newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip
Profil für Sherry > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sherry
Top-Rezensenten Rang: 518
Hilfreiche Bewertungen: 830

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sherry
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-18
pixel
Lauf um dein Leben
Lauf um dein Leben
DVD ~ Donald O'Brien
Preis: EUR 6,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Stechmücke und die Jagd nach dem Gold., 12. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lauf um dein Leben (DVD)
Cuchillo (Tomas Milian), der für seine Vorliebe für Messer auch "Stechmücke" genannt wird, lässt sich nach längerer Abwesenheit in seinem Dorf blicken. Dort wird er von Dolores (Chelo Alonso) nicht gerade mit offenen Armen empfangen und nach der unglücklichen Bekanntschaft mit dem Ex-Sheriff Nathaniel Cassidy (Donald O'Brian") landet er mal wieder im Knast, wo er mit dem Revoluzzer Ramirez (Jose Torres) eine Zelle teilen darf. Dieser hat Gold in Sicherheit gebracht, dass für die Revolution gegen Präsident Diaz verwendet werden soll. Er bietet ihm 100 Dollar, wenn er ihm bei dem Ausbruch behilflich ist. Auf ihrer Flucht wartet bereits Rizza (Nello Pazzafini) mit seiner Bande in einem Dorf nahe der Grenze auf sie. Auch Cassidy, der nur noch auf eigene Rechnung arbeitet, hat die Verfolgung der beiden aufgenommen. Als Ramirez das Versteck nicht preisgeben will, beginnt Rizza die Dorfbewohner zu erschießen wobei Ramirez tödlich getroffen wird. Sterbend kann er Cuchillo das Versteck noch mitteilen, während Cassidy in das Geschehen eingreift und noch einigen der Bande den Totenschein ausstellt, macht sich Cuchillo aus dem Staub.
Die Liste der Goldgeier wird nun immer länger, neben Rizza und Cassidy sind nun auch zwei von der mexikanischen Regierung angeheuerte franz. Killer hinter dem Gold her. Auf seinen Weg nach Texas schließt er sich der Missionarin Penny (Linda Veras) an und landet wieder in den Armen der Regierungstruppen, wo er jedoch von Rebellen befreit wird, die ihn zu Revolutionsgeneral Santilla (John Ireland) bringen. Dieser ist ein alter Freund von Ramirez und kann das Gold für seine private Armee ebenso gebrauchen. Aber Cuchillo wäre kein Schlitzohr, wenn er es nicht schaffen würde und in Cassidy findet er auch noch den idealen Partner.

Regisseur Sergio Sollima inszenierte nur drei Western, die aber jeden amerikanischen B-Western und so manchen anderen weit überlegen sind, in denen Tomas Milian in der Hauptrolle glänzt. Nach "Der Gehetzte der Sierra Madre" und "Von Angesicht zu Angesicht" schlug Sollima hier völlig andere Töne an. So ist "Lauf um dein Leben" weder Komödie noch düsterer Vertreter des Genres, sondern ein leichter angenehmer Film mit komödiantischen Tönen, die aber nie im Klamauk enden. Sollima verstand es hervorragend, dass seine temporeiche Geschichte ernst genommen wird und es in jeder Weise ein lohnenswerter Film geworden ist. Der zwar keine so politischen Töne wie Damiano Damiani's "Töte Amigo" anschlägt, was vielleicht auch an Tomas Milian gelegen haben könnte. Denn Sollima hatte seinen letzten Western ganz besonders auf Milian zugeschnitten, der den Film zu einem besonderen Erlebnis machte, indem auch sein gelegentliches Overacting nicht wirklich stört.
Qualitativ liegt der Film auf dem selben Niveau wie die beiden Vorgänger und getragen wird das Ganze von einem fantastischen Soundtrack von Ennio Morricone, aber aus rechtlichen Gründen Bruno Nicolei genannt wurde. Ach ja, Tomas Milian singt den klasse Titelsong.

Bild und Tonqualität sind bedeutet besser als die DVD in der Sollima-Box.

Fazit: Ein würdiger Abschluss der Triologie von Sergio Sollima, der noch einen hätte drehen sollen.


Ringo kommt zurück
Ringo kommt zurück
DVD ~ Giuliano Gemma
Wird angeboten von sofort lieferbar
Preis: EUR 7,49

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Gnade spricht Gott - Amen mein Colt", 11. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Ringo kommt zurück (DVD)
Lautete der Alternativtitel von "Ringo Kommt zurück".

Der Bürgerkrieg ist zu Ende und Montgomery "Ringo" Brown (Giuliano Gemma) kehrt in seine Heimat zurück. In der Taverne seines Freundes, die vor der Stadt liegt, warten bereits zwei Killer auf ihn. Wer überleben will muss kämpfen, so bleibt ihm nichts übrig, als den beiden das Licht auszuknipsen. Die Stadt steht bereits unter dem Einfluss von Esteban (Fernando Sancho) und Paco Fuentes (George Martin); die alles gnadenlos aus dem Weg räumen. Ringos Vater ermordet, ihn für tot erklärt und scharf auf seine Frau sind. Als Mexikaner verkleidet begibt er sich in den Ort, wo der Sheriff (Antonio Casas) ein ausgebrannter Alkoholiker und Witzfigur ist, der kaum noch ein Glas halten kann. Bereits an der Saloon-Tür ist der Empfang dementsprechend - "Für Hunde, Gringos und Bettler verboten".
Um nicht erkannt zu werden, arbeitet er als Gärtnerhilfe für den schrulligen Myosotis. Paco Fuentas ist inzwischen wild entschlossen Ringos Frau Hellen (Hally Hamond) zu ehelichen, um an den ganzen Besitz zu gelangen. Als sich Ringo seiner Frau zu erkennen gibt und dabei von seiner bis dahin unbekannten Tochter erfährt, gibt es allerhand aufzuräumen und das große Unkrautvernichten (Fuentes) kann beginnen.

Nach dem beachtlichen Erfolg von "Eine Pistole für Ringo" an den Kinokassen, war es nur logisch das es eine Fortsetzung geben würden. Wobei man aber von keiner Fortsetzung sprechen kann, auch wenn Duccio Tessari mit dem identischen Personal des Vorgängers drehte, war es eine neue Geschichte mit anderen Rollen. Was besonders die Figur des Ringo betrifft, der vom Krieg ein ausgebrannter Mann ist, der eigentlich keine blutige Rache mehr will, sondern nur seine Familie retten und gemeinsam in Frieden leben will. Während in eine "Pistole für Ringo" die Figur ein Glücksritter ist, der nur auf seinen Vorteil bedacht ist und Milch trinkt.
Ursprünglich sollte der Film unter einem anderen Titel veröffentlicht werden, aber aus kommerziellen Gründen, wurde es ein zweiter Ringo. Die Drehbuchautoren Duccio Tessari und Fernando di Leo nahmen sich Odysseus zum Vorbild, wo man aus dem Trojanischen-Krieg einen Bürgerkrieg machte und aus dem Bettler einen Tagelöhner. So wurde "Ringo kommt zurück" gegenüber seinem Vorgänger düster und melancholisch - und die Musik von Ennio Morricone sorgte mit ihrem emotionalen und pathetischen Soundtrack für die passende Stimmung.

Bild und Tonqualität sind in Ordnung, es werden zwei dt. Synchros angeboten.

Fazit: Auch wenn es Liebhaber von US-Western nicht verstehen werden, laut Lexikon des Int.Films - "Ein überdurchschnittlicher, psychologisch angehauchter Italo-Western, der auf melodramatische und lyrische Elemente setzt.


Einmal Hölle und zurück / Purple Hearts 1984 DVD Ken Wahl Cheryl Ladd Englisch Ton (Sprache Kein Deutsch)
Einmal Hölle und zurück / Purple Hearts 1984 DVD Ken Wahl Cheryl Ladd Englisch Ton (Sprache Kein Deutsch)
DVD ~ Ken Wahl

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Purpel Hearts - Einmal Hölle und zurück., 4. Februar 2014
Die Charaktere:

Don Jardian (Ken Wahl) - Dr. bei den Marines. Ein Zyniker, bis er während einer schwierigen Operation in die Augen, über der OP-Maske, einer Schwester blickt.

Deborah Solomon (Cheryl Ladd) - Marine-Krankenschwester. Die bereits einen Mann in diesen Krieg verloren hat und nicht bereit ist, sich wieder in einen Mann zu verlieben, der wieder getötet werden könnte.

Jardian ist Arzt an der Front in Vietnam, wo Operationen am Fließband ausgeführt werden, Als ein schwer verwunderter Soldat eingeliefert wird, dem sein Vorgesetzter bereits den Totenschein ausstellen will, kann es Jardian nicht fassen. Auf eigene Faust begleitet er den verwunderten zum nächsten Krankenhaus nach Da Nang und blickt in die Augen von Solomon. Der Soldat stirbt auf dem Operationstisch und er verliebt sich in die Krankenschwester, die ablehnt.
Später Treffen sie sich durch Zufall wieder, diesmal ist sie bereit. Am Morgen erklärt sie ihm, dass es für sie nur eine Affäre war und die letzte Nacht nicht vergessen wird. Enttäuscht kehrt Jardian zu seiner Einheit zurück, wo er bei einer freiwilligen Aktion mit dem Hubschrauber hinter feindlichen Linien abgeschossen wird und Salomon mitbekommt, dass er Tod sei.
Doch Jardian überlebt und kehrt nach einem Gewaltmarsch durch den Dschungel mit einem verwunderten Kameraden auf dem Rücken zur Basis zurück, wo er erfährt, dass Salomon bei einem Granatenangriff ums Leben kam.

Als Sidney J.Furies "Purple Hearts" das Licht der Leinwand erblickte wurde er von den Kritikern als unrealistische Seifenoper bezeichnet und verrissen. Wahrscheinlich wollte man nach Tragödien wie "The Deer Hunter" und "Apocalypse Now" keine romantische Beziehung in der Mitte eines Krieges (den keiner mochte) sehen. Ein Film zur falschen Zeit, der im Nachhinein eine zweite Chance verdient hat, denn es ist im wesentlichen eine altmodische Geschichte - eine Art von Film - die in jeden Krieg hätte spielen können. Eigentlich ist es ein wenig das Remake der WWII Kriegsromanze "Keinen Groschen für die Ewigkeit" von 1951, indem die Frau aus den selben Gründen keine neue Beziehung eingehen möchte und keiner von dem anderen weiß, ob er noch lebt. Ken Wahl (war nie besser) und Cheryl Ladd sind in ihren Rollen als Arzt und Krankenschwester das perfekte Team, ihre Charaktere sind Glaubhaft, die in einem falschen Krieg nur ihre Pflicht tun und sich dabei verlieben.
Ja, "Purple Hearts" ist ein Kriegsfilm mit viel Action, aber es ist auch eine gefühlvolle Romanze wie es sie unter Menschen geben kann und die manchmal auch auf die Tränen drücken kann, wo die Dinge interessante Wendungen nehmen bis zum emotionalen Ende.

Die Bild (2.35:1 16:9) und Tonqualität der span. DVD sind völlig in Ordnung. Es wird die engl. und span. Tonspur angeboten, bei der sich die span. Untertitel ausblenden lassen.

Fazit: Kriegsfilm, der neben der Action vor allem Romantik bietet und für gute Unterhaltung sorgt.


Su único deseo (One Desire) (1955) [Spanien Import]
Su único deseo (One Desire) (1955) [Spanien Import]
DVD ~ Rock Hudson, Julie Adams, Carl Anne Baxter
Wird angeboten von Besten-Preise
Preis: EUR 13,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nur einen Wunsch., 3. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Oklahoma gegen Ende des 19 Jahrhunderts. Der Goldrausch ist verflogen und Old-West gibt es bald nicht mehr. So haben der Spieler Clint (Rock Hudson) und die Saloon-Queen Tracy (Anne Baxter) nur einen Wunsch, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Mit Clints jüngeren Bruder Nugget (Barry Curtis) suchen sie die Seriosität in einer boomenden Bergbaustadt in Colorado. Clint findet Arbeit bei einer neuen Bank, während sich Tracy um Nugget kümmert und das Waisenmädchen Seely (Natalie Wood) aufnimmt. Endlich scheinen sie einen Platz gefunden zu haben, doch die scheinbar süße Judith (Julie Adams) will Clint für sich haben und dazu ist ihr jedes Mittel recht. Durch ihre Beziehungen gelingt es ihr, ohne das es Clint mitbekommt wer dafür verantwortlich war, dass man Tracy - wegen ihrer Vergangenheit - das Sorgerecht für die Kinder entzieht. Tracy kehrt in ihr altes Leben zurück und Clint heiratet Judith. Doch Tracy gibt nicht auf, denn am Ende wird die Wahrheit und ein Feuersturm alles entscheiden.

Nach "Never Say Goodby" war "One Desire" das zweite Melodram von Jerry Hooper das er wieder mit Rock Hudson im Stile eines Douglas Sirk realisierte, dass hier einige als Seifenoper bezeichnen werden. Ein Drama das er diesmal im Westen angesiedelt hatte, wo Anne Baxter als Königin des Tanzsaales eine Glanzleistung ablieferte. Die alles aufgibt um mit Rock Hudson und den Kindern ein einfaches Leben zu führen, es aber auf diesen Weg mit der brutalen Julie Adams als "Böses-Reiches-Mädchen" zu tun bekommt, die nicht leicht zu stoppen ist. Für Julie Adams eine ungewöhnliche Rolle, war sie doch meist das liebe Mädchen. Für Natalie Wood war es eine ihrer ersten größeren Rollen, der mit ihrem nächsten "Rebell Without A Course" der endgültige Durchbruch gelang.

Bild (1.85:1 16:9) und Tonqualität sind auf guten Niveau, engl. und span. Ton, UT sind ausblendbar.

Fazit: Ein unterschätztes spannendes Melodram mit erstklassiger Besetzung.


Fuego verde [Spanien Import]
Fuego verde [Spanien Import]
DVD ~ Stewart Granger
Wird angeboten von Arco Celeste Dvd
Preis: EUR 23,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Gier nach Reichtum., 3. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fuego verde [Spanien Import] (DVD)
Der Glücksritter Rian Mitchell (Stewart Granger) liebt das Abenteuer und die Jagd nachj dem großen Reichtum. Im Hochland von Kolumbien entdeckt er ein verschollenes Bergwerk, dass zuletzt von den spanischen Eroberern betrieben wurde, indem es vor Smaragden nur so glänzt. Jetzt muss er nur noch seinen Partner Vic (Paul Douglas) davon überzeugen, sich an der Erschließung des Edelsteinvorkommen zu beteiligen. Auf seinen Rückweg wird er von kolumbianischen Banditen überfallen und von einem Pater gerettet, der ihn auf die Kaffeeplantage von Cathrine (Grace Kelly) und ihren Bruder Donald (John Ericson) bringt. Nach seiner Genesung fährt Rian mit dem Flussdampfer in die Hauptstadt, um Vic für seine Ziele zu gewinnen. Doch der will Kolumbien mit dem nächsten Schiff verlassen. Mit einem hinterlistigen Trick kann er Vic zum Bleiben überreden.
Durch seine Gier, die Smaragde um jeden Preis aus der Mine zu holen, kommt es bald zu Streitigkeiten. Als er Donald eine Beteiligung an der Mine verspricht, wenn der ihm Erntehelfer zu Verfügung stellt, bedeutet dies, dass Cathrine nicht mehr genügend Arbeiter für die Ernte zur Verfügung hat. Als Donald bei einem Unfall in der Mine getötet wird, verlässt Vic seinen alten Freund, um Cathrine bei ihrer Ernte zu helfen, die durch den Bergbau von einer Überschwemmung bedroht ist. Zu allem Überfluss lauert auch noch die Bande von El Moro, die wie Geier auf die Beute warten.

Mit "Greene Fire" inszenierte Andrew Marton - der neben Kriegsfilmen "The Red Thin Line" 1964, Abenteuerfilmen "King Solomons Mines" 1950 und als Second-Unit-Direktor für das Wagenrennen in "Ben Hur" verantwortlich war - ein handwerklich präzises Abenteuerdrama mit ausgezeichneten Darstellern. Zwar kein Meisterwerk, aber romantisches Abenteuer-Kino der 50er Jahre in leuchtenden Cinemascope. "Greene Fire" ist einer der letzten dieser Art, die auch ein wenig an die Filme von Errol Flynn erinnern, der für die Rolle bestens geeignet gewesen wäre, wenn er nicht dem Alkohol verfallen wäre. Stewart Granger (der wie Errol Flynn in seinen besten Tagen durch den Film jagt) und Paul Douglas sind die beiden abenteuerlichen Schatzsucher, die gemeinsam gegen alle Widrigkeiten, gegen Banditen und manchmal, um Grace Kelly kämpfen. Die eigentlich für den südamerikanischen Dschungel, zu würdevoll, zu schön und keinen rechten Spaß dabei hatte - wie sie später sagte - Es war kein Vergnügen, die Gegend war armselig und dreckig. Ein Teil der Crew erlitt Schiffbruch - es war schrecklich. So fehlte es auch in ihrer Romanze mit Granger etwas an Intensität und Leidenschaft, trotzdem bleibt es ein zeitloser Klassiker, der spannende Unterhaltung bietet.

Bild (2.55:1 16:9) und Tonqualität sind sehr gelungen, engl. und span. Ton, die Untertitel sind ausblendbar.

Fazit: Klassischer Abenteuerfilm der 50er Jahre mit reichlich Action, schönen Landschaftsaufnahmen und guten Darstellern.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 10, 2014 10:50 AM CET


Tambores fraternos [Spanien Import]
Tambores fraternos [Spanien Import]
DVD ~ Lisa Gaye, Walter Brennan Audie Murphy
Wird angeboten von Besten-Preise
Preis: EUR 14,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Verbrecher, Gold und die richtige Entscheidung., 1. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tambores fraternos [Spanien Import] (DVD)
In dem einst boomenden Crown City betreiben Sam Brannon (Walter Brennan) und sein Sohn Gary (Audie Murphy) ein kleines Fuhrunternehmen. Die letzten Goldadern liegen auf der anderen Seite des Flusses im Land der Indianer, dass für die Weißen tabu ist. Dafür haben Sam Brannon und Häupling Ouray hart gearbeitet, dass es zwischen Weißen und Indianern keine Schwierigkeiten gibt, obwohl Sams Frau von einem betrunkenen Indianer getötet wurde. Aber Gary findet es schwerer, zu vergessen und zu vergeben. Deswegen kann es Sam nicht verhindern, dass sich Gary dem skrupellosen Frank Walter (Lyle Bettger) und seiner Gang anschließt, um im Indianerland auf Goldsuche zu gehen. Nachdem er aber mit ansehen muss, wie Walker und seine Bande einige Indianer aus dem Hinterhalt abschießen, entscheidet er sich gegen Walker. Doch Walker, der Gary als Führer braucht, entführt seinen Vater und bezichtigt ihn eines Raubüberfalls, bei dem der brutale Morgan (Hugh O'Brian) alle Insassen der Postkutsche tötet. Also versucht Gary seinen Vater zu retten und einen Krieg mit den Indianern zu verhindern.

"Drumes Across The River" ist ein solider Western mit Audie Murphy - dessen Charakter durch die Tatsache geprägt ist, dass er den Tod seiner Mutter den Indianern nicht verzeihen kann. Aber Murphy wäre nicht Murphy, wenn er sich nicht für die richtige Seite entscheiden würde. Nachdem er erfahren musste, dass der Mörder der Sohn des Häuptlings war, der ihn für sein Verbrechen tötete, muss er einsehen - denn man kann ein ganzes Volk, für die Tat eines Mannes nicht verurteilen und schlägt sich auf die richtige Seite.
Bei Regisseur Nathan Juran sind die bösen Jungs wirkliche Bösewichte - Lyle Bettger als der hinterhältige Walker ist richtig widerlich und Hugh O'Brian als bedrohlicher schwarzer Revolverschwinger gibt eine klasse Vorstellung. Über Walter Brennan bracht man nicht viele Worte zu machen, er ist für jeden Film eine Bereicherung - diesmal als aufrechte Autorität und Vater.

Bild (1.85:1 16:9) und Tonqualität sind auf sehr guten Niveau. Die engl. und span. Tonspur sind gut verständlich und die Untertitel ausblendbar.

Fazit: Ein kleiner, aber angenehmer Western mit spektakulären Landschaftsaufnahmen, der in leuchtenden Technicolor richtig gut aussieht, wo Audie Murphy und Walter Brennan ein gutes Team sind. Kauftipp für Murphy-Fans.


La cabalgada de los malditos [Spanien Import]
La cabalgada de los malditos [Spanien Import]
von Inger Stevens
  DVD

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn aus Rache sinnlos Leben geopfert werden, 23. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gegen Ende des blutigen Bürgerkriegs in einem Gefangenlager der Union. Vor lauter Hass auf die Yankees, obwohl sie bald entlassen würden, entscheidet sich Captain Bentley (George Hamilton) - "Dieser Krieg wird nie enden" - mit einigen Männern auszubrechen und sich nach Mexiko abzusetzen. Auf ihrer Flucht entführen sie Emily Biddle (Inger Stevens), die Freundin von Major Walcott (Glenn Ford), der sie bereits in Sicherheit wähnte. Col. Harris (Emile Meyer) befiehlt Walcott die Verfolgung aufzunehmen. obwohl der Krieg fast vorbei ist.
In einem Saloon nahe der mexikanischen Grenze wird Emily von Bentley auf brutale Weise vergewaltigt und der sadistische Sgt. Luther (Max Baer) tötet einen Kurier der Yankees, der eine Meldung bei sich trägt, dass der Krieg vorbei ist. Als Major Walcott seine Emily findet, will sie nur noch Rache und verschweigt ihm, dass der Krieg vorbei ist. So führt er seine Männer illegal über die Grenze nach Mexiko, wo alles in einem Blutbad endet.

Regisseur Phil Karlson inszenierte nach dem Roman "The Southern Blade" mit "Time For Killing" einen Film über die Sinnlosigkeit des Krieges, indem es keine Helden gibt - sondern nur Verlierer. Bei Karlson gibt es keine Heile-Welt, alles ist dreckig, roh, brutal und wenn am Schluss der Revolver in den Staub geworfen wird, weiß man, es war alles sinnlos. Ein brutaler Militärwestern der mit Glenn Ford, George Hamilton und Inger Stevens glänzend besetzt ist.

Bild und Tonqualität sind völlig in Ordnung, engl. und span. Ton, UT ausblendbar.
Die Angaben auf der DVD sind mit 1.85:1 16:9 und 80 min. falsch.
Die DVD liefert den Film in 2.35:1 16:9 und 85 min.

Fazit: Kraftvoller und zynischer Western der harten Sorten.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 30, 2014 12:38 AM MEST


Traición Y Olvido - Gunpoint - Earl Bellamy - Audie Murphy - Audio in Englisch und Spanisch. Untertitel in Englisch, Spanisch und Portugiesisch.
Traición Y Olvido - Gunpoint - Earl Bellamy - Audie Murphy - Audio in Englisch und Spanisch. Untertitel in Englisch, Spanisch und Portugiesisch.
DVD ~ Audie Murphy
Wird angeboten von Besten-Preise
Preis: EUR 12,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tote leben länger., 22. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Land wird mit blutigen Raubzügen überzogen, bei denen Drago (Morgan Woodward) mit seiner Bande keine Gnade kennt. Nichts ist vor ihnen sicher, weder Rinder, Züge noch Städte. Sie schlagen ohne Warnung zu und verschwinden wieder nach New Mexiko. Chad (Audie Murphy), glaubt, dass seine Stadt das nächste Opfer sein wird, wie der Zug, der für die Bank das Geld transportiert. Er und Capp (Denver Pyle) reiten dem Zug entgegen, um einen Raub zu verhindern, aber die Bande liegt bereits auf der Lauer. Er schickt Capp in die Stadt zurück, um Hilfe zu holen, während er den Zug warnen will. Nichtwissend das Capp im folgt - der ihn von Hinten niederschießt und mit seinem Tod rechnet. Nach dem Raub kehrt Capp mit der Hoffnung in die Stadt zurück, dass er der neue Sheriff wird. Als Chad in die Stadt zurück kehrt, hat Drago bereits in der Stadt seine Visitenkarte hinterlassen und sie Saloon-Sängerin Uvalde (Joan Statley) entführt. Chad, der nach dem Streifschuss an verschwommener Sicht leidet, organisiert einen Trupp, um die Bande zu jagen. Neben Capp, der ein falsches Spiel treibt, schließt sich auch der arrogante Saloon-Besitzer Nate Harlan (Warren Stevens) der Truppe an, der ein Auge auf Uvalde geworfen hat. Es wird ein Höllenritt nach New Mexiko, wo Drago, Apachen und Pferdediebe lauern.

Man weiß eigentlich immer was man mit einem Murphy-Western bekommt, jede Menge Action, beeindruckende Landschaften und diesmal mit einer hoher Abschussquote. Wie in so vielen Western gibt es auch hier eine Dreiecksliebesgeschichte, die zwar ein wenig Klischehaft ist, aber sich gut in die Story einfügt. Der von Earl Bellamy (Western Patrouille) inszenierte Western kann mit erprobten Nebendarsteller aufwarten, wie Warren Stevens, Royal Dano, Denver Pyle, Morgan Woodward und Edgar Buchanan. Auf die Frage, um was es sich für eine Geschichte handle, antwortete Murphy - "Same Story Only Where Getting Older Horses".

Bild (Original 1.37:1 16:9) und Tonqualität sind auf guten Niveau, engl. span. Ton, UT ausblenbar.

Fazit: Spannender Western mit guten Action-Szenen in üppigen Technicolor gefilmt. Für Fans von Audie Murphy zu empfehlen.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 11, 2014 10:36 AM CET


Al borde del infierno (1956) [Spanien Import]
Al borde del infierno (1956) [Spanien Import]
Wird angeboten von Arco Celeste Dvd
Preis: EUR 19,40

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch Helden kann man brechen., 21. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Major Lincoln "Linc" Bond (William Holden), ein ehemaliger Testpilot ging im Koreakrieg durch die Hölle. Im Gefängnislager gefoltert und nach Unterzeichnung eines Schuldgeständnisses nach 14 Monaten entlassen. Seit seiner Entlassung pyschisch Krank, ein Nervenzusammenbruch, in Ungnade gefallen. Immer noch etwas angeschlagen versucht er sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. So treibt ihn seine unstillbare Liebe zur Geschwindigkeit und das Einfliegen der neuesten Militärflugzeuge zurück zur Edwards Air Force Base. Wo er ausgerechnet auf seine Ex-Flamme Connie (Virginia Leith) trifft, die ausgerechnet die Sekretärin vom Kommandeur ist, der sie am liebsten ........ würde. Sein alter Freund, Colonel McKee (Charles McGraw) versucht Kommandeur Banner (Lloyd Nolan) davon zu überzeugen, man sollte "Linc" eine zweite Chance geben. Aber nur für Routineflüge, lautet der Befehl von Banner, ich vertraue ihm nicht. Als "Linc" bei einem Flug mit der neuen FX-12o, gefährliche Probleme mit den Flügeln feststellt und Joe Craven (James Garner) bei einem erneuten Flug mit der FX-120 getötet wird, bestätigt sich seine Warnung. Doch seine Rehabilitation wird durch Major "Bromo" (Murray Hamilton) wieder in Frage gestellt, der ihn wegen der Vorgänge in Korea provoziert und "Linc" wieder ausrastet, dass in einer wüsten Schlägerei endet. Als Banner nach einem Testflug in der Umkleidekabine fast zusammenbricht, entscheidet General Shelby (Paul Fix), dass ein jüngerer den Job machen soll. Also bekommt "Linc" den Höllenritt, um mit der Raketenangetriebenen X-2 an den Rand des Weltraums zu fliegen.

Für das packende Fliegerdrama "Towards The Unknown" über den Beginn des Überschallfluges waren Regisseur Mervin LeRoy und William Holden als Produzent verantwortlich. Nachdem Clarke Gable als Banner und Gregory Peck als "Linc", wegen vertraglicher Probleme absagen mussten, übernahm William Holden selber die Hauprolle und James Garner gab sein Filmdebut.
Der Film wurde mit voller Kooperation der US-Air Force produziert, mit der zeitgenössischen Flotte von Kampfflugzeugen - Convair C-131, Douglas B-6C, Lookeed F-94 Starfire, F-100 Super Sabre usw. die am Boden und in der Luft zu sehen waren. Ebenfalls befasste man sich mit der umstrittenen Frage der Folter und Gehirnwäsche in Gefangenschaft. Holdens Charakter basiert auf Oberst Walker "Bud" Mahurin, der in Korea für die Unterzeichnung eines Schuldgeständnisses gefoltert wurde.

Bild (1.85:1 16:9) und Tonqualität sind in Ordnung, engl. und span. Ton, UT ausblendbar.
Nur kurz zum Bild: Da Warner schon immer ein besonderer "Laden" war und viele Filme mit ihrem "Warner-Color" (das schlechteste Filmmaterial der Welt) drehte, um Geld zu sparen, gibt das Material nicht mehr her. In Technicolor, Vista-Vision oder Cinemascope würde der Film besser aussehen.

Fazit: Mervin LeRoy und Willian Holden gelang ein realistisches und packendes Fliegermelodram mit fantastischen Flugszenen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 28, 2014 12:15 PM CET


Sprung auf, marsch, marsch! / Take the High Ground! ( The Making of a Marine ) [ Spanische Import ]
Sprung auf, marsch, marsch! / Take the High Ground! ( The Making of a Marine ) [ Spanische Import ]
DVD ~ Richard Widmark
Wird angeboten von DVD STORE SPAIN
Preis: EUR 15,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "There Was A Time When I Wanted To Kill My Drill-Sergeant", 21. Januar 2014
Fort Bliss 1953,

Sergeant Ryan (Richard Widmark) und sein Freund Sergeant Holt (Karl Malden) deren Dienstzeit in Korea abgelaufen war, werden nach ihren Kampfeinsätzen nach Fort Bliss abkommandiert, um als Ausbilder für neues Kanonenfutter zu sorgen. Während Holt die Sache mit Gelassenheit betrachtet, verabscheut Ryan seine scheinbar undankbare Aufgabe mit den Rekruten, lieber würde er in Korea seine Feinde zur Hölle schicken. Bereits bei der ersten Begrüßung seiner neuen Schützlinge empfängt Ryan sie mit den Worten "You Never Made It". Ryan beginnt seine Männer zu quälen und zu schikanieren - "Its Your Gun, Its Not For Fun, Its For Killing", während Holt zu vermitteln versucht. Nachdem er sie Tränengas aussetzt und unter Maschinengewehrfeuer über ein Feld jagt, kommt es zwischen den beiden Freunden immer mehr zu Spannungen. Nach einer besonders harten Trainingseinheit kann es Holt nicht mehr mit ansehen und schlägt Ryan nieder. Als Ryan dann in einer Bar auf Julie (Elaine Stewart) trifft, beginnt sich sein Leben zu drehen. Wird dies ausreichen um sein Leben in den Griff zu bekommen, oder wird er weiterhin seine Rekruten f..............

Wem das alles etwas bekannt vorkommt, "Offizier And Gentleman", "Full Metall Jacket" und "Heartbreak Rigde" waren dem Original von Richard Brooks "Take The High Ground" nachempfunden, nur das sie brutaler und mit deftigen Sprüchen aufgemotzt wurden. Der Film beginnt 1951 in Korea wo Sergeant Ryan und seine Männer unter feindlichen Maschinengewehrfeuer einen Bergrücken einnehmen bei dem ein Soldat wegen Disziplinlosigkeit erschossen wird und schwenkt dann nach Fort Bliss über. Genauso ist die Haltung von Ryan, egal wie hart die Grundausbildung auch sein mag, der Krieg ist noch brutaler. Deshalb, wenn er nicht mehr nach Korea darf, will er zumindest, dass seine Rekruten als disziplinierte Kampftruppe in die Schlacht zieht und niemand wegen Disziplinlosigkeit sein Leben lassen muss. Dies ist die Kernaussage des Films, der mit dem passenden Titellied beginnt. Man darf es ruhig als Militärpropaganda bezeichnen, aber trotzdem gelang Richard Brooks ein angenehmer Militärfilm auf guten Niveau. Mit einer der besten Leistungen von Richard Widmark, als harten Hund, der Frauen wie seine Männer behandelt. Auch für die härtesten kommt einmal der Tag, an dem sie ihre Fehler einsehen und die Liebe vor die Hunde geht - denn er ist bereits mit der Armee verheiratet. So bleiben Sgt. Ryan und Sgt. Holt, dass was immer sein wollten "Marines". Neben Richard Widmark glänzt wie immer Karl Malden mit einer ruhigen feinen Rolle und Elaine Stewart mit einer unvergesslichen Darstellung.

Bild (Original 1.37:1 4:3) und Tonqualität sind sehr gut. Engl. und span. Ton, UT ausblendbar.

Fazit: Effektvoll und spannend inszenierter Film von Richard Brooks mit einem herausragenden Richard Widmark.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 8, 2014 2:11 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-18