newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch w6 Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Profil für Sherry > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sherry
Top-Rezensenten Rang: 521
Hilfreiche Bewertungen: 831

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sherry
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-18
pixel
Espía por mandato / El Séptimo Amanecer [2 DVDs] [Spanien Import]
Espía por mandato / El Séptimo Amanecer [2 DVDs] [Spanien Import]
DVD ~ Ernst Shröeder, Hugh Griffith, Lilli Palmer, William Holden, Susannah York, Capucine, Tetsuro Tanba, Michael Goodliffe, Allan Cuthbertson, Sydney Tafl Carl Raddatz Charles Regnier
Wird angeboten von Arco Celeste Dvd
Preis: EUR 12,83

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verrat beim siebten Morgengrauen., 15. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein Doppel-Pack nach den glorreichen 50er Jahren, einer Dekade, die William Holden zum Star machten, begannen die 60er Jahre mit "Verrat auf Befehl" und "Beim siebten Morgengrauen". Zwei Filme die zwischen 1960 und 1964 entstanden, bei denen er schon nicht mehr wie der "Golden Boy" aussah. Alkoholexzesse und Kettenrauchen hatten die ersten Spuren hinterlassen. Die besten Jahre waren vorbei, es folgten nur noch durchschnittliche Werke, aber keine Erfolge mehr. Vielleicht noch "Wild Bunch" und "Missouri", aber da sah er schon über 10 Jahre älter aus als er eigentlich war. So dürfte "Beim siebten Morgengrauen" der letzte Film gewesen sein, wie man William Holden bisher kannte.

"Verrat auf Befehl" (1.85:1/16:9), gegenüber der dt. Fassung ungekürzt.
Der WWII hat begonnen. Schweden ist ein neutrales Land und dem praktischen Kaufmann Eric Erickson (William Holden) ist egal, wer sein Öl bekommt. Da er Zugang zu mehreren dt. Städten hat, landet er auf der Liste des brit. Geheimdienstes. Collins (Hugh Griffith) stellt ihn vor die Wahl - entweder er wird zum Spion oder als Kollaborateur angeklagt. Für ihn gibt es keinen anderen Ausweg, als sich als Freund des Nationalsozialismus auszugeben, die brit. mit Informationen zu versorgen und seine Frau, seine Freunde in der Heimat vor den Kopf zu stoßen. Durch seinen dt. Freund Baron von Oldenburg (Ernst Schröder) lernt er Marianne Möllendorf (Lilli Palmer) kennen, die bereits von der Gestapo beobachtet wird und dadurch in einen Strudel von Misstrauen und Verrat gezogen wird. Als Marianne im Gefängnis liquidiert wird und man ihn ebenfalls als Spion verdächtigt, begibt er sich auf eine abenteuerliche Flucht nach Schweden.

Der Film entstand nach den Buch von Alexander Klein und beruht auf einer wahren Geschichte. Waren "Die Kanonen von Navarone" 1961 noch ein realitätsfernes Kriegsabenteuer mit degenerierten Deutschen und edlen Engländern, war der Film von George Seaton ein aufrichtiger Versuch mit den politischen Komplexitäten fair umzugehen. Mit einem neutralen Blick auf Menschen, die es in allen Ländern gab, anständige und brutale. So kann die engl. Spionageabwehr genauso gefühllos und rücksichtslos wie die Gestapo sein, eine Welt in der Erickson seine persönlichen Erfahrungen mit den Methoden macht und vieles in einem Trauma endet.

"Beim siebten Morgengrauen" (1.66:1/16:9).
Für die drei unterschiedlichen Freunde - Ferris (William Holden), Dhana (Capucine) und Ng (Tetsuro Tambo) - die im Guerilla-Krieg gegen die Japaner gekämpft haben - ist der Krieg beendet. Ng zieht es nach Moskau um seine kommunistische Ausbildung zu verfolgen. Der unpolitische Ferris bleibt im Malaja, jetzt unter brit. Herrschaft. Er betreibt eine Gummiplantage, Dhana ist nun seine Geliebte und Lehrerin bei den Einheimischen. Jahre später überziehen Kommunisten das Land mit Terror, die jetzt von Ng angeführt werden. Beim Ball des brit. Hochkommissars macht Ferris die Bekanntschaft mit dessen junger Tochter Candance (Susannah York), die sich in ihn verliebt. Nach dem Bombenanschlag auf den Ball und einem anonymen Hinweis, findet die Polizei in Dhanas Fahrradkorb einige Handgranaten. Sie wird verhaftet und zum Tode verurteilt. Candance bittet ihren Vater um Hilfe. Man gibt Ferris sieben Tage Zeit, um Ng vor Gericht zu bringen um die Unschuld von Dhana zu beweisen, dann wartet der Galgen.

Anders als die meisten mit Spezialeffekten angetriebenen Actionfilme von heute, beschäftigt sich der Film mit menschlichen Beziehungen, wie die Bedeutung von Freundschaft und dem Preis der Loyalität. Dhana könnte ihr Leben retten, wenn sie das Versteck von Ng verraten würde, aber sie schweigt, sonst würde sich im Land nichts ändern. Ferris muss seinen alten Freund ausliefern, um Dhana zu retten und Candance bringt aus lauter Liebe zu Ferris, weil sie helfen will, ihr eigenes Leben in Gefahr. Ein politisches Drama, dass auf fesselnde Art und Weise die fehlgeleitenden Methoden der brit. Bürokraten zeigt, mit denen man die Herzen der Einheimischen nicht gewinnen kann. Man wird Zeuge, wie ein Dorf - in dem sich die Attentäter versteckt haben könnten - dem Erdboden gleichgemacht wird. Auf Dhana wartet der Strick, obwohl ihr die Granaten untergeschoben wurden und Ferris, muss auf seiner Jagd durch den Dschungel erfahren, wer die die Granaten versteckte, dass Freundschaft nicht ewig hält und vieles umsonst war.

Beide Filme sind in guter Qualität und im Originalbildformat veröffentlicht worden. Es werden nur engl. und span. ohne Untertitel angeboten.

Fazit: Zwei Filme über den WWII, die auf verschieden Kontinenten spielen und ohne Hurrapatriotismus auskommen. In beiden Filmen werden Menschen, die für eine gute Sache eintreten, geopfert. Weil das Regime es so will.


Tierra De Alimañas (Import) [2012]
Tierra De Alimañas (Import) [2012]
Wird angeboten von DVD STORE SPAIN
Preis: EUR 12,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Todesranch., 12. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tierra De Alimañas (Import) [2012] (DVD)
Jim Cole (Clint Walker) hat den Stern abgelegt. Mit seiner Frau Angela (Martha Hayer), den Kindern und seinem alten Freund Sam (Da Haggertty) will er in Wyoming auf einer geerbten Ranch ein friedliches Leben führen. Bei ihrer Ankunft erfahren sie vom Bankier, dass auf dem Land eine Hypothek von 675 Dollar liegt und Jed Curry (Keenan Wynn) das Land haben möchte. Jim zögert zunächst, denn es würde alle ihre Ersparnisse kosten, aber um das Land halten zu können, entscheidet er sich für einen Kredit und beginnt auf der ziemlich runtergekommenen Ranch mit der Arbeit. Inzwischen treibt ein wildgewordener Grizzly namens "Satan" sein Unwesen, der Männer, Pferde und Nutztiere tötet. Als "Satans" Verwüstungen einen gewissen Punkt erreicht haben, setzt Jed Cury eine Belohnung von 750 Dollar aus, für den der den Bären tötet. Mit dem Geld wäre Jim alle Sorgen los. Doch der Bär ist das geringste Problem, denn Cass Dowdy (Lee Gordon) ist wieder da. Ein Kopfgeldjäger, der seine Rache will. Jim hatte ihn einmal verhaftet und Dowdy verbrachte zwei Jahre im Knast. Auf der Jagd nach dem "Satan" wird sich alles entscheiden.

"The Night Of The Grizzly" war der letzte Kinofilm von Joseph Pevney ("Die Plünderer"), den er mit Clint Walker im San Bernardino National Forrest mit spektakulären Landschaftsaufnahmen in Szene setzte. Wer ein Tier-Horror-Film erwartet, ist völlig fehl am Platz. Die Handlung dreht sich um Jim Cole und seine Familie, die ein friedliches Leben führen möchte, aber wieder mit Bedrohungen leben muss. Jed Cury will ihr Land, Cass Dowdy will Rache, ein Grizzly schlachtet ihr Vieh ab, das Geld ist knapp und die Not der Familie ist ein wenig realer als in anderen 60er Western. Joseph Pevney arbeitet mit einem gewissen Maß an Spannung, die gut verarbeitet ist, verfügt über einige Wendungen und dies alles wird mit ein wenig Humor unterlegt - Jack Elam als Stadtstreicher. Der Film ist vielleicht nicht der aufregendste Western und die Segmente mit dem Bären sind auch nicht wirklich erschreckend, aber es ist der Film von Clint Walker, der mit seiner Statur dominiert und es macht auch Spaß - Keenan Wynn als Bösewicht zu sehen.

An der span. DVD gibt es nichts auszusetzen, Bild (2.35:1/16:9) und Tonqualität sind auf sehr guten Niveau. Als Sprachen werden nur engl. und span. angeboten.

Fazit: Kein Action-Western, sondern ein ruhiger Western über eine Familie, die sich mit Bedrohungen auseinander setzen muss und mit der Jagd auf den Grizzly ihre Not lindern könnte. Für Clint Walker war es sein Lieblingsfilm.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 26, 2014 10:11 PM CET


Eine Stadt nimmt Rache
Eine Stadt nimmt Rache
DVD ~ Telly Savalas
Preis: EUR 7,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Willkommen in San Bastardo., 27. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Eine Stadt nimmt Rache (DVD)
"A Town Called Hell" ("Eine Stadt nimmt Rache" oder "Kein Requiem für San Bastardo") von Robert Parrish hätte eine bessere DVD verdient als diese Auflage.

Eigentlich hätte ich es mir denken können das die DVD nicht auf dem Niveau anderer Labels liegen wird. Es befinden sich zwar die ungekürzte Version (ca. 93 min.) und die Kinofassung (ca. 87 min.) auf der DVD, aber die Bildformate sind enttäuschend. Die ungekürzte Version wurde von 2.35:1 auf 1.78:1/16:9 gezoomt und die Kinofassung ist nur in 2.35:1/4:3 vorhanden. Mit Bild und Tonqualität (kein Koch-Niveau) kann man bei dieser Veröffentlichung zufrieden sein, da es nichts anderes gibt und es die einzige Möglichkeit ist, dies seltene Werk in der ungekürzten Fassung zu bekommen.
Als Sprachen werden dt. und engl. angeboten. Ein Wendecover mit engl. Kinoplakat ist vorhanden.

Mexiko 1895. In San Bastardo töten mexikanische Revolutionäre einige Sympathisanten der mex. Regierung, darunter Frauen, ältere Menschen und sogar den Priester. Die Revolution ist beendet und ihr Führer "Aguila" wird gesucht. Zehn Jahre später wird San Bastardo von Don Carlos (Telly Savalas) und seinen Schergen regiert. Einer der beiden Revolutionäre, die für das Massaker verantwortlich waren, ist jetzt der Priester (Robert Shaw) im Ort. Der andere, inzwischen Colonel (Martin Landau) der Regierungstruppen und auf der Suche nach "Aguila". Als ein Leichenwagen mit einem leeren Sarg und zwei Personen - Alvira (Stella Stevens), eine schwarz gekleidete Witwe und ihr geheimnisvoller Begleiter - in San Bastardo ankommen und Don Carlos einige Dollars für den Mörder ihres Mannes bieten, von dem sie glaubt ihr Mann sei "Aguila" gewesen, bricht in San Bastardo die Hölle aus.

Fazit: Ziemlich harter und düsterer Revolutions-Western, der mit seinen Brutalitäten - Folterungen, etliche erhängte usw. - nichts für schwache Nerven sein könnte. Ein Film mit ansprechender Leistung der Darsteller, dem es aber an Handlung und Tiefe fehlt.


3 Sargentos [Spanien Import]
3 Sargentos [Spanien Import]
DVD ~ Dean Martin
Wird angeboten von Acid Vibes
Preis: EUR 12,70

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die siegreichen Drei., 26. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 3 Sargentos [Spanien Import] (DVD)
"Sergeants 3" basiert auf der Geschichte "Gunga Din" von Rudyard Kipling und darf als Remake von George Stevens "Aufstand in Sidi Hakim" angesehen werden. Nur verlegte John Sturges die Geschichte aus Nordwest-Indien in den Wilden Westen. Ob das Original bereits mit komödiantischen Einschlag versehen war, kann ich nicht beurteilen, da ich es nicht kenne.

Die Sergeanten Mike (Frank Sinatra), Chip (Dean Martin) und Larry (Peter Lawford) sind ein unzertrennliches Trio das es richtig krachen lassen kann. Nachdem sie mal wieder eine Kneipe zerlegt haben, bei der sie den ehemaligen Sklaven Jonah (Sammy Davis jr.) kennen lernen, der Trompeter bei der Armee werden möchte, wartet bereits der Colonel auf das Trio. Einige abtrünnige Indianer befinden sich auf dem Kriegspfad und die Telegrafenverbindung ist unterbrochen. Die ideale Aufgabe für Mike, Chip und Larry, die bald kein fröhliches Trio mehr sein werden. Larry will die attraktive Amelia (Ruta Lee) heiraten und die Armee verlassen. Mit Josah im Schlepptau machen sie sich auf den Weg um die Indianer auszubremsen. Ein Weg, der mit Dynamit und Leichen gepflastert sein wird. Ach ja, für den armen Larry hat Mike auch einen Plan, wie man seine Dienstzeit verlängern könnte.

Zwischen den Klassikern "The Seven" und "The Great Escape" lieferte Regisseur John Sturges mit "Sergeants 3" einen Western ab, den man in dieser Art, gegenüber seinen klassischen Western nicht so erwartet hätte. Alles beginnt mit einem furiosen Indianerüberfall auf eine kleine Stadt, bei der alle Bürger massakriert werden. Als dann der Sinatra-Clan, das "Rat Pack", die Bühne betritt, driftet der Film ins komödiantische ab, mit den typischen Spielereien des "Rat Packs", sich gegenseitig auf den Arm nehmen und dabei viel Spaß haben. So vermischen sich harte Action-Szenen mit Komödie und der Film schwankt zwischen klassischem und komödiantischem Western. Eine Mischung die selten funktioniert, aber durch die spannenden Action-Sequenzen im Utha-National-Park nicht zum reinen Spaß verkommt. Ein Film, der von Frank Sinatra produziert wurde und wahrscheinlich die Richtung vorgab, so dass John Sturges seine wahren Qualitäten nur am Anfang und Ende zeigen konnte.

Bild (2.35:1/16:9) und Ton sind von ausgezeichneter Qualität, mit sauberen Bild und passender Schärfe. Als Tonspuren werden engl. und span. mit den passenden Untertiteln angeboten, die ausblendbar sind.

Fazit: War "Sieben gegen Chicago" eine reine Gangster-Parodie, so sind "Die siegreichen Drei" ein Action-Western aus Gewalt und Komödie, der gute Unterhaltung bietet.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 1, 2014 12:12 PM MEST


Sierra charriba [Blu-ray] [IT Import]
Sierra charriba [Blu-ray] [IT Import]
DVD ~ Charlton Heston
Wird angeboten von VECOSELL
Preis: EUR 8,76

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein zerbrochenes Werk auf sehr guter Blu-ray., 22. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Rezension bezieht sich auf die Blu-ray von "Sierra Charriba", die von Sony bereits in Italien mit deutscher Tonspur veröffentlicht wurde. Auf der sich wie auf der DVD die Extended-Version befindet.

Die Blu-ray liefert "Sierra Charriba" im Originalformat von 2.35:1/16:9 mit einer Qualität, die sich sehen lassen kann. Das Bild ist sauber und klar, Verschmutzungen sind nicht zu erkennen. Mit seiner Schärfe und den satten Farben, die über die gesamte Laufzeit auf dem selben Niveau bleiben, ist sie der DVD vorzuziehen und wer sie austauschen möchte, kann dies bedenkenlos tun.

Bei den Tonspuren hat sich wenig verändert, so werden auch hier dt. franz und ital. in Mono angeboten, engl. in 5.1 DTS HD.

Die Extras wurden vollständig von der DVD übernommen, wie Kommentare, Dokumentationen, erweiterte Szenen usw.
Bei der ital. BD gibt es kein FSK-Logo.

Ein paar Informationen über "Sierra Charriba", die man nicht lesen braucht, da über den Film bereits alles geschrieben wurde.

Nach "Sacramento" ("Ride The High Country" 1961) hielt man 1963 Sam Peckinpah dazu geeignet, einen aufwendigen Western zu inszenieren. Der Mann der ihm das Angebot machte war Produzent Jerry Bressler, der Peckinpah noch einige Nerven kostete. Es sollte eine Großproduktion werden, ein Dreistundenfilm mit einer Geschichte von epischer Dimension, doch es wurde ein Desaster, dass an eine Ruine eines antiken Tempels erinnert. Nach einem Drehbuch von Harry Julian Fink sollte eine buntzusammengewürfelte Truppe aus Yankees, Rebellen und Freiwilligen die Grenze nach Mexiko überschreiten, um Häuptling Sierra Charriba zur Strecke zu bringen. Für die Hauptrollen konnte man Charlton Heston, Richard Harris, James Coburn, Mario Adorf und Senta Berger gewinnen. Für die Nebenrollen entschied sich Peckinpah für Ben Johnson, Warren Oates, L.Q. Jones, R.G. Armstrong usw., alles Darsteller die in späteren seiner Filme vertreten waren.
Nach über 70 Tagen waren die Dreharbeiten in Mexiko beendet, die Gesundheit der beteiligten erheblich strapaziert, dass Budget überschritten und der Krieg zwischen Sam Peckinpah mit Jerry Bressler und Columbia hatte bereits zu Drehbeginn begonnen. Denn Columbia und Bressler setzten den Film jetzt eine Nummer kleiner an, dass Drehbuch wurde verändert, die Drehtage verringert und das Budget um ein Fünftel reduziert. Nicht verwunderlich das sich Sam Peckinpah von einer Verschwörung umgeben fühlte und die Differenzen zwischen ihm und Bressler immer größer wurden, die Charlton Heston dazu bewegten, auf seine Gage zu verzichten, um die Überziehungskosten zu decken. Aber alles war vergeblich, denn aus dem Material von über 4 Stunden, aus dem Peckinpah eine Fassung von ca. 160 min. erstellt hatte, wurde eine zusammengeschnittene Fassung von ca. 120 min., die Columbia so wollte, um ihre Stars besser ins Licht setzten zu können. So wurde das Massaker auf der Ranch (sonst wären Charlton Heston und Richard Harris erst nach 20 min. zu sehen gewesen), weitere Szenen aus kommerziellen Gründen und um eine niedrigere FSK zu bekommen aus dem Film genommen. Ein zerstörtes Werk, über dessen vollständige Fassung man wenig weiß, wie hat das Massaker ausgesehen - war es bereits eine Vorstufe zu "Wild Bunch", wurde es vielleicht auch wegen gewalttätiger Szenen entfernt und alles andere, man wird es vielleicht nie erfahren. Auch wenn noch über 30 min. fehlen, so ist der Film für mich immer noch etwas Großes ( das keiner mit mir teilen muss), dass ich nicht missen möchte.

Fazit: Ein zerstörtes Meisterwerk auf sehr guter Blu-ray, dass es wahrscheinlich in der Form, wie Sam Peckinpah "Sierra Charriba" erstellt hatte, nie mehr zu sehen geben wird.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 8, 2014 2:02 PM MEST


Los Rebeldes De Kansas [Spanien Import]
Los Rebeldes De Kansas [Spanien Import]
DVD ~ Jeff Chandler
Wird angeboten von Besten-Preise
Preis: EUR 18,92

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Napoleon von Kansas., 10. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Los Rebeldes De Kansas [Spanien Import] (DVD)
"The Jayhawkers" (Herrscher über Kansas 1959) dürfte unter den Western eine echte Kuriosität sein. Denn für die Partnerschaft von Melvin Frank und Norman Panama waren "Die Falle von Tula" und "Herrscher über Kansas" ungewöhnliche Filme, da sie ausschließlich für leichtere Kost und Komödien ("Der Hofnarr", "Fremde Bettgesellen", "Das Nervenbündel"), als für ernsthafte Filme bekannt waren. Das sie es können, zeigten sie bereits bei ihrer gemeinsamen Regiearbeit - dem grandiosen "Die Falle von Tula" mit Richard Widmark.

Vor dem Bürgerkrieg im Kansas-Territory. Cam Bleeker (Fess Parker) bricht aus dem Gefängnis aus und macht sich auf den Weg zu seiner Ranch, in der Hoffnung, dass die Berichte vom Tod seiner Frau falsch sind. Jeane Dubois (Nicole Maurey) ist jetzt die Eigentümerin der Ranch. Sie und ihr verstorbener Mann, der von den Jawhawkers erschossen wurde, kauften nach dem Tod seiner Frau das Anwesen, dass sie jetzt mit ihren beiden kleinen Kindern bewirtschaftet. Sie fragt Cam, ob er nicht bleiben und ihr helfen möchte. Doch der Verfolgungstrupp spürt Cam auf und bringt ihn zum Gouverneur von Kansas. Der verspricht ihm die Freiheit wenn er Luke Darcy (Jeff Chandler) zur Strecke bringt, der mit seiner Guerilla-Armee das ganze Land mit blutigen Terror überzieht. Cam lernt Darcy als faszinierenden Mann kennen, dessen Vorstellungen ihn überzeugen und er in die Bande eintritt. Als er jedoch mit ansehen muss, mit welcher Brutalität die Männer auch gegenüber Frauen und Kindern agieren, wechselt er die Seiten, denn Darcy könnte auch noch Schuld am Tod seiner Frau haben.

"The Jawhawkers" ist ein Paradebeispiel für Wahnsinnige, die von einem privaten Reich im Westen träumen. Wie Vincent Price in "Der Baron von Arizona" oder Edmund O'Brian in "Rio Conchos", der von einer neuen Konföderation mit Indianern im Südwesten träumt. Diesmal ist es Jeff Chandler, der mit seiner Privat-Armee das Land terrorisiert und sich mit Napoleon vergleicht. Wobei es hier einige überraschende Nuancen im Bezug auf die Hauptfiguren gibt. Der vermeintliche "Gute Kerl", Cam Bleeker, ist ein entflohener Häftling, der genau wie Luke Darcy auch das Gesetz in eigene Hände nahm. Nur ist Darcy ein größenwahnsinniger Diktator und Herrenmensch (man beachte die Büste von Napoleon in seinem "Geheimen Lager"), der auf seinen Beutezügen keine Gnade kennt und Frauen wie Weinflaschen behandelt - leere sie und werfe sie dann weg. Ein psychologischer Western in dem man sich von Jeff Chandler als Luke Darcy in gewisser Weise angezogen fühlt. Man weiß zwar, dass er ein schlechter Kerl ist, aber seine Intelligenz und sein Charisma sind beeindruckend - "I'm Giving You Your Dreams, And Don't Worry About Me, I've Got Kansas".

Bild (1.85:1/16:9) und Tonqualität sind für meine Verhältnisse völlig in Ordnung. Als Tonspuren werden engl. und span. angeboten.

Fazit: Ein guter und teilweise faszinierender Western, den man von Melvin Frank nicht erwartet hätte, mit einer feinen Performance von Jeff Chandler als größenwahnsinnigen Jawhawker.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 8, 2014 2:03 PM MEST


Apache Territory [Spanien Import]
Apache Territory [Spanien Import]
DVD ~ Barbara Bates, Ray Nazarro Rory Calhoun
Wird angeboten von GREAT4DVD
Preis: EUR 22,75

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Rarität aus dem Apachenland., 8. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Apache Territory [Spanien Import] (DVD)
"Apache Territory" von Columbia-Pictures gehört zu den Western die man als Rarität bezeichnen darf, die in Deutschland nie das Licht der Leinwand erblickte, da in keiner Datenbank ein dt. Titel weder eine dt. Synchro gelistet ist. Ein Film von Ray Nazarro nach dem Roman "Last Stand At Pagago Wells" von Louis L'Amour, produziert von und mit Rory Calhoun in der Hauptrolle als Einzelgänger Logan Cates. Der weiß, dass der Weg nach Yuma nur durch die Wüste und Indianerland führt - "The Price Of Vigilance Is A Way Of Life In Apache-Country". Ein Weg, den er nicht so schnell vergessen wird. Auf dem er eine junge Frau, dessen Eltern von den Apachen abgeschlachtet wurden, rettet. Am einzigen Wasserloch auf einen kleinen Armeetrupp trifft, bei dem auch noch seine Ex-Flamme (Barbara Bates) und ihr Verlobter (John Dehner) eintreffen. Eine kleine Gemeinschaft die in der Falle sitzt. So bleibt dem erfahrenen Indianerkämpfer nichts anderes übrig, als das Kommando zu übernehmen, um wenigstens ein paar Leben vor den angreifenden Apachen zu retten.

Von dieser span. DVD gibt es zwei verschiedene Covers auf denen die Angaben (4:3 Vollbild und die Zeitangabe mit ca.74 min falsch sind). Auf der DVD befindet sich eine 1.85:1/16:9 Version mit ca. 67 min. Laufzeit, die in ordentlicher Bild und Tonqualität mit engl. und span. Tonspur angeboten wird.

Fazit: Ein solider B-Western der späten 50er Jahre, der auf dem Niveau vieler Audie Murphy Western liegt, den Ray Nazarro 1958 in prächtiger Naturkulisse mit kleinem Budget realisierte. In weiteren Rollen agieren erprobte Westernnebendarsteller wie John Dehner und Leo Gordon. Für Rory Calhoun war es der letzte Film in den 50er Jahren, er wechselte zum Fernsehen und drehte von 1958 bis 196o die Westernserie "Der Texaner" (79 Folgen), wo er als Bill Longley (Der schnellste Schütze) in Texas von Stadt zu Stadt zieht und keine Probleme sucht, aber sie immer bekommt.


La guida indiana [IT Import]
La guida indiana [IT Import]
DVD ~ Clint Walker
Wird angeboten von -uniqueplace-
Preis: EUR 10,09

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Mann aus den Bergen., 5. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: La guida indiana [IT Import] (DVD)
"Man nannte ihn Kelly" basiert auf dem Leben von Luther S. Kelly, einem Trapper im neunzehnten Jahrhundert, den 1959 Gordon Douglas mit Clint Walker realisierte.

Eins, zwei, drei. Drei Schüsse sind das Signal für das Riverboot, dass mit drei Pfeiftönen antwortet. Der Mann der sie aus seiner Winchester abfeuerte ist Luther "Yellowstone" Kelly (Clint Walker), ein Fallensteller, der seine Felle auf dem Markt bringen möchte. An Bord des Schiffes will ihn Major Towns für die Armee als Scout gewinnen. Kelly lehnt ab, da er mit den Indianern in Frieden leben möchte und geht lieber mit dem unerfahrenen Anse Harper (Edward Byrnes), der Trapper werden will, zurück in die Wälder. Wo bereits Häuptling Gall (John Russel) auf ihn wartet. Er soll Wahleeah (Andra Martin), die von Saypai (Ray Danton) geraubt wurde, eine Kugel entfernen. Kelly kann der Indianerin das Leben retten, die wenige Tage später aus dem Lager flieht und unter Schmerzen die Hütte von Kelly erreicht. Kelly und Anse nehmen Wahleeah auf und pflegen sie. Doch Saypai, der sie zur Frau möchte, lässt ihnen keine Ruhe. Als Kelly seine Fallen aufstellt, raubt er mit einigen Kriegern Wahleeah und tötet Anse. Kelly begibt sich auf die Jagd nach den Entführern und schickt sie alle zur Hölle. Mit der geretteten Wahleeah trifft er auf die aufgeriebene Truppe von Majors Towns, der Major ist tot und Häuptling Gall will sie im Staub verbluten sehen.

Mit "Fort Dobbs" 1957 änderte Gordon Douglas seinen Filmstil radikal, war 1956 "Herrscher über weites Land" noch ein biederer Western der alten Sorte, so war "Fort Dobbs" bereits moderner und aus einem anderen Holz geschnitzt. Zwischen "Herrscher über weites Land" und "Der Killer mit der sanften Stimme" 1958 lagen bereits Welten, wo man gar nicht glauben konnte, dass beide Filme vom selben Regisseur waren. Seine Trilogie mit Clint Walker hatte mit den 50er Jahre Western schon nicht mehr viel am Hut, sie hatten bereits das Feeling der 60er Jahre "Gold Of The Seven Saints" mit seinen mexikanischen Landschaften und linken Verbrechern bereits ein Italo-Gefühl und seine Meisterwerke "Chuka" und "Rio Conchos" sollten noch folgen. Einfach "Yellowstone Kelly" mit seinen prächtigen Landschaften und der spannenden Geschichte genießen, mehr gibt es nicht zu sagen.

Bild (1.77:1/16:9) und Tonqualität sind für mich auf sehr guten Niveau. Als Tonspuren werden engl. und span. ohne Untertitel angeboten.

Fazit: Für mich einer der schönsten Western (Abenteuerfilme) aller Zeiten in prächtigen Technicolor, für den Gordon Douglas keinen besseren als Clint Walker hätte finden können. Mit John Russel, Ray Danton, Claude Askin, Warren Oates und der bezaubernden Andra Martin als weitere Darsteller glänzend besetzt. Ein Film der damals vom Filmdienst, als ruhig und bedächtiger Abenteuerfilm ohne die übliche Wildwest-Romantik bezeichnet wurde.
Kommentar Kommentare (14) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 6, 2015 2:32 PM CET


Joe Dakota [Spanien Import]
Joe Dakota [Spanien Import]
DVD ~ Anthony Caruso
Wird angeboten von Acid Vibes
Preis: EUR 14,58

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Stadt in Angst", 31. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Joe Dakota [Spanien Import] (DVD)
Bei dieser Überschrift denkt man an den Klassiker "Bad Day At Black Rock" von John Sturges, aber es gibt noch eine unbekannte zweite Version mit ähnlicher Geschichte von Richard Bartlett - "Joe Dakota" ("Ein Toter kommt zurück" 1957).

Ein Fremder (Jock Mahoney) kommt nach Aberville, eine kleine Stadt in Kalifornien, die auf den ersten Blick wie verlassen wirkt. Der Fremde ist auf der Suche nach einem alten indianischen Freud namens Joe Dakota, der unter ihm in der Armee diente. Die Einwohner sind gerade damit beschäftigt auf dem Land des Indianers unter der Führung von Carl Moore (Charles McGraw) eine Ölquelle zu erschließen. Seine Fragen nach dem Indianer wollen die Leute nicht hören und Carl Moore, der das Land für sich beansprucht, würde ihn gerne wieder los werden. Dennoch entscheidet sich der Fremde zu bleiben, um das Verschwinden des Indianers zu untersuchen. Von Jody (Luana Patton) erfährt er, dass der Indianer gelyncht wurde, da er sie vergewaltigen wollte, aber der Mann, der es versucht hatte, kann nicht der Indianer gewesen sein.

Ein unbekannter, überraschender und origineller Western, den Bartlett nach dem Meisterwerk von Sturges inszenierte. Eine Geschichte von einem Fremden der in eine Kleine Stadt kommt und versucht, dass Rätsel um eine verschwundene Person zu knacken. Bei Sturges war es ein Japaner nach dem WWII, bei Bartlett ein Indianer im alten Westen.
Eine interessante und gute neue Auflage, die trotz der kurzen Laufzeit (ca.80 min.) überzeugen kann. Wer ist der Fremde ? Was ist das Geheimnis der Bewohner ? Wer ist der wahre Joe Dakota - der Fremde oder der Indianer ? Eine christliche Symbolik zieht sich diskret durch den Film, die sich als moralische Geschichte über Schuld und Reue erweist. Wo sich eine kleine Gemeinschaft an einer Straftat beteiligte, von der sie dachten, sie tun das richtige und bestrafen einen Vergewaltiger.
Jock Mahoney als Fremder, Charles McGraw in einer ähnlichen Rolle wie Robert Ryan, Lee van Cleef und Claude Askin wirken wie Lee Marvin und Ernest Borgnine in "Bad Day":
Ein Film von brennender Intensivität (Bernard Tavernier - 30 Ans Cinema Americain).

Bild (1.33:1/4:3) und Tonqualität können überzeugen. Engl. und span. Tonspur mit Untertitel. (ausblendbar).

Fazit: Ein mit geringen finanziellen Mitteln gedrehter Film von Richard Bartlett. Ein kleines zartes Juwel aus der B-Westernschiene, so faszinierend und berauschend wie sein charmantes musikalisches Hauptthema.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 2, 2014 9:47 PM MEST


La Jungla Dei Temerari [IT Import]
La Jungla Dei Temerari [IT Import]
DVD ~ John Payne
Wird angeboten von VECOSELL
Preis: EUR 11,48

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine seltsame Freundschaft., 23. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: La Jungla Dei Temerari [IT Import] (DVD)
Wenn mir jemand erzählt hätte das ich mal einen Western mit John Payne (nicht John Wayne) und Ronald Reagan begutachten werde, den hätte ich nur belächelt. So ändern sich die Zeiten wenn man ziemlich alles gesehen hat. Dann begibt man sich in die Tiefen des Genres und hofft darauf, die eine oder andere Perle noch zu finden - und "Tennesse's Partner" ("Todesfaust") war keine Zeitverschwendung.

Tennesse (John Payne) ist ein Dandy und Glücksritter, der Frauen und Karten liebt. Sein bevorzugter Ort ist das Haus von Elizabeth "Duchess" Farnham (Rhonda Fleming). Ein Palast der käuflichen Liebe und des schnellen Dollars am Kartentisch. Nach einem Kartenspiel, bei dem der ölige Geschäftsmann Turner (Tony Caruso) einige Dollars verloren hat, soll ein Killer Tennessse aus dem Weg räumen. Aber ein Fremder greift ein und erschießt den Killer. Tennesse und der Fremde, den er nur Cowpoke (Ronald Reagan) nennt, werden Freunde. Im Hause von "Duchess" erfährt er, dass Cowpoke mit einem alten Goldsucher in den Bergen fündig geworden ist, Goldnuggets im Wert von 5000 $ bei sich trägt und am nächsten Tag Goldie Slater (Coleen Gray) heiraten will. Tennesse kennt Goldie von früher und weiß, dass sie nur die auf die 5000 $ scharf ist. Um Cowpoke vor einer Dummheit zu bewahren, nimmt er ihr das Geld ab, verfrachtet sie auf ein Schiff und schickt sie fort. Worauf sich Cowpoke in die Berge zurück zieht und ihm blutige Rache schwört. Als der alte Partner von Cowpoke ermordet wird und Turner sich die Mine unter den Nagel reißen will, reitet Tennesse mit den 5000 $ in die Berge zu Cowpoke, um ihm die Augen über Goldie zu öffnen.

Wenn man den Ausführungen von Peter Bogdanovich in seinem Buch "Alan Dwan - The Last Pionier" glauben darf, dann war es der persönlichste Film von Alan Dwan ("Sands Of Iwo Jima"), da es ein Stoff seiner Wahl war. Der Film entstand 1955 nach den Geschichten von Bret Harte, die bereits 1874 unter "California Stories" erschienen. Ein Western aus der zweiten Reihe, für den Joe Hembus überschwengliche Worte fand - "Tennesse's Partner" ist einer der schönsten Filme über Freundschaft, basierend auf einer der schönsten literarischen Schilderungen". Ob es der schönste Film über Freundschaft ist, möchte ich nicht entscheiden, da sollte sich jeder sein eigenes Bild machen. Eine seltsame Partnerschaft - John Payne als ausgekochter Windhund, der trotz seines Lebenswandel noch Anstand und Ehre besitzt - Ronald Reagan als etwas naiver und treuer Partner - wo keiner den richtigen Namen des anderen kennt. Eine kleine Entdeckung für mich, der zweite Film den ich mit Rhonda Fleming sah und eine der ersten Rollen von Angie Dickinson.

Die Bild (2.00:1/16:9) und Tonqualität der ital. DVD sind in Ordnung. Als Tonspuren werden engl. und ital. ohne Untertitel angeboten.

Fazit: Spannender, mit großer Routine inszenierter Western von Alan Dwan, der das Milieu mit Goldgier, Brutalität und lebendigen Figuren einfängt.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 27, 2014 10:48 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-18