Profil für Holden > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Holden
Top-Rezensenten Rang: 485
Hilfreiche Bewertungen: 675

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Holden
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14
pixel
Herrscher der Insel - The Hawaiians (KSM Klassiker)
Herrscher der Insel - The Hawaiians (KSM Klassiker)
DVD ~ Charlton Heston
Preis: EUR 9,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Literatur-Verfilmung., 13. Oktober 2013
"Herrscher der Insel" ist nach "Hawaii" 1966 eine weitere Verfilmung nach James Micheners massiven Romans und bezieht sich auf das letzte Drittel des Buches - über Imperalismus, Lepra, Sklavenarbeit, Gier, Familientradition, Erfolg gegen alle Widrigkeiten und den Zustrom von chinesischen und japanischen Einwanderern, die zu nächst als billige Arbeitskräfte verschließen wurden.
Erzählt wird parallel die Geschichte des Abenteurers Hoxworth (Charlton Heston) und der chinesischen Einwanderin Chan (Tina Chen),die sich über 30 Jahre bewegt.
Für Heston gibt es nur Macht und Geld, dazu ist er bereit, fast alles zu tun. Mit gestohlenen Ananaspflanzen aus der Karibik gründet er die erste Plantage auf Hawaii. Wird dadurch zu einem reichen Mann, der nach Macht strebt und dessen Ziel es wird - die Insel zu amerikanischen Territorium zu machen.
Während Tina Chen, die für Heston als Slavin arbeitet, die zweite Frau eines Chinesen wird und von den Kindern nur "Tante" genannt wird. Sie überlebt die Lepra-Hölle und wird durch harte Arbeit und Ausdauer zu einer einflussreichen Geschäftsfrau.

"Herrscher der Insel" wurde von Tom Gries inszeniert, der mit Charlton Heston den wunderbaren "Will Penny" abgeliefert hatte. Bereits in der Eröffnungssequenz liefert Lucien Ballard mit seiner schönen Fotografie den entsprechenden epischen Blick auf eine Geschichte - in der Tina Chen der eigentliche Star ist - die ein überzeugendes Bild einer turbulenten Zeit zeigt.

Bild (2.35:1 16:9)und Tonqualität bewegen sich auf sehr guten Niveau, sauberes Bild und satte Farben. Die Tonspuren sind gut verständlich, dt. engl. mit dt. Untertiteln. Ein Wendecover ist vorhanden, Biografien und Bildergalerie.

Fazit: Vielschichtiges Melodram mit schönen Bildern und der einprägsamen Musik von Henry Mancini.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 6, 2013 3:41 PM CET


König der Freibeuter
König der Freibeuter
DVD ~ Yul Brynner
Preis: EUR 7,49

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Farbiges Piratenabenteuer., 4. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: König der Freibeuter (DVD)
Auf seiner eigenen kleinen Insel vor New Orleans herrscht der charmante Pirat Laffite (Yul Brynner) hart, aber gerecht über seine Leute, die dem Krieg zwischen Amerikanern und Briten mit gemischten Gefühlen gegenüberstehen. Laffite fühlt sich als Amerikaner und hat ein Liebesverhältnis mit der Tochter (Inger Stevens) des Gouverneurs von Louisiana, sehr zum Verdruss von Bonnie (Claire Bloom), die Laffit aus lauter Eifersucht am liebsten am Galgen sehen würde, wovon er gar nicht weit entfernt ist. Als die Briten zum Angriff übergehen wollen wird die Pirateninsel zu einem wichtigen strategischen Punkt. Also bietet Laffite General Jackson (Charlton Hesten) an, ihm im Kampf gegen die Briten beizustehen, wenn ihm und seinen Männern Amnestie erteilt wird.....

"König der Freibeuter" sollte der letzte Film von Cecil DeMilles werden und ein Remake seines "Der Freibeuter von Louisianas" von 1938. Da sich sein Gesundheitszustand verschlechterte übergab er die Regie an seinen damaligen Schwiegersohn Anthony Quinn - dessen einzige Regiearbeit. So entstand ein in Vistavision gedrehtes luxuriöses Epos mit tollen Kostümen, epischen Schlachten und dramatischen Auftritten der gesamten Besetzung. Yul Brynner ist mit seiner Prahlerei und den zahlreichen passenden Outfits ein grandioser Laffite gelungen. In einer kleineren, aber entscheidenden Rolle als Andrew Jackson kann Charlton Heston mit seinen dicken weißen Haaren eine Ähnlichkeit mit General Jackson nicht verbergen. Charles Boyer als charmanter und humorvoller Freund von Laffite, Inger Stevens als die Tochter des Gouverneurs und Clair Bloom als starke Bonnie Brown vervollständigen die gute Besetzung.

Bild und Tonqualität sind auf sehr guten Niveau, satte Farben und sauberes Bild. Die Tonspuren sind gut verständlich und passende Untertitel sind vorhanden. Auf Extras und Wendecover muss verzichtet werden.

Fazit: Gut gespielter Abenteuerfilm in prächtigen Bildern mit einem romantischen Touch.


Boeing Boeing
Boeing Boeing
DVD ~ Tony Curtis
Preis: EUR 7,99

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tony & Jerry., 30. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Boeing Boeing (DVD)
Diesmal sind es nicht Dean Martin & Jerry Lewis sondern Tony Curtis & Jerry Lewis die für gute Laune sorgen und "Boeing Boeing" zu einem großen Spaß machen, mit Jerry Lewis in diesmal einer etwas anderen Rolle - viel zurückhaltender als sonst.
Der Film entstand nach einer erfolgreichen Boulevardkomödie in der die Flugpläne einiger Fluglinien das Liebensleben von Bernard (Tony Curtis) bestimmen, der in Paris lebt und gleich drei Stewardessen aus verschiedenen Ländern beglückt. So hält sich jede der Damen für seine Verlobte und ahnt nichts von der Existenz der anderen.
Doch als sich ihre Flugpläne ändern und auch noch Robert (Jerry Lewis) in Paris auftaucht, ist das Chaos perfekt - denn die Damen erscheinen jetzt zu völlig unerwarteten Zeiten.
Als Damen geben sich die Ehre - Christiane Schmidtmer (Lufthansa), Dany Saval (Air France), Suzanna Leigh (British United) und Thelma Ritter als verzweifelnde Haushälterin.

Die DVD von Paramount kommt zwar spartanisch daher, keine Extras und kein Wendecover, kann aber mit ihrer sehr guten Bildqualität (1.78:1 16:9 satte Farben und klares Bild) überzeugen. Der dt. und engl. Ton ist gut verständlich, passende Untertitel werden angeboten.

Fazit: Amüsante Hollywood Starkomödie mit Tempo und Witz.


Flammen Über Indien
Flammen Über Indien
DVD ~ Kenneth More
Wird angeboten von sofort lieferbar
Preis: EUR 16,94

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker in sehr guter Qualität., 19. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Flammen Über Indien (DVD)
Nach "The Long Duell" gelang TB-Classic wieder eine gelungene Neuauflage eines britischen Abenteuerfilms "Flammen über Indien", der zuvor von Starmedia als "Brennendes Indien" auf einer unwürdigen DVD veröffentlicht wurde. (Schlechte Qualität und Vollbild).

1905, im Northwest Teritorium in Indien tobt ein Krieg zwischen aufständischen Moslems, Hindus und den britischen Kolonialherren. Nachdem der Maharadscha von den Rebellen getötet wurde, soll Captain Scott (Kenneth More) den sechsjährigen Prinzen und dessen Gouvernante (Laureen Bacall) in Sicherheit bringen. Doch die Stadt ist bereits von den Rebellen belagert und der letzte Flüchtlingszug abgefahren. Doch dem findigen Scott gelingt mit einer alten Lokomotive der Durchbruch durch die feindlichen Linien. An Bord sind neben dem Prinzen und seiner Gouvernante einige Botschaftsangehörige, der Waffenhändler Peters und der zwielichtige van Layden (Herbert Lom). So wird es eine gefährliche Reise durch das Rebellengebiet, aber vielleicht ist die Gefahr bereits an Bord des Zuges.

Inszeniert wurde das britische Abenteuer von J.Lee Thompson (dem späteren Hausregisseur von Charles Bronson) der seinen Film mit großen Aufwand und in leuchtendem Cinemascope in Szene setzte. Nach einer Geschichte von Patrick Ford (Sohn von John Ford) verfasste Frank Nugent ein Drehbuch das ein wenig an John Fords "Stagecouch" erinnert (vor allem wenn die Lokomotive von Reiterhorden verfolgt und angegriffen wird). Wieder ist es eine Gruppe von Reisenden die sich gegen feindliche Angriffe wehren muss und nur darauf hoffen kann, dass sie ihr Ziel sicher erreichen. Gedreht mit einer internationalen Besetzung, die von Kenneth More als findiger Captain und Laureen Bacall als resolute Gouvernante angeführt wird. Den Rest des Personals geben britische Charakterdarsteller wie Herbert Lom als zweifelhafter Journalist, der herrlich pingelige Wilfred Hyde-White als Diplomat und Eugene Deckers als Waffenhändler.

Bild und Tonqualität wurden sehr gut bearbeitet mit sauberen Bild, satten Farben und endlich im Originalformat (2.35:1 16:9). Der gut verständliche Ton wird in dt. und engl. angeboten. Auf Untertitel muss verzichtet werden, ein Wendecover ist vorhanden.

Fazit: Ein spannender Abenteuerfilm der ohne langwierige Erklärungen zur Sache kommt, der wunderschön fotografiert wurde und mit seiner Besetzung überzeugen kann. Kauftipp.
PS: Auf der Disc befindet sich die ungekürzte dt. Kinofassung. Die engl. Langfassung für die es keine dt. Synchro gibt ist nicht vorhanden.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 10, 2013 8:25 PM CET


Tod In Berlin
Tod In Berlin
DVD ~ George Segal
Wird angeboten von the-dvd-house
Preis: EUR 9,79

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sixties-Spionagefilm mit neuem Titel., 15. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Tod In Berlin (DVD)
"Tod in Berlin" ist die Neuauflage von "Das Quiller Memorandum - Gefahr aus dem Dunkel", der jetzt endlich auf einer ordentlichen DVD veröffentlicht wird. Alle bisherigen Veröffentlichungen die man hier bekommt sind den Preis nicht wert.

Der Film entstand nach der literarischen Vorlage "The Berlin Memorandum", zu dem der spätere Nobelpreisträger Harold Pinter das Drehbuch schrieb, indem der Agent Quiller (George Segal) in Berlin eine Organisation zerschlagen soll. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf die undurchsichtige und mysteriöse Inge (Senta Berger). Bald wird Quiller beschattet und landet schließlich in den Fängen von Oktober (Max von Sydow), dem Führer der Organisation.

Regisseur Michael Anderson gelang ein rundum gelungener Thriller aus der Zeit des kalten Krieges, der durch seine ausgezeichneten Dialoge, subtile Spannung und die ausgezeichnete Besetzung überzeugen kann. In den Hauptrollen George Segal und die damalige 25 Jährige Senta Berger, die sich nach einigen Hollywood-Filmen auf dem Höhepunkt ihres internationalen Ruhms befand. Alec Guinnes glänzt wie immer, diesmal als britischer Agent und Max von Sydow als gespenstischer Führer der Gruppe. In weiteren Nebenrollen agieren dt. Schauspieler wie Peter Carstens, Günter Meisner und Edith Schneider (Stimme von Doris Day) in einer ihrer wenigen Filmrollen.

Die Bildqualität ist auf guten Niveau, ohne Verschmutzungen und im richtigen Bildformat (2.35:1 16:9). Der dt. und engl. Ton in DD 5.1 ist klar und gut verständlich. Leider keine Untertitel, ein Wendecover wird angeboten.

Fazit: Inhaltlich ambitionierter Spionagefilm, der ohne große Action-Szenen auskommt, aber spannend und hervorragend besetzt ist. Gedreht in den englischen Pinewood Studios und an Originalschauplätzen in Berlin, was ihn mit seinen 60er Jahre-Feeling so interessant macht.
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 22, 2013 1:12 PM MEST


Duell in Dodge City
Duell in Dodge City
DVD ~ Joel McCrea
Preis: EUR 9,99

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassischer Western der fünfziger Jahre., 12. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Duell in Dodge City (DVD)
"Duell in Dodge City" (The Gunfight At Dodge City) ist die dt. Erstveröffentlichung eines Western, der im Kino unter dem Titel "Drauf und dran" 1959 aufgeführt wurde und der relativ frei auf dem Leben der historischen Figur Bat Masterson basiert.

Nachdem Bat Masterson (Joel McCrea) in Hays City einen Mann in Notwehr erschießen musste, bleibt ihm nichts anderes übrig als die Stadt zu verlassen und sich nach Dodge City abzusetzen, wo sein Bruder Ed (Harry Lauter) sich um den Posten des Country-Sheriffs bewirbt. Bereits bei seiner Ankunft muss er feststellen, dass die Stadt von dem korrupten Sheriff Regan (Don Haggerty) beherrscht wird. Nachdem er sich mit Dr. Sam Tremaine (John McIntire) anfreundet und an der Verlobten (Julie Adams) seines Bruders gefallen findet, entscheidet er sich in Dodge City zu bleiben. Zusammen mit der attraktiven Lilly (Nancy Gates) betreibt er nun einen florierenden Spielsaloon und hofft auf ein ehrliches Leben, aber Sheriff Regan hat nicht die Absicht, dass die Mastersons ein friedliches Leben führen können - und warum ist jetzt gerade der Revolverheld Dave Rudabaugh (Richard Anderson) in der Stadt ?

Nach ihrem ausgezeichneten "Die letzten der 2. Schwadron" (Fort Massacre)gingen Regisseur Joseph Newman und Joel McCrea wieder gemeinsam an die Arbeit um mit "Duell in Dodge City" einen soliden Western abzuliefern. Der mit seiner funktionierenden Handlung als Drama und Action-Western überzeugen kann und bei dem mit seiner knackigen Laufzeit von ca. 8o min. und den brillanten Kamera-Aufnahmen keine Langeweile aufkommt.
"Duell in Dodge City" entstand zur selben Zeit wie "Einer gibt nicht auf" (Comanche Station)mit Randolph Scott und sollte für beide der letzte Film werden. Ironischerweise wurden McCrea und Scott von Sam Peckinpah ein paar Jahre später noch mal vor die Kamera gebeten und bekamen mit dem grandiosen "Sacramento" den würdigen Abschied vom Western-Genre.

Explosive-Media präsentiert den Film in Cinemascope (2.35:1 16:9) mit dt. und engl. Tonspur und passenden Untertiteln. Ein informatives Booklet und Wendecover werden als Extras angeboten.
Nachtrag 16.10. Die Bildqualität ist völlig in Ordnung, die dt. Tonspur hätte etwas kräftiger ausfallen können ist aber gut verständlich.

Fazit: Schöner fünfziger Jahre Western mit einem lässigen Joel McCrea, den man in eine Westernsammlung aufnehmen sollte.
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 7, 2013 6:27 PM CET


Im Visier des Falken
Im Visier des Falken
DVD ~ Robert Shaw
Preis: EUR 17,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Beeindruckende Hetzjagd durch die Landschaft., 27. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Im Visier des Falken (DVD)
Zwei Männer, Robert Shaw und Malcolm McDowell, an den Händen gefesselt flüchten durch eine bizarre und karge Landschaft. Hinter ihnen die Verfolger und über ihnen ein bedrohlicher Helikopter mit zwei gesichtslosen Piloten. Im Verlauf ihrer Flucht entwickeln sie ein kompliziertes Verhältnis gegenseitiger Abhängigkeit. Ihr Ziel sind die Berge - die Staatsgrenze. Doch der bedrohliche Helikopter spürt sie immer wieder auf. Sie haben nur eine Chance, indem sie sich unsichtbar machen und mit der Landschaft eins werden.

In Joseph Losey's "Figures In The Landscape" (Im Visier des Falken) dreht sich alles um die Flucht der beiden vor dem schwarzen Helikopter. Wer nach einem "Warum oder Wo" sucht, der wird es nicht finden. Es gibt keine Vorgeschichte und keine Erklärungen, haben sie etwas verbrochen oder sind sie Sträflinge, so wie der Ort des Geschehens wird nicht näher definiert. Das Duo das in einem fiktiven Land und aus welchen Gründen auch immer auf der Flucht ist könnte unterschiedlicher nicht sein. Während Robert Shaw den harten Typen verkörpert, der auch vor einem Mord nicht zurück schreckt, ist Malcolm McDowell der weitaus sensiblere Charakter, der in dieser Rolle richtig aufgeht. Wer also auf ein "Warum und Wo" verzichten kann, bekommt einiges zu sehen. Die beeindruckenden Luftaufnahmen machen die Landschaft zum Hauptbeteiligten, in der die beiden Flüchtigen wie gehetzte Tiere um ihr Leben kämpfen, bis zum dramatischen Finale in den schneebedeckten Bergen. Ein Finale, dass mit einem konsequenten Ende überrascht, eine Weile nachwirkt und über allem schwebt der unheimliche Helikopter.

Wie auch alle anderen Veröffentlichungen von Explosive-Media, ist auch diese mit der Bild (2.35:1 16:9) und Tonqualität (dt. und engl.) wieder gelungen. Auf Untertitel muss man nicht verzichten (dt. und engl.). Ein Booklet mit Information über den Film und ein Wendecover ist vorhanden.

Fazit: Der außergewöhnliche Film überzeugt vor allem auf der visuellen Ebene, sowie durch die beeindruckenden Darsteller. Diese Jagd bietet genügend Spannung und zeigt mit formaler Konsequenz die totalitäre Bedrohung.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 29, 2013 10:57 PM MEST


The Long Duel
The Long Duel
DVD ~ Yul Brynner
Wird angeboten von the-dvd-house
Preis: EUR 5,79

27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein klassischer Abenteuerfilm...., 22. August 2013
Rezension bezieht sich auf: The Long Duel (DVD)
den das von mir bis jetzt unbekannte Label TB-Classic in hervorragender Qualität neu Veröffentlicht hat. Die Erstauflage die hier unter DER KAMPF angeboten wird kann man wegen der fürchterlichen Qualität vergessen.

Britisch-Indien in den 20er Jahren, der indische Stammesführer Sultan (Yul Brynner) wird mit seinem Stamm wegen vager Behauptungen von Wilderei und Diebstahl von der Britischen-Armee unter der Führung des skrupellosen Stafford (Harry Andrews) gefangen genommen. Nach seiner Flucht aus dem Gefängnis entscheidet er sich, mit Hilfe seiner Männer, zum Aufstand gegen die britische Unterdrückung. Worauf der Gouverneur (Mourice Dehnam) den Befehl erteilt, die hartnäckigen Rebellen gefangen zu nehmen. So kommt es zu einem langen Duell mit seinen Gegnern, dem ehrenvollen Young (Trevor Howard) und dem grausamen Stafford(Harry Andrews).

"The Long Duel" (dt. "Der Kampf") wurde 1967 von dem britischen Regisseur Ken Annakin mit den beiden Stars - Yul Brynner, Trevor Howard - in Spanien inszeniert. Nach einer langsamen Einführung der Charaktere kommt sein Film so richtig in Fahrt und besticht vor allem durch seine hervorragend inszenierten Action-Szenen und die wunderbare Location. Mit seinen Darstellern hatte er ein gutes Händchen. Über Yul Brynner braucht man nicht viel Worte zu machen, mit seiner coolen und ruhigen Art bestimmt er die Richtung des Films. Trevor Howard und Harry Andrews liefern wie gewöhnlich starke Leistungen ab und für Charlotte Rampling war es eine ihrer ersten Rollen.

Bild und Tonqualität wurden sehr schön Digital-Remastered, so dass es eine Freude macht diesen Klassiker in satten Farben und sauberer Qualität zu sehen. Es ist das Originalformat in 2.35:1 16:9. Die Tonqaualität ist gut verständlich und wird in dt. und engl. als DD 5.1 angeboten. Auf Untertitel muss man leider verzichten. Ein Wendecover ist vorhanden.

Fazit: Aufwendig ausgestatteter und klasse besetzter Abenteuerfilm in sehr guter Qualität.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 1, 2014 6:12 PM CET


Paris Blues (KSM Klassiker)
Paris Blues (KSM Klassiker)
DVD ~ Paul Newman
Preis: EUR 11,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jazz-Klassiker., 21. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Paris Blues (KSM Klassiker) (DVD)
"From Paris With Love" hätte Regisseur Martin Ritt seinen Liebes und Künstlerfilm nennen können, den es ist eine Liebeserklärung an Paris und ein Blick auf eine vergangene Ära. Seine beiden Protagonisten sind die Jazz-Musiker Ram Bowen (Paul Newman) und Eddie Cook (Sidney Poitier) die es aus verschiedenen Gründen nach Paris verschlagen hat. Ram möchte sich weiterentwickeln und seine eigene Musik komponieren, während Eddie nach Paris zog um den gewaltätigen Rassismus in Amerika zu entkommen. Gemeinsam begeistern sie jeden Abend in einem Nachtclub das Publikum und führen ein Leben ohne Zwänge und Verantwortlichkeiten. All dies ändert sich eines Tages, als sie Lillian (Joanne Woodward) und Connie (Diahann Carrol) treffen und ihre Liebe zu Paris auf eine harte Probe gestellt wird.

Bereits in den ersten Minuten wird deutlich das diese beiden Männer für ihre Musik leben und alles andere zur Nebensache wird - auch die Liebe. Newman empfindet mehr liebe für sein Handwerk - Musik ist mein Leben - das er sich durch die Zuwendung einer Frau in seiner Existenz bedroht fühlt. Poitier dagegen ist zwar für eine Beziehung offen, aber nur solange sie zu seinen Bedingungen läuft. Trotz dieser dramaturgischen Aspekte und den Themen wie Rassismus und Drogensucht, besticht "Paris Blues" vor allem durch die wunderbare Musik von Duke Ellington und die großartigen Bilder in Schwarz-Weiß, die Paris in einem schönen Licht erscheinen lassen.

KSM zeigt den Film im Originalformat 1.66:1 16:9 mit dt. und engl. Tonspur und dt. Untertiteln.
Extras: Trailer, Wendecover mit Kinomotive.
Nachtrag 15.09. Bild und Tonqualität sind sehr gelungen und die Szenen mit Louis Amstrong sind im engl. Original mit dt. UT.

Fazit: Ein Film für alle die Paul Newman mögen und für Jazz-Liebhaber ist er sowieso Pflicht, schon wegen der Jam-Session mit Louis Amstrong. Einfach die Bilder und die Musik genießen.


Südwest nach Sonora
Südwest nach Sonora
DVD ~ Marlon Brando
Preis: EUR 15,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The Appaloosa., 12. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Südwest nach Sonora (DVD)
Wäre dieses kleine Juwel mit Marlon Brando nicht während des Höhepunkts des Italo-Western entstanden, wäre "The Appaloosa" in seinem Herzen ein ganz normaler Western über einen Mann dem sein Pferd von Mexikanern gestohlen wurde. So sieht der Film jetzt wie ein Italo-Klon mit extremen Nahaufnahmen aus, nur das er in Utah und nicht in Spanien gedreht wurde.

Matt Foster (Marlon Brando), der in seiner zerfetzten Konförderierten-Uniform wie ein Landstreicher aussieht, ist auf dem Weg in seine Heimatstadt Ojo Prieto. In der Kirche bekennt er seine Sünden und will nun ein neues Leben als Pferde-Rancher mit dem armen mexikanischen Bauern Paco und dessen Familie beginnen. Mateo - wie sie Matt nennen - erzählt Paco von einer rosigen Zukunft, die sie durch seinen wertvollen Appaloosa haben werden. Als der mexikanische Vasquero Chuy Medina (John Saxon) und seine Pistoleros seinen wertevollen Hengst entwenden, scheinen ihre Träume von einem guten Leben zu zerbrechen. Trotz aller Warnungen von Pacos Frau Ana - versichert ihr Matt - dass er nicht ohne sein Pferd zurück kommen wird.

Dieses Stilvolle westliche Drama wurde von dem viel geschmäthem Regisseur Sidney J.Furie (Harry Palmer) inszeniert. Auf dem die Kritiker gnadenlos einprügelten, weil er die typischen Elemente von Leone, wie Nahaufnahmen durch extreme Einstellungen noch verbessern wollte, was zwar etwas übertrieben aussieht, aber sich nur auf ein paar Szenen bezieht. Auch diese Produktion stand mal wieder unter einem schlechten Stern, obwohl Brando eine ansprechende Leistung zeigte. Seine Karriere war zu diesem Zeitpunkt ziemlich am Boden, von "Don Corleone" war er noch Jahre entfernt und die "Bounty" war sein letzter großer Erfolg. Also war es für ihn nur eine Auftragsarbeit (zur Bestürzung von Regisseur und Produzent) um die Unterhaltszahlungen für seine beiden Ex-Frauen zahlen zu können. Folglich war sein Beitrag zwar ansprechend, aber sein Co-Star John Saxon (Sinola) stahl im eindeutig die Show, indem es vielleicht die beste Leistung seiner Karriere war. Dennoch gehören die Konfrontationen ihrer beiden Charaktere zu den Highlights des Films.

Bild und Tonqualität sind Koch recht gut gelungen, satte Farben und sauberes Bild (2.35:1 16:9), dt. und engl. Ton der gut verständlich ist, leider keine Untertitel.

Fazit: "The Appaloosa" ist der US-Western der am meisten vom Italo-Western mit seinen Bildern und der Stimmung beeinflusst wurde, aber nicht von der exzesiven Gewalt. Er hat ein langsames Tempo, gut dosierte Action und eine wunderbare Musik von Frank Skinner. Trotz der Einflüsse vom Italo-Western, hat sich der Regisseur an den Anfang von John Fords "The Searchers" erinnert, es ist wieder ein einsamer Mann der in einer alten Uniform nach langer Zeit nach Hause kommt, obwohl der Bürgerkrieg schon lange vorbei war.
Kommentar Kommentare (14) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 17, 2013 1:55 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14