßigen Wortduelle zwischen Steve und Danny geben dem Ganzen eine zusätzliche Würze incl. dem zum Klassiker gewordenen Ausspruch "Book 'em Danno".

Die Besetzung der einzelnen Rollen ist gelungen und Scott Caan zeigt zum wiederholten Male, dass er mehr ist als "nur" der Sohn des berühmten James Caan. Insbesondere im Rückblick von der 5. auf diese 1.Staffel bestätigt sich die Darstellerauswahl und auch die der später zuerst als Neben- und dann als Hauptakteure hinzukommenden Charaktere.

Also alles in allem eine unbedingte Empfehlung für spannende Fernsehunterhaltung in schöner Kulisse.


Hawaii Five-0 - Season 2 [OV]
Hawaii Five-0 - Season 2 [OV]
DVD
Wird angeboten von Lovefilm Deutschland GmbH.
Preis: EUR 29,99

5.0 von 5 Sternen Hawaii 5-0 - Staffel 2 weiterhin würdiger Nachfolger des Originals, 13. Dezember 2014
In mindestens gleich schöner Kulisse wie die 1.Staffel agieren die bekannten Hauptakteure auch in der 2.Staffel. Hinzu kommt hier Lauren German (aktuell als Leslie Shay in "Chicago Fire") in der Rolle des Special Agent Lori Weston, die den Teammitgliedern auf Veranlassung des neuen Gouverneurs mehr auf die Finger sehen soll, nachdem McGarrett im Verdacht steht, die Gouverneurin getötet zu haben. Kono plagt sich sehr mit einem Ermittlungsverfahren wegen Korruption gegen sie herum, wobei der interne Ermittler nicht nur hartnäckig ist, sondern auch durchaus voreingenommen erscheint. Sie entwickelt sogar recht konkrete Gedanken zum Ausstieg aus dem Job, den sie eigentlich noch gar nicht so recht angefangen hat.

Es gibt auch persönliche Probleme mit ihrem Cousin Chin Ho, welche bis in die Arbeit hineinreichen und diese stören. Der Verbrecher, welcher hinter der Ermordung von McGarretts Vater steht, taucht in dieser Staffel auch wieder mehrfach auf, womit sich dieser Handlungsfaden durchzieht.

Insgesamt kann die 2.Staffel das Niveau der 1. halten und die gesponnenen Handlungsfäden aufnehmen sowie sinnvoll weiterentwickeln. Es bleibt bei spannenden Kriminalfällen, die mit reichlich Action behandelt werden und persönlich-privater Interaktion, die in den Dienst hineinspielt, aber auf keinen Fall den Zusammenhalt als Team untergraben kann, so unterschiedlich die einzelnen Charaktere auch sind. Für das Teamziel stehen alle immer mit gleichbleibendem Einsatz zur Verfügung, das hawaiianische "Ohana" weiter mit Leben gefüllt.

Das jetzige Hawaii 5-0 ist ein mehr als würdiger Nachfolger der von 1968-1980 sehr erfolgreichen Fernsehserie mit immerhin 279 Folgen in 12 Staffeln. Wer sich an der 1.Staffel erfreuen konnte, der wird hier genau soviel Spass haben.


Hawaii Five-0 Staffel 2
Hawaii Five-0 Staffel 2
DVD
Wird angeboten von Lovefilm Deutschland GmbH.
Preis: EUR 29,99

5.0 von 5 Sternen Hawaii 5-0 - Staffel 2 weiterhin würdiger Nachfolger des Originals, 13. Dezember 2014
In mindestens gleich schöner Kulisse wie die 1.Staffel agieren die bekannten Hauptakteure auch in der 2.Staffel. Hinzu kommt hier Lauren German (aktuell als Leslie Shay in "Chicago Fire") in der Rolle des Special Agent Lori Weston, die den Teammitgliedern auf Veranlassung des neuen Gouverneurs mehr auf die Finger sehen soll, nachdem McGarrett im Verdacht steht, die Gouverneurin getötet zu haben. Kono plagt sich sehr mit einem Ermittlungsverfahren wegen Korruption gegen sie herum, wobei der interne Ermittler nicht nur hartnäckig ist, sondern auch durchaus voreingenommen erscheint. Sie entwickelt sogar recht konkrete Gedanken zum Ausstieg aus dem Job, den sie eigentlich noch gar nicht so recht angefangen hat.

Es gibt auch persönliche Probleme mit ihrem Cousin Chin Ho, welche bis in die Arbeit hineinreichen und diese stören. Der Verbrecher, welcher hinter der Ermordung von McGarretts Vater steht, taucht in dieser Staffel auch wieder mehrfach auf, womit sich dieser Handlungsfaden durchzieht.

Insgesamt kann die 2.Staffel das Niveau der 1. halten und die gesponnenen Handlungsfäden aufnehmen sowie sinnvoll weiterentwickeln. Es bleibt bei spannenden Kriminalfällen, die mit reichlich Action behandelt werden und persönlich-privater Interaktion, die in den Dienst hineinspielt, aber auf keinen Fall den Zusammenhalt als Team untergraben kann, so unterschiedlich die einzelnen Charaktere auch sind. Für das Teamziel stehen alle immer mit gleichbleibendem Einsatz zur Verfügung, das hawaiianische "Ohana" weiter mit Leben gefüllt.

Das jetzige Hawaii 5-0 ist ein mehr als würdiger Nachfolger der von 1968-1980 sehr erfolgreichen Fernsehserie mit immerhin 279 Folgen in 12 Staffeln. Wer sich an der 1.Staffel erfreuen konnte, der wird hier genau soviel Spass haben.


Blue Bloods - Season 1 [OV]
Blue Bloods - Season 1 [OV]
DVD
Wird angeboten von Lovefilm Deutschland GmbH.
Preis: EUR 29,99

5.0 von 5 Sternen Blue Bloods - Gute Polizeiserie, aber in Deutschland schlecht behandelt, 9. Dezember 2014
Blue Bloods ist eine CBS-Fernsehserie um die Familie Reagan, deren Mitglieder eine lange Polizeitradition in New York haben. Deshalb dreht sich bei ihnen auch privat (fast) alles um Verbrechen; die gemeinsamen Essen sind eher eine Dienstbesprechung als gemütliche Familienidylle.

Die einzelnen Folgen haben jeweils einen Fall, wie z. B. auch "Chicago Fire" und "Rizzoli & Isles". Im Hintergrund läuft zusätzlich ein übergreifender Faden mit - hier die Geschichte der "Blue Templar" und die Zusammenhänge mit dem Tod von Polizeichef Reagans zweitältestem Sohn.

Die Serie ist gut gemacht, die Charaktere glaubwürdig und die Darsteller "passen". Es ist weniger realistisch als z. B. bei "The Wire" - das muss nicht schlecht sein. Für den deutschen Geschmack wird manchmal etwas zuviel Pflicht und Ehre aufgetragen, aber das tut der Unterhaltungsqualität keinen Abbruch.

Und eine solche Serie wird dann in Deutschland völlig verwurstet. Kabel 1 beginnt mit der Ausstrahlung, bricht aber mitten in der 1.Staffel ab. Dann erscheint diese mit 22 Folgen für deutlich über € 40.- auf DVD und es tut sich erst einmal nichts weiter. Für November 2013 wird die Fortsetzung der Ausstrahlung angekündigt und dann erscheinen im Oktober zwei Halbstaffeln auf DVD, die zusammen rund € 10.- weniger kosten als die ganze Staffel. Und jetzt erscheint endlich die komplette 1.Staffel zu einem vernünftigen Preis.

Die Rechteinhaber dilettieren herum und versauen uns so den Spass. Und alles wegen irgendwelcher Einschaltquoten, Zielgruppen und anderen rein wirtschaftlichen Interessen. Der "normale" Zuschauer darf Blue Bloods nur dann in Teilen sehen, wenn es den Herren in den Kram passt.

Inzwischen gibt es auch Staffel 2 auf dem deutschen Markt und die dritte seit Anfang November. Seit September 2014 läuft aktuell bereits die 5.Staffel bei CBS und es bleibt weiterhin gut. Wird man das dem deutschen Zuschauer vorenthalten? Die Chancen sind eher durchwachsen.


Blue Bloods - Staffel 1
Blue Bloods - Staffel 1
DVD
Wird angeboten von Lovefilm Deutschland GmbH.
Preis: EUR 29,99

5.0 von 5 Sternen Blue Bloods - Gute Polizeiserie, aber in Deutschland schlecht behandelt, 9. Dezember 2014
Blue Bloods ist eine CBS-Fernsehserie um die Familie Reagan, deren Mitglieder eine lange Polizeitradition in New York haben. Deshalb dreht sich bei ihnen auch privat (fast) alles um Verbrechen; die gemeinsamen Essen sind eher eine Dienstbesprechung als gemütliche Familienidylle.

Die einzelnen Folgen haben jeweils einen Fall, wie z. B. auch "Chicago Fire" und "Rizzoli & Isles". Im Hintergrund läuft zusätzlich ein übergreifender Faden mit - hier die Geschichte der "Blue Templar" und die Zusammenhänge mit dem Tod von Polizeichef Reagans zweitältestem Sohn.

Die Serie ist gut gemacht, die Charaktere glaubwürdig und die Darsteller "passen". Es ist weniger realistisch als z. B. bei "The Wire" - das muss nicht schlecht sein. Für den deutschen Geschmack wird manchmal etwas zuviel Pflicht und Ehre aufgetragen, aber das tut der Unterhaltungsqualität keinen Abbruch.

Und eine solche Serie wird dann in Deutschland völlig verwurstet. Kabel 1 beginnt mit der Ausstrahlung, bricht aber mitten in der 1.Staffel ab. Dann erscheint diese mit 22 Folgen für deutlich über € 40.- auf DVD und es tut sich erst einmal nichts weiter. Für November 2013 wird die Fortsetzung der Ausstrahlung angekündigt und dann erscheinen im Oktober zwei Halbstaffeln auf DVD, die zusammen rund € 10.- weniger kosten als die ganze Staffel. Und jetzt erscheint endlich die komplette 1.Staffel zu einem vernünftigen Preis.

Die Rechteinhaber dilettieren herum und versauen uns so den Spass. Und alles wegen irgendwelcher Einschaltquoten, Zielgruppen und anderen rein wirtschaftlichen Interessen. Der "normale" Zuschauer darf Blue Bloods nur dann in Teilen sehen, wenn es den Herren in den Kram passt.

Inzwischen gibt es auch Staffel 2 auf dem deutschen Markt und die dritte seit Anfang November. Seit September 2014 läuft aktuell bereits die 5.Staffel bei CBS und es bleibt weiterhin gut. Wird man das dem deutschen Zuschauer vorenthalten? Die Chancen sind eher durchwachsen.


Der Tatortreiniger - Staffel 3
Der Tatortreiniger - Staffel 3
DVD

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Tatortreiniger – Die Ein-Mann-Show des Bjarne Mädel, 9. Dezember 2014
Richtig bekannt wurde der Schauspieler erst als Nebenfigur in „Stromberg“, wo er jedoch recht schnell etliche Blicke vom eigentlichen Protagonisten ablenkte und sich mit seiner intensiven Darstellung des „Ernie“ als „Neben-Hauptdarsteller“ etablierte. Ähnlich ist es auch bei „Mord mit Aussicht“, wo laut Drehbuch die Kommissarin in der Hauptrolle ist, jedoch Mädel als Dietmar Schäffer nicht nur phonetisch so klingt wie der Komparativ von „Chef“.

Nach „Der kleine Mann“ ist „Der Tatortreiniger“ jetzt die zweite Serie, in der die anderen Darsteller „offiziell“ nur noch Beiwerk für ihn sind. Der produzierende NDR hatte zwar die anfängliche Ausstrahlung sozusagen verschwiegen und im Nachtprogramm an Weihnachten 2011 versteckt, soziale Netzwerke machten aber darauf aufmerksam und fast schlagartig gab es eine grosse Fangemeinde.

Als Tatortreiniger bleibt Mädel seinem Bild als verschroben hintersinniger Typ treu und bei der Beseitigung der letzten Reste physischer Existenz trifft er nicht nur auf teils ähnliche Leute, sondern kommt immer wieder zu Erkenntnissen, bei denen einem oft genug das Lachen im Halse stecken bleibt, weil es nur vordergründig komisch ist.

Nach der Grimme-Preis.Nominierung war der NDR förmlich zur Fortsetzung gezwungen und die Autorin bisher aller Folgen (Pseudonym „Mizzy Meyer“) lässt bisher nicht entscheidend nach in ihrer Arbeit. Dass sie bereits mit Mädel am Hamburger Schauspielhaus zusammengearbeitet hatte, schadet wohl auch dem Charakter des „Schotty“ nicht.

Die vier Folgen über eine Veganerin im Rollstuhl, die Ex-Freundin, eine klischeehafte Behörde (u. a. mit Olli Dittrich) und ein lesbisches Pärchen sind für mich in nahtloser, und deshalb guter Fortsetzung der bisherigen Sendungen mindestens genauso sehenswert. Angeblich sollen neue Folgen (14-18) bereits im Oktober 2014 zu Ende gedreht sein. Falls es qualitativ so weitergeht, wird man sich auch diese unbedingt ansehen müssen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20