Profil für magicdreamtime > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von magicdreamtime
Top-Rezensenten Rang: 46.586
Hilfreiche Bewertungen: 148

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
magicdreamtime (Frankfurt a.M.)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Die Chirurgin: der 1. Fall für Rizzoli & Isles
Die Chirurgin: der 1. Fall für Rizzoli & Isles
von Tess Gerritsen
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2.0 von 5 Sternen Mogelpackung, 5. Januar 2014
Das Buch wird beworben mit "Der 1. Fall für Rizzoli & Isles". Die Pathologin Dr. Maura Isles kommt jedoch im Buch überhaupt nicht vor, geschweige denn wird irgendwann erwähnt. Wem die Fernsehserie gefällt,der wird bitter enttäuscht sein. Jane Rizzoli, die im Übrigen auch nicht gerade eine Hauptrolle im vorliegenden Werk einnimmt, wird meines Erachtens ziemlich unsympathisch dargestellt und hat mit der Figur aus der Serie so gut wie nichts gemeinsam. Zur Handlung selbst ist festzustellen, dass viel zu oft in allen Einzelheiten irgendwelche chirurgischen Eingriffe geschildert werden, wobei der Leser am laufenden Band mit medizinischen Fachausdrücken regelrecht gequält wird. Dieses Buch ist vielleicht für Medizinstudenten oder solche die es werden wollen interessant, der gewöhnliche Thrillerfan wird sich sehr bald langweilen und fragen, woher der Hype über die Rizzoli& Isles Romane überhaupt kommt, zumal wie schon erwähnt die in der Fernsehserie so sympathisch rüber kommende Figur der Dr. Maura Isles entgegen der Werbung ( Marketing-Gag?) gar nicht vorkommt. Mein Fazit lautet : Nicht empfehlenswert ! Lieber die wirklich sehenswerte TV-Serie schauen als sich mit diesem wie Kaugummi ziehenden angeblichen Thriller zu ärgern.


Motorola Moto G Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) HD-Display, 5 Megapixel Kamera, 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor, 8 GB interner Speicher, Android 4.3 OS) schwarz
Motorola Moto G Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) HD-Display, 5 Megapixel Kamera, 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor, 8 GB interner Speicher, Android 4.3 OS) schwarz
Wird angeboten von Online queen
Preis: EUR 157,00

30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis-/Leistungs Sieger, 12. Dezember 2013
Meiner Meinung nach gibt es derzeit in der Preisklasse unter 200 € kein besseres Android-Smartphone. Zu den vielen Vorzügen des Geräts ist hier in den anderen Rezensionen bereits ausführlich eingegangen worden und ich kann mich insofern nur anschließen.
Für alle Kaufinteressenten möchte ich aber auch die (wenigen) Nachteile des Motorola Moto G nicht verschweigen und hier einmal aufzählen:

Installieren von Apps (APK-Dateien) aus dem Handyspeicher derzeit noch nicht möglich. Beim Versuch eine entsprechende Datei zu installieren erscheint immer ein sogenannter „Parsingfehler“. Laut Motorola handelt es sich hierbei um einen Firmware-Bug,der hoffentlich mit einem Update demnächst behoben wird. Derzeit können Apps also nur über den Google-Playstore oder umständlich über Google-Drive installiert werden.
Zur Nutzung der USB-ToGo Funktion muss man sich erst einen kompatiblen Dateimanager aus dem PlayStore suchen und laden. Das Moto G hat keinen Dateimanager vorinstalliert. Seltsam, dass man USB ToGo integriert,aber die dafür notwendige Software nicht mitliefert.
Die Handykamera ist nur bei eitel Sonnenschein zu gebrauchen. Sobald es etwas düster wird werden die Bilder unbrauchbar.
Die Rückschale des Moto G sitzt dermaßen bombenfest,dass es sehr schwierig ist diese abzunehmen. Manch ein Zeitgenosse soll die Schale beim Versuch sie zu entfernen bereits zerbrochen haben.
Die Rückschale ist zudem extrem anfällig für Fingerabdrücke. Nach kürzester Zeit ist die Rückseite des Handys mit unschönen Fettflecken regelrecht übersät.
Das Handy besitzt keine NFC-Funktion
In der Schnellzugriffsleiste fehlt ein Toggle zum lautlos stellen. Auch hier muss man entweder aus dem Play Store entsprechendes nachinstallieren oder dem Umweg über die Ein/-Aus Taste gehen.
In den Einstellungen des Handys ist keine Funktion zur Anzeige des Batteriestandes in Prozent vorhanden. Das können mittlerweile fast alle Konkurrenten. Man muss also auch hier per Apps aus dem Play Store nachbessern.
In der vorinstallierten Nutzeroberfläche lässt sich auf dem Homescreen die Google-Suchleiste nicht entfernen. Dazu muss man ebenfalls extra einen anderen Launcher installieren.
Das Handy besitzt zwar eine Benachrichtigungs-LED, diese zeigt jedoch nur verpasste Nachrichten,aber keine verpassten Anrufe an ! Ein Witz wie ich finde. Auch hier sollte dringend seitens Motorola mittels Update nachgebessert werden.
Akku ist fest verbaut und demnach nicht wechselbar.
Keine Speichererweiterung möglich, da kein Micro-SD Schacht vorhanden.

Wer mit diesen meines Erachtens verschmerzbaren Nachteilen leben kann bekommt mit dem Motorola Moto G einen echten Preis-Leistungs Sieger.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 13, 2013 12:39 PM CET


KOBO GLO eBook
KOBO GLO eBook
Wird angeboten von die TECHNIK-PROFIS
Preis: EUR 127,49

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fingerabdruck-Magnet !, 4. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: KOBO GLO eBook (Elektronik)
An sich ist der Kobo Glo ein gelungener e-Book Reader. Der Touchscreen reagiert zwar etwas träger als beim Kindle Paperwhite,dafür ist z.B. die Hintergrundbeleuchtung besser. Alles weitere zu den technischen Details wurde in anderen Rezensionen schon ausführlich beschrieben. Ich möchte hier Kaufinteressenten vor allem darauf hinweisen, dass der Kobo Glo, speziell in der Farbvariante schwarz, ein extremer Fingerabdruckmagnet ist. Schon nach kürzester Nutzungszeit ist das Gerät von vorne bis hinten mit unschönen,glänzenden Abdrücken überzogen. Also entweder stets ein Putztuch bereit halten oder den Kobo Glo nur in einer Schutzhülle benutzen. Schade,dass es dem Hersteller nicht gelungen ist die Hardware in eine weniger anfällige Verpackung zu verbauen.Ich habe das Gerät aus diesem Grund wieder verkauft und mir einen weniger Fingerabdruckanfälligen Tolino Shine zugelegt.


Odys Motion 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (1,2GHz Prozessor, 1GB RAM, 8GB HDD, DVB-T, GPS, HDMI, WLAN, SD, USB, Android OS 4.0.x) schwarz
Odys Motion 17,8 cm (7 Zoll) Tablet-PC (1,2GHz Prozessor, 1GB RAM, 8GB HDD, DVB-T, GPS, HDMI, WLAN, SD, USB, Android OS 4.0.x) schwarz

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis-Leistungsverhältnis stimmt, 31. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit dem Odys Motion bekommt man zu einem guten Preis ein vollwertiges Android Tablet plus einen kleinen DVB-T Fernseher. Der integrierte DVB-T Empfänger mit seinem sehr guten Empfang ist auch gleichzeitig das Highlight des Tablets.Vom Android Tablet selbst darf man bei diesem Preis natürlich nicht allzu viel erwarten. Und so zeigt sich bereits bei der wirklich schlechten Bildschirmauflösung an welcher Stelle gespart wurde. Für kurze Informationsausflüge ins Internet oder zum Abrufen von E-Mails ist das Gerät aber völlig ausreichend, zumal der kapazitive Bildschirm relativ zügig auf Eingaben reagiert. Auch der volle Zugriff auf den Google Play Store mit seinen unzähligen Apps ist natürlich möglich. Die Anschlussmöglichkeiten des Odys Motion sind für diese Preisklasse hervorragend. So kann man per Adapter sowohl ein externes Laufwerk oder einen USB-Stick anschließen als auch das Tablet per HDMI mit einem Flachbildfernseher verbinden und somit gespeicherte Videos oder Movie-Streams aus dem Internet auf einem großen Bildschirm anschauen. Wer zu einem günstigen Preis ein transportables kleines TV-Gerät sucht, das man zudem auch einigermaßen ordentlich als Android Tablet nutzen kann, der macht mit dem Odys Motion sicherlich nichts falsch. Wer allerdings ein gutes,auf dem Stand der Technik befindliches Android Tablet sucht,der ist beim Odys falsch und muss sich gegen entsprechenden Aufpreis an anderer Stelle umschauen.


The Barghest O'whitby
The Barghest O'whitby

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Masters Of Darkness, 15. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Barghest O'whitby (Audio CD)
Da sind sie wieder, die britischen Düster-Doom Meister. Diesmal haben sie eine alte Sage von einem dämonischen schwarzen Hund namens Barghest vertont, welcher in den Mooren nahe der Stadt Whitby sein Unwesen getrieben haben soll.
Was uns My Dying Bride hier präsentieren ist ein extrem düsteres Stück Doom Metal, mit all den Zutaten,die wir von der Band so lieben. Sehr tief gestimmte Gitarren wechseln sich mit herrlich klagenden Violinentönen des erstmals zum Einsatz kommenden neuen Geigers der Band, Shaun MacGowan, ab.Dazwischen wohl dosiert immer wieder die perfekt zu dieser Musik passende Stimme von Aaron Stainthorpe,der diesmal überwiegend mit Growlgesang glänzt. Insgesamt erinnert mich The Barghest O'Whitby stark an die Anfangstage der Band in den 90er Jahren als uns Werke wie "As The Flower Withers" oder "Turn Loose The Swans" verzückten.
Mit der 27-minütigen vertonten alten englischen Sage haben My Dying Bride wieder einmal deutlich klar gemacht,wer die uneingeschränkten Könige der molltönenden Melancholie sind. Keine andere Band wird es jemals schaffen, mit ihrer Musik eine dermaßen düstere und bedrückende Stimmung zu erzeugen. Für mich jetzt schon,neben Shining VII "Född Förlorare",die Platte des Jahres 2011.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 9, 2012 6:32 PM CET


Samsung Galaxy S WiFi 5.0 Media Player 8GB (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, 3,2 Megapixel Kamera, Android Betriebssystem) [kein Mobiltelefon] schwarz
Samsung Galaxy S WiFi 5.0 Media Player 8GB (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, 3,2 Megapixel Kamera, Android Betriebssystem) [kein Mobiltelefon] schwarz

31 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Weder Fisch noch Fleisch, 29. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Gerät nach nur einem Tag wieder zurück geschickt. Meine Gründe waren folgende :

1. Das Galaxy S Wifi soll in erster Linie ein MP3 Player sein,aber gerade in dieser Disziplin versagt das Gerät meiner Meinung nach.Der Klang ist unterirdisch schlecht, daran ändern auch die Soundeinstellmöglichkeiten des Galaxy Wifi nichts.Ich habe als Vergleich sowohl einen iPod Nano als auch einen Creative ZEN MP3 Player hier und kann mit Sicherheit behaupten,dass der Klang beider genannten Geräte um Welten besser ist als der des Galaxy Wifi. Hier herrscht ein durchweg dumpfer Klang vor und zu allem Übel ist die höchste einstellbare Lautstärke noch viel zu leise. Sobald man Nebengeräusche hat, wie z.B.im nomalen Straßenverkehr üblich,wird das Musikhören zur Qual.Und ich bin wirklich nicht schwerhörig,falls das jetzt jemand vermuten möchte. Hier hat Samsung die bekannte EU-Lautstärkensperre doch etwas zu ernst genommen und einfach viel zu weit herunter reguliert. Selbst ein iPod,der ja auch nicht gerade als lautes Gerät bekannt ist, hat eine wesentlich höhere Lautstärke als das Galaxy S Wifi.

2. Es gibt zwar einen Zugang zum Google-Android-Market,aber ich habe festgestellt,dass man auf das Galaxy WiFi bei weitem nicht alle Apps laden kann,die z.B. auf einem normalen Galaxy Handy anstandslos laufen. Man bekommt z.B. bei dem Versuch die BILD Zeitungs App zu laden den Hinweis,dass das Gerät diese App nicht unterstützt. Und so geht das mit vielen Apps, die man bei dem Galaxy Wifi vergeblich im App Store sucht. Offenbar wurde hier irgendein Filter eingebaut,der es unmöglich macht auf den kompletten Android Market zugreifen zu können.

3. Internetzugang ist grundsätzlich möglich,aber wegen dem für seine Größe recht schwach auflösenden Display und einer oftmals hakeligen Bedienung mit sehr langsamen Seitenaufbau nicht immer eine Freude.Mit einer Displaygröße von 5 Zoll ist das Galaxy Wifi meiner Meinung nach weder Fisch noch Fleisch.Einerseits zum entspannten Internetgenuss doch noch zu klein,andererseits als Gerät für die Hosen-oder Jackentasche dann doch zu groß.Ich will damit sagen,dass eine Größe von 5 Zoll weder als Internettablet noch als tragbarer MP3 Player geeignet ist.

4. Der Akku ist fest verbaut und lässt sich somit nicht auswechseln (Apple lässt grüßen). Auch ein Negativkriterium in meinen Augen.

5. Die billige Verarbeitung (Glanzplastik) zieht Fingerabdrücke regelrecht magisch an. Nach kurzer Benutzung ist das Gerät von vorne bis hinten voll mit unschönen Abdrücken.Hier wurde an der falschen Stelle gespart.

6. Das Gerät kann sich nur über WLan mit dem Internet verbinden. Man kann es also unterwegs nicht als Internettablet nutzen, da keine UMTS-Funktion,auch nicht nachrüstbar, vorhanden ist.

Alles in Allem kann ich das Gerät leider nicht empfehlen,weder als MP3 Player noch als Internettablet.Wer Wert auf guten Klang legt sollte sich ebenso woanders umschauen wie derjenige,welcher ein vernünftiges Internettablet sucht.Hier hat Samsung ein absolut überflüssiges Gerät auf den Markt gebracht,das weder vom Preis-noch vom Leistungsverhältnis her überzeugen kann.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 27, 2014 7:10 PM CET


Geisterfjord: Island-Thriller
Geisterfjord: Island-Thriller
von Yrsa Sigurðardóttir
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

7 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gepflegte Langeweile, 29. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Geisterfjord: Island-Thriller (Taschenbuch)
Beeinflusst von den guten Rezensionen hier habe ich mir voller Vorfreude das neue Werk von Ysra Sigurdardottir zugelegt.Nach der Lektüre des abgeblichen "Thrillers" bin ich doch schwer enttäuscht. Es erwartete mich eine äußerst harmlose und alles andere als spannende Spukgeschichte, die mich eher mehrfach zum Gähnen als zum Gruseln brachte.Es bleibt für mich völlig unverständlich,wie manche Leute hier schreiben können,sie hätten sich noch nie so gegruselt wie bei dieser Geschichte.Wenn sich Menschen schon bei so einem harmlosen Kinder-Spuk Roman richtig gruseln,muss man ja direkt Angst um deren Gesundheit haben,wenn sie mal einen richtigen Spannungs-oder gar Horrorroman in die Hand bekommen.Meiner Meinung nach merkt man der Autorin von Geisterfjord deutlich an,dass sie aus dem Kinderbuch-Genre kommt. Sie bringt es einfach nicht fertig eine richtig spannende und mitreißende Story zu erzählen und verliert sich vielmehr in langatmige und langweilige Schilderungen von Spukerscheinungen auf einer Isländischen Insel.Von einem echten Thriller ist dieses Buch jedenfalls weit entfernt und wenn Frau Sigurdardottir die isländische Antwort auf Stieg Larsson sein soll,wie der Buchtitel verspricht, dann kann ich nur sagen "Gute Nacht Island".
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 22, 2012 9:20 PM MEST


Screamworks-Love in Theory and Practice
Screamworks-Love in Theory and Practice
Preis: EUR 23,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Absturz in die Belanglosigkeit, 24. Mai 2011
Mit diesem Album haben HIM endgültig der Rockmusik Adieu gesagt. Schlimmer noch als auf "Dark Light" erwartet den Hörer ein Sammelsurium von belanglosen 08/15 Popnummern,die jeden Fan von echter Rockmusik sich mit Schaudern abwenden lässt. Hatte man nach "Venus Doom" noch Hoffnung,dass HIM vielleicht doch noch die Kurve heraus aus dem Absturz in die kommerzielle Belanglosigkeit bekommen könnten, hat die Band mit dem aktuellen Album klar gemacht wohin die Richtung geht,nämlich immer mehr zu anspruchslosem,schwülstigem Gothic-Pop. Schade, aber hier hat sich eine ehemalige Gothic-Rock Größe selbst demontiert.


Evinta
Evinta
Wird angeboten von VTN-GmbH
Preis: EUR 9,34

3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Verstörend, 21. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Evinta (Audio CD)
Als My Dying Bride Fan der ersten Stunde habe auch ich mir das neue Werk der britischen Doom-Death Legende ungehört zugelegt.Was mich erwartete waren Klangcollagen,die nichts,aber auch gar nichts mit dem bisher für My Dying Bride typischen Sound zu tun haben.Sperrige, ausschließlich mit klassischen Instrumenten vorgetragene, im Zeitlupentempo dahinplätschernde Stücke,die nur schwer erahnen lassen,dass hier alte My Dying Bride Klassiker neu vertont worden sein sollen. Der Gesang stammt überwiegend von einer Opernsängerin, während Aaron Stainthorpe mehr spricht als singt.An alle My Dying Bride Fans ergeht die dringende Warnung : Hört Euch dieses "Werk" unbedingt vor dem Kauf an.Ich denke,dass es ausschließlich für absolute Hardcore My Dying Bride Fans interessant sein könnte. Alle anderen sollten besser auf das nächste reguläre Album der Düster-Doomster warten.


Samsung I7110 Pilot Smartphone (5 MP Kamera; GPS; HSDPA; WLAN) soul-gray
Samsung I7110 Pilot Smartphone (5 MP Kamera; GPS; HSDPA; WLAN) soul-gray

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Handy, 7. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich schon jede Menge Handys ausprobiert habe, darunter auch die neuesten Touch-Screen Modelle, bin ich auf das Samsung i7110 aufmerksam geworden.Es ist das erste Gerät welches mir vom Gesamtpaket her absolut zusagt.Bereits die Verarbeitung dieses Handys ist absolut perfekt. Wo bei Nokia und Konsorten meist nur billiges und schlecht verarbeitetes Plastik vorherrscht, wird hier überwiegend edles Metall verwendet. Das Handy macht dadurch einen sehr hochwertigen Eindruck.Aber auch die inneren Werte dieses Gerätes lassen viele teurere Geräte einfach nur blass aussehen.In das i7110 hat Samsung so ziemlich alles gepackt,was derzeit in einem Handy möglich ist.Es fängt an mit dem überragenden und 2,6 Zoll großen AMOLED-Display, geht weiter mit einer VOLLVERSION des Navigations-Systems Route 66, über WLan-Funktionalität, sehr gutem MP3-Player, RDS-Radio, FM-Transmitter bis hin zum wunderbar mit jeder Menge Software (z.B. Java Programme ) erweiterbaren Symbian Series 60 Betriebssystem.Dazu hat das Gerät eine sehr gute 5MP Kamera mit Autofocus sowie die Möglichkeit der Videoaufnahme in VGA-Qualität.
Negatives gibt es praktisch nicht zu berichten. In manchen Handy-Foren ist die Rede von einer schlechten Akkulaufzeit.Das kann ich bisher nicht bestätigen.Bei normaler Nutzung hält der Akku bei mir 3 Tage.Leichte Empfangsprobleme in geschlossenen Räumen,z.B. in der Wohnung, kann man dadurch beheben,indem man einfach von UMTS auf GSM-Netz umstellt.Schon zeigt das Gerät auch in der Wohnung volle Empfangsstärke an.Der aktuelle Handy-Trend geht zwar momentan immer mehr in Richtung Touch-Screen,jedoch kann ich aus meiner Erfahrung berichten,dass es mit Ausnahme des praktisch unbezahlbaren iPhones,noch bei allen aktuellen Touch-Screen Geräten Probleme mit der Bedienung ( Empfindlichkeit bzw. Reaktion des Screens ) gibt. Wer also ein perfekt verarbeitetes und leicht zu bedienendes Handy mit jeder Menge Features sucht,welches zudem mittlerweile zu einem vergleichsweise günstigen Preis ( UVP lag früher immerhin bei 429,00 Euro )erhältlich ist, der kommt am Samsung i7110 nicht vorbei.
Von mir gibts 5 Sterne und eine uneingeschränkte Kaufempfehlung !


Seite: 1 | 2