Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Edward Baynes > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Edward Baynes
Top-Rezensenten Rang: 107.585
Hilfreiche Bewertungen: 210

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Edward Baynes

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Wasserfilter SBH-Ultra Service ersetzt Bosch Ultra Clarity
Wasserfilter SBH-Ultra Service ersetzt Bosch Ultra Clarity
Wird angeboten von Filtreo
Preis: EUR 28,75

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Steht dem Original in nichts nach, 19. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser Wasserfilter ist in fast allen Belangen äquivalent zum Original: er lässt sich leicht einsetzen, wird von unserem Kühlschrank als frischer Filter erkannt, und das Wasser schmeckt genauso wie mit dem Originalfilter. Der einzige Unterschied ist der niedrigere Preis dieses Produkts - ganz klar eine Kaufempfehlung!


Kein Titel verfügbar

2.0 von 5 Sternen Lebensdauer ab Werk begrenzt., 19. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Februar habe ich bei uns im Flur mehrere Lampen mit insgesamt 12 dieser LED-Strahler bestückt und dort haben sie zunächst ein angenehmes, relativ warmes Licht abgegeben. Da die Flurbeleuchtung nicht so lange am Stück angeschaltet ist, haben die Lampen immerhin ca. 9 Monate gehalten. Im November fingen sie dann aber an, nach und nach kaputt zu gehen. Sie sehen dann so aus, wie es hier durch andere Rezensenten bereits fotografisch festgehalten wurde - 1 oder 2 LEDs sind sichtbar durchgebrannt.

Da inzwischen meine zweite 10er-Packung aufgebraucht ist, weiß ich, dass bereits mehr als 8 Lampen ausgefallen sind (12 eingesetzt + 8 Reserve = 20 Lampen). Da die Lampen außerdem alle im Rahmen weniger Wochen ausgefallen sind, ist für mich offensichtlich, dass es sich um einen Produktfehler handelt - die Lampen haben allesamt eine begrenzte Lebensdauer.

In der Summe 2 Sterne, weil sie billig waren und ein angenehmes Licht gemacht haben. Für die miserable Haltbarkeit können es aber auch nicht mehr als 2 Sterne werden.


Steinel LED Energiesparlampe mit Dämmerungsschalter SensorLight LED, EEK A, 710 lm bei 8,5 Watt inkl. integriertem Dämmerungsschalter mit Fotosensor, E27-Fassung, 008215
Steinel LED Energiesparlampe mit Dämmerungsschalter SensorLight LED, EEK A, 710 lm bei 8,5 Watt inkl. integriertem Dämmerungsschalter mit Fotosensor, E27-Fassung, 008215
Wird angeboten von Superbaumarkt
Preis: EUR 19,30

2.0 von 5 Sternen Eine gute Lampe... bis sie anfing kaputt zu gehen, 22. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gekauft habe ich diese Lampe, weil ich eine Außenbeleuchtung an meiner Haustür brauchte. Zum Einen kann ich so leichter die Tür aufschließen, wenn ich mal im Dunkeln nach Hause komme, zum Anderen ist es für mögliche Einbrecher eine Abschreckung, wenn sie beim Einbruchsversuch von der Straße aus gut zu sehen sind. Eine Lampe mit Bewegungsmelder wollte ich nicht, weil ich dann nur die Wahl gehabt hätte zwischen "geht zu selten an" und "geht bei jedem vorbeifahrenden Auto an".

Kurzum: eine Lampe mit integriertem Dämmerungssensor sollte her. Damit die vielen Stunden Brenndauer nicht zu sehr in die Kosten gehen, bietet sich eine LED-Lampe an, die wesentlich weniger Strom verbraucht als konventionelle Glühbirnen.

Die hier bewertete Lampe hat zunächst alle Anforderungen erfüllt. Sie ließ sich erwartungsgemäß einfach einbauen, schaltete sich bei Einbruch der Dämmerung ein und gab dann bis zur Morgendämmerung ein schönes, helles Licht ab. Ob es wirklich warmweiß mit 3200K leuchtete, kann ich nicht sagen, aber für den Außenbereich war mir ein besonders warmes Licht auch nicht wichtig.

Nach einigen (6-8) Wochen kam es dann zu den ersten Funktionsstörungen: ich habe zwar nicht jeden Abend daneben gestanden und es beobachtet, aber mir fiel mehrfach auf, dass die Lampe bei Dämmerung blinkte wie ein Stroboskop. Ob sie jeweils nur ein paar Minuten oder doch länger blinkte, kann ich nicht sagen, aber wenn ich sie später nach Sonnenuntergang überprüft habe, hat sie immer durchgehend geleuchtet. Mit jeder Woche wurde aber der Zeitpunkt (bezogen auf die Umgebungshelligkeit) später, ab dem die Lampe durchgehend leuchtete. Nach ca. drei Monaten hat mich dann ein Nachbar angesprochen und sich (zurecht) beschwert, weil sein Schlafzimmer die ganze Nacht lang mit Lichtblitzen erhellt wurde. Zuletzt hat die Lampe dann auch im Dunkeln weder geblinkt noch geleuchtet, weshalb ich sie jetzt zurück senden werde.

Fazit: Wenn die Lampe dauerhaft so funktioniert hätte wie in den ersten paar Wochen, wäre sie ausgezeichnet und ich würde sie uneingeschränkt weiterempfehlen. Da sie aber nach und nach den Geist aufgegeben hat und ich aus den anderen Rezensionen sehen kann, dass das kein Einzelfall ist, kann ich insgesamt nur zwei Sterne vergeben.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 5, 2015 11:09 AM MEST


Kein Titel verfügbar

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ziemlich kaltes Licht mit Flackern, 2 Lampen defekt, 14. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf meiner Mission, alle klassischen Glühbirnen und Halogen-Leuchtmitteln im Haus nach und nach durch LED-Lampen zu ersetzen, habe ich vor einer Weile beschlossen, dass auch der zehnarmige Leuchter dran glauben muss. Bisher steckten 28W-Halogenlampen drin, die zwar sehr schön hell sind und ein sehr warmes Licht abgeben, aber nunmal mit insgesamt 280W auch einen beachtlichen Stromverbrauch haben. Die noch relativ neue Technik der LED-Filament-Lampen bietet sich hier aus zwei Gründen an: Erstens ist der Verbrauch im Verhältnis zur Leuchtkraft sensationell gering, und zweitens ist die Optik denen der klassischen Glühbirnen so ähnlich, dass man im angeschalteten Zustand kaum einen Unterschied sieht. Letzteres ist mir dann wichtig, wenn man (wie bei mir) die Lampen direkt sieht und Wert auf den klassischen Look legt.

Auf der Suche nach geeigneten Filament-LEDs bin ich aufgrund des sehr geringen Preises auf das 10er-Set von V-TAC gestoßen und habe ihnen eine Chance gegeben. Nachdem das Paket angekommen war, habe ich direkt alle 10 Lampen in Betrieb genommen und musst enttäuscht feststellen, dass zwei davon schon bei Lieferung defekt waren. Anderen Käufern möchte ich daher unbedingt empfehlen, nach Empfang der Sendung jede Lampe zu testen!

Letztlich habe ich alle 10 Lampen an Amazon zurückgesendet und den Kaufpreis zurück erhalten, was Amazon-typisch problemlos funktioniert hat. Ich hätte sie aber sowieso nach ein paar Tagen Probelauf zurück gesendet, denn das Licht wirkte sehr kalt und ungemütlich. Die tatsächliche Farbtemperatur konnte ich nicht messen, aber andere LED-Leuchtmittel bei mir im Haus wurden ebenfalls mit 2700K beworben und haben dabei ein viel wärmeres Licht. Wenn ich sie direkt angesehen habe, konnte ich zwar kein Flackern sehen, aber wenn ich den Blick abgewendet habe, war im Augenwinkel ein Flackern wahrnehmbar. Für den Wohnbereich sind diese Lampen damit meines Erachtens ungeeignet.

Bis auf weiteres leuchtet mein Leuchter wieder mit Halogenlampen, und für mich hat sich mal wieder die alte Wahrheit bestätigt, dass Qualität ihren Preis hat. Und der liegt leider höher als 3,45€ pro Lampe.


Knoten 3D ( Knots 3D )
Knoten 3D ( Knots 3D )
Preis: EUR 2,25

90 von 134 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für Kletterer ungeeignet/gefährlich!, 23. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Knoten 3D ( Knots 3D ) (App)
Da ich gerne klettere, habe ich in der Vergangenheit schon häufiger nach Nachschlagewerken gesucht, aus denen man neue Kletterknoten lernen kann oder in denen man nochmal nachschauen kann, wie Knoten geknüpft werden können, die einem entfallen sind. Ein App, das man immer dabei hat und das (anders als Bücher) eine 3D-Visualisierung bietet, könnte dafür die optimale Lösung sein.

Dieses App ist aber leider völlig ungeeignet, wie ich feststellten musste:
Im Klettersport gibt es zwei verbreitete “Einbindeknoten“, mit denen man den Klettergurt mit dem Seil verbinden kann. Anfänger lernen meist zuerst den Achterknoten kennen, der zwar sicher ist, sich aber stark zuziehen kann und dann schwer zu lösen ist. Alternativ gibt es den sogenannten “Doppelten Bulin“, der sich nicht zuzieht. Letzterer ist aber schwerer zu lernen.

Im vorliegenden App habe ich zunächst die Sprache auf Deutsch gestellt - die Beschreibungen werden dadurch nicht übersetzt, sondern nur die Namen der Knoten (was aber auch schon hilfreich ist, da diese sich zwischen englisch und deutsch mitunter sehr stark unterscheiden und teilweise schon in einer Sprache verschiedene Namen existieren).

Als ich dann den Doppelten Bulin alias “Double Bowline“ aufgerufen habe (der auf deutsch nur unter “Doppelter Palstek“ gespeichert ist), habe ich nicht schlecht gestaunt. Der dort gezeigte Knoten ist gerade NICHT der Einbindeknoten, den ich (und auch andere Kletterer) kenne(n). Trotzdem wird behauptet, er sei eine Alternative zum Achterknoten. Mir und hoffentlich jedem anderen Kletterer ist zwar klar, dass man sein Leben nicht einem Knoten anvertrauen sollte, den nicht wenigstens mal ein erfahrener Kletterer überprüft hat - aber ich finde die falschen Angaben aus diesem App trotzdem bedenklich.

Ergänzend bleibt hinzuzufügen, dass ich den Doppelten Bulin, wie ich ihn kenne, tatsächlich auch gefunden habe, nämlich unter dem Namen “Bowline on a bight". In dessen Beschreibung wird sogar am Rande erwähnt, das er sich sich als Einbindeknoten eignet. Blöd nur, dass die Art, wie er in der 3D-Darstellung geknüpft wird, es gar nicht ermöglicht, ihn durch die Einbindeschlaufe eines Klettergurtes zu fädeln. Hier bleibt dem Kletteranfänger wohl doch nicht erspart, sich die etwas kompliziertere (aber zum Einbinden geeignete) Knüpfmethode von jemandem zeigen zu lassen.

Fazit: Vielleicht ist dieses App für andere Bereiche (Segelsport etc.) besser geeignet, das kann ich nicht beurteilen. Die oben beschriebenen Nachteile lassen es für mich aber nicht zu, mehr als 2 Sterne zu geben.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 20, 2013 4:55 PM MEST


Koss The Plug Ohrhörer
Koss The Plug Ohrhörer
Preis: EUR 17,79

67 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Ohrhörer, die leider missverstanden werden, 6. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Koss The Plug Ohrhörer (Elektronik)
Nachdem ich die Ohrhörer grade mal 3 Wochen lang ganz normal benutzt hatte, hat der rechte bereits nicht mehr funktioniert. Dabei habe ich doch nur ab und zu Tauziehen mit dem Kabel gespielt, und die Ohrhörer als Bolas zur Jagd auf Kleintiere eingesetzt - was man eben mit solchen Dingern macht.

Und vom Sound bin ich schwer enttäuscht: egal, wie tief ich sie mir in die Nase schiebe, ich spüre immer nur Bässe.

Spaß beiseite: Einige Rezensionen hier kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Ich habe meine "The Plug" jetzt schon gut 2 Jahre lang, und obwohl ich schon ein paar Mal damit irgendwo hängengeblieben bin und sie ungewollt stark belast habe, funktionieren sie immer noch wunderbar.

Was den Sound angeht, so muss ich hier mal ein paar Worte zur Funktionsweise verlieren: die Hörer werden, ähnlich wie Lärmstop-Ohrenstöpsel, zusammengedrückt und ins Ohr geschoben. Hier dehnt sich der Schaumstoff wieder aus und der Hörer sitzt fest - ein Vorteil dabei ist, dass Umweltgeräusche recht gut ausgeblendet werden und man nicht zwangsläufig die Lautstärke hochdrehen muss, um die Umgebung zu übertönen.

AUSSERDEM wird über die physische Direktverbindung Höhrer-Schaumstoff-Ohr-Gehörgang der Bass übertragen. Das bedeutet: schiebt man die Höhrer nur ganz lose ins Ohr, so bekommt man vom Bass kaum etwas mit. Wenn man sie andererseits bis zum Anschlag rainschiebt, wirkt der Bass extrem laut. Natürlich gibts dazwischen auch noch feine Abstufungen...

Wer sich also hier beschwert, die Hörer würden nur Bass bieten, hat sie wohl zu tief ins Ohr geschoben. Und wenn man sie partout nicht lockerer einsetzen will, dann kann man immer noch den Bass im jeweiligen Player runterstellen (eine Lösung, mit der ich sehr zufrieden bin) - und sooo schwer kann das Feineinstellen des Sounds doch nicht sein für jemandem, der mit dem Gedanken spielt, sich High-End-Kopfhörer zu kaufen ;-)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 5, 2014 7:27 AM MEST


Damnation
Damnation
Preis: EUR 6,99

46 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Meisterwerk für Einsteiger und Fortgeschrittene, 29. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Damnation (Audio CD)
Bis vor kurzem war diese CD nur über das Label "Pinnacle I" bei Amazon erhältlich, weshalb man unter der dortigen Produktbeschreibung auch schon einige (durchweg lobende) Rezensionen lesen kann.

Was kann ich dem noch hinzufügen?

Zunächst mal, dass ich ich "Damnation" für ein grandioses Meisterwerk halte :-)

Für mich war es das erste Album, das ich von Opeth gehört habe, und ich bin heilfroh, dass es so gekommen ist. Als jemand, der allzu brutalem Geknüppel und besonders Growls nicht viel abgewinnen kann, hätte ich ein anderes Opeth-Album wahrscheinlich vorschnell ad acta gelegt (was ein schwerer Fehler gewesen wäre). So war ich hingegen überrascht vom völligen Fehlen von Growls, Double-Bass oder auch nur harten, verzerrten Gitarrenriffs. Die außergewöhnlich klare Gesangsstimme und die abwechslungsreichen Gitarrenläufe und Rhythmen haben mich schnell in ihren Bann gezogen und seitdem nicht mehr losgelassen.

Obwohl ich wie erwähnt noch kein anderes Album von Opeth kannte, war mir von Anfang an klar, dass es sich um eine echte Death Metal Band handelt; jedes einzelne Lied des Albums baut eine unglaubliche Spannung auf, die den Zuhörer kaum loslässt, und permanent wartet man darauf, dass diese Spannung in einem Double-Bass-und-Gitarren-Gewitter gipfelt - was jedoch nie geschieht.

Diese Spannung und die melancholische Grundstimmung sind es dann auch, die in meinen Augen den Bogen spannen zu anderen Alben von Opeth, z.B. zum "Schwesteralbum" "Deliverance", das ursprünglich zusammen mit "Damnation" als Doppel-CD erscheinen sollte. Wer "Damnation" kennengelernt und liebgewonnen hat, hat dadurch mit höchster Wahrscheinlichkeit auch einen Zugang zur ungleich härteren "Deliverance": Zwischen brutalen Growls und harten Gitarrenriffs finden sich auch hier vereinzelt klarer Gesang und unverzerrte Gitarrenläufe, und beim Hören werde zumindest ich fast ebenso melancholisch.

Kurzum: Die mitreißende Melancholie ist in meinen Augen das, was "Damnation" mit anderen Opeth-Alben gemein hat und vermutlich auch der Grund, warum sie scheinbar auch unter eingefleischten Death-Metal-Fans auf Akzeptanz stößt (Ich entsinne mich da einiger anderer Bands, denen Heerscharen von Fans den Rücken kehrten, als sie weniger harte Alben herauszubrachten ;-).

Fazit: Wer abwechslungsreiche, melodische Musik mag, aber Opeth noch nicht kennt, für den bietet dieses Album den optimalen Einstieg in eine neue Klangwelt. Wer es schon längst kaufen wollte, bislang aber aufgrund des hohen Preises bei Amazon noch gezögert hat, sollte jetzt unbedingt diese Veröffentlichung unter dem Label Zomba kaufen... Und da der Preis so extrem niedrig ist, kann man bedenkenlos noch die "Deliverance" drauflegen :-)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 5, 2013 12:59 PM MEST


Seite: 1