Profil für Friedrich Grille > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Friedrich Grille
Top-Rezensenten Rang: 806.676
Hilfreiche Bewertungen: 10

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Friedrich Grille (68723 Schwetzingen, Deutschland (GERMANY))

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Lernen mit Pokémon: Tasten-Abenteuer
Lernen mit Pokémon: Tasten-Abenteuer
Wird angeboten von ImLaden
Preis: EUR 7,54

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Feuerwerk an Rechtschreibfehlern, 25. September 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo,

Ich bin ein Pokémonspieler der ersten Stunde muss aber bei diesem Artikel bemängeln, dass die Vielzahl der Rechtschreibfehler es für mich unmöglich machen dieses Spiel guten Gewissens weiterzuempfehlen.
Da dieses Spiel ein Lernspiel sein soll und auch als solches angepriesen wird, muss ich davor warnen.

Das Beste an diesem Spiel ist die hochwertige Bluetooth-Tastatur und der Spielspaß, sofern man die lateinischen Buchstaben schon kennt.
Zur Rechtschreibung sei angemerkt: Zumindest wurden alle Pokémon-Namen richtig geschrieben...

Falls Sie das Spiel kaufen, dann rate ich dazu die Einführung zu überspringen und sich anhand von im Internet befindlichen Anleitungen die Spielmechanik erklären zu lassen. Ich durfte es für meine kleine Cousine auf Spielqualität testen und muss sagen, dass Nintendo sich bei den "richtigen" Editionen deutlich mehr Mühe gibt.

Ich gebe dennoch zwei Sterne, da man zumindest einen Stern vergeben muss und man dennoch Grundzüge des Maschinenschreibens kennenlernt - auch wenn Sie in katastrophaler Rechtschreibung (weder neue noch alte) und mangelhafter Satzstellung einhergehen.

Wer mir nicht glaubt und die deutsche Schriftsprache in Grundzügen beherrscht, der kann sich das Spiel kaufen und die schmerzliche Erfahrung, die ich am eigenen Leib erleben musste, machen: Die Vergewaltigung der deutschen Sprache.

Ich habe nicht nachgesehen und hoffe, dass es überhastet für das Weihnachtsgeschäft auf den europäischen Markt geworfen wurde. Eine andere Erklärung habe ich für die Aufmachung dieses Spieles nicht.


Seite: 1