Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Claudias Bücherregal > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Claudias Büche...
Top-Rezensenten Rang: 718
Hilfreiche Bewertungen: 1646

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Claudias Bücherregal (Schl.-Hol.)
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Reise Know-How CityTrip Dresden: Reiseführer mit Faltplan und kostenloser Web-App
Reise Know-How CityTrip Dresden: Reiseführer mit Faltplan und kostenloser Web-App
von Jürgen Bosenius
  Broschiert
Preis: EUR 11,95

5.0 von 5 Sternen Perfekter Reiseführer für ein paar Tage in Dresden, 1. Januar 2016
Der kompakte Reiseführer "Dresden" von Reise Know How hat 144 Seiten, eine flexible aber stabile Bindung und ist somit ideal, um ihn auf Reisen stets in der Hand(tasche) dabei zu haben. Der Reiseführer bietet außer vielen Informationen auch einen großen Faltplan zum Herausnehmen, einen Stadtplan der inneren Neustadt und der inneren Altstadt im vorderen Teil der Klappbroschur sowie einen Straßenbahn-Plan im hinteren Teil, somit hat man die wichtigsten Karten stets zur Hand ohne mit einem großen Faltplan hantieren zu müssen. Zusätzlich gibt es eine kostenlose Web-App für Smartphone, Tablet und PC.

Aufbau des Reiseführers:
elf "nicht verpassen!"-Tipps sowie elf "Extratipps" in einer komprimierten Übersicht zu Beginn des Reiseführers
Inhaltsverzeichnis mit Zeichenerklärung
Tipps nach bestimmten Themen
Dresden an einem verlängerten Wochenende
Zur richtigen Zeit am richtigen Ort (jährliche Veranstaltungstipps)
Dresden für Citybummler
Dresden für Kauflustige
Dresden für Genießer
Dresden am Abend
Dresden für Kunst- und Museumsfreunde
Dresden zum Träumen und Entspannen
Am Puls der Stadt (Dresdens Geschichte und Gegenwart)
Dresden entdecken (57 Sightseeing Tipps)
Praktische Reisetipps nebst Literaturtipps, Unterkünften, Stadtrundgänge, Transportmöglichkeiten usw.
Anhang

Praxistest:
Ich habe den Reiseführer für einen 2 Tage Städtetrip während eines Adventswochenendes genutzt. Neben zahlreichen Weihnachtsmärkten wollte ich dabei auch gleich etwas Sightseeing betreiben. Der Reiseführer hat mit den Maßen von 11,4 x 1,5 x 19,3 cm eine ideale Größe, um ihn in der Handtasche zu transportieren. Die Klappbroschur ist recht flexibel, aber die Bindung sehr stabil, so dass man sich keine Sorgen macht muss, dass das Buch nach dem Gebrauch "zerfetzt" aussieht.

Vor diesem Ausflug hatte ich nicht viel Zeit, mich mit dem Reiseführer zu beschäftigen. Ich habe daher vorab nur die praktischen Reisetipps durchgelesen sowie die Veranstaltungstipps für Winter, da in diesem bereits drei große Weihnachtsmärkte genannt wurden. Für die zwei Tage habe ich mich dann einfach am Plan "Dresden an einem verlängertem Wochenende" orientiert. Die Route ist nämlich im Faltplan eingezeichnet und mit diesen Tipps verpasst man keine bedeutende Sehenswürdigkeit. Somit konnte ich sehr viel von Dresden sehen, ohne dass ich mich vorbereiten musste.

Auf dem Faltplan sind die Sehenswürdigkeiten mit einem Nummernsystem gekennzeichnet, so dass man diese auch schnell im Reiseführer wiederfinden kann, um sich dort dann die entsprechenden Informationen zur Sehenswürdigkeit durchzulesen. Da alle Sehenswürdigkeiten im Faltplan eingetragen sind, war es ein leichtes den vorgeplanten Ausflug um andere Sehenswürdigkeit in der Nähe zu ergänzen.

Für alle, die Zeit und Lust haben sich die Sehenswürdigkeiten vorher durchzulesen, sind dort jeweils die Adresse, Öffnungszeiten und Preise festgehalten sowie das entsprechende Planquadrat um die Attraktion im Faltplan schnell wiederzufinden.

Die Tipps zu den Unterkünften habe ich nicht gelesen, da diese bereits gebucht war. Des Weiteren habe ich die Web-App nicht getestet.

Fazit: Dieser Reiseführer hat dafür gesorgt, dass ich trotz fehlender Planung beruhigt ins Adventswochenende aufgebrochen bin. Ich musste mich absolut nicht vorbereiten und habe trotzdem das Gefühl Dresden kennengelernt und alles Wichtige gesehen zu haben. Somit für mich der perfekte Begleiter fürs Wochenende.


Reise Know-How CityTrip Barcelona: Reiseführer mit Faltplan und kostenloser Web-App
Reise Know-How CityTrip Barcelona: Reiseführer mit Faltplan und kostenloser Web-App
von Hans-Jürgen Fründt
  Broschiert
Preis: EUR 11,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kompakter Reiseführer für Barcelona, 1. Januar 2016
Der kompakte Reiseführer "Barcelona" von Reise Know How hat knapp 145 Seiten, eine flexible aber stabile Bindung und ist somit ideal, um ihn auf Reisen stets in der Hand(tasche) dabei zu haben. Der Reiseführer bietet außer vielen Informationen auch einen großen Faltplan zum Herausnehmen, einen Stadtplan des Zentrums im vorderen Teil der Klappbroschur sowie der U-Bahn-Plan im hinteren Teil der Klappbroschur, somit hat man die wichtigsten Karten stets zur Hand ohne mit einem großen Faltplan hantieren zu müssen. Zusätzlich gibt es noch eine kostenlose Web-App für Smartphone, Tablet und PC.

Aufbau des Reiseführers:
- neun "nicht verpassen!"-Tipps sowie zehn "Extratipps" in einer komprimierten Übersicht zu Beginn des Reiseführers
- Inhaltsverzeichnis mit Zeichenerklärung und Abkürzungsverzeichnis
- Tipps nach bestimmten Themen
* Barcelona an einem Wochenende
* Barcelona für Citybummler
* Barcelona für Kauflustige
* Barcelona für Genießer
* Barcelona am Abend
* Barcelona für Kunst- und Museumsfreunde
* Barcelona zum Träumen und Entspannen
* Zur richtigen Zeit am richtigen Ort (jährliche Veranstaltungstipps)
- Am Puls der Stadt (Barcelonas Geschichte und Gegenwart)
- Barcelona entdecken (49 Sightseeing Tipps)
- Praktische Reisetipps nebst Literaturtipps, Unterkünften, Verhaltenstipps, Transportmöglichkeiten usw.
- Anhang

Praxistest:
Ich habe den Reiseführer für einen 5 Tage Städtetrip genutzt, bei dem aktives Sightseeing das Ziel war. Der Reiseführer wurde somit intensiv benutzt, ständig in die Tasche reingesteckt und rausgeholt und war somit einer ziemlichen Belastung ausgesetzt. Die Größe von ca. 11,4 x 1,5 x 19,3 cm ist ideal, da es nicht zu groß ist, aber trotzdem viel Platz für Informationen bietet. Die Klappbroschur ist recht flexibel, aber die Bindung sehr stabil, so dass sich keine Seiten gelöst haben, obwohl ich dem Buch einiges abverlangt habe.

Ich hatte einige Zeit für die Vorbereitung, somit habe ich den gesamten Reiseführer noch in Deutschland gelesen und durchgearbeitet. Mein besonderes Augenmerk lag dabei auf der Kategorie "Barcelona entdecken", denn auf knapp 50 Seiten werden dort 49 der bedeutenden und auch der eher weniger bekannten Sehenswürdigkeiten Barcelonas vorgestellt (stets mit Adresse, nächstgelegener U-Bahn Station, Öffnungszeiten und Preisen). Ergänzt wurden diese Ziele durch die Tipps für Kauflustige, Genießer, Museumsfreunde usw. die Restaurants, Museen und Geschäfte empfohlen haben. Alle Tipps sind durch ein Nummernsystem leicht im Faltplan wiederzufinden, da zusätzlich immer noch das Planquadrat mitangegeben wird. Ich habe daher einfach auf dem Plan alle für mich wichtigen Ziele markiert und dann Zusammenliegendes zu persönlichen Tagesplänen zusammengefasst.

Ich habe lediglich einen "Fehler" entdeckt bzw. wurde eine angepriesene Führung nur am Wochenende durchgeführt, statt täglich. Das kann sich aber auch seit dem Herausbringen der 6. Auflage geändert haben. Ansonsten haben alle Informationen gepasst und es war leicht sich auf dem Plan zurechtzufinden. Besonders gelungen fand ich die Tipps, dass manche Sehenswürdigkeiten zu bestimmten Zeiten kostenlos zu besichtigen sind. Dieses konnte ich dreimal nutzen. Toll, dass so etwas im Reiseführer aufgeführt wird!

Zu allen Sehenswürdigkeiten gibt es Informationen z.B. über die Entstehung eines Bauwerks oder die aktuelle Bedeutung. Außerdem wurden zahlreiche Farbfotos integriert.

Die Tipps zu den Unterkünften habe ich nicht gelesen, da diese bereits gebucht war. Des Weiteren habe ich die Web-App nicht getestet, da für die Nutzung eine Internetverbindung notwendig ist, die ich in Barcelona nicht hatte. Deshalb kann ich dieses Feature nicht bewerten.

Fazit: Mit diesem Reiseführer habe ich mich perfekt vorbereitet gefühlt meine Reise anzutreten und meine Barcelona-Tage individuell zu planen. Die Auswahl der Sehenswürdigkeiten hat mir sehr gefallen, die Informationen sind in einem leichten Schreibstil festgehalten, es ist einfach diese im Faltplan wiederzufinden und die Angaben zu Adressen, Preisen und Öffnungszeiten stimmten fast zu 100%. Absolut empfehlenswert!


Christkindmord: Kurzthriller
Christkindmord: Kurzthriller
Preis: EUR 0,99

4.0 von 5 Sternen Liebes, schönes, totes Christkind, 31. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Christkindmord: Kurzthriller (Kindle Edition)
Das Christkind mit seinem schönen weißen Gewand, den goldenen Locken und seinen kleinen Flügeln verzaubert so manchen Menschen. Doch ein Junge in Wien ist nicht nur vom Christkind fasziniert, er ist davon besessen, denn nur das Christkind kann seinen geheimsten Wunsch erfüllen. Doch wie soll er das wahre Christkind entdecken, bei all den Fälschungen, die es wagen in der Weihnachtszeit durch die Straßen Wiens zu stolzieren...? Versuch macht klug!

Der Kurzthriller von Claudia Toman hat mich anfangs etwas irritiert. Die Autorin erzeugt eine packende Atmosphäre, aber zunächst konnte ich das Geschehen und den Sinn dahinter nicht packen. Eindringlich berichtet sie aus Sicht des österreichischen Jungen und somit hat die Handlung für mich zuerst keinen Sinn gemacht. Jedoch gelingt es Toman gekonnt den Sinn nach und nach einzustreuen, in dem sich das Geschehen auch auf die Ermittler ausweitet. Am Ende erhält der Leser somit ein stimmiges Gesamtbild, das etwas schockiert, denn trotz der Kürze der Geschichte schildert Toman die Psyche des Jungen sehr intensiv. Leider endet der Roman irgendwie doch offen, was ich etwas schade finde, aber das ist ja persönliche Vorliebe.

Fazit: Nach einem verwirrenden Beginn wird die Geschichte richtig gut, daher nicht vom Anfang abschrecken lassen, sondern bis zum Ende durchhalten. Toman ist es nämlich gelungen eine tolle Idee gekonnt und spannend umzusetzen und auf wenigen Seiten einen gestörten Charaktere auszuarbeiten.


Identität unbekannt: Thriller
Identität unbekannt: Thriller
Preis: EUR 3,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Kind ohne Identität, 31. Dezember 2015
Ein Mord an einem Kind erschüttert selbst hartgesottene Ermittler. Doch ein totes Kind, das scheinbar von niemandem vermisst wird, schockiert zusätzlich. Wie kann es sein, dass das kleine Mädchen nicht einmal eine Vermisstenanzeige wert ist?
Der Fall landet bei der Münchener Kripo, welcher jedoch keine entscheidenden Fortschritte gelingt. Die Kriminalreporterin Claudia Brandes begleitete den Fall von Anfang an. Jedoch laufen ihre Vermutungen in eine andere Richtung, die von der Kripo als Unsinn abgetan werden. Daraufhin versucht sie auf eigene Faust zu ermitteln.

Nach ihrem Thrillerdebüt Engelsschmerz im Midnight Verlag legt Anna Martens nun mit Identität unbekannt nach. Sehr interessant finde ich bei diesem Roman die Protagonistin Claudia Brandes, die Kriminalreporterin ist. Anfangs war ich verwundert, wie sehr sie sich in die Arbeit der Kripo einbrachte bzw. wie intensiv ihre eigenen Ermittlungen stattfanden, dass sie sich mit Zeugen traf und Spuren auf eigene Faust verfolgte. Nach einer kleinen "Recherche" von mir, bin ich jedoch darauf aufmerksam geworden, dass dieses realitätsnah ist und es durchaus diese Art von Journalismus gibt. Ihre Perspektive empfand ich als sehr gelungene Abwechslung zu den üblichen Protagonisten im Spannungsbereich, bei denen es sich meistens um Ermittler der Polizei oder des FBIs handelt.

Anna Schneider, die hinter dem Pseudonym Anna Martens steckt, erzählt eine Geschichte, die viele interessante Themen aufgreift. Sie schafft es außerdem, dass die offenen Fragen erst gegen Ende aufgelöst werden. Auf den letzten Seiten fügt sich dann alles zusammen, was etwas schnell geschieht, und die Geschichte wird zu einem runden "Ganzen".

Fazit: Identität unbekannt hat mich durchgängig gut unterhalten und ich fand die Geschichte spannender als die des Vorgängers. Trotzdem würde ich auch diesen Roman eher dem Krimibereich zuordnen, als dem Thrillergenre. Wer einen nervenaufreibenden Pageturner sucht, wird sicherlich eher enttäuscht werden. Leser, die stattdessen einen Roman mit einer gut ausgefeilten Story, einer interessanten Protagonistin und einer spannenden Auflösung suchen, können jedoch bedenkenlos zugreifen.


Nacht im Central Park: 6 CDs
Nacht im Central Park: 6 CDs
von Guillaume Musso
  Audio CD
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Spannende Geschichte, die den Hörer durch New York treibt, 23. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Nacht im Central Park: 6 CDs (Audio CD)
Ein Blackout nach einer heftigen Party kennen wahrscheinlich viele, aber Alice, eine Polizistin aus Paris, kann sich nicht erinnern gefeiert zu haben. Trotzdem hat sie keine Ahnung, warum sie eines Morgens auf einer Bank im New Yorker Central Park aufwacht, ohne Papiere, aber dafür mit Handschellen an einen ihr unbekannten Mann gefesselt. Erste Spuren deuten an, dass ihre Suche nach einem Serienmörder etwas damit zu tun hat.

"Nacht im Central Park" war mein erster Musso. Irgendwie habe ich den Autor stets mit Liebesromanen in Verbindung gebracht und da diese eher selten meinen Geschmack treffen, habe ich bisher einen Bogen um diese Romane gemacht. Da es nun jedoch nach New York ging, bin ich doch neugierig geworden und Musso hat mich total überrascht. Der Roman war spannend und hat mehr Fragen und Verwirrungen aufgeworfen, als so mancher Krimi. Die Auflösung ist unerwartet und ich kann nicht einschätzen, wie realistisch das Ganze tatsächlich ist, aber bis dahin habe ich mich durchweg gut unterhalten gefühlt und mich ständig gefragt, wie Alice auf die Parkbank in New York gekommen ist.

Die Geschichte wird durch Alice' Augen geschildert. Zum großen Teil spielt die Geschichte im New York der Gegenwart, aber es gibt auch Rückblenden, die nach Paris führen. Torben Kessler spricht dieses Hörbuch und seine Präsentation hat mir sehr gefallen. Er setzt die spannenden Momente des Romans gut um und es ist nicht störend, dass eine männliche Stimme für eine weibliche Protagonistin gewählt wurde.

Fazit: Mein erster Musso hat mich total überrascht. Eine spannende Geschichte mit vielen Irrungen und Wirrungen, die mich wirklich gut unterhalten haben. Ich werde wohl bald wieder etwas von ihm hören oder lesen.


Zwanzig Zeilen Liebe: Roman
Zwanzig Zeilen Liebe: Roman
von Rowan Coleman
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Bewegende Briefe, 21. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Zwanzig Zeilen Liebe: Roman (Broschiert)
Stella schreibt Briefe. Persönliche Zeilen, wichtige Gedanken, letzte Wünsche. Aber es handelt sich dabei nicht um ihre eigenen Briefe. Sie schreibt stattdessen Abschiedsbriefe im Auftrag ihrer Patienten im Hospiz. Normalerweise verschickt sie diese Schreiben erst nach dem Tod des Patienten, doch dann verrät ihr eine im Sterben liegende Frau ihre letzten Worte und Stella weiß, dass der Betroffene ganz in der Nähe wohnt. Soll sie tatsächlich ihr Versprechen brechen und den Brief bereits jetzt zustellen, um die letzten Worte zu überbringen? Was würde das bei der Frau und dem Empfänger des Briefes auslösen? Würde sie damit jemandem helfen oder alles zerstören?

Nach „Einfach unvergesslich“ ist „Zwanzig Zeilen der Liebe“ der zweite Roman von Rowan Coleman, dessen Kapitel aus verschiedenen Perspektiven geschildert werden. Zum einen ist dort Stella, die Nachtkrankenschwester, die sich stets rührend um ihre Patienten kümmert, aber im Privaten selbst mit einem schweren Schicksalsschlag zu kämpfen hat. Zum anderen berichtet Hope, eine junge Patientin im Hospiz, über ihren Alltag und dann wäre da noch Hugh, dessen Geschichte sich erst nach und nach mit allem anderen verknüpft.

Zunächst dachte ich noch, dass der Roman recht wenige dieser Abschiedsbriefe enthalten würde, aber schnell habe ich gemerkt, dass die Geschichte um Stella, Hope und Hugh genug Material bietet, so dass der Roman gar nicht mit Briefen überladen werden muss. Im Gegenteil, so sind es immer wieder kleine Highlights, die die Handlung perfekt abrunden und mir mehrfach Tränen beschert haben, denn für empathische Menschen ist es sein sehr ergreifendes Buch.

Fazit: Obwohl sich der Roman viel ums Sterben, um verpasste Erlebnisse oder Bereutes dreht, ist es trotzdem eine lebensbejahende Geschichte und zum Teil humorvoll geschrieben. Eine schöne Mischung, die berührt, aber nicht erdrückt.


New York Christmas: Rezepte und Geschichten
New York Christmas: Rezepte und Geschichten
von Lisa Nieschlag
  Gebundene Ausgabe

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kulinarisches Weihnachten im New York Style für zu Hause!, 5. Dezember 2015
New York und Weihnachten. Diese Thematik schreit einfach nach mir und deshalb konnte ich natürlich auch an diesem Buch nicht vorbei gehen. Allein das Cover hat es mir schon angetan.
New York, eh eine Stadt in der ich mich total wohlfühle, erhält zur Weihnachtszeit ein ganz besonderes Flair. Die Metropole wirkt entspannter, ruhiger, besinnlicher und durch all die Lichter kann man schnell in Verzückung geraten.
Dieses Buch bietet über 50 Rezepte, mit denen man sich Christmas im New York Style nach Hause holen kann.

Inhalt:
Dieses Buch ist eine Mischung aus Koch-/Backbuch und Bildband. Neben über 50 leckeren Rezepten gibt es viele winterliche Fotos, die Lust aufs verschneite New York machen bzw. Erinnerungen bei all denen wecken, die es bereits einmal erlebt haben. Garniert wird dieses mit drei Geschichten und zwei Liedertexten.
Das Vorwort verrät übrigens, dass die Rezepte bei den Zucker- und Buttermengen an den europäischen Geschmack angepasst wurden.

Die Rezepte:
Das Buch besteht aus folgenden 5 Kategorien:
- Christmas Baking (9x Cookies, Sweets & Brownies)
- Winter Brunch (11x Pancakes, Bread & Bagels)
- Happy Holidays (9x Burger, Soul Food & Cakes)
- Christmas Dinner (12x Starters, Main Dishes & Desserts)
- New Year’s Eve (13x Appetizer, Popcorn & Drinks)

Diese Einteilung finde ich sehr gelungen. Des Weiteren gibt es viele Rezepte, die einfach "Amerika" schreien, so typisch sind sie für die USA, da wären z.B. Bagels, Cornbread Muffins, Cinnamon Rolls, Apple Pie mit Walnüssen und Cranberrys, Pumpkin Pie oder Süßkartoffel-Chips. Auch das Kultgetränk "Eggnog" fehlt natürlich nicht. Bei Mac & Cheese und Spaghetti mit Meat Balls fehlt mir zwar der weihnachtliche Aspekt, aber sie sind immerhin weit verbreitet in den USA.

Aufmachung:
Das großformatige Kochbuch ist eine gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag und Lesebändchen. Die Seiten fühlen sich recht stabil an und das Buch hinterlässt einen sehr ansprechenden, hochwertigen Eindruck.
Pro Rezept wurde eine Doppelseite gestaltet. Auf einer Seite steht der Name des Rezeptes mit einer kurzen Anekdote dazu. Danach folgen Zutatenliste und Zubereitungsanleitung. Auf der anderen Seite sieht man dann das Resultat des Backens bzw. Kochens - stets sehr ansprechend in Szene gesetzt. Allein bei den Fotos verliert man sich bereits in einem weihnachtlichen Gefühl.

Die Back-/Kochanleitungen sind einfach gehalten und erklären alles Schritt für Schritt. So kann eigentlich nichts mehr schieflaufen.

Fazit:
Was für ein wunderschönes Buch für alle, die in der Winter-/Weihnachtszeit kulinarisch in die Metropole New York abtauchen möchten. Die Rezepte lassen keine Wünsche offen, sind einfach nach zu kochen bzw. backen und allein durchs Blättern im Buch wird einem schon weihnachtlich ums Herz. Perfekt!


Zerschunden
Zerschunden
von Michael Tsokos
  Audio CD
Preis: EUR 12,99

4.0 von 5 Sternen Auftakt der True-Crime-Thriller um authentische Fälle, 30. November 2015
Rezension bezieht sich auf: Zerschunden (Audio CD)
Rechtsmediziner Dr. Fred Abel wird zu einem Mordfall gerufen, bei dem der Täter eine ganz besondere Signatur hinterlassen hat. Schnell wird ein ehemaliger Freund von ihm verdächtigt, dem er eine solch‘ brutale Tat nie zugetraut hätte. Doch dann wird eine weitere Frau getötet, dieses Mal nicht in Berlin, sondern in London. Die Signatur ist identisch und Abel ist sich sicher, dass das Morden weitergehen wird und er es mit einem Serienkiller zu tun hat.

„Zerschunden“ ist der erste Roman der neuen True-Crime-Thriller-Serie, bei der Michael Tsokos, der Leiter des Instituts für Rechtsmedizin der Berliner Charité, und Andreas Gössling authentische Fälle und realitätsnahe Ermittlungen in spannende Unterhaltungsliteratur packen. Auf der Lesereise hat Tsokos erzählt, dass ca. 80% des Romans auf Tatsachen beruhen, somit kann tatsächlich von „True-Crime“ gesprochen werden. Die Einblicke in die Rechtsmedizin und ins Profiling haben mir sehr gefallen, besonders unter dem Aspekt, dass es sich um einen authentischen Fall handelt.

Beim dem Hörbuch handelt es sich um eine bearbeitete Fassung, daher kann ich nur auf diesen Inhalt Bezug nehmen. Der Schreibstil hat mir gut gefallen und ist durchweg flüssig. Es ist dem Autorenduo gelungen aus einem Tatsachenbericht einen Unterhaltungsroman zu schreiben. Der ausgewählte Fall ist interessant und bedient sich eines sehr gewalttätigen Killers. Für einen Thriller gab es für mich zu wenig Spannung und Nervenkitzel. Da ich mich jedoch eher auf Rechtsmedizinisches und aufs Profiling gefreut habe, hat mich dieses nicht sonderlich gestört. Simon Jägers Stimme passt perfekt zu diesem Hörbuch. Der deutschen Synchronstimme von Matt Damon habe ich sehr gerne gelauscht und ich hoffe, dass er auch bei der Fortsetzung wieder dabei sein wird.

Fazit: Tsokos hat einen spannenden Fall aus seiner Arbeitswelt für den Auftakt der True-Crime- Reihe ausgewählt, welcher von Simon Jäger sehr gelungen vorgelesen wird. Ein flüssiger Schreibstil sowie interessante Einblicke in die Rechtsmedizin und das Profiling trösten darüber hinweg, dass der Fall zwar interessant ist, aber nicht so spannend aufbereitet wurde, wie ich es mir für einen Thriller wünsche. Ich freue mich aber schon jetzt auf die Fortsetzung „Zersetzt“, die im April 2016 erscheinen wird.


TinkSky 62 weihnachtliche Fotorequisiten & Fotoaccessoires für stimmungsvolle & witzige Bilder zur Weihnachtszeit, die sich auch hervorragend als dekoratives Element eignen
TinkSky 62 weihnachtliche Fotorequisiten & Fotoaccessoires für stimmungsvolle & witzige Bilder zur Weihnachtszeit, die sich auch hervorragend als dekoratives Element eignen
Wird angeboten von PixnorStore
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolle weihnachtliche Fotorequisiten, 28. November 2015
Solche Fotorequisiten habe ich schon öfters auf Partys gesehen, allerdings noch nie in einer weihnachtlichen Edition.

Da die Fotos mit diesen Accessoires eigentlich immer toll werden, habe ich mir dieses Set für die Festtage gekauft. Es kommt im Set bestehend auf 62 Motiven, die man heraustrennen muss, den dazu gehören Stäben und doppelseitige Klebevorrichtungen, welche sehr gut halten, obwohl ich vorab Bedenken hatte.
Die Motive bestehen z.B. aus verschiedenen Bärten, Brillen, Schleifen und Lippen und dann aus weihnachtlichen Kopfbedeckungen, Schlitten, kerze, Tannenbaum, Weihnachtskugel usw.
Die Artikel lassen sich leicht "zusammen bauen", haben eine tolle Qualität und werden für schöne Fotos sorgen.

Empfehlenswert!


Kriminelle Weihnachten: auf den Nordseeinseln
Kriminelle Weihnachten: auf den Nordseeinseln
von Ella Theiss
  Broschiert
Preis: EUR 12,90

3.0 von 5 Sternen Weihnachtsanthologie, die nur ein paar Highlights hat, 15. November 2015
Das Weihnachtsfest auf einer Nordseeinsel zu verbringen, klingt sehr verlockend und ruhig. Jedoch nur für unerfahrene Touristen, denn die Einheimischen wissen, dass es auf den Inseln ganz anders zugeht.

Genau davon berichten die folgenden AutorInnen in 17 Kurzgeschichten: Klaus-Peter Wolf, Fenna Williams, Claudia Schmid, Jobst Schlennstedt, Regina Schleheck, Lotte Minck, Gudrun Lerchbaum, Bernd Köstering, Regine Kölpin, Ria Klug, Thomas Kastura, Norbert Horst, Anke Gebert, Jürgen Ehlers, Wilfried Eggers, Sina Beerwald und Ulrike Barow.

Die Geschichten im Einzelnen:

Die Helgoländer Weihnachtsgesellschaft - Wilfried Eggers (Helgoland)
Lässt hinter die angeblich heile Welt von Helgoland blicken, aber dann verläuft die Idee im Sande. Die Geschichte ist nichtssagend und für mich noch nicht zu Ende erzählt.

Rien ne va plus - Norbert Horst (Föhr)
Viele Perspektiven und Personen, fast schon zu viele. Interessante Verknüpfung der Handlungsstränge um Diebe, Mörder und Betrüger, aber das Ende war unbefriedigend.

Keine Tafelrunde auf Hooge - Ria Klug (Hooge)
Viele Anspielungen auf den Roman 'Die Nebel von Avalon', den ich nicht kenne. Daher hatte ich leider nicht so viel Spaß beim Lesen der Geschichte um einen angeblichen Greenpeace-Aktivistin und eine junge Frau, die ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr in der Schutzstation Wattenmeer ableistet.

Die entführte Maria -Bernd Köstering (Sylt)
Zwei Einführungen, deren Zusammenführung etwas holprig ist.

Die Fuge - Gudrun Lerchbaum (Amrum)
Ein Wiedersehen zwischen Vater und Tochter auf der Insel Amrum, das leider nicht von langer Dauer ist. Die Geschichte spielt mit der Zeit, aber auch hier ist die Handlung zu kurz gehalten.

Alle Jahre (nie) wieder - Sina Beerwald (Sylt)
Eine Geschichte über die erdrückende Fürsorge einer Mutter, die ihren Sohn samt Schwiegertochter in den Tod ... äh ... Wahnsinn treibt. Mir hat sehr gefallen, dass diese Story eine Menge Humor enthält.

Alle Neune auf Norderney - Thomas Kastura (Norderney)
Tödliches Kegeltreffen auf Norderney. Hat interessant begonnen, endete aber komplett vorhersehbar.

Strandkorb 7007, mit der Lizenz zum Sterben - Fenna Williams (Juist)
Von alten Traditionen kann man sich schlecht trennen, auch wenn manche verhängnisvoll enden. Zwischendurch eine Überraschung, anschließend aber vorhersehbar.

Der Weihnachtsretter - Ulrike Barow (Baltum)
Nicht jeder unfreiwilliger Weihnachtsretter wird belohnt. Ganz nette Idee, aber die Umsetzung hätte spannender sein können.

Nicht ohhe meinen Papa - Claudia Schmid (Spiekeroog)
Auch wenn Papa der Beste ist, muss sich eine Tochter manchmal selbst zu helfen wissen. Gute Geschichte, sinnvoll aufgebaut und passendem Ende.

Weihnachten bei Oma - Regine Kölpin (Langeroog)
Eine schön kriminelle Weihnachtsgeschichte, die zeigt, dass man weihnachtliche Traditionen nicht gegen den Willen aller brechen sollte. Es könnte tödlich enden.

Time to say goodbye - Anke Gebert (Juist)
Man trifft sich immer zwei Mal im Leben und manchmal beherrschen beim zweiten Treffen die Rachegefühle das Handeln. Die Idee der Kurzgeschichte fand ich interessant und ich wurde gut unterhalten.

Stille - Lotte Minck (Spiekeroog)
Trautes Heim, Glück allein kann man dazu nur sagen :) Bei der Darstellung der wortkargen Norddeutschen musste ich schmunzeln, aber so sind wir nun eben manchmal. Gelungene Geschichte.

Moppe oder Kloppe - Regina Schleheck (Borkum)
Seltsame Bräuche können so manches Leben fordern. Ob es diese Tradition tatsächlich gibt, habe ich nicht überprüft, aber sie bietet eine interessante Idee für eine Kurzgeschichte und den Tod einer Figur.

Das letzte große Ding - Jobst Schlennstedt (Langeoog)
Zwei Männer wollen noch einmal ein großes Ding drehen. Endlich mal eine überraschende Wendung, die mir auch noch sehr gut gefallen hat.

Ein Steuerfahnder - Jürgen Ehlers (Wangerooge)
Steuerfahnder sind auch auf Wangerooge nicht beliebt. Ein Geschichte, bei dem der Autor dem Leser ganz schön viel 'Dumm Tüch' erzählt :)

Weihnachten auf dem Festland:Warnung - Klaus-Peter Wolf (Norden)
Tolle Idee um einen Grinch und seine Rache an nicht rechtschaffenden Menschen. Lässt sich gut lesen und ist ein interessanter Grundgedanke

Das Buch endet mit den Autorenvorstellungen, bei der über jeden Autor ein paar Zeilen erzählt werden.

Fazit: Nach der Hälfte der Geschichten war diese Anthologie für mich kein Weihnachtshighlight. Ich erwarte von Kurzgeschichten, dass mich am Ende etwas Überraschendes erwartet oder es etwas anderes Besonderes gibt. Dabei haben mich die meisten Geschichten leider enttäuscht. In der zweiten Hälfte haben mir im Großen und Ganzen die Erzählungen und deren Grundideen immerhin besser gefallen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20